"Amphetamine" wehrt sich erfolgreich gegen Umbenennung im Mac App Store

Die App "Amphetamine" löst ein einfaches Problem auf dem Mac: Manchmal möchte man nicht, dass der Bildschirm oder der Computer nach dem in den Systemeinstellungen festgelegten Muster einschläft. Der Weg in die Systemeinstellungen ist mühsam und danach müssen die Einstellungen wieder zurückgesetzt werden – Amphetamine erlaubt es, direkt aus der Menüleiste für einen festgelegten Zeitraum diese Einstellungen außer Kraft zu setzen.


Amphetamine steht seit 2014 als kostenlose App im Mac App Store zum Download zur Verfügung und erfreut sich unter Mac-Nutzern großer Beliebtheit.


Name problematisch
"Amphetamine" (zu Deutsch Amphetamin oder Phenylisopropylamin) ist ein Arzneistoff, welcher stark aufputschend wirkt und in der Drogenszene als "Pep" oder "Speed" beliebt ist. Das App-Icon ziert ferner eine kleine Tablette, welche auf einem Bildschirm liegt.

Im den Richtlinien des App Stores ist in Paragraf 1.4.3 zu lesen, dass Apps, welche zum Konsum von Drogen, Alkohol und Tabak ermutigen, nicht im App Store erlaubt sind.

Anruf von Apple
Am 29. Dezember 2020 erhielt William Gustafson, Entwickler von "Amphetamine" einen Anruf von Apple: Er habe zwei Wochen Zeit, den Namen der App zu ändern und das Programm-Icon auszutauschen – die App würde gegen den Paragraf 1.4.3 verstoßen. Die App halte zum Drogenkonsum an, so Apple.

Öffentliche Kampagne
Doch Gustafson wollte sich dies nicht gefallen lassen und startete eine öffentliche Kampagne: Auf Github veröffentlichte er eine Erklärung, warum die App nicht zum Drogenkonsum ermutigt – und bittet um Re-Tweets, Up-Votes auf Reddit und Stimmen bei einer Change.org-Petition. Ferner reichte er beim Apple-Review-Board Widerspruch gegen die geplanten Maßnamen ein – an diese Apple-interne Instanz können sich Entwickler wenden, wenn eine Zurückweisung oder eine Maßnahme als unfair empfunden wird.

Apple beugt sich
Nach Start der öffentlichen Kampagne erhielt Gustafson einen erfreulichen Anruf von Apple: Der Name "Amphetamine" darf im Mac App Store bestehen bleiben, da Apple eingesehen hat, dass der Name als Metapher gemeint ist und nicht zum Drogenkonsum auffordert. Auch das App-Icon darf der Entwickler weiterhin nutzen.

Öffentliche Kampagne zur Unzeit
Apple kann sich derzeit kein negatives Stimmungsbild bezüglich des App Stores erlauben: Diverse Kartellverfahren sind in vielen Ländern anhängig und Apple wird sehr scharf beobachtet, wie der Konzern Entwickler im App Store behandelt.

Dies dürfte auch der Grund sein, warum Apple nach so kurzer Zeit Gustafson die Umbenennung erspart – zwischen der Ankündigung des Rauswurfs und dem Sinneswandel liegen gerade einmal vier bis fünf Tage.

Kommentare

odi141004.01.21 11:47
Und diese Einsicht ist Apple nicht früher gekommen? Merkwürdig.
+5
aMacUser
aMacUser04.01.21 11:49
odi1410
Und diese Einsicht ist Apple nicht früher gekommen? Merkwürdig.
Die Frage ist, ob es Einsicht war oder Einknicken.
+4
fleissbildchen04.01.21 12:18
MTN
"Amphetamine" (zu Deutsch [...] Phenylisopropylamin)

+3
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck04.01.21 12:38
fleissbildchen
MTN
"Amphetamine" (zu Deutsch [...] Phenylisopropylamin)


Stimmt doch:
0
colouredwolf04.01.21 12:44
fleissbildchen
MTN
"Amphetamine" (zu Deutsch [...] Phenylisopropylamin)


Da versteht‘s jeder chemisch bewanderte ( und nicht nur der deutsche, sondern fast jeder Chemiker des Universums):
Phenyl
Iso
Propyl
Amin
+1
DTP
DTP04.01.21 12:46
Und wenn nun noch jemand im US App Store auf die Idee kommt, eine "Heldin" App einzureichen…


Oder eine Frühstückstablett App.








(Heldin = engl. heroine,
Tablett = engl. tablet = dt. Tablette)
+2
Legoman
Legoman04.01.21 13:05
MTN
Der Weg in die Systemeinstellungen ist mühsam und danach müssen die Einstellungen wieder zurückgesetzt werden...

Einstellungen - Energie - Häkchen bei "Automatisches Aktivieren des Computerruhezustandes bei..." setzen oder wegnehmen.
So mühsam?

-5
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck04.01.21 13:14
Legoman
Wir wissen, welchen Haken man nach der Präsentation vergisst
+7
theFritz04.01.21 13:33
Ich löse das seit gefühlten 10 Jahren ohne App durch eine aktive Bildschirmecke (Bildschirmschoner aus). Kein Häkchen setzen, keine App mit einer Zeiteinstellung starten, nur die Maus in die Ecke fahren.
+3
feel_x04.01.21 13:56
theFritz
Ich löse das seit gefühlten 10 Jahren ohne App durch eine aktive Bildschirmecke (Bildschirmschoner aus). Kein Häkchen setzen, keine App mit einer Zeiteinstellung starten, nur die Maus in die Ecke fahren.

Nö.

Mit Amphetamine kannst Du eine bestimmte Zeit für "Ruhezustand verhindern" voreinstellen, den Display-Schlafmodus ohne Bildschirmschoner zulassen, den Bildschirmschoner ohne Ruhezustand zulassen, den Schlafmudus von einem Download oder einer bestimmten App abhängig machen, den Modus bei fast leerer Batterie beenden und vieles mehr.
0
DTP
DTP04.01.21 14:05
Das witzigste ist ja, dass Amphetamine sogar eine Story von Apple bekommen hat. Dafür kann man sich ja nur bewerben und Apples Redaktionsteam erstellt die dann aus den eingereichten Inhalten:
https://apps.apple.com/de/story/id1470456860

Also wenn da dei eine Hand nicht weiß, was die andere macht. Das ist ja auch einer der großen Kritikpunkte der Apple-Prüfung, dass es vom Gutdünken der Tester*innen abhängt. Und je nachdem, wen man bekommt, fällt es anders. aus.
+4
theFritz04.01.21 14:06
feel_x
Nö.

Doch! Schon alleine weil ich geschrieben habe dass ich das das gelöst habe. Nicht zuletzt auch weil die 'Problembeschreibung' des Artikels auf den sich dieser Kommentar bezieht wie folgt lautet "Manchmal möchte man nicht, dass der Bildschirm oder der Computer nach dem in den Systemeinstellungen festgelegten Muster einschläft."

Was Du alles mit Amphetamine(n) machst oder machen kannst ist Deine Sache, die Frage ist letztlich immer: Wer braucht's wirklich?
-2
winfel04.01.21 14:25
theFritz
Was Du alles mit Amphetamine(n) machst oder machen kannst ist Deine Sache, die Frage ist letztlich immer: Wer braucht's wirklich?

Eigentlich ist das hier nicht im Geringsten die Frage.
+2
theFritz04.01.21 14:42
Stimmt.
0
Cyman04.01.21 15:30
feel_x
theFritz
Ich löse das seit gefühlten 10 Jahren ohne App durch eine aktive Bildschirmecke (Bildschirmschoner aus). Kein Häkchen setzen, keine App mit einer Zeiteinstellung starten, nur die Maus in die Ecke fahren.

Nö.

Mit Amphetamine kannst Du eine bestimmte Zeit für "Ruhezustand verhindern" voreinstellen, den Display-Schlafmodus ohne Bildschirmschoner zulassen, den Bildschirmschoner ohne Ruhezustand zulassen, den Schlafmudus von einem Download oder einer bestimmten App abhängig machen, den Modus bei fast leerer Batterie beenden und vieles mehr.

Das Ganze war auf jeden Fall eine gute Werbung für die App. Werde ich mal ausprobieren.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.