Kuo: Warum die iPhone-Verkäufe um zehn Prozent zulegen werden

Im letzten Quartal dieses Jahres kann Apple den Absatz von iPhones im Vergleich zum Vergleichszeitraum 2018 deutlich steigern. Noch erfolgreicher wird das kalifornische Unternehmen im ersten Quartal 2020 sein. Das zumindest sagt der Analyst Ming-Chi Kuo voraus.


40 Millionen iPhone 11 Pro (Max)
Der für das chinesische Investment-Unternehmen TF Securities tätige Analyst rechnet damit, dass Apple von Oktober bis Dezember dieses Jahres weltweit zwischen 70 und 75 Millionen iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max absetzen wird. Allein rund 40 Millionen davon sollen auf die Flaggschiffe entfallen. Im Vergleich zu iPhone XS und XS Max, von denen Kuo zufolge im gleichen Zeitraum des Vorjahres 43 Millionen Exemplare verkauft wurde, wäre das ein Rückgang um drei Millionen. Diesen begründet der Analyst mit gewissen Engpässen in der Lieferkette, die vor allem logistischer Natur sein sollen.

iPhone 11 schlägt iPhone XR
Das iPhone 11 hingegen wird sich laut der Analyse bis Ende dieses Jahres besser absetzen lassen als das Vorgängermodell, Kuo rechnet mit 37 bis 40 Millionen Einheiten. Das iPhone XR kam im letzten Quartal 2018 auf 25 Millionen verkaufte Exemplare. Die stärkere Nachfrage seitens der Kunden begründet der Analyst mit dem niedrigeren Preis des neuen Modells. Darüber hinaus erschien das iPhone XR erst Ende Oktober 2018, so dass der Verkaufszeitraum bis zum Ende des Jahres deutlich kürzer war.

Sorgt das iPhone SE 2 für weiteren Anschub?
Im ersten Quartal des kommenden Jahres sollen die iPhone-Verkäufe sich insgesamt weiter positiv entwickeln. Kuo rechnet mit einem Anstieg um zehn Prozent im Vergleich zu Januar bis März 2019. Für Aufwind dürfte einerseits die weiter steigende Nachfrage nach dem iPhone 11 (Pro) sorgen, da viele Nutzer ihre älteren Geräte ersetzen werden. Zudem geht der in aller Regel gut informierte Analyst fest davon aus, dass Apple in den ersten Wochen des kommenden Jahres ein iPhone SE 2 präsentiert, welches insbesondere wegen seines günstigen Preises für deutlich steigende Absatzzahlen sorgen soll.

Kommentare

MadMaxx07.10.19 11:47
Sofern es kommen möge: die Allermeisten kaufen ein wie immer geartetes SE wegen der Form und NICHT wegen des Preises.
Ein SE muss klein und nicht billig sein!
+3
subjore07.10.19 12:06
MadMaxx
Sofern es kommen möge: die Allermeisten kaufen ein wie immer geartetes SE wegen der Form und NICHT wegen des Preises.
Ein SE muss klein und nicht billig sein!

Wobei das bezieht sich nur auf den Westen. In Indien ist das Hauptproblem beim Absatz der Preis.

Aber ich würde mir auch wünschen, wenn das iPhone 11 einfach regulär einen kleinen Bruder bekommen würde. Ab nächstem Jahr könnten sie im September noch ein Gerät mehr vorstellen.
Ich finde das iPhone 11 zwar ganz ansprechend aber zu groß. Da das 11 kleiner ist das das Pro Max, sollte die kleine Version vom 11er kleiner sein als das Pro. Deshalb hoffe ich dass nächstes Jahr der Nachfolger vom 11 das gleich große 12 Max wird.
+1
pünktchen
pünktchen07.10.19 12:07
Nichts gegen günstigere iPhones aber im Moment bekommt man ein iPhone 6s oder 7 günstiger als ein SE. Ein 6s plus kostet etwa gleich viel. Der Preis spricht eher nicht für das SE, es ist allein die Grösse.
+3
DanAm
DanAm07.10.19 12:14
Ich hoffe sehr auf flache Seitenränder. Das wäre für mich das allerwichtigste.
+1
pünktchen
pünktchen07.10.19 12:38
subjore
In Indien ist das Hauptproblem beim Absatz der Preis.

Ich hab mal nachgeschaut. In Indien ist das SE zwar noch einen Tick billiger, aber dank weniger Speicher auch nicht wirklich günstiger als die grösseren Modelle:

SE 16 GB ab 20t Rupien = 260 €
6s 32 GB ab 23t = 300 €
0
Hot Mac
Hot Mac07.10.19 12:42
Kuo ist das Orakel.
Ich freue mich auf ein SE 2.
Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich das Warten auch gelohnt haben wird.
+1
teorema67
teorema6707.10.19 13:19
Hot Mac
Kuo ist das Orakel.

Der war gut
Printer Margins for the Homeless
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU07.10.19 13:33
MadMaxx
Sofern es kommen möge: die Allermeisten kaufen ein wie immer geartetes SE wegen der Form und NICHT wegen des Preises.
Ein SE muss klein und nicht billig sein!
Die Aussage ein iPhone wegen der Form zu kaufen halte ich doch sehr gewagt. Die meisten machen eh eine gewissen Schutz drumrum. Da isses vollkommen egal wie die Form aussieht, oder?
Außerdem finde ich persönlich die „Form“ des SE bei weitem besser als alles was danach kam. Getoppt wird das nur noch vom Handschmeichler 3GS.
Und ein SE2 muss „preiswert“ sein im Verhältnis zu den teueren.
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
-2
BarbedAndTanged07.10.19 14:41
Cliff the DAU
MadMaxx
Sofern es kommen möge: die Allermeisten kaufen ein wie immer geartetes SE wegen der Form und NICHT wegen des Preises.
Ein SE muss klein und nicht billig sein!
Die Aussage ein iPhone wegen der Form zu kaufen halte ich doch sehr gewagt. Die meisten machen eh eine gewissen Schutz drumrum. Da isses vollkommen egal wie die Form aussieht, oder?
Außerdem finde ich persönlich die „Form“ des SE bei weitem besser als alles was danach kam. Getoppt wird das nur noch vom Handschmeichler 3GS.
Und ein SE2 muss „preiswert“ sein im Verhältnis zu den teueren.

Form = Grösse (zumindest in diesem Fall)
+1
CJuser07.10.19 16:42
Das SE 2 wird das günstigste iPhone im Programm sein... aber eben mit 4,7 Zoll Display und Touch ID. Und vermutlich wird es im Endeffekt kaum größer sein, als das 2020 erwartete 5,42 Zoll Gerät. Ich halte es für ausgeschlossen, dass ein iPhone in der Größe des SE (1) mit neuem vollflächigen Display erscheinen wird. Eher wird das SE (1) in alter Form mit neuem Chip aufgewärmt oder die Watch bekommt eine Telefonfunktion.
+1
tobias.reichert07.10.19 18:49
Hat die Watch doch schon.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.