Erster Live-Test: Funktionen von iOS 12 im Überblick

Seit kurzem steht die erste Entwicklervorabversion von iOS 12 zum Download bereit - und wir werfen sofort einen detaillierten Blick auf alle Neuerungen von Apples Betriebssystem für iPhone und iPad.


  • iOS 12 bringt, anders als macOS Mojave, keinen Dark Mode mit
  • Face ID kann nun von zwei Personen entsperrt werden - Apple nennt dies "Alternate Appearance"


  • Benachrichtigungen werden nun intelligent in Gruppen zusammgenfasst - in der Nachrichten-App nach Empfänger:


  • Die Gesten auf dem iPad wurden denen auf dem iPhone X angepasst - auch die Uhrzeit wanderte auf die linke Seite. Links erreicht man die Benachrichtigungen, rechts das Control Center - wahrscheinlich hat Apple dies bereits in Vorbereitung für die kommenden iPad-Pro-Modelle mit Face ID und "Notch" umgesetzt
  • In Nachrichten lässt sich der Name ausklappen, um die Person sofort per FaceTime oder FaceTime Audio anrufen zu können:


  • Mit der "Measures"-App lassen sich Distanzen und Flächen messen. Beim Start der App befindet sich in der Mitte ein Punkt, ähnlich eines Laser-Strahls. Mittels des Plus-Knopfes startet man eine Messung und kann weitere Messpunkte hinzufügen. Die Ergebnisse der Measures-App sind trotz perspektivischer Verzerrung in unserem Test recht genau



  • Die neue Books-App wurde um den Punkt Audio-Books erweitert:


  • Erstmals ist die Stocks-App auch auf dem iPad verfügbar - und kommt in ungewohnt hellem Look daher. In der Seitenleiste werden alle eingetragenen Aktien angezeigt, in dem Inhaltsbereich auf der rechten Seite alle dazugehörigen Informationen wie ein Chart, Referenzwerte und ausgewählte News zum Unternehmen. Wählt man eine News aus, wird im Inhalts-Bereich die Yahoo-Finance-Seite eingeblendet - momentan ohne Möglichkeit, zurück zur Übersichtsseite der Aktie zu wechseln.


  • Die Sprach-Memo-App auf dem iPad ist noch sehr mit Fehlern behaftet - die Fortsetzen-Funktion klappt beispielsweise noch gar nicht. Auch die Nutzeroberfläche ist noch ein Work-In-Progress. Die Sprachmemo-App zeigt im Aufnahmemodus die Memo als Ganzes im Überblick an, darüber sieht man den Audio-Verlauf wie man ihn kennt. In der Hauptansicht gruppiert die App abgespeicherte Memos nun links  – wie bei allen neuen iOS-Apps. Außer den neuen Ansichten gibt es augenscheinlich nur zwei Neuigkeiten: Dass es die iOS-App jetzt auch für das iPad gibt und sie nun auch automatisch in die iCloud speichert. Letzteres lässt sich freilich in den Einstelllungen verhindern.


  • Screen Time zeigt an, welche Apps man wie lange verwendet hat. Es lässt sich eine "Downtime "definieren, die ähnlich funktioniert wie Do Not Disturb: Es lassen sich Apps und Personen definieren, die trotzdem stören dürfen. App lassen sich in der Benutzungszeit limitieren oder von Limitierungen ausschließen.


  • Ist das eingestellte Zeitlimit von Screen Time erreicht, wird der Nutzer aus der App ausgesperrt - derzeitig kann man die App aber noch am Rand weiterbedienen:


  • Apps, bei denen der Nutzer das Zeitlimit überschritten hat, werden mit einer kleinen Sanduhr gekennzeichnet:


  • In Markup stehen nun erheblich mehr Stiftfarben zur Verfügung:


  • Die Suche in der Fotos-App hat Apple komplett überarbeitet. Man kann nun mit "Tokens" suchen, so zum Beispiel: Zeige mir alle Fotos vom "Strand", die im "Juni" aufgenommen wurden:


  • Die Shortcuts-Funktion ist momentan noch ein kompletter Work-In-Progress und in der jetzigen Form kaum zu gebrauchen. Eigene Workflows lassen sich derzeitig nicht anlegen, sondern nur vorgeschlagene nutzen. Zwar kann man Siri neue Befehle beibringen, aber die Kombination von verschiedenen Aktionen zu ganzen Sets gelingt mit der vorliegenden Version noch nicht.


  • Siri kann in iOS 12 in mehr als 40 Sprach-Paare übersetzen
  • Do Not Disturb setzt Benachrichtigungen stumm, dafür lässt sich ein minutengenauer Zeitplan erstellen. Ruhemodus, wenn das iPad gelocked ist. Anrufe können nach Gruppen oder Einzelpersonen durchgelassen werden. Man kann einstellen, dass wenn jemand direkt nochmal anruft, beim zweiten Anruf durchkommt.
  • Gruppen-Videochats via FaceTime funktionieren erst ab dem iPhone 7 oder neuer und sind derzeit nicht auf dem iPad verfügbar
  • Kamera-Effekte in der Nachrichten-App stehen nur auf dem iPhone 6s bzw. SE und neuer bereit, nicht jedoch auf dem iPad
  • iOS 12 bietet mit dem CarPlay-Framework erstmalig die Möglichkeit, Apps für das System zu entwickeln. Allerdings muss es sich um eine Navigations-App handeln, die sich dann über die CarPlay-UI ausführen lässt.
  • ARKit 2 leistet im Vergleich zur ersten Iteration deutlich bessere Ergebnisse - so zittern auf Flächen gestellte Objekte lange nicht mehr so stark wie in ARKit 1. Bisher ist noch nicht klar, wie man 3D-Modelle in das neue, von Pixar mitentwickelte USDZ-Format konvertiert.

Kommentare

MLOS04.06.18 23:27
Läuft hier ebenfalls schon auf einem iPhone 6... Und ist erstaunlich schnell.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
+5
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck04.06.18 23:28
MLOS
Das sagte Apple ja schon auf der Keynote, dass die wohl eine MENGE an der performance gemacht haben auf älteren Devices.
+3
Tomboman04.06.18 23:28
Ein bisschen off topic, aber ein wenig lustig 😃
Hatte die erste Stunde verpasst und wollte die Aufzeichnung der Keynote ansehen, war überrascht, dass nach 10 Minuten die bereits online ist.
Hat lange gedauert, aber als das neue iPad vorgestellt wurde, hab ich gecheckt, dass es die März Keynote war 🙈 aber im Browser steht June-2018

Mann mann 😂
+2
sharif04.06.18 23:29
Wenn man sich iOS 12 lädt, funktionieren dann trotzdem Apps wie z.b. Runtastic?
-4
MLOS04.06.18 23:31
Mendel Kucharzeck

Interessiert bestimmt trotzdem jemand, der die Beta nicht hat. Die Versprechungen seitensple konnten hier durchaus eingehalten werden.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
+1
MLOS04.06.18 23:33
Siri Shortcuts funktioniert bei mir z.B a) nur mit „Einstellungen“ und „Call“, auch wenn ich nicht verstehe, warum man mit Einstellungen jemanden anrufen soll. Andere Funktionen sind bei mir auch noch nicht verfügbar... Ich nehme aber schon an, dass das ohne die Workblow-App schon nativ von den Drittanbieterapps später final unterstützt wird, oder?
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
+1
dan@mac
dan@mac04.06.18 23:36
Schade dass es die News-App immer noch nicht in Deutschland gibt. Vielleicht ja mit dem offiziellem Release im Herbst.
+1
MLOS04.06.18 23:41
dan@mac

Ich hatte wegen der ergänzenden Mac-App bzw. Wegen der Spekulation im Vorfeld daran gedacht; die WWDC ließ aber diesen Wunsch nicht in Erfüllung gehen.
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
MLOS05.06.18 00:07
In der Wetter-App kann fortan die Luftqualität ermittelt werden. Bei mir liest VoiceOver „gesundheitsschädlich für empfindliche Gruppen“. Wie das aussieht, weiß ich leider nicht
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
+1
jlattke05.06.18 05:14
Gibt es eigentlich irgendwas zum Thema RFID? Hier gab es ja Gerüchte, dass Apple den Zugang herstellen würde … Für mich wäre es bspw. der Hammer MiFare Tokens auf dem iPhone speichern zu können und das Gerät so als Schlüssel für Mitarbeiter nutzen zu können.
0
MacUser260605.06.18 06:30
Lassen sich mittlerweile AirPlay 2 Lautsprecher in HomeKit Szenen einbinden?
+1
Retrax05.06.18 07:07
Hat sich im Control Center irgend etwas bezüglich WiFi richtig an / ausschalten getan?
-2
JoMac
JoMac05.06.18 07:16
MTN
Face ID kann nun von zwei Personen entsperrt werden - Apple nennt dies "Alternate Appearance"
SEHR GUT !

Viele gute Neuerungen. Klasse
0
clauss05.06.18 07:51
Das nächste Mal, wenn ihr in Island seid ... kurz melden, Bier trinken gehen . LG Claus
+2
zacwinter05.06.18 07:53
Ich finde ja die neu angekündigten Siri- Shortcuts sehr interessant- hat mich bei der Ankündigung sehr stark an Alexa Skills erinnert. Bin gespannt, was alles möglich ist und wie es sich entwickelt. Es muss halt ab der ersten Minute gut funktionieren, sonst benutzt man es ein bis zweimal und danach nicht mehr.
0
macbeutling05.06.18 07:57
Gibt es in den Tiefen von iOS 12 irgend einen Hinweis auf die WalkiTalki-Funktion ähnlich der Watch?
Glück auf🍀
0
gegy
gegy05.06.18 09:21
Kann man nun Wochentage im „Bitte nicht stören“ Modus einstellen? Also quasi so wie beim wecker?
0
Kovu
Kovu05.06.18 09:39
Meines Wissens nach kann man nun Nicht Stören mit der Schlafenszeit kombinieren.

Wenn du also deinen Wecker / Schlafenszeit über die Wochentage einpflegst, hast du genau diese Funktion.
+1
LoCal
LoCal05.06.18 09:53
jlattke
Gibt es eigentlich irgendwas zum Thema RFID? Hier gab es ja Gerüchte, dass Apple den Zugang herstellen würde … Für mich wäre es bspw. der Hammer MiFare Tokens auf dem iPhone speichern zu können und das Gerät so als Schlüssel für Mitarbeiter nutzen zu können.

Die API sieht unverändert aus, es kann gelesen werden, mehr nicht.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Kappatoo05.06.18 10:06
Viele neue Spielereien... Toll für die die es brauchen....

Aber kann man auch endlich direkt beliebige Musiktitel aus der Musiksammlung als Klingelton auswählen ohne komplizierte Umwege über Apps, Schnittprogramme und iTunes?
0
subjore05.06.18 11:30
LoCal
jlattke
Gibt es eigentlich irgendwas zum Thema RFID? Hier gab es ja Gerüchte, dass Apple den Zugang herstellen würde … Für mich wäre es bspw. der Hammer MiFare Tokens auf dem iPhone speichern zu können und das Gerät so als Schlüssel für Mitarbeiter nutzen zu können.

Die API sieht unverändert aus, es kann gelesen werden, mehr nicht.

Das einzige was sich dort geändert hat, ist dass Apple mit ein paar Universitäten zusammenarbeitet. Die haben glaube ich zugriff auf eine weitere API um ein paar Funktionen zu realisieren.
0
gegy
gegy05.06.18 12:00
Kovu
Meines Wissens nach kann man nun Nicht Stören mit der Schlafenszeit kombinieren.

Wenn du also deinen Wecker / Schlafenszeit über die Wochentage einpflegst, hast du genau diese Funktion.

Perfekt.. das ist ja quasi noch besser als erwartet. Dann kann ich die Funktion endlich auch nutzen.
0
Alanin05.06.18 12:00
Hat schon wer die Shortcuts App gesehen? Klar mit der 'alten' Workflow App kann man auch auf die Workflows zugreifen. Aber ich finde die Shortcuts App nicht...
0
robiv8
robiv805.06.18 15:25
Was ist mit Homekit!
Keine Verbesserungen? Stabilität? Mehr Geräte usw..
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen