Bestätigt: macOS Catalina 10.15.6 behebt USB-Probleme bei neueren MacBooks

Am Mittwoch gab Apple neben iOS 13.6 auch ein Update für macOS Catalina heraus: Mit 10.15.6 konzentriert sich Apple hauptsächlich auf Fehlerbereinigungen. Doch für Besitzer neuerer MacBook-Modelle ist ein sehr wichtiger Bugfix mit an Bord, welcher viele USB-Probleme löst. Seit Erscheinen des 2019er MacBook Pro 16" (MacBookPro16,1) und dem 2020er MacBook Pro 13" (MacBookPro16,2 und MacBookPro16,3) sowie dem 2020er MacBook Air (MacBookAir9,1) reißen die Berichte bezüglich Inkompatibilitäten zu USB-Geräten nicht ab.


Benutzer berichteten hauptsächlich von Verbindungsproblemen bei Nutzung von USB-2-Geräten. Manchmal wurden Geräte gar nicht erkannt oder es traten sporadisch Verbindungsabbrüche auf. Besonders beim Einsatz von USB-Hubs schien es vermehrt zu Problemen zu kommen. Manchmal versagten auch nur bestimmte Kombinationen von Geräten, wie zum Beispiel einer speziellen Maus an einem ganz bestimmten USB-Hub, den Dienst. Für Nutzer entwickelte es sich zum Glücksspiel, welche USB-2-Geräte erkannt wurden und verlässlich funktionieren.

10.15.6 behebt Problematik
Laut vielen Beiträgen auf Social Media und Reddit scheint Apple die Schwierigkeiten endlich mit macOS 10.15.6 in den Griff bekommen zu haben. Apple schreibt merkwürdigerweise in der Update-Beschreibung nur, dass nun USB-Mäuse und Trackpads korrekt arbeiten – doch laut vielen Rückmeldungen trifft dies auch andere USB-Geräte wie Festplatten, USB-Sticks und Tastaturen zu.

Ursache: Unklar
Leider dokumentiert Apple nicht, was den Bug speziell bei neueren MacBook-Modellen ausgelöst hat – somit ist es unklar, wie es überhaupt zu diesen merkwürdigen Inkompatibilitäten kommen konnte oder warum Apple so lange brauchte, den Fehler zu identifizieren und zu beheben. Die genannten Probleme treten ausschließlich bei den oben genannten, neueren MacBook-Modellen auf – ältere Geräte sind nicht betroffen.

Update auf 10.15.6 sinnvoll?
Bisher gibt es keine Berichte über größere Schwierigkeiten mit dem Update auf macOS 10.15.6. Besonders wenn man von den USB-Problemen betroffen ist, spricht momentan nichts gegen eine baldige Aktualisierung auf macOS 10.15.6.

Kommentare

maliker17.07.20 08:53
Hallo,
hat jemand schon testen können, ob die nervigen SMB-Erbrechte-Fehler nach dem Update noch existieren? Ist leider seit Anfang Catalina so.
Szenario: Benutzer Client meldet sich auf dem Server mit einem Admin-User an und erstellt einen Ordner bei einer Freigabe. Dieser ist dann aber nicht schreibbar, umbenennbar oder löschbar. Erst, nachdem man in den Systemeinstellungen auf dem Server die Schreibrechte über Freigabe wieder auf die Unterelemente anwendet, wird dieser erst benutzbar...
Danke für Infos.
+2
kaizen17.07.20 09:01
Hallo,
seit 10.15.5 funktioniert mein USB-C XQD Kartenleser nicht mehr an beiden Mac. Bei 10.15.4 ging er noch und war sauschnell.
Leider funktioniert er bei 10.15.6 auch nicht.
Nicht funktionieren heisst in meinem Fall, der Reader taucht nicht als Device in der Finder Seitenleiste auf. Nochjemand das Problem?
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
Marcel Bresink17.07.20 09:05
maliker
hat jemand schon testen können, ob die nervigen SMB-Erbrechte-Fehler nach dem Update noch existieren?

Das ist kein Fehler, sondern die Behebung eines Fehlers.

In alten Versionen von macOS konnten Ordner ein "Sonderverhalten" bezüglich der Behandlung der Rechte zeigen, nur weil sie Teil einer Freigabe waren. Das war kein konsistentes Verhalten und kann zu Sicherheitslücken führen. Ab Mojave und höher hat Apple diesen Fehler behoben. Falls Du bei einem freigegebenen Ordner Vererbung haben möchtest, musst Du an diesem Ordner für das zu vererbende Recht einen Zugriffssteuerungseintrag (ACE) erstellen und bei diesem Eintrag alle Vererbungsoptionen einschalten.
+9
maliker17.07.20 09:38
@Marcel Bresink
Vielen Dank Hab schon einige Infos dazu raussuchen können und probiere mich mal daran.
0
WollesMac
WollesMac17.07.20 09:53
kaizen

hab´s grad getestet. 10.15.5 mit iMac 2019 und Sony XQD-Kartenleser funktionierte einwandfrei (Finder, Schreibtisch, Lightroom). Soeben Update auf 10.15.6 und ebenfalls Karte sofort erkannt.
+2
macfori17.07.20 12:27
@MTN - Im zweiten Absatz zweites Wort müsste statt "berichten" "berichteten" lauten.

Ich will nicht klugscheißen - aber so liest es sich zunächst, als kämen die Fehler aus dem aktuellen Update (sofern ich den Artikel richtig verstehe) - das Update soll diese ja aber gerade behoben haben. Drum möchte ich die Info doch weitergeben.
0
kaizen17.07.20 12:57
wollesMac
War das auch über USB-C ? Ich habe noch einen alten Sony mit USB3 der funktioniert über Adapter.
Komisch ist dass es an beiden Macs nicht mehr funktioniert.
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
Moogulator
Moogulator17.07.20 14:13
Ich musste das Motu 16A neu installieren, um weiter zu machen (den Treiber) - das ist ein Audiointerface mit dem Update. Es war ein kleiner Schock für ein so kleines Update. Es ist sehr unüblich, dass solche Probleme entstehen bei so kleinen Updates.

Übrigens auch auf dem Mojave Update (war ja nur Sicherheitsupdate) ist das passiert. Was mich mehr wundert. Auf Audio-relevanten Rechnern ist Catalina eh nicht ratsam. Noch immer.
Ich habe eine MACadresse!
0
WollesMac
WollesMac17.07.20 14:37
Kaizen

Ja tatsächlich am „normal großen“ USB-Anschluss angeschlossen. Ich schau mal, ob ich ein passendes Kabel für die kleine Buchse habe
0
MC-184818.07.20 09:51
wie sieht es denn mit TimeMachine auf der Syno aus? Klappt das mit den Backups? Hat da jemand Erfahrungswerte?
Ich habe schon von einigen gehört, die mit Catalina etliche Schwierigkeiten damit haben. Das ist auch der Grund, warum ich noch auf 10.14 bin
0
TorstenK21.09.20 14:20
Problem gelöst. Apple Original Zubehör ist wichtig ab macOS Catalina

Seit dem Update von Mojave (10.14.6) zu Catalina (10.15.6) wird mein iPhone 7 nicht mehr erkannt. Vorher unter 10.14.6 Mojave und am 2011er iMac ging's problemlos.

Mich machte das stutzig, das das verbundene iPhone andauernd Bing, Bing, Bing ... machte und sich auch der Akku während der Verbindung zum MacBook leerte obwohl der Netzstecker für das MacBook aktiv war. Meinen alten iPod mit Apple original Stecker/Kabel funktionierte auf Anhieb indem es auf Finder geöffnet wurde.

Auch mit dem Plagiat-Kabel und dem iPhone7 funktioniert es am iMac(2011) unter OS X 10.13.6 ohne Probleme.

Hatte gerade ein längeres Gespräch mit dem Apple-Support und im Ergebnis: Ursache für das Problem ist das Kabel. Das wiederum hatte ich auf eBay als org. Apple Originalverpackt (OVP) für unter 10€ erstanden. Hatte bisher immer problemlos funktioniert (LADEN/DATENAUSTAUSCH) > offensichtlich ein Plagiat

Die Apple-Mitarbeiterin sagte mir: in Catalina wird die Sicherheit sehr ernst genommen und auch die Kabel müssen iOS-zertifiziert sein.

Es ist also ein Sicherheitsfeature.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.