Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

"AirPods Pro Lite": Produktion soll bald anlaufen

Vor knapp einem Monat kamen zum allerersten Mal Gerüchte bezüglich einer neuen AirPod-Reihe auf. Diese soll sich nach dem derzeitigen Kenntnisstand zwischen den normalen AirPods und den AirPods Pro einordnen – und die aktive Geräuschunterdrückung der Pro-Modellreihe mitbringen. Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Apple wohl den Auftrag für die Fertigung der Chips vergeben hat, welche für die "AirPods Pro Lite" bestimmt sind.


Nun berichtet Digitimes, dass die Produktion der "AirPods Pro Lite" Ende des ersten Quartals oder Anfang des zweiten Quartals 2020 anlaufen soll. Normalerweise würde ein solcher Produktionsbeginn auf eine Markteinführung Ende April oder im Mai hindeuten – doch aufgrund des grassierenden Corona-Virus könnten die Produktionskapazitäten eingeschränkt sein. Es ist möglich, dass Apple die Ankündigung einige Wochen bis Monate rauszögert, um über ausreichende Lagerbestände bei Einführung zu verfügen. Digitimes will die Informationen aus Zuliefererkreisen erhalten haben, welche mit der Fertigung von Komponenten der neuen Kopfhörer beauftragt wurden.

Positionierung weiterhin unklar
Preislich ist zwischen den 179 Euro teuren AirPods (229 Euro mit kabellosem Ladecase) und den AirPods Pro für 279 Euro nicht sonderlich viel Platz für eine zusätzliche AirPod-Reihe. Zu viele sehr ähnliche Produktreihen führen oftmals dazu, dass Kunden verwirrt sind – daher kommen zwei Möglichkeiten in Betracht:

Die neuen "AirPods Pro Lite" könnten über ein bisher unbekanntes Alleinstellungsmerkmal verfügen, was die Einführung einer neuen Produktlinie rechtfertigt und welches herausstechend genug ist, um Kunden nicht zu verwirren. Die zweite Möglichkeit besteht darin, dass es sich um gar keine neue Produktreihe dreht, sondern um die dritte Generation der normalen AirPods – welche unter Umständen manche Funktionen der Pro-Reihe erbt.

Weiterhin verkaufsstark
Trotz des recht hohen Preises sind die AirPods für Apple ein großer Erfolg – die kabellosen Kopfhörer gehören mittlerweile zum Straßenbild. Apple macht keine Angaben, wie viel Umsatz die AirPods zum Konzernergebnis beisteuern – Analysten gehen von 10 bis 15 Milliarden Dollar pro Jahr aus. Daher wäre es nicht verwunderlich, wenn Apple diese Produktreihe erweitert, um neue Märkte zu erschließen.

Kommentare

Perlensucher
Perlensucher06.03.20 08:59
Ich könnte mir vorstellen dass die neuen AirPods keine auswechselbaren Gummipropfen, aber das ANC haben. Das wäre toll für Leute denen die ursprüngliche Form der AirPods super passt.
+1
deus-ex06.03.20 09:05
Was ein Blödsinn. Das werden einfach die Nachfolger der normalen AirPods.
0
scheubo06.03.20 09:11
deus-ex
Was ein Blödsinn. ...

Du bist ja ein Netter.
0
deus-ex06.03.20 10:15
scheubo
deus-ex
Was ein Blödsinn. ...
Du bist ja ein Netter.
Naja. Man kann aus Gerüchten sich ja viel zusammenreimen. Aber hier ergibt doch eine Zwischenprodukt doch augenscheinlich keinen Sinn. Deswegen ist für mich das naheliegendste einfach der Nachfolger der normalen AirPods.
0
strellson06.03.20 10:29
Perlensucher
Ich könnte mir vorstellen dass die neuen AirPods keine auswechselbaren Gummipropfen, aber das ANC haben. Das wäre toll für Leute denen die ursprüngliche Form der AirPods super passt.

In-Ear ohne auswechselnbare Gummipropfen machen ja wenig Sinn. Sind ja zur Größenanpassung gedacht. Und ANC ohne zusätzliche passive Abschirmung wird glaub ich sehr ineffizient. Die ganzen Klassenbesten sind entweder Over-Ear oder In-Ear.
0
katterich
katterich06.03.20 12:19
strellson
Perlensucher
Ich könnte mir vorstellen dass die neuen AirPods keine auswechselbaren Gummipropfen, aber das ANC haben. Das wäre toll für Leute denen die ursprüngliche Form der AirPods super passt.

In-Ear ohne auswechselnbare Gummipropfen machen ja wenig Sinn. Sind ja zur Größenanpassung gedacht. Und ANC ohne zusätzliche passive Abschirmung wird glaub ich sehr ineffizient. Die ganzen Klassenbesten sind entweder Over-Ear oder In-Ear.

Prinzipiell stimme ich zu. Technisch bestimmt nicht machbar. Jedoch macht diese Form für Leute Sinn, die Ohrenschmerzen von Gummi Aufsätzen bekommen (ich for example).
+1
Legoman
Legoman06.03.20 14:16
Danach kommen dann die Serien "Pro Budget", "Extra Middle Lite" und "so lala"...
0
marco m.
marco m.09.03.20 04:33
Perlensucher
Ich könnte mir vorstellen dass die neuen AirPods keine auswechselbaren Gummipropfen, aber das ANC haben. Das wäre toll für Leute denen die ursprüngliche Form der AirPods super passt.

Wohl eher umgedreht.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.