"Ambilight" für Apple TV und Co.: Signify präsentiert die Hue Play HDMI Sync Box

Helligkeit und Farbe von Hue-Lampen mit dem Fernseh- oder Monitorbild synchronisieren, das ging bislang nur, wenn man die Videoinhalte auf einem Computer abspielte. Mit der Hue Play HDMI Sync Box erweitert der Hersteller Signify jetzt die Möglichkeiten: Diese erlaubt die Steuerung von Lampen und Leuchten mit Apple TV und zahlreichen anderen Geräten.


Vier Eingänge für diverse Geräte
An die vier HDMI-Eingänge der Sync Box lassen sich bis zur vier Zuspieler anschließen, neben einem Apple TV oder anderen Streamingboxen etwa auch Spielekonsolen und Satellitenreceiver. Die Box selbst wird ebenfalls per HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbunden. Das zirka 10 Zentimeter breite, 18 Zentimeter lange und gut 2 Zentimeter hohe Kästchen erkennt automatisch, an welchem Eingang ein Signal anliegt und reicht dieses ans TV-Gerät weiter, arbeitet also zunächst einmal wie ein gewöhnlicher HDMI-Verteiler.


Die Hue Play HDMI Sync Box
Foto: Signify

Entertainment-Bereiche werden synchronisiert
Ihre weiteren Möglichkeiten entfaltet die Sync Box, wenn man sie mit einer vorhandenen Hue Bridge koppelt und in der zugehörigen App mindestens einen Entertainment-Bereich konfiguriert. Ab dann synchronisiert sie Helligkeit und Farbe der darin enthaltenen RGB-Lampen oder -Leuchten mit dem Videosignal, welches an den Fernseher weitergereicht wird. Dem Hersteller zufolge funktioniert das mit bis zu zehn Lichtspendern pro Entertainment-Bereich.

Konfiguration in der Hue-App
Die Lichteinstellungen wie Helligkeit und Tempo der Effekte lassen sich in der Hue-App auf iPhone oder iPad konfigurieren. Zudem ist eine Steuerung der Box mit der Fernbedienung des angeschlossenen Fernsehers möglich. Dessen TV-Empfangsteil allerdings lässt sich aus technischen Gründen naturgemäß nicht mit den Lampen synchronisieren, für Ambilight-Effekte zum Live-TV benötigt man also zwingend einen entsprechenden externen Receiver. Die Hue Play HDMI Sync Box kommt am 15. Oktober auf den Markt, kosten soll sie knapp 250 Euro.

Phlips Hue bei Amazon

Kommentare

MiiCha
MiiCha18.09.19 16:43
Hätte durchaus was werden können - aber weder der Preis noch die Funktionalität überzeugen. Ein Ambilight TV stellt mehr als nur eine Farbe pro Seite dar... erste Tests zerreißen das Gerät, weil nicht ein Preset pro HDMI Eingang gewählt werden kann sondern nur eines für alle...
Schade...
+2
nexusle
nexusle18.09.19 17:24
Ich hätte mir sowas als App für's AppleTV gewünscht. Noch ein Gerät stelle ich mir nicht hin. Dafür habe ich ja das AppleTV... Um eben die ganzen Gerätschaften loszuwerden.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten!
0
breaker
breaker18.09.19 17:38
Teuer die Box, könnte man sich ja fast gleich einen neuen Ambilight TV kaufen. Die neuen TVs können ja mittlerweile auch auf die hue Lampen zugreifen.
nexusle
Ich hätte mir sowas als App für's AppleTV gewünscht. Noch ein Gerät stelle ich mir nicht hin. Dafür habe ich ja das AppleTV... Um eben die ganzen Gerätschaften loszuwerden.
Wird aber vermutlich nicht kommen, da hue dazu das komplette Bild der eigentlichen App (z.B. Netflix) analysieren müsste – das lässt tvOS so nicht zu.
+1
blackadder
blackadder18.09.19 17:53
Die Frage ist auch wie gut das funktioniert. Hab nen 3-Seiten Ambilight TV von Philips bei dem ich auch Hues ansteuern kann. Da ist schon eine deutliche Verzögerung zwischen den LEDs auf der TV-Rückseite und der Hue. Mag sein das sich das mit ner neueren Huebridge und neueren Hue Leuchtmitteln noch optimieren lässt.
+1
ocrho18.09.19 20:00
Der Hype um Ambilight ist schon lange vorbei. (1) Bei den heutigen großen Bildschirmen muss man das Display nicht mehr optisch vergrößern – es ist groß. (2) Wer moderne LED-Technik hinter der Wand vom Fernseher haben will, der verbaut sich heute ein Wandmuster mit den Dreieck-Elementen, die es inzwischen auch als Kachelform, von Nanoleaf & Co gibt.
-3
Geegah18.09.19 20:22
ocrho
Der Hype um Ambilight ist schon lange vorbei. (1) Bei den heutigen großen Bildschirmen muss man das Display nicht mehr optisch vergrößern – es ist groß. (2) Wer moderne LED-Technik hinter der Wand vom Fernseher haben will, der verbaut sich heute ein Wandmuster mit den Dreieck-Elementen, die es inzwischen auch als Kachelform, von Nanoleaf & Co gibt.

Es geht ja nicht unbedingt ums vergrößern...
Ich habe einen 65”er der an einer sonst leeren weißen Wand hängt. Das Ambiente mit Ambilight finde ich auch nach Jahren noch richtig geil!
Man braucht fast keine andere Raumbeleuchtung mehr.

Aber klar - es ist Geschmacksache. Und nicht alle haben die räumlichen Möglichkeiten das Ambilight so perfekt in Szene zu setzen.
+7
steinb_i18.09.19 21:32
ocrho
Der Hype um Ambilight ist schon lange vorbei. (1)
Als Besitzer eines Aurea Fernsehers möchte ich da wiedersprechen. Habe derzeit nichts gefunden mit dem ich das Gerät ersetzen wollte.
+1
lautsprecher19.09.19 08:44
der Preis ist eine Unverschämtheit. So nicht...
0
breaker
breaker19.09.19 09:30
blackadder
Die Frage ist auch wie gut das funktioniert. Hab nen 3-Seiten Ambilight TV von Philips bei dem ich auch Hues ansteuern kann. Da ist schon eine deutliche Verzögerung zwischen den LEDs auf der TV-Rückseite und der Hue. Mag sein das sich das mit ner neueren Huebridge und neueren Hue Leuchtmitteln noch optimieren lässt.
Die neuere Generation der E27 hue Leuchten sind schon deutlich reaktionsschneller.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.