Apple: Absturzfehler durch Schriftzeichen wird zeitnah mit Update behoben

Gestern machte ein Fehler in iOS, macOS und watchOS die Runde, mit dem sich fast beliebige Programme zum Absturz bringen lassen, indem ein bestimmtes Schriftzeichen dargestellt werden soll - besonders ärgerlich ist dies natürlich bei Nachrichten-Apps, bei denen das Zustellen einer Nachricht reicht, um die App unbenutzbar zu machen (wir berichteten in dieser Meldung: ).

Wahrscheinlich wird der Absturzfehler durch ein Problem im CoreText-Framework von Apple ausgelöst, welches in fast allen Programmen direkt oder indirekt zur Darstellung von Buchstaben genutzt wird. Möglich ist, dass die Daten in dem zur Darstellung genutzten Font für dieses spezifische Zeichen defekt sind oder dass in CoreText ein Programmierfehler schlummert, der nur bei diesem speziellen Zeichen zu Problemen führt. Auch denkbar ist, dass Apple beim Zerlegen der UTF-Zeichenkette ein Programmierfehler unterlaufen ist. Von Apple gibt es allerdings keine Details.

In den aktuellen Beta-Versionen von iOS 11.3, macOS 10.13.4 und watchOS 4.3 ist zwar der Fehler schon behoben - da aber diese Updates erst in Wochen bis Monaten erscheinen werden, gab Apple nun bekannt, dass man den Bug mit einem kleineren iOS-Update Erscheinen von 11.3 behebt. Apple geht bei der Aussage nur auf iOS ein, wahrscheinlich ist aber, dass Apple auch für watchOS und macOS zeitgleich Aktualisierungen anbieten wird. Erfahrungsgemäß bietet Apple eine solche Aktualisierung wenige Tage nach einer solchen Aussage an.


Momentan gibt es keinen verlässlichen Workaround, um sich vor dem Fehler zu schützen - außer, man steigt auf die Beta-Versionen von iOS 11.3 und macOS 10.13.4 um. Ob der durch das Darstellen des spezifischen Schriftzeichen hervorgerufene Absturz auch Sicherheitsrelevant ist, kann derzeitig noch nicht abgeschätzt werden - manchmal ist es möglich, durch Bugs, die zu vorhersehbaren Speicherfehlern führen, Apps oder das System zu kapern.

Kommentare

MikeMuc16.02.18 10:10
Könnte das Problem nicht auch dort liegen wo die Texte nach Links, Telefonnummern etc durchforstet werden? Das halte ich für viel wahrscheinlicher das sich dort irgendwas so richtig verschluckt
-1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.02.18 10:16
MikeMuc
Das glaube ich EHER nicht, da es bei fast allen Textfeldern passiert - selbst wenn dort nicht automatisch formatiert werden soll...
0
MikeMuc16.02.18 10:32
OK, wenn der Text dann eine Abkürzung nimmt und des trotzdem crsht... hast du wohl eher recht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen