Kölner Apple Store möglicherweise in der Schildergasse

Wie Express meldet, hat die Mayersche Buchhandlung am Wochenende überraschend die Räumung des Standortes an der Schildergasse durchgeführt. Als Grund wird ein anonymer Mietinteressent genannt, der den Standort übernehmen will. Aufgrund dieser ungewöhnlichen Geheimhaltung gibt es nun plausible Spekulationen, dass möglicherweise Apple die Räumlichkeiten übernimmt. Schon seit einiger Zeit sucht Apple für ein geplantes Ladengeschäft in Köln qualifizierte Mitarbeiter. Bisher war man allerdings davon ausgegangen, dass Apple im Rhein-Center in Weiden sein erstes Ladengeschäft eröffnen wird. Der ehemalige Standort der Mayersche Buchhandlung verfügt jedoch bereits über eine für Apple passende große Glasfassade, sodass die Umbauarbeiten für den Apple Store verhältnismäßig schnell abgeschlossen wären. Ob es wirklich dazu kommt, könnte sich schon in den kommenden Tagen zeigen, wenn die Fassade in das typische Schwarz gehüllt wird. In diesem Fall ist es sogar gut möglich, dass Apple wie schon in Hamburg auch in Köln kurz hintereinander zwei Ladengeschäfte eröffnen wird - im Rhein-Center und in der Schildergasse.

Weiterführende Links:

Kommentare

nowMAC16.07.12 14:06
Stand heute davor. Ist wirklich wie gemacht für einen Apple-Store! Wenn er dort rein geht, wird es bestimmt der größte in Deutschland - der Laden ist riesig!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
0
Schmauch16.07.12 14:22
Der Store wäre nur so lange der größte in Deutschland, bis das Ladenlokal in Düsseldorf seine Pforten öffnet. Aber bis dahin sei es den Kölnern gegönnt - man hat dort schließlich sonst nicht viel, worauf man stolz sein könnte. Und der Store in Oberhausen würde endlich mal entlastet.
0
Deepdragon16.07.12 14:23
Ich frag mich, ob Apple da auch Geld fließen lassen hat, denn warum sollte eine Buchhandlung einfach so ihrem Laden räumen nur weil Apple sie lieb darum bittet? Also ich kenne jetzt keine Umstände, aber aus der News lese ich heraus, dass Apple dort schon gute Überzeugungsarbeit geleistet hat. Oder wollte die Buchhandlung sowieso ausziehen?
0
GER-MTN
GER-MTN16.07.12 14:46
Die Mayersche als Standort finde ich blöd - da hat man dann genau dasselbe (überfüllte) Publikum wie im Apple Store in Oberhausen - einmal hin und dann nie wieder... Warum geht Apple nicht in den schicken Rheinauhafen? Das wäre der richtige Ort für einen schicken Laden, in dem man sich in Ruhe beraten lassen könnte... Weiden ist ok, wenngleich ich Apple Stores in EKZs grundsätzlich nicht mag - nun denn die Vorzeichen stehen offenbar auf Schildergasse... Schade!
0
zwobot16.07.12 14:49
GER-MTN

Weil es Apple nicht um ruhig beraten geht. Hier wurde doch mal unlängst auf den Artikel der NYT oder so verlinkt bei dem es um die Arbeitsbedingungen der Apple Mitarbeiter und deren Lohn geht. Da stand auch drin wieviel ein MA im Schnitt im Jahr an Umsatz generiert. Mit guter, exklusiver Beratung würde das nicht klappen.

Der Service in den Stores ist 1A, muss ja auch, aber die Beratungen...
0
GER-MTN
GER-MTN16.07.12 14:56
Verkaufen sollen sie ja ruhig, aber es macht einfach keinen Spaß sich in Oberhausen in die Schlange (an der Genius Bar) einzureihen - und 45 Min. mal 'aufgenommen' zu werden... in der Schildergasse wird es mindestens genauso sein - ich finde es schade (weil der Spaß verloren geht), auch wenn ich die ökonomischen Gründe sicher gut nachvollziehen kann...
0
halebopp
halebopp16.07.12 15:10
Ich denke, Apple will diese Publicity, und die Präsenz in der Öffentlichkeit.
Mir als Kölner gefällt das natürlich, und ich denke schon, dass die Location geeignet ist. Aber ist schon sehr groß, der Laden. Bin mal gespannt.

wenngleich: Ich hätte ja persönlich Köln-Weiden bevorzugt - da könnte ich zu Fuß hin.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
na_und!16.07.12 15:15
@GER-MTN
Gebe Dir 100% Recht, was das Publikum in einem Kölner Store an diesem Standort betrifft.
Im Rheinauhafen gibt es schon einen spitzen ASP mit Teampoint.
http://www.teampoint-koeln.de/
Dort gibt es eine vernünftige Beratung in ruhiger Atmosphäre und wenn es sehr ins Detail geht, kommt ein freundlicher, wirklich kompetenter Werkstattmitarbeiter nach vorne.
Da verblasst jede genius bar zu einem fernen Punkt am Dienstleistungshorizont !
0
o.wunder
o.wunder16.07.12 15:20
In so einen großen lärmenden Laden werd ich nicht rein gehen. Viel zuviel Stress. Vielleicht mal zum kurzen begrabbeln der Geräte, aber dann zum bezahlen auch noch den Verkäufern hinterher laufen? Nein Danke. Dann lieber dort nur grabbeln und online bestellen, dann ist auch der Umtausch einfacher.
0
charly68
charly6816.07.12 15:25
... bald machen eh die ersten Apple Läden wieder zu...
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
0
GER-MTN
GER-MTN16.07.12 15:28
Wahrscheinlich ist Teampoint tatsächlich der Grund, warum man lediglich einen 'Präsenzshop' zum Begrappschen (in der hochfrequentierten Schildergasse) präferiert... Meiner Meinung hätte der Rheinauhafen als Standort einfach 'gepasst' - jetzt mache ich's so wie o.wunder... nur noch online bestellen und bei Problemen zu Teampoint... für mich hat ein Apple Store in der Schildergasse keinen (Mehr-)Nutzen... anyway... das Volk will es, das Volk kriegt es...
0
Mac M.
Mac M.16.07.12 15:40
GER-MTN und na_und!:

Die Stores in den USA sind mittlerweile ja schon gut besucht und randvoll.
Was erwartet man dann von einem einzigen, in dessen Einzugsgebiet 8-10 Mio Menschen leben?
Anders als mit Reservierungen zu arbeiten ist bei der hohen Zahl von Kunden nicht praktikabel.

Als Kunde, der keine Reservierung hat und sich nicht "einreihen" möchte gibt es immer noch die
Hotline von AppleCare für Service oder man erstellt einen Reparaturauftrag eben selber für iPad,
iPod oder iPhone über http://selfsolve.apple.com

PS:
Ein Bekannter und ich haben mit dem genannten "Service Provider" und dem Store in Oberhausen
andere Erfahrungen gemacht. Erstmal wollte mal in Köln eine Gebühr, obwohl der Mac innerhalb der
Garantie war und eine defekte Festplatte (blinkender Ordner mit ?) ein recht eindeutiger Fehler ist.
Und an dem Tag war leider kein Techniker mehr da.
Also doch online einen Termin im Apple Store in Oberhausen reserviert und hingefahren. Dort sagte
dann der Mitarbeiter, er könne nichts versprechen wegen der Reparaturzeit. Nachdem er dann aber
nach dem Ersatzteil geschaut und in der Werkstatt gefragt hatte, konnten wir den Mac noch vor
Ladenschluss wieder repariert mitnehmen. Wie man es als Kunde innerhalb der Garantie erwartet war
die Reparatur auch kostenfrei.
Nebenbei bemerkt: Es ereignete sich an einem Samstag, der Store war brechend voll und trotzdem
haben wir uns individuell bedient gefühlt. Der Store ist in Sachen Service ganz vorne bei mir.

Je dichter das Netz aus Händlern, Service Providern und Apple Stores ist, desto individueller kann sich
jeder Kunde aussuchen, wo man für der Kauf hingeht. Für Kunden und Mitarbeiter ist das nur gut.
0
GER-MTN
GER-MTN16.07.12 16:14
Haha, die 45 Min. Wartezeit war natürlich mit vorher vereinbartem Termin... ich bin extra dafür von Köln nach Oberhausen gefahren - und angesichts dieser Massenveranstaltung hab ich allenfalls Negativerfahrungen mitgenommen - mit Einkaufs-Erlebnis und gutem Service hat das nix zu tun, vielleicht eher mit Kirmes und angenervten Kunden und by the way auch angenervten Mitarbeitern... vielleicht wird's in Düss ja besser - Schon traurig, wenn man als Kölner solche Ausweichstrategien ins Auge fassen 'muss'...
0
strellson16.07.12 16:27
verstehe das gejammer nicht. habt ihr keinen apple retailer als alternative? support your (small) local dealer.
0
halebopp
halebopp16.07.12 16:54
verstehe das gejammer nicht. habt ihr keinen apple retailer als alternative? support your (small) local dealer.

Hier gibt es eine ganze Reihe kleiner Apple Händler - von Gravis bis re:store.
Kein Problem - ich fühle mich auch bei denen eigentlich recht gut aufgehoben.

Bin auch mal gespannt, wie sich das weitere entwickelt - und ob die Apple Präsenz denen eher schadet oder nützt.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
zwobot16.07.12 17:06
Der Wunsch nach Exklusivität im Store klingt ein wenig elitär sowie raus mit dem Plebs. Die Einstellung hatten übrigens einige Apple Händler Ende der 80er, Anfang der 90er. Das hat die Kunden schön draußen gelassen und die Händler auch z.T. in die Pleite getrieben, als der Onlinehandel kam. Zu Recht.
0
user_tron16.07.12 19:25
Vergesst die Apple Stores, nix für mich
Ich erwarte von niemanden Zustimmung für meine persönlichen Ansichten ;-)
0
johnnyb16.07.12 20:12
zwobot:
Der Reseller in Augsburg hat das immer noch, wahrscheinlich ist der Chef von denen damit großgeworden... Der Tag, an dem ich dort mal ne normale, nicht-mystische, nicht pseudo-höflich-aber-zutiefst-verachtungsvoll-desinteressiert e Antwort von jemandem kriege, wird im Kalender angestrichen...
Dann wiederum geh ich da aber nicht mehr hin, ich erwarte keine Kumpeltour (die kann ich mir auch im Apple Store holen, wenn's die Nerven aushalten), aber als Fremdkörper will ich mich eben auch nicht fühlen müssen...
0
Noreen16.07.12 22:10
Der Auszug der Buchhandlung aus der Schildergasse stand übrigens schon seit Monaten fest! Nur kein genaues Datum.
Ich glaube nicht an einen EInzug von Apple, da der Laden dann etwa 4500m² Fläche verteilt auf Erdgeschoss und DREI Etagen hätte! Zumal die Umbauarbeiten auch nicht mal "eben so" zu bewerkstelligen sind. Die ganzen Rolltreppen müssten ausgebaut werden...
Ich tippe doch sehr auf die irish Klamotten-Firma "Primark" (juchuuuuu!!!!!) die hinkommt dort. Sind ähnlich wie H&M und haben schon ein paar grosse Filialen in Deutschland - suchen schon lange nach einer Filiale in Köln.
0
iMäck
iMäck17.07.12 10:00
Noreen
Ich tippe doch sehr auf die irish Klamotten-Firma "Primark" (juchuuuuu!!!!!) die hinkommt dort.

also ich war mal im Primark in Bremen....

naja..billigst klamotten...
das war auf einem Samstag so unglaublich überfüllt,
das ich nicht die große Lust verspürte alles ab zu laufen.

Frauen die sich wie wahnsinnige überall zwischen den Gängen umgezogen haben und dann da in ihrer Unterwäsche standen wegen einem paar € Oberteil/Rock oder Hose, irgendwie asozial.

Primark ist wird wahrscheinlich immer mehr ein Paradies für ältere Voyeure
Nur eine Frage der Zeit bis dort ältere mit ihren Spiegelreflex rumrennen werden
und es dann so eine Seite gibt:


http://www.peopleofwalmart.com/photos/top-rated/

und es gefielen mir nur sehr wenige Sachen,
der Rest.....naja.

wobei ich auch nicht zu den Leuten gehöre,
die sich jeden Monat 5 T-Shirts, 3 Hosen, 2 Jacken etc. kaufen müssen.

Wenn man davor steht...sieht man die neue "Generation"
14-16 Jahre alt...Rayban Fake Brille...Zigarette im Mundwinkel...
und 3-4 Tüten VOLL mit billigst Kleidung.

Ähnlich wie die "White Trash" Schicht in Amerika bei Wal-Mart

Zara finde ich preislich zu teuer,
haben aber paar gute Sachen.

Mir reicht im großen und ganzen H&M.
0
Noreen17.07.12 13:55
Neuigkeiten:

Karstadt Sport zieht dort ein! Also kein Apple Store.
Primark eröffnet dort, wo bisher Karstadt Sport gewesen ist, in der Neumarkt Galerie.
Bleibt also bei Köln Weiden im EKZ.
0
CooperCologne17.07.12 14:22
http://www.koeln.de/koeln/karstadt_sports_zieht_um_auf_die_s childergasse_619056.html
0
halebopp
halebopp17.07.12 15:01
EKZ Köln Weiden fände ich gut!
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen