Der WWDC-Zeitplan

Ab 5:45 Pazifikzeit (9 Stunden Zeitverschiebung) startet die Worldwide Developer Conference (WWDC) Apples. Neben der Hauptveranstaltung heute Abend, hat Apple nun einige weitere Termine gesetzt. Darunter finden sich etwa die Apple Design Awards für herausragende Softwareprojekte und viele Sessions, die ihr noch Thema noch nicht verraten haben.


Rund 5000 Entwickler dürfen teilnehmen
Das Messelogo suggeriert bereits, dass die Messe eine Menge Input für die Zielgruppe zu bieten hat. Die Entwickler dürfen sich bereits ab heute Morgen registrieren, zusätzlich findet das traditionelle Frühstück für Frühaufsteher statt. Es startet um 5:30 Uhr und endet um 9:30 Uhr (alle Angaben betreffen die Ortszeit), eine halbe Stunde vor der Keynote. Rund 5000 Besucher werden erwartet, über 1000 Fachleute des Konzerns sollen vor Ort sein. Parallel finden im Umkreis des Messegeländes thematisch verbundene Veranstaltungen statt, wie die AltConf oder der SAP CodeJAM.

Die Keynote: macOS 10.15, iOS 13, watchOS 6 und Mac Pro 2019
Um 10 Uhr (19 Uhr MEZ) startet die Keynote, moderiert durch Konzernchef Tim Cook und eine Reihe weiterer Führungskräfte Apples. Auf der Präsentation stellt Apple traditionell die nächsten Betriebssystemversionen vor, zuweilen auch andere Innovationen wie neue Hardware. MacTechNews hat sich an anderer Stelle bereits intensiv mit den Erwartungen an die WWDC und mögliche Neuheiten gewidmet. Wir begleiten die Keynote in Echtzeit per Stream und ordnen die Ankündigungen ein. Mit dem Ende der Show aktualisiert Apple auch die Themen vieler Sessions, die bisher nur (lustige) Platzhalter-Namen tragen.

Platforms State of Union
Nach der Mittagspause, wenn alle Medienvertreter wieder gegangen sind, gibt Apple den Entwicklern einen Überblick über die neusten technischen Entwicklungen bei den Kerntechnologien. Der Veranstalter nennt den Überblick „State of the Union“. Im vergangenen Jahr besprach er dort Datenschutz- und Sicherheitstechnologien, etwa verbessertes Passwortmanagement sowie neue Funktionen in Xcode 10, neue Frameworks und Funktionen für maschinelles Lernen, ARKit 2 und das dort neu eingeführte USDZ-Format für 3D-Modelle.

Apple Developer Awards
Gegen 17 Uhr zeichnet Apples Jury die Arbeiten von Entwicklern bei den 22. Apple Developer Awards aus. Für die Plattformen iOS, macOS, watchOS und tvOS werden die Preise in verschiedene Kategorien verliehen. Apple will damit die Programme auszeichnen, die besonders in Sachen Design, Funktionalität und Innovation herausstechen und die Vorteile der Softwareplattformen intensiv nutzen. Die Gewinner gibt der Technologie-Riese am Dienstagmorgen bekannt.

Frühstück für spezielle Zielgruppen
Wer will, kann Dienstagmorgen ein Intensivtraining besuchen, um sportlich in den Tag zu starten, am Donnerstag steht Yoga auf dem Morgensport-Programm. Danach treffen sich die Women@WWDC am Dienstag zum Frühstück, alle anderen Teilnehmer sind jedoch auch herzlich eingeladen. Dort werden etwa auch Absolventen des Apple Entrepreneur Camps und WWDC-Teilnehmerinnen des Stipendiumsprogramms erwartet. Zwei weitere Frühstückstermine wenden sich an Schwarze (BLack@WWDC) und Latinos (Latinx@WWDC), sie finden Mittwoch- und Donnerstagfrüh statt.

Lockerer Lunch mit interessanten Gästen
Ungezwungene Treffen zum Mittagessen hat Apple für Interessenten der Themen Barrierefreiheit, Wellness, Bildung und Erziehung sowie geschlechterspezifische Themen anberaumt. Für einige hat Apple interessante Prominenz außerhalb des Konzerns eingeladen. So redet beim Wellness-Treff am Mittwochmittag Chris Downey, ein Architekt, der seine Sehkraft verloren hat. Er soll den Teilnehmern seine Wahrnehmungen und seinen Alltag vermitteln und über universal inclusive design sprechen. Der Creative Director von Sesame Workshop, Brown Johnson erzählt am Freitagmittag von seinen Erfahrungen aus 40 Jahren Sesamstraße. Auch nachmittags stehen Termine zum Plausch über die besagten Themenfelder im Stundenplan.

Sessions und Workshops
Kern der kompletten WWDC sind Workshops und Seminare, in denen Apple-Ingenieure ihr Wissen, Neuigkeiten und Methoden weitergeben. Bereits bekannt ist beispielsweise eine Sitzung zu den neuen Funktionen in Swift Playgrounds 3 am Dienstag. Viele der über 100 Seminare tragen noch Platzhalternamen in verschiedenen Sprachen, weil sie sich mit Technologien befassen, die am Montagabend erst das Licht der Welt erblicken sollen. So steht bei einer Session dort auf deutsch: „Diese solltest Du auf dem 🌂 (Schirm) haben.” Oder auf portugiesisch steht dort: „Dieses Seminar betrifft die 🍒 (Kirschen) auf der 🎂 (Torte)”. Andere Themen sind schon bekannt, etwa ein Seminar am Donnerstag zu Xcode Instruments, einem Werkzeug um Fehler zu beheben und Performance zu optimieren. Am selben Abend hat Apple das WWDC Bash Concert geplant. Es findet in dem nahegelegenen Park Discovery Meadow statt.

Kommentare

CooperCologne03.06.19 09:36
Spannend!
+1
Landgraeber
Landgraeber03.06.19 10:25
Und wann ist Bash?
Stay hungry, stay foolish.
0
Urkman03.06.19 10:37
Landgraeber
Und wann ist Bash?
Normalerweise Mittwochs
0
Keepo
Keepo03.06.19 11:00
Da fehlt ein Leerschlag in der ersten Sub-Head
mtn
Rund 5000 Entwicklerdürfen teilnehmen
Er kam, sah und ging wieder.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen