Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Für wen lohnt sich der Umstieg auf das iPhone SE (2020)?

Apples neuestes iPhone-Modell lässt wegen seines vergleichsweise geringen Preises nicht bloß potenzielle Neukunden aufhorchen: Viele Anwender eines iPhones fragen sich, ob die Features eines iPhone SE (2020) den Umstieg von einem älteren Apple-Smartphone rechtfertigen. Dieser Artikel möchte ein wenig Klarheit schaffen, indem er überblicksartig Unterschiede zwischen den Modellen aufzeigt und so der Entscheidungsfindung dienlich sein kann.



Vom iPhone 6 oder einem älteren Modell
Das iPhone 6 und alle älteren Modelle kommen nicht mehr in den Genuss von iOS 13; sie haben klar das Ende ihres Produktlebenszyklus erreicht. Der Home-Button ist noch mechanisch, der Fingerabdrucksensor, so er überhaupt vorhanden ist, noch der ersten Generation angehörig und dementsprechend langsam. Wer als Besitzer eines solchen Geräts auf das neue SE schielt, wird mit Sicherheit nicht enttäuscht werden: Apples A13-Prozessor sorgt hier für spürbare Performance-Schübe und ein langer Software-Support ist anzunehmen. Auch die Kamera des neuesten Modells spielt zweifelsfrei in einer anderen Liga.

Vom iPhone 6S oder dem ersten iPhone SE
Technisch sind das iPhone 6S und das 2016 erschienene iPhone SE durchaus vergleichbar. Beide sind zwar in puncto iOS auf dem neuesten Stand, allerdings könnte sich das bereits mit dem Release von iOS 14 ändern. Außerdem ist das neue SE vor Wasser geschützt und kann kabellos aufgeladen werden. Liebgewonnene kabelgebundene Kopfhören müssen aber eventuell einem Bluetooth-Pendant weichen oder mittels Adapter an das neue SE angeschlossen werden. Wer über ein Gerät mit lediglich 16 GB Speicherkapazität verfügt, kann endlich aufatmen: Das neue SE wartet mit mindestens 64 GB auf. Insgesamt gilt festzuhalten: Wer über ein 6S oder ein altes SE verfügt und die neue Form nicht scheut, kann bedenkenlos zur zweiten Generation des SE greifen.

Vom iPhone 7 oder iPhone 8
Hier tun sich bereits einige Gemeinsamkeiten mit dem neuen SE auf: Ab dem iPhone 7 kommt kein mechanischer Home-Button mehr zum Einsatz, alle Geräte sind vor Wasser geschützt und haben keinen Klinkenanschluss. Das iPhone 8 kann bereits kabellos geladen werden. Die Leistungsverbesserungen sind weit weniger drastisch als bei den Vorgängermodellen. Die Kamera des neuesten Modells sticht jene des iPhone 7 klar aus und ist dank Smart HDR-Technik und verbessertem Porträtmodus auch dem iPhone 8 überlegen.



Wer am neuen iPhone SE sicher keinen Gefallen findet
Das neueste Modell aus dem Hause Apple weist einige Merkmale auf, die sich für Kunden als K.-o.-Kriterien erweisen können: So verrichtet im neuen SE ein Fingerabdrucksensor und nicht Face ID seinen Dienst und ein nahezu randloses Display ist den iPhone X und 11-Modellen vorbehalten. Überhaupt führte das randlose Display eine neue Formsprache ein. Das iPhone SE (2020) bedient sich hingegen eines Designs, das weitgehend auf das iPhone 6 zurückzuführen ist. Das mag Traditionalisten erfreuen, Besitzer eines iPhone 6/7/8 hingegen könnten des unaufdringlichen, aber auch ikonischen Erscheinungsbildes überdrüssig sein. Wem 3D Touch zusagte, der muss beim SE mit einem haptischen Feedback Vorlieb nehmen. 3D Touch ist jedoch obsolet, selbiges gilt auch für den Klinkenanschluss.

Fazit
Besitzer eines iPhone 6S, eines iPhone SE der ersten Generation oder eines älteren Modells werden zahlreiche Verbesserungen beim iPhone SE (2020) vorfinden. Wer also mit dem Kauf eines neuen Apple-Smartphones liebäugelt, wird mit dem Erwerb des neuen SE sicher keinen Fehler begehen. Bei Besitzern eines iPhone 7 oder 8 ist die Sache hingegen weniger eindeutig: Beide Geräte sind noch ausreichend schnell, unterstützen das neueste iOS und teilen viele der Features des neuen SE. Wer einen möglichst langen Software-Support und die schnellste CPU in einem Mobilgerät möchte, ist mit einem iPhone SE (2020) aber sicherlich gut beraten.

Kommentare

macfreakz27.04.20 14:35
IMHO lohnt es sich für jeden, der das günstigste iPhone - der Leistung bezogen - haben möchte. Auf long-term gesehen. Das Innenleben ist genauso gut wie das top-aktuelle iPhone 11 Pro.
0
worldlocal27.04.20 14:38
es gibt auch Umsteiger vom XR. Endlich wieder touch, ein handliches Format und auch wireless chargen und 2 x sim fähig.
+1
Apple@Wien
Apple@Wien27.04.20 14:41
Das iPhone 7 kann nicht kabellos geladen werden.😉
0
Kelle27.04.20 14:46
Apple@Wien
Das iPhone 7 kann nicht kabellos geladen werden.😉
Danke, ausgebessert!
0
Hot Mac
Hot Mac27.04.20 14:46
Es ist wohl nicht davon auszugehen, dass iOS 14 auf dem »Original SE« laufen wird.
Das meine werde ich bis dahin behalten und es dann durch ein 12 Pro – sollte es im gewünschten Design daherkommen – ersetzen.

Ein »SE 2« wird’s auf keinen Fall werden ...
+5
seekFFM27.04.20 14:58
Für Menschen mit kleinen Händen wie mich
0
motiongroup27.04.20 15:31
es lohnt sich für jeden der ein neues Smartphone braucht und bei Apple bleibt wie schon seit Einführung des iphones.. komische Frage.. funktioniert das Alte ohne Troubles und ist nicht defekt wird es nicht getauscht warum auch... da könnt ich mir genauso gut alle paar Jahre ne neue Herz- Königin anschaffen
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
+1
gegy
gegy27.04.20 16:32
Nun, da das iPhone SE 2 nur marginal kleiner ist als das iPhone Pro 11, warte ich auf das 12 Pro und werde dann wohl von meinem 6S auf das 12 Pro umsteigen. Wäre das SE 2 mit der Gehäusegröße (!Achtung ich spreche nicht von der Displaygröße) des SE 1 gekommen, würde es hier schon am Tisch liegen.
+3
gegy
gegy27.04.20 16:33
motiongroup
da könnt ich mir genauso gut alle paar Jahre ne neue Herz- Königin anschaffen

Die wird aber auch von Jahr zu Jahr langsamer.
0
motiongroup27.04.20 17:46
also meines wird nicht langsamer...mit zunehmenden Alter vergeht auch das Jahr viel schneller, vermutlich deshalb rein subjektiv überbewertet inkl einem schiefen Auge aufs Handy des Kollegen... ich tippe eher auf den will haben Faktor..
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
+1
gegy
gegy27.04.20 18:52
Nein, liegt nicht wirklich am „will haben“ Faktor. Ich habe tatsächlich hin und wieder Probleme mit dem wlan und freeze bei der screenshot Funktion. Mehrmaliges Zurücksetzen hat leider nicht geholfen.
0
fliegerpaddy
fliegerpaddy27.04.20 19:50
Als iPhone-X-Benutzer finde ich das Gerät durchaus interessant. Dual SIM wäre jedenfalls ein nützliches Feature und Face ID nervt mich auch ab und zu. Aber gut, ich habe mir vorgenommen, die Technik künftig länger zu benutzen und behalte das X noch eine Weile. Der Zeitpunkt für einen wirtschaftlich sinnvollen Verkauf ist schon lange vorbei.
+2
S12-valve27.04.20 20:05
Von 8er auf SE - neuer Akku, Apple TV+ 1J, spürbar etwas fixer, Kamera 🤗
+1
coin_op27.04.20 23:03
SE 1st generation hier. Das neue keine Klinke, grösser, net komplett "farbig" also kein Austausch Pech Apple Ich warte nu auf ein SEc
0
pünktchen
pünktchen29.04.20 09:35
Mein SE 1.0 bekommt erst mal einen frischen Akku und soll dann noch ein paar Jahre durchhalten. Vermutlich ist dann die Apple Watch gross genug für meine Bedürfnisse.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.