Breitling B55: Smarte Konkurrenz zur Apple Watch?

Man mag ja zur Apple Watch stehen wie man will, aber einen Erfolg kann man ihr jetzt schon zuschreiben: Ohne sie und Apples intensive Bemühungen sowie Investitionen auf diesem Gebiet würde der Rest der Uhrenindustrie wahrscheinlich noch heute tief im Dornröschenschlaf liegen. Es lässt sich kaum anders erklären, warum ausgerechnet jetzt selbst solche Marken mit "smarten" Uhren auf den Markt kommen, die noch vor ein paar Jahren den Begriff "Smartwatch" wahrscheinlich gar nicht kannten oder allein bei dem Gedanken an eine vernetzte Uhr nach einem Exorzisten geschrien hätten.


Als Uhrenfan beobachte ich den Markt schon viele Jahre und habe auch in der Rewind immer wieder schicke Neuheiten vorgestellt oder getestet. Aber in letzter Zeit ist das immer seltener geworden. Der Grund dafür? Nun, ich finde, die Uhrenindustrie hat ihr Mojo verloren – oder weiß es nicht mehr richtig einzusetzen. Jedes Jahr kommen immer mehr mechanische Komplikationen der Superlative zu immer utopischeren Preisen auf den Markt, aber im Mainstream-Bereich (also bis ca. 1.000 oder 2.000 Euro) tendiert die Innovationskraft inzwischen fast gen Null. So wurde beispielsweise die Quarzuhr über Jahrzehnte kaum weiter verbessert. Klar, es gibt heute Temperatur-stabilisierte Quarzwerke mit höherer Genauigkeit und solche mit deutlich höherer Quarzfrequenz, die eine bessere Ganggenauigkeit bieten, aber nur in wenigen Uhren zu finden sind. Mal im Ernst: Was hat es denn schon großartig Neues in den letzten 10-20 Jahren gegeben, außer Variationen des immer gleichen Themas?

Kommentare

NoGo22.03.15 09:22
Artikel
die noch vor ein paar Jahren den Begriff "Smartwatch" wahrscheinlich gar nicht kannten oder allein bei dem Gedanken an eine vernetzte Uhr nach einem Exorzisten geschrien hätten.

Ach da bin ich ja mal auf die Belege gespannt. Es ist doch schon recht abgehoben solche Behauptungen aufzustellen ohne ein Insider zu sein.
0
o.wunder
o.wunder22.03.15 09:29
Äh was genau soll an dieser Uhr Smart sein?
Flugdaten laden?
Kein Fitness Tracking?
Was sonst?

Die Withings Uhr finde ich schön, als traditionelle Uhr, und hat Fitness Tracking Funktionen:

Die Schweizer Luxus Uhren Industrie wird wohl weiter Ihre Mechanik Uhren bauen und es wird wohl noch lange Zeit Käufer geben die nicht wissen wohin mit Ihrem Geld und Unsummen in diese Wunderwerke stecken, die auch wirklich ganz beachtlich sind, vom Standpunkt der Mechanik aus gesehen. Sie könnten statt einer neuen Uhr auch das Gemeinwesen stützen und zu einer besseren Welt beitragen, machen ja auch Einige wenige. Aber im Ernst: Mechanik ist reine Nostalgie und unzweckmäßig. Mit Elektronik geht mehr und auch schön wenn man will. Und solange niemand einen großen EMP Impuls verbreitet, kommen wir auch gut ohne Mechanik aus.
0
Radetzky22.03.15 09:32
Sorry, aber die besprochen Preitling sieht für mich doch arg brollig aus.
0
tk69
tk6922.03.15 09:33
Gewiss hat die Apple-Watch eine gewisse Kühle (hab ich vor kurzem gelesen und könnte es bestätigen)... Aber diese Breitling ist hässlich und übertrifft jede Prollgrenze, die man mit der Apple-Watch erreichen kann.
0
orion
orion22.03.15 09:35
o.wunder
... Die Withings Uhr finde ich schön, als traditionelle Uhr, und hat Fitness Tracking Funktionen:
... und funktioniert ca. 8 Monate !! mit einer Batterieladung. Auf den Fotos schon jetzt tausendmal schicker als die klobige iiihwatch.
0
orion
orion22.03.15 09:37
Radetzky
Sorry, aber die besprochen Preitling sieht für mich doch arg brollig aus.

war das nicht der Sinn des Artikels?
es soll hier doch wohl Stimmung für die Apple Watch gemacht werden...!?
0
o.wunder
o.wunder22.03.15 09:42
Ach die Apple Watch ist doch viel zu geleckt. Keine Ecken und Kanten. Keine Komplikationen. Nix für echte Männer!
0
teorema67
teorema6722.03.15 10:06
Ist dies der Anfang einer ganzen Schwemme luxuriöser Connected-Watches von Marken wie Rolex, IWC, Omega?
Rolex, Cartier, Bulgari werden sich nicht beteiligen. IWC, Hublot, Omega etc. vielleicht.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
Migo
Migo22.03.15 10:27
Kein Mensch in der westlichen Welt braucht überhaupt eine Uhr für das Handgelenk. So eine Uhr ist ein Stück Vergangenheitskultur und eine Hommage an die Kunst, kleinste Zahnräder in einer unglaublichen Komplexität mechanisch zusammenspielen zu lassen. Deshalb habe ich eine Rolex und andere mechanische Uhren und sonst aus keinem anderen Grund.

Und wenn jetzt Quarzuhren, neuzeitlich "Smartuhren" genannt, wieder mal modischer werden, meinetwegen. Brauchen tut auch diese Uhren kein Mensch. Und wenn Apple jetzt so eine Uhr baut, weil die gut in der billigen Produktion von Schaltkreisen und Platinen sind, dann wird das auch eine Fangemeinde finden. Warum nicht?

Doch ich kenne kein Fan von mechanischen Uhren, der eine Apple watch öffnen würde und die Platine aus China bewundern würde. Viele Erstkäufer werden sich noch wundern, wie oft die Innovationskraft bei Apple, Ihre Investition verbrennen lassen.

Als vergleich, ich hätte noch gern eine Omega aus dem Jahr 1955, doch wer will schon ein 5 Jahre altes iPhone 3 mit 8GB sein eigen nennen? Es laufen noch nicht mal die aktuellen Apps...

Klar wird die Apple watch einen Marktanteil ergattern. Aber hey, man muß auch nicht jeden Trend mitmachen und auch gleich Eine kaufen. Diese Uhr ist wirklich kein "must have". The magic is gone!

PS: Und würde Apple nicht so einen perfiden Einfluss auf die Lügenpresse haben, dann wäre diese angebliche "Innovation" sicherlich auf einem der hinteren Plätze, im öffentlichen Meinungsbild. Hier mal ein Hintergrundbericht, wie Apple das macht:
0
teorema67
teorema6722.03.15 10:33
Migo
Kein Mensch in der westlichen Welt braucht überhaupt eine Uhr für das Handgelenk ...
Ich brauche sie. Sie ist immer da. Selbst wenn ich die Gewohnheit hätte, die Zeit immer am Phone abzulesen, wäre es nicht so oft da wie die Uhr am Handgelenk. Ich brauche (beruflich ) einen Sekundenzeiger und sonst nix. Auch kein Datum. Auch keine Flieger– oder Taucheruhr



Migo
Deshalb habe ich eine Rolex und andere mechanische Uhren ...
Ich habe eine einfache Stahl-Rolex (Explorer I) seit U(h)rzeiten. Habe nie vorher und nie nachher ein so alltagstaugliches Teil gehabt. Total unempfindlich, harter Stahl, hartes Glas, läuft immer. In den Jahrzehnten mit der Rolex hätte ich viel mehr Geld für zig Swatches & Co. ausgegeben, als die in DM-Zeiten "günstige" Rolex gekostet hat.
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
Migo
Migo22.03.15 10:50
teorema67

Das geht mir doch genau so. Will meine Armbanduhr nicht missen, obwohl die Zeit am iPhone, Mac, Desktop-Uhr, usw. meist viel genauer ist. Ich liebe Uhren!

Das genau gibt mir auch zu denken, ich liebe Uhren, aber eine Uhr, die nur einen Tag geht?

Das wäre so, als wenn man einen Dragster mit seinen Beschleunigungswerten auf 400 Metern, als bestes Auto preisen würde. Solche Auto sehen toll aus, können schnell betankt werden, überall ist einen die Aufmerksamkeit sicher, sehr aerodynamisch sind sie auch, tolle Bremsen und ein wahnsinniges Fahrgefühl sind einen sicher...

Leider fährt es nicht sehr weit, aber hey, wie gesagt, es lässt sich schnell betanken!
0
ApfelHandy4
ApfelHandy422.03.15 10:56
orion
o.wunder
... Die Withings Uhr finde ich schön, als traditionelle Uhr, und hat Fitness Tracking Funktionen:
... und funktioniert ca. 8 Monate !! mit einer Batterieladung. Auf den Fotos schon jetzt tausendmal schicker als die klobige iiihwatch.


Vergleich: Fahrrad vs. Auto (Zumindest was den Funktionsumfang angeht ...)
0
Radetzky22.03.15 10:58
Diese Breitling da würde ich im Kaufhof bei denen Uhren für Pubertierende suchen. Und dann vielleicht zur Konfirmation doch eher eine Casio verschenken mit noch mehr Schnick & Schnack & Schnuck.
0
janknet22.03.15 11:09
Eine Breitling finde ich kann man auch nur tragen wenn "Mann" eine Statur von Arnold Schwarzenegger hat.
Die Alpina da auf dem Bild gefällt mir. Was kostet die?
0
Eventus
Eventus22.03.15 11:29
Migo
Kein Mensch in der westlichen Welt braucht überhaupt eine Uhr für das Handgelenk.
Ich brauch eine. Hab aktuell eine Swatch. Zeigt die Zeit präzise an – das genügte, denn was bisherige Uhren an weiteren Funktionen boten, fand ich alles für mich unnütz. Werde mir aber so bald möglich eine Apple Watch kaufen, weil diese als erste nebst der Zeitanzeige für mich sinnvolle weitere Funktionen bietet.
Live long and prosper! 🖖
0
iGod
iGod22.03.15 11:32
o.wunder
Ach die Apple Watch ist doch viel zu geleckt. Keine Ecken und Kanten. Keine Komplikationen. Nix für echte Männer!

Also doch perfekt für dich.


Breitling ist mit der Uhr auf dem richtigen weg. In dem kleinen Display müssten nur noch Benachrichtigungen angezeigt werden können, dann wäre so etwas vom Prinzip her eine Smartwatch für mich.
Gut, optisch ist die Uhr jetzt keine Meisterleistung von Breitling, aber die obige soll ja wohl mehr als Werkzeug herhalten als als Schmuckstück. Apples Uhr ist als Uhr nun auch kein optisches Meisterwerk, aber als Smartwatch dann doch ganz ansehnlich.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
0
Jordon
Jordon22.03.15 12:34
o.wunder
Ach die Apple Watch ist doch viel zu geleckt. Keine Ecken und Kanten. Keine Komplikationen. Nix für echte Männer!

Sehe ich auch so, die Apple Watch sieht aus wie eine zu groß geratene "Damenuhr"
0
orion
orion22.03.15 12:40
ApfelHandy4
orion
o.wunder
... Die Withings Uhr finde ich schön, als traditionelle Uhr, und hat Fitness Tracking Funktionen:
... und funktioniert ca. 8 Monate !! mit einer Batterieladung. Auf den Fotos schon jetzt tausendmal schicker als die klobige iiihwatch.


Vergleich: Fahrrad vs. Auto (Zumindest was den Funktionsumfang angeht ...)


Bei Uhren kommt es nicht auf den Funktionsumfang an, sondern um das Image. Das hat Apple ja schon mal richtig erkannt, da man die Uhr ja u.a. als Modeaccessoire vermarktet.

Ob das ausreicht um die Rolex- und Breitlingträger zu beeindrucken wird man sehen.

Bisher macht mich jedenfalls ein Stück Lacroix Master Piece, die man übrigens auch nach 10 Jahren aus dem Schrank nehmen kann und sie funktioniert, mehr an, als eine Apple Watch, die nur im Apple Kosmos funktioniert.
Ich zweifle daran, dass man die Apple Uhr 2025 ebenfalls funktionierend aus dem Schrank nehmen können wird ... eher nicht.

Die Withings Batterien wird's aber bestimmt auch in 10 Jahren noch geben... (CR2025)
0
Oceanbeat
Oceanbeat22.03.15 13:10
Ah, da fällt mir gerade mein erstes persönliches Kaufargument für die AW ein:
Start + Stop und Kontrolle einer Timetracking-App auf dem iPhone . Benutze ich ständig...

Mist!
Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...
0
zornzorro22.03.15 13:29
Hihi, hier auf den Kanaren tragen fast ausschließlich Tourist ne Uhr, du findest auch keine Uhren an öffentlichen Gebäuden, nicht einmal an Kirchtürmen - und es lebt sich so wunderbar stressfrei
0
Igor Detlev22.03.15 13:33
Wie funktioniert eigentlich das Logging der Sensordaten bei der Withings? Läuft das permanent? Oder nur bei Bedarf per Aktivierung? Wenn zweiteres, wie schalte ich es ein? Ich kann auf den Fotos keine Schalter erkennen, und auf der Website finde ich auch keine Informationen darüber. Weiß da jemand genaueres?
0
piik
piik22.03.15 13:53
Temperatur-stabilisierte Quarzwerke
Sowas gibt es schon, aber niemals nicht bei Armbanduhren, denn die Heizleistung würde jede batterie in kürzester Zeit leersaugen. Das ist was für stationäre Zeitgeber in Meßgeräten etc. aber ganz sich nichts für etwas, das am Armband befestigt ist.
Computer sind selten schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...
0
Black Mac
Black Mac22.03.15 13:55
Migo
Kein Mensch in der westlichen Welt braucht überhaupt eine Uhr für das Handgelenk. So eine Uhr ist ein Stück Vergangenheitskultur und eine Hommage an die Kunst, kleinste Zahnräder in einer unglaublichen Komplexität mechanisch zusammenspielen zu lassen. Deshalb habe ich eine Rolex und andere mechanische Uhren und sonst aus keinem anderen Grund.

Es ist toll, dass du dich an Zahnrädchen aufgeilen kannst. Allerdings ist das Thema verfehlt. Ich will keine mechanische, edle Uhr (sonst hätte ich längst eine oder zwei), sondern eine Apple Watch. Pfeif’ auf den Zeitmesser, ich will den ganzen Funktionsumfang dieses Teils!

Du lebst einen Fetisch aus und fühlst dich dabei gut. Aber ich bin sicher, dass es den meisten Apple-Watch-Käufern ganz einfach um die Funktionalität geht.
P.S.: Apple kann keine Dienste.
0
Ivan.pov22.03.15 14:07
Ich habe eine Breitling und nein ich würde mir keine zweite kaufen, nur schlechte Erfahrungen mit der Marke gemacht. Meine kam schon kaputt an und wieder zur Reparatur während der Gewährleistungszeit schicken kostete mich 50€ weil es nicht der autorisierte Verkäufer war bei dem ich es kaufte. Und nach der Reparatur läuft die viel zu schnell, außerhalb der Toleranz des Zertifikates. Ich las schon von der Breitling, nein danke dazu. Was für mich interessanter ist, ist das Rolex ein neues Kaliber hat. Wenn ich so viel Geld ausgebe dann will ich Technik die mich fasziniert und das ist eher mechanische als so ein Klump, genauso wie die Apple Watch, Technik die mich nicht begeistert!
0
Scout
Scout22.03.15 14:28
Black Mac
Aber ich bin sicher, dass es den meisten Apple-Watch-Käufern ganz einfach um die Funktionalität geht.

Und genau das glaub ich nicht, dann würde keiner eine solche Laufzeit-Krücke kaufen!
0
Black Mac
Black Mac22.03.15 14:38
Scout
Black Mac
Aber ich bin sicher, dass es den meisten Apple-Watch-Käufern ganz einfach um die Funktionalität geht.

Und genau das glaub ich nicht, dann würde keiner eine solche Laufzeit-Krücke kaufen!

Ich habe es nie verstanden, was der Aufstand mit dem Akku soll. Mein Tag beginnt um 6 Uhr und endet ca. um 23 Uhr. Wenn die Apple Watch das mitmacht, bin ich absolut zufrieden. Bei uns allen ist der Tag von Ritualen geprägt: Zähne putzen, nach der Post sehen, essen, zur Toilette gehen und ein ca. hundert Aktionen mehr. Da spielt es doch keine Rolle, wenn die Apple Watch jeden Abend geladen werden muss. Das ist einfach ein Ritual mehr. Wenn sie mir dafür den Rest des Tages versüsst, ist das ein super Deal!
P.S.: Apple kann keine Dienste.
0
Stereotype
Stereotype22.03.15 14:57
Black Mac

Ich habe es nie verstanden, was der Aufstand mit dem Akku soll. Mein Tag beginnt um 6 Uhr und endet ca. um 23 Uhr. Wenn die Apple Watch das mitmacht, bin ich absolut zufrieden. Bei uns allen ist der Tag von Ritualen geprägt: Zähne putzen, nach der Post sehen, essen, zur Toilette gehen und ein ca. hundert Aktionen mehr. Da spielt es doch keine Rolle, wenn die Apple Watch jeden Abend geladen werden muss. Das ist einfach ein Ritual mehr. Wenn sie mir dafür den Rest des Tages versüsst, ist das ein super Deal!


Genau, die Leute sind flexibler sich als manche vorstellen können.
0
zwobot22.03.15 15:10
zornzorro
Hihi, hier auf den Kanaren tragen fast ausschließlich Tourist ne Uhr, du findest auch keine Uhren an öffentlichen Gebäuden, nicht einmal an Kirchtürmen - und es lebt sich so wunderbar stressfrei

So wie Du hier oft abgehst, mag ich das kaum glauben.
0
wingwing
wingwing22.03.15 15:16
Stereotype
Black Mac

Ich habe es nie verstanden, was der Aufstand mit dem Akku soll. Mein Tag beginnt um 6 Uhr und endet ca. um 23 Uhr. Wenn die Apple Watch das mitmacht, bin ich absolut zufrieden. Bei uns allen ist der Tag von Ritualen geprägt: Zähne putzen, nach der Post sehen, essen, zur Toilette gehen und ein ca. hundert Aktionen mehr. Da spielt es doch keine Rolle, wenn die Apple Watch jeden Abend geladen werden muss. Das ist einfach ein Ritual mehr. Wenn sie mir dafür den Rest des Tages versüsst, ist das ein super Deal!


Genau, die Leute sind flexibler sich als manche vorstellen können.

... Genau - und wenn man mal n Wochenende wegfährt, dann muss man natürlich auch an das Ladekabel/ Netzteil denken (weil es ja eine eigenen Schnittstelle ist, kann man es auch nicht mit üblichen USB-Ladegeräten laden - noch nicht ein mal mit dem Lightning des iphone). Oder wenn man auf Geschäftsreise ist - da finde ich es auch immer doof, wenn ich noch Platz im kleinen Koffer habe und weis oft nicht was ich da Sinnvolle reinpacken soll - endlich kann ich mein Ziegelstein ersetzen ... ???

Nee nee nee - DAS IST SCHÖNREDEN ! Könnt ihr natürlich machen, halte ich aber für SlödBinn.
0
remar
remar22.03.15 15:29
Mir gefällt die iWatch, kaufe ich aber sicher nicht, da warte ich lieber auf eine bessere Version.

Meine Tissot TTouch in Titan Uhrgehäuse und Armband, war nicht extrem teuer - 850.—CHF und sehr innovativ für damals.

Sieht immer noch gut aus, kann einiges und läuft auch perfekt. Keine Veranlassung, sie zu ersetzen.

Einzig das Titan zeigt ein bisschen, dass sie jeden Tag seit dem 06.08.2004 an meinem Arm war. Da gibt es nichts zu ersetzen oder zu reparieren. Über den Finger-TouchScreen mit Saphir Glas (kein Kratzer) und die Tasten, steuert man Meteo, Altimeter, Chrono, Kompass, Alarm und Thermo. Die Batterie habe ich 2x ersetzt, das war alles.
Mein Titan Powerbook und das Sony-Ericsson P900 von damals wurden schon mindestens 4x ersetzt. Auch den Activity Tracker habe ich schon 2x ersetzt, habe jetzt einen Withings O2, der genügt aktuell, obwohl nicht optimal.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen