Kurz: Apple verkauft Uralt-iPods mit iOS 9 +++ Smartphones von Samsung und Xiaomi künftig ohne Ladegerät

Generalüberholt: iPod touch und iPad mini aus den Jahren 2012 und 2013
Apples Refurbished-Store ist eine gute Anlaufstelle für preissensible Kunden: Die Geräte, die der Konzern dort zur Verfügung stellt, sind zwar nicht mehr neu – aber so gut aufbereitet (und mit einem neuen Gehäuse sowie Akku versehen), dass sie keinesfalls an Gebrauchtgeräte erinnern. Käufer dürfen sich aber nicht das aktuelle Modell eines Produkts erwarten – wenngleich im Refurbished Store üblicherweise keine Baureihen zu kaufen sind, die bereits mehrere Jahre auf dem Buckel haben. Ausnahmen bestätigen aber die Regel: So überrascht Cupertino aktuell im US-Refurbished-Store mit dem iPod Touch der fünften Generation (siehe ): Das Gerät ist mittlerweile acht Jahre alt, steht in seiner weißen/silbernen Ausführung mit 32 GB Speicher zum Kauf bereit und ist nicht gerade ein Schnäppchen – Apple verlangt 129 US-Dollar für den MP3-Player.


Zwischenzeitlich waren auch andere Varianten mit mehr Speicher verfügbar. Mit Bluetooth 4.0, dem A5-Prozessor und iOS 9 als höchstmöglichen Software-Stand gilt der MP3-Player gemeinhin als ziemlich antiquiert – umso bemerkenswerter ist es, dass Apple dieses Modell als generalüberholtes Gerät anbietet: Mittlerweile verfügen aktuelle Geräte über iOS 14. Apples Angebot ist also entweder ein Versehen – oder außerordentlich dreist: Die Hard- und Software des iPods sind hoffnungslos veraltet. Ebenfalls kurios: Das iPad mini 2, welches 2013 auf den Markt kam, lässt sich mit 128 GB in der Cellular-Version ordern – und kostet trotz der altbackenen Ausstattung noch immer satte 379 Dollar.


Nun auch Xiaomi: Smartphones zukünftig ohne Ladegerät
Apple scheint einmal mehr Trendsetter zu sein – dabei geht es um den Wegfall des Ladegeräts bei aktuellen Smartphones. Was sich bei Samsung bereits abzeichnete, wird nun auch von Xiaomi realisiert: Das chinesische Unternehmen, das mittlerweile über höhere Marktanteile als Apple verfügt (siehe ), bestätigte diese Entscheidung nun gegenüber Weibo. Xiaomis Argumentation ähnelt jener Apples: Man wolle sich um den Umweltschutz kümmern, so das Unternehmen. Sowohl Samsung auch auch Xiaomi reagierten auf Apples Ankündigung, fortan auf ein Ladegerät im Lieferumfang zu verzichten, mit Spott und Häme: Wenige Monate später schlagen beide Unternehmen den gleichen Weg wie Apple ein.

Kommentare

MLOS28.12.20 14:46
Oh cool, mit der ersten UI-Version der Apple Music-App😉
+2
darkdickfire
darkdickfire28.12.20 15:33
Liegen dem iPod wenigstens auch ein paar Sicherheitslücken bei?
+3
alephnull
alephnull28.12.20 16:22
darkdickfire
Liegen dem iPod wenigstens auch ein paar Sicherheitslücken bei?

Nee, die müssen extra hinzugekauft werden.😎
+3
Da_Andy_FFM28.12.20 16:31
Ladegerät = das neue Gadget um noch mehr Kohle aus den Taschen zu ziehen, da die Geräte sicher nicht billiger werden und viele Leute nur alte Ladegeräte haben die, mit Glück, 15-20W liefern und oft keine Schnellladefunktion haben. Da haben sie aber schnell gelernt (gerade Samsung hat sich doch mit der Werbung lustig gemacht), dass man damit noch mehr Kohle aus den Kunden ziehen kann.

Ich werde von keinem Smartphonehersteller ein Ladegerät kaufen, alleine aus Prinzip, dann lieber einem Dritthersteller das Geld geben und das Ladegerät so kaufen, dass man damit nicht nur Smartphone, sondern auch gleich die neuen Notebooks usw. laden kann oder einfach, wenn möglich, das Ladegerät vom Notebook usw. nutzen.
+3
Göbbi28.12.20 17:20
Na ganz so genau scheint Apple das nicht zunehmen, Anfang Nov. zwei neue SE gekauft und siehe da in jeder Verpackung ein Ladegerät.
+2
Fuji_X28.12.20 17:52
... dann waren deine SE 2020 noch etwas älterer Lagerbestand, die ganz Neuen haben kein Ladegerät mehr.
+1
andreasm28.12.20 20:13
Göbbi
Na ganz so genau scheint Apple das nicht zunehmen, Anfang Nov. zwei neue SE gekauft und siehe da in jeder Verpackung ein Ladegerät.
Meines von Mitte Dezember hatte kein Ladegerät mehr

Zum alten iPod noch eine kleine Anekdote meinerseits: kurz vor Weihnachten 2019 war ich im Werksverkauf eines örtlichen Modellbahnherstellers und staunte nicht schlecht im Regal einen nagelneuen Steuerwagen zu finden, dessen Produktion 2002 ausgelaufen war. Keine Ahnung in welchem Lagerwinkel der beim entrümpeln gefunden wurde Er hat dann übrigens auch ein neues Zuhause bei mir gefunden
+1
Pymax
Pymax28.12.20 20:26
Irgendwann habe ich mich sogar von meinem LCII getrennt. Apple ist nix für Nostalgie.
+1
piik
piik29.12.20 11:18
Wenn das die Autohersteller mitbekommen, freuen sich die Reifenhändler...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.