Das Apple TV 2 ist obsolet

Ein Relikt aus der Zeit, als das Apple TV noch ein »Hobby« aus Cupertino war, wird ausrangiert. Das Apple TV der zweiten Generation, erstmals 2010 in den Verkauf gegangen, ist fortan auf der Liste der »Vintage«-Produkte. Damit erhält es keinen Hardware-Service und keine Ersatzteile mehr von Apple oder zertifizierten Partnern.

Den Vintage-Status erreichen Apple-Produkte im Allgemeinen fünf Jahre nach Verkaufsende. Das Apple TV 2 wurde 2012 vom Markt genommen, als Apple die dritte Generation vorstellte. Aufgrund lokaler Gesetzgebung ist Apple aber in der Türkei und in Kalifornien noch zwei weitere Jahre zu Serviceleistungen verpflichtet. Sieben Jahre nach Verkaufsende wechseln die Produkte dann auf den weltweiten Status »abgekündigt«.


Das Apple TV 2 hatte 2010 das neue Design der Set-Top-Box eingeführt. Die kleine, schwarze Box ersetzte den größeren Quader des Apple TV 1 im Mac-mini-Design. Dafür verzichtete die zweite Generation auf bis zu 160 GB Festplattenspeicher und den Intel-Prozessor. Stattdessen enthielt das Gerät schnelle 8 GB Flash-Speicher und es konnte geliehene iTunes-Inhalte über AirPlay streamen. Als Betriebssystem fungierte eine Variante von iOS. Allerdings fehlte noch die Möglichkeit für 1080p-Videos, welche erst mit dem Apple TV 3 im Jahr 2012 nachgereicht wurde.

Die deutschsprachige Liste der abgekündigten und Vintage-Produkte hängt der englischsprachigen immer etwas hinterher. Deswegen ist das Apple TV 2 bisher noch nicht in der deutschen Liste aufgeführt, doch der Vintage-Status gilt trotzdem bereits hierzulande.

Weiterführende Links:

Kommentare

MKL
MKL02.03.17 12:04
Bei mir tut es noch brav und meistens zuverlässig seinen Dienst - zum Streamen per AirPlay.
+7
nacho
nacho02.03.17 12:17
Bei uns tut es seinen Dienst im Sitzungszimmer und sehe keinen Grund zu wechseln.
+7
OnTheNet02.03.17 13:33
Identisch bei uns. Solange das Teil läuft , bleibt es.
+6
Waldi
Waldi02.03.17 14:24
Apple TV waren für mich schon immer obsolet. 😎
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
-6

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.