Kurz notiert: „Greyhound“-Erfolg lässt Apple Strategie von TV+ überdenken, Karten-App fordert zur Quarantäne auf

Erfolg von „Greyhound“ könnte für Strategiewechsel bei TV+ sorgen
Apple erwägt auf absehbare Zeit einen Strategiewechsel beim eigenen Streamingservice TV+. Nach dem erfolgreichen Start des ursprünglich als Kino-Blockbuster angelegten Weltkriegsdramas „Greyhound“ mit Oscarpreisträger Tom Hanks in der Hauptrolle erwägt das Unternehmen, regelmäßig Filme über den Streamingdienst bereitzustellen, so ein Bericht. Denkbar wären beispielsweise ein Dutzend neuer prestigeträchtiger Filme pro Jahr, wobei Apple bei der Veröffentlichung auf einen Monatszyklus setzen könnte. An einem bestimmten Tag jedes Monats würde in dem Fall ein neuer Film starten.


Zwei bis vier der Filme sollen von ähnlichem Kaliber wie „Greyhound“ sein. Apple befindet sich zu diesem Zweck momentan auf Einkaufstour in den Hollywoodstudios, so der Bericht. Im Mai deutete ein anderer Bericht bereits eine mögliche Planänderung bei Apple TV+ an. Demzufolge verhandelt Apple mit mehreren Studios, um Serien zu lizenzieren. Statt nur auf Eigenproduktion möchte Apple zukünftig demzufolge mehr und mehr Drittanbieter-Inhalte hinzukaufen, und die Quantität und Qualität des eigenen Angebots zu erhöhen – und so besser gegen Netflix und Co. gerüstet zu sein.


Apple-Karten empfiehlt Hausaufenthalt nach internationalen Reisen
Apple hat mit dem ExposureNotification-Framework die Grundlage für jegliche Corona-Tracing-Apps auf dem iPhone geschaffen. Das Unternehmen aus Cupertino verwendet zudem andere Features, um Nutzer auf die Corona-Pandemie und den sich daraus ergebenden gesundheitsverantwortlichen Verhaltensweisen aufmerksam zu machen. Apples Karten-App beispielsweise zeigt inzwischen Warnhinweise bei Anwendern an, die kürzlich auf einem Flughafen waren oder wenn es vom Bewegungsprofil her sonstige Anzeichen für eine internationale Reise gab.


Quelle: Twitter

Kyle Seth Gray veröffentlichte einen entsprechenden Screenshot via Twitter. Anwender der Karten-App werden im Falle einer kürzlichen internationalen Reise dazu aufgefordert, zuhause zu bleiben und 14 Tage lang besonders auf die eigene Gesundheit und etwaige Corona-Symptome zu achten. Die Mitteilung enthält zudem einen Link zur US-Behörde „Centers for Disease Control and Prevention“. Falls Apple die Meldung auch in anderen Ländern einblendet, wird der Link höchstwahrscheinlich gegen die jeweils zuständige Behörde des Landes ausgetauscht.

Kommentare

jeti
jeti27.07.20 10:42
Wie wäre es mal mit einer deutschen Tonspur für Greyhound.
Trailer ist in deutsch warum nicht der Film?
0
AndreasDV27.07.20 10:47
jeti
Wie wäre es mal mit einer deutschen Tonspur für Greyhound.
Trailer ist in deutsch warum nicht der Film?

Der Film ist doch schon auf deutsch
+4
jeti
jeti27.07.20 10:52
AndreasDV
jeti
Wie wäre es mal mit einer deutschen Tonspur für Greyhound.
Trailer ist in deutsch warum nicht der Film?
Der Film ist doch schon auf deutsch

Oh, danke für den Hinweis.
Am Freitag war deutsch lediglich als Untertitel verfügbar,
dann ist die entsprechende Synchronisation nachgereicht worden.

Info zur fehlenden deutschen Tonspur:
0
bergdoktor27.07.20 10:55
Überfälliger Strategiewechsel. Aber dann bitte gleich konsequent den ganzen Katalog an Leihfilmen mit integrieren. Ist sicher schwierig mit den Rechten, aber nur so würde AppleTV+ für mich Sinn machen. Dafür können sie dann gerne Filme leihen einstellen. Preislich eh vollkommen überzogen.
+2
MLOS27.07.20 10:57
Das einzige, was noch fehlt, ist die deutsche Audiodeskription. Diese funktioniert bis jetzt auch nur im Trailer.
+1
jeti
jeti27.07.20 11:06
MLOS
Das einzige, was noch fehlt, ist die deutsche Audiodeskription. Diese funktioniert bis jetzt auch nur im Trailer.

jeti
AndreasDV
jeti
Wie wäre es mal mit einer deutschen Tonspur für Greyhound.
Trailer ist in deutsch warum nicht der Film?
Der Film ist doch schon auf deutsch

Oh, danke für den Hinweis.
Am Freitag war deutsch lediglich als Untertitel verfügbar,
dann ist die entsprechende Synchronisation nachgereicht worden.

Info zur fehlenden deutschen Tonspur:
+1
Crypsis8627.07.20 11:18
Das ist der einzig richtige Weg. Man muss dem Kunden das Gefühl geben, für 5€/Monat erhält er einen Gegenwert. Bei Netflix habe ich den momentan, Prime läuft halt so mit. Da gibts ab und zu auch mal was neues/nettes, was man sich anschauen kann. Wenn Apple hier auf Filetstücke setzt und nicht jeden Mist einkauft wie Netflix, kann das durchaus noch was werden, auch wenn der Markt halt extrem hart ist. In den USA gibts ja noch mehr Konkurrenz als in Europa, da braucht man schon gute Argumente..
+1
beanchen27.07.20 11:21
jeti
Info zur fehlenden deutschen Tonspur:
Das ist keine Info, das ist einfach nur blödes Gelaber.
Die wirkliche Info (ohne Quelle), im Moment hängen viele Synchronisierungen wegen der Corona-Auflagen hinterher. Das hat mit Apple nur soviel zu tun, als dass auch sie darauf angewiesen sind.
+3
Lailaps
Lailaps27.07.20 11:34
Crypsis86
Das ist der einzig richtige Weg. Man muss dem Kunden das Gefühl geben, für 5€/Monat erhält er einen Gegenwert. Bei Netflix habe ich den momentan, Prime läuft halt so mit. Da gibts ab und zu auch mal was neues/nettes, was man sich anschauen kann. Wenn Apple hier auf Filetstücke setzt und nicht jeden Mist einkauft wie Netflix, kann das durchaus noch was werden, auch wenn der Markt halt extrem hart ist. In den USA gibts ja noch mehr Konkurrenz als in Europa, da braucht man schon gute Argumente..

Wieviele Euro gibst du denn für die ganzen „Kanäle“ pro Monat aus und vor allem, hat dein Tag mehr als 24 Stunden um alles zu nutzen?
„Wat mutt, dat mutt - oder die spinnen die Römer“
0
gegy
gegy27.07.20 13:54
jeti

Info zur fehlenden deutschen Tonspur:

Alter Schwede, der Artikel hinter dem Link liest sich, als ob ihn ein 6 jähriger geschrieben hat.
+6
marcel15127.07.20 16:16
jeti
AndreasDV
jeti
Wie wäre es mal mit einer deutschen Tonspur für Greyhound.
Trailer ist in deutsch warum nicht der Film?
Der Film ist doch schon auf deutsch

Oh, danke für den Hinweis.
Am Freitag war deutsch lediglich als Untertitel verfügbar,
dann ist die entsprechende Synchronisation nachgereicht worden.

Info zur fehlenden deutschen Tonspur:
Jap habe ihn gestern auf deutsch geschaut. Nur die Synchronstimme von Tom Hanks passt leider nicht. Hätte ihn so lieber auf Englisch geschaut, aber das Englisch der Freundin reicht dafür nicht aus.
0
coin_op27.07.20 20:52
Bitte ein Spin-off von Grimm Dann wär i dabei
+1
Siganomas
Siganomas27.07.20 21:48
Ich fand „Greyhound“ eher lahm...
U-Boot steuerbord, U-Boot backbord, U-Boot taucht ab, U-Boot taucht auf. Schießen, zurückschießen - fertig!

Ein bisschen mehr Inhalt wäre ja ganz nett gewesen.

Aber die Idee, jeden Monat einen „Kinofilm“ zu bringen fände ich gut!
Ich werde mich diesem verbrecherischen Missbrauch nicht beugen.
+2
Scrubelicious28.07.20 12:54
Siganomas
Ich fand „Greyhound“ eher lahm...
U-Boot steuerbord, U-Boot backbord, U-Boot taucht ab, U-Boot taucht auf. Schießen, zurückschießen - fertig!

Ein bisschen mehr Inhalt wäre ja ganz nett gewesen.

Aber die Idee, jeden Monat einen „Kinofilm“ zu bringen fände ich gut!
Nun, es ist ein historischer Film über die Marine.
Don't believe everything on the internet!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.