App Store: iOS-Umweltkampagne bringt WWF 8 Millionen Dollar ein

Im April starteten Apple, der World Wide Fund For Nature (WWF) und 24 Entwickler von iOS-Apps die Aktion »Apps für unsere Erde«. In einem Zeitraum von zehn Tagen verzichteten sowohl Apple als App-Store-Betreiber als auch die Entwickler auf ihre Einnahmen aus den App-Verkäufen und In-App-Verkäufen der teilnehmenden Anwendungen.

Erlöse in Höhe von 8 Millionen Dollar
Nun hat Ginette Hemley vom WWF bekannt gegeben, dass in diesen zehn Tagen ein Betrag von 8 Millionen US-Dollar (gut 7 Millionen Euro) für die Schweizer Stiftung zusammen gekommen sei. Das Geld möchte der WWF dazu verwenden, bedrohte Naturreservate und Tierarten zu bewahren.



Teilnehmende Apps
Zu den Teilnehmer aus der Entwickler-Community gehörten etwa die japanischen Erfinder des Instant-Messaging-Dienstes Line oder auch Rovio Entertainment, das finnische Studio hinter Angry Birds. Auch Candy Crush Soda, Cut the Rope Magic Procreate, Recolor, SimCity BuildIt, Star Wars Galaxy of Heroes, Trivia Crack, Tabs & Chords, VSCO sowie Yoga Studio gehörten zu den Apps, die im genannten Zeitraum jeweils auch über ein grünes App-Symbol verfügten.


Kooperation Apples mit dem WWF
Für Apple ist die Aktion »Apps für unsere Erde« bereits die zweite Kooperation mit dem WWF. 2015 bildeten beide eine Partnerschaft zur Erhaltung eines riesigen Waldes in China. Apple informiert auf einer speziellen Webpräsenz über die eigenen Ambitionen und Aktionen im Bereich Umweltschutz.

Kommentare

bublik
bublik20.06.16 14:09
ich kenne da eine die hat auch Millionen gesammelt

7% ging fuer den guten Zweck *
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen