Apple bereitet @icloud.com als Mail-Adresse vor

Zu Zeiten der iTool bzw. .Mac gab es von Apple noch Mail-Adressen mit @mac.com, nach der 2008 erfolgten Umstellung auf MobileMe bot Apple @me.com an. Auch neu registrierte iCloud-Accounts weisen noch immer @me.com-Adressen auf. Aus der heute veröffentlichten dritten Betaversion von iOS 6 geht jedoch hervor, dass Apple auch @icloud.com-Adressen vorbereitet, die nach Freigabe der finalen Version für alle Benutzer zur Verfügung stehen. Wer schon über eine @me.com-Adresse verfügt und die Umstellung auf iCloud vornimmt, wird dann eine @icloud.com-Adresse erhalten - auch neue Accounts werden mit @icloud.com-Adressen versehen. Dieser Schritt kommt nicht überraschend, da sich manch einer ohnehin schon die Frage stellte, warum Apple auch nach der Einstellung von MobileMe und der Migration hin zu iCloud noch immer an den alten @me.com-Adressen festhält. Während sich @mac.com großer Beliebtheit erfreute, schlug @me.com nie große Begeisterung entgegen. In der Beschreibung zu iOS 6 Beta 3 heißt es:
icloud.com email addresses are now available for iCloud mail users. Users signing up for new Apple IDs, or enabling Mail on their iCloud account for the first time, will automatically receive an @icloud.com email address instead of a me.com email address. iCloud users with @me.com addresses that have been used with iOS 6 beta 3 will receive an @icloud.com email address that matches their @me.com address.

Weiterführende Links:

Kommentare

Sagrido
Sagrido16.07.12 22:26
Cool
Endlich eine neue Domain.
0
Christoph_M
Christoph_M16.07.12 22:27
Vielleicht kann man dann auch endlich apple ids zusammenfûhren, das wäre top!
0
GHS
GHS16.07.12 22:27
Ich brauch meine me.com. Wär saublöd, wenn ich alle Visitenkarten wegwerfen müsste und allen mitteilen, dass alles ändert!
Seht die Welt aus anderen Augen.
0
querbeere
querbeere16.07.12 22:29
GHS

Es gibt weiterhin @mac.com für "alte" User. @me.com wird sicherlich einige Jahre verfügbar bleiben.
0
florian197716.07.12 22:33
Me.COM bleibt ja für die alten iCloud User erhalten. Nur die neuen erhalten iCloud.com.
0
iGod
iGod16.07.12 22:34
@me.com lässt sich viel schneller tippen als @icloud.com - ich bleibe bei @me.com
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad16.07.12 22:35
Christoph_M:
Stimme Dir zu, das Problem haben wir oft.

Aber ich denke, das hat mit dieser E-Mail-Domain-Sache nichts zu tun...
0
Ties-Malte
Ties-Malte16.07.12 22:36
Vielleicht lernt Apple ja noch, dass eine gewisse Beständigkeit bei Adressen eine nicht so geringe Rolle spielt, wenn man die ernsthaft verwenden will. So bleiben Apple-Adressen pure Spielerei.
The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.
0
zwirn
zwirn16.07.12 22:36
Die Migration von .mac zu .me lief ja nicht ganz reibungslos. Jetzt setzt sich das Drama noch weiter fort. Wozu frage ich!
http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8
0
dom_beta16.07.12 22:39
Ties-Malte, bist du verrückt?! Es muß doch immer alles neu und modern im Apple-Land sein! Weißt du das nicht?
...
0
chicken16.07.12 22:46
Weiß nicht was ihr für Probleme habt aber ich bin noch immer unter .mac, .me und in Zukunft wohl auch über .icloud erreichbar
0
thomasammac16.07.12 22:46
Wie hiess es noch damals? One E-Mail-Adress for Lifetime ? Use mac.com ??? Also, wenn meine me.com zukünftig in icloud.com aufgelöst wird und ich sämtliche Stempel und Visitenkarten wegwerfen kann, dann sollte man ernsthaft überlegen, ob man mit den Apple-Online-Services noch aufs richtige Pferd setzt.

Die iDisk ersatzlos weg, iCloud speichert ja alles. Ja was denn ? pdf geht nicht, Fotos und Freigabe für andere geht nicht. Dafür geht bald Facebook - und das aus jeder Anwendung. Hoffentlich kann man die ganzen "Share with Facebook, Flickr, Twitter"-Kram irgendwo abstellen...

0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg16.07.12 22:47
Ihr wisst schon das euch keiner zwingt @icloud.com zu nutzen. Ich habe heute noch @mac.com und es läuft alles ohne Probleme. Also bitte nicht schon wieder ein Drama schieben. Es geht hier nur um Neuzugänge, so wie es bei @me war. Nur Neukunden wurden gezwungen diese Endung zu nutzen.

@Ties-Malte

Also Beständigkeit ist doch gegeben ? Wo liegt dein Problem ?
0
cubecube16.07.12 22:49
Kann man alte @mac.com Adressen momentan noch reaktivieren?
0
thomasammac16.07.12 22:52
Stimmt - bisher nur Neukunden. Wer sagt, das es so bleibt. Apple schneidet ja momentan überall alte Zöpfe ab.
0
Swentech16.07.12 22:55
Warum nicht gleich @apple.com
0
tk69
tk6916.07.12 22:58
Juchuuuu, dann habe ich drei Adressen
0
thomasammac16.07.12 23:01
von Giga...

Zitat:
Besitzer einer aktuellen @me.com-Adresse werden automatisch auf @icloud.com umgestellt.


@Swentech

@germany.apple.com

apple.com und euro.apple.com sind ja schon fleissig in Gebrauch
0
eiq
eiq16.07.12 23:05
Ich frage mich immer wieder wer diese Emailadressen überhaupt nutzt.
0
zwirn
zwirn16.07.12 23:08
Und ich frage nochmal wozu so ein Wechsel gut ist!
http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8
0
Strulf
Strulf16.07.12 23:14
@thomasammac: Giga hat mal wieder falsch zitiert. Davon steht in der originalen Pressemitteilung nichts. Es heißt nur, dass @me.com-Besitzer AUCH eine @icloud.com-Adresse bekommen.
Leider weiß ich nicht, was mit der @me.com-Adresse passiert. Ich schätze, die @icloud.com-Adresse wird zusätzlich sein.

Und genau aus diesem Grund hoffe ich auch, genau wie @Christoph_M, dass man in Zukunft Apple-IDs zusammenführen kann.
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg16.07.12 23:31
@Strufl

Gut erkannt, Giga hat falsch zitiert. Es wird so sein wie der Wechsel von @mac auf @me. Man bekommt automatisch eine @icloud Adresse, man kann sie nutzen oder auch ignorieren, sowohl @mac und @me bleiben weiterhin bestehen.

Und ja der Server wird sich ändern, die Mails für meine @mac fliegen auch nicht mehr imap.mail.mac.com rein, sondern über den Server: p03-imap.mail.me.com. Der neue Server wird dann wahrscheinlich irgendwas mit iCloud im Namen tragen., aber es wird sich nichts an euren Mail Adressen geändert.
0
Gerhard Uhlhorn16.07.12 23:33
Also, das wäre doch für Apple ein Klacks die bestehenden me.com und mac.com weiter existieren zu lassen. Das ist doch nur ein Eintrag in einer Liste.

Und genau das wird Apple auch machen. Da bin ich sicher. Nur neue User werden keine Adresse unter den alten Domains mehr bekommen.
0
BlueFalcon
BlueFalcon16.07.12 23:34
Meine mac.com-Adresse pflege und hege ich liebevoll. Die me.com habe ich kaum genutzt.
Hasta la vista... - hasta pech gehabt :-P
0
Gerhard Uhlhorn16.07.12 23:34
eiq: Ich zum Beispiel. Denn bei Apple werden Mails sofort per Push zugestellt. Und das ist ein Killerfeature!
0
iGod
iGod16.07.12 23:39
eiq

Ich nutze meine @me.com Adresse für "wichtige" Kontakte. Ich hab noch eine Hotmail Adresse, die ich halt angebe wenn ich irgendwo eine Adresse eintragen muss, aber reale Menschen bekommen meine @me.com Adresse - habe da eine sehr seriöse bekommen. Wirkt besser als michaelmüller23@gmx.de oder so.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
0
drycen
drycen16.07.12 23:42
Und weil es so ein Killerfeature ist, gibt es das natürlich nicht nur bei Apple.

http://www.testberichte.de/testsieger/level3_sonstige_webdie nste_push_mail_dienste_2322.html

Oder halt mit jeden besseren Hosting-Account. Im übrigen macht es für mich keinen Unterschied, ob jemand eine me.com oder GMX Adresse hat.
0
mr.-antimagnetic16.07.12 23:45
kann nur für mich sprechen aber ich konnte zumindestens
bei der Apple ID nicht wählen , die wurde automatisch
von Name@mac.com nachName@me.com geändert , die Mail Adresse (auch Name@mac.com) blieb zwar erhalten aber um den(zusätzlichen) Account @me.com erweitert - was für ein Kuddelmuddel !
Und was wird das jetzt erst mit iCloud ?
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg16.07.12 23:50
@mr.-antimagnetic

Das konnte keiner die @me Adresse kam automatisch, aber wayne. Nutz sie einfach nicht. Ist also nur ein "Kuddelmuddel" wenn du es so willst und beide benutzt.
0
jirjen17.07.12 00:06
Alte Mac.com Adressen kann man leider nicht mehr reaktivieren. Ich habe es zumindest im Rahmen von iCloud versucht, leider kam dann ausschließlich eine me.com Adresse dabei raus. Als Apple ID hingegen funktioniert diese alte "reaktivierte" mac.com ganz hervorragend.

Und wozu der Wechsel? Fragt mal jemanden, der sich jetzt neu bei iCloud anmeldet, was der von einer me.com-Adresse hält... Keine Verbindung zwischen Service und Adresse.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen