Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>PDFs lassen sich nicht löschen – Kniffliges Probelm für OSX-Kenner!

PDFs lassen sich nicht löschen – Kniffliges Probelm für OSX-Kenner!

sonorman
sonorman19.04.1313:39
Hi Forum!

Schon seit langem plagt mich hier ein nerviges Problem. Die Sache ist allerdings ziemlich vertrackt, so dass ich zur Erklärung etwas ausholen muss:
(HINWEIS: Versionsnummern der Programme spielen keine Rolle, weil das Problem auch mit älteren Versionen der genannten Programme auftrat, aber es ist alles auf dem aktuellsten Stand. Eventuell liegt es am OS X, aber dazu mehr in der Beschreibung.)

Also, es geht vornehmlich um PDFs wie die Rewind, die die meisten von Euch ja sicherlich kennen. Ich gestalte die Rewind in InDesign und exportiere sie von dort als PDF auf den Desktop. Aber auch andere, einseitige PDFs, die aus InDesign exportiert werden, sind betroffen.

Ist die PDF einmal exportiert und ich entdecke einen Fehler, dann korrigiere ich diesen in InDesign und exportiere die PDF erneut.

Problem Nummer 1

Ich kann die bereits auf dem Desktop liegende PDF nicht überschreiben. InDesign gibt mir eine Fehlermeldung aus, die zu überschreibende Datei sei in Benutzung oder ich hätte nicht die erforderlichen Rechte (es ist übrigens kein Rechte-Problem, oder zumindest nur indirekt, bitte weiterlesen).
Um das Problem zu umgehen, verschiebe ich die PDF in den Papierkorb. Dann kann ich eine neue PDF auf den Desktop exportieren.

(Anm.: Ich benutze zwar Path Finder, aber das Problem lässt sich auch mit dem Apple Finder reproduzieren.)

Dazu habe ich folgendes herausgefunden: Die Datei ist tatsächlich in Benutzung, sobald der Finder (oder Path Finder) davon einmal eine Vorschau anzeigt. Dazu reicht es, wenn die Titelseite als Icon angezeigt wird. Da ich die PDF auf den Desktop exportiere, wird mir jedes mal, wenn ich den Desktop sehe, eine kleine Icon-Vorschau angezeigt. Das reicht aus! Ab diesem Zeitpunkt kann ich die PDF aus InDesign nicht mehr überschreiben, weil sie "in Benutzung" ist!

Problem Nummer 2
In den Papierkorb verschobene PDFs verhindern, dass der Papierkorb entleert werden kann.Wie zuvor beschrieben, muss ich eine PDF vom Desktop in den Papierkorb verschieben, damit ich eine neue Version auf den Desktop exportieren kann. Will ich den Papierkorb entleeren, erhalte ich bei genau diesen PDFs (nicht bei anderen Dateien) die Fehlermeldung, die Datei sei in Benutzung und kann deshalb nicht gelöscht werden.
Ich kann das Problem umgehen, indem ich die in Path Finder verfügbare Option zum sicheren Löschen verwende, die Dateien direkt überschreibt, aber das ist nur ein Workarround und keine Lösung. Wie es scheint, ist auch hier die automatisch vom Finder/Path Finder (OS X Ressource) erzeugte Vorschau der Grund, warum die Datei "in Benutzung" ist.

Es wird noch komplizierter! Denn wie es scheint, kann auch Apple Mail seine Finger im Spiel haben. Zieht man eine der PDFs in eine neue Mail und verschickt diese, dann verbleibt die Datei in der "Gesendet"-Box. Mail erstellt natürlich auch Vorschauen (sofern man nicht in den Einstellungen was anderes angegeben hat) und trägt damit möglicherweise seinen Teil zu dem Problem bei. Der Punkt ist: Jedes mal beim Entleeren des Papierkorbs bekomme ich die Fehlermeldung, dass sich die PDFs nicht löschen lassen.

Zusammenfassung:
PDFs aus InDesign lassen sich nicht überschreiben oder löschen, weil die Vorschau-Funktion von OSX sie "in Benutzung" hat.

Die Probleme scheinen übrigens nur PDFs aus InDesign zu betreffen (unterschiedliche Exporteinstellungen der PDF scheinen keinen Einfluss zu haben). Wenn ich die selbe Datei z.B. als JPEG exportiere, kann ich sie problemlos überschreiben und auch aus dem Papierkorb löschen.

Das ganze könnte ein rein lokales Problem in meinem System sein, weil ich noch keine Beschwerden von anderen Usern gehört habe, dass sich die Rewind-PDFs nicht löschen lassen. Aber vielleicht lässt sich das Phänomen ja bei einem von Euch nachvollziehen? Bitte dazu mal eine beliebige Rewind PDF laden ( ), diese am besten mit dem Finder, oder wenn vorhanden mit Path Finder, und der Vorschau-Funktion betrachten (dazu reicht es normalerweise, wenn die Datei im Finder-Fenster angeklickt wird und der Finder die Titelseite anzeigt – evtl. in der Vorschau mal ein paar Seiten blättern). Dann die PDF in den Papierkorb verschieben und den Papierkorb leeren. Bekommt Ihr dann eine Fehlermeldung?

Anderer Test: Wer InDesign hat, bitte mal eine PDF (möglichst komplex) erzeugen und auf den Schreibtisch exportieren. Danach die PDF per Vorschau angucken, wieder in InDesign wechseln und versuchen, die Datei durch einen erneuten PDF-Export zu überschreiben. Bekommt Ihr da eine Fehlermeldung?

Puhhh, langer Text. Aufgrund der Komplexität erwarte ich nicht sofort Antworten und wenn, dann werden sicher auch nicht viele werden. Wenn sich jemand die Zeit genommen hat, das alles zu lesen und dann noch beim Experimentieren behilflich ist, danke ich Euch ganz herzlich dafür!
0

Kommentare

beanchen19.04.1320:06
sonorman
MikeMuc

Ich weiß nicht, wie mir ein neuer Benutzer beim weiteren Einkreisen helfen soll. Ich weiß ja inzwischen, welcher Prozess das Problem verursacht.
Bei einem neuen Benutzer müsste ich außerdem erst mal die ganzen Programme wie InDesign neu installieren, was mir jetzt erst mal zu stressig ist, um das "mal eben so" auszuprobieren.
Ein frischer Benutzer schleppt keine Altlasten an Einstellungen mit sich und die Berechtigungen sind auch noch nicht verbogen. Über den Test mit einem frischen Benutzer stellt man fest, ob es ein Problem mit dem Benutzer ist oder ein Problem mit dem ganzen System. Ein frischer Benutzer ist in zwei Minuten angelegt und hat sofort vollen Zugriff auf alle Programme solange die im entsprechenden Ordner liegen. Neuinstallation ist nicht nötig. Ein Versuch wäre es also wert.
0
Blubs
Blubs19.04.1320:31
Interessant, interessant.
Ich hatte so ähnliche Phänomene gelegentlich ganz ohne ID. Sogar .jpg-Dateien waren gelegentlich gesperrt.
Ich müsste in Zukunft mal genauer auf die Umstände achten, denn nervig ist es schon.
0
dom_beta19.04.1322:33
Problem gelöst:

Du musst die Vorschaufunktion im Finder für den Schreibtisch deaktivieren.
„...“
0
sonorman
sonorman19.04.1322:37
dom_beta
Problem gelöst:

Du musst die Vorschaufunktion im Finder für den Schreibtisch deaktivieren.
Ich bin zwar skeptisch, ob das wirklich DIE Lösung ist, aber ich probiere es morgen gleich mal aus.
0
dom_beta19.04.1322:44
Allerdings mußt du nach dem Abstellen der Funktion dich Abmelden, damit der Prozess, der das Löschen verhindern, beendet wird.

Aber wie gesagt, einen derartigen Fehler gab es schon mal in OSX. Da verursachte QuickLook den Absturz der GUI. Das war in Mac OS X 10.6.1 in Verbindung mit MP4 Dateien
„...“
0
MikeMuc20.04.1300:10
Sonorman:
Ich weiß nicht, wie mir ein neuer Benutzer beim weiteren Einkreisen helfen soll. Ich weiß ja inzwischen, welcher Prozess das Problem verursacht.
Ich dache du arbeitest schon länger mit dem Mac. Solange du deine Programme in /Applications installiert sind können alle User deines Rechner diese Programme benutzen. Hat beanchen ja auch schon geschrieben.

Zum Tipp von dom_beta: hab ich gerade mal probiert, bei war was die Symbolvorschau nämlich aus. Unter 10.6.8 macht es bei mir keinen Unterschied

Daher hier die bei mir in den Ordnern Quicklook vorhandenen Plugins:
System/Library:
Audio.qlgenerator
Clippings.qlgenerator
EPS.qlgenerator
iChat.qlgenerator
MeshKit.qlgenerator
Office.qlgenerator
Package.qlgenerator
PDF.qlgenerator
StandardBundles.qlgenerator
Text.qlgenerator
Web.qlgenerator

/Library:
EPSQLPlugIn.qlgenerator
iWork.qlgenerator
QuarkXPress.qlgenerator

~/Library:
keine Plugins

Wenn also bei dir keine Plugins in deiner Userlibrary sind dann ist die Wahrscheinlichkeit das es bei einem neuen Benutzer besser funktionier etwas gesunken. Aber man weis ja nie. in diesem Zusammenhang weise ich ein 3. und letztes Mal auf den Artiekl bei cnet hin . Dort wird unter anderem beschrieben wie man den Cache von Quicklook zurücksetzten kann.

Gute Nacht
0
wilhelmho20.04.1300:27
Ich habe mir gerde die Rewind auf den Schreibtisch geladen, mit Vorschau geöffnet, durchgescrollt, dubliziert und in einen anderen Ordner gespeichert, damit die Datei auf den Schreibtisch ersetzt und gelöscht und den Papierkorb geleert. Alles bestens!
MacBookAlu, 10.8.3 ohne ID.

Denke also, das es kein Problem mit dem ID-PDF und OSX an sich sein muss. Ich denke ehr wie schon beschrieben was mit der Konfiguration zu tun hat. Hast Du es mit einem neuen Benutzer nun probiert?
0
sonorman
sonorman20.04.1310:03
MikeMuc & Wilhelmo

Ich sehe derzeit nicht den Nutzen, die Sache über einen zweiten Nutzer auszuprobieren. Was weiß ich denn mehr als jetzt, wenn es beim zweiten Benutzer klappt? Nichts! Mir ist doch jetzt schon klar, wo in etwa die Ursache liegt, also mache ich mich lieber erst mal daran, in meinem aktiven User-Account Ursachenforschung zu betreiben. – Ich behalte mir den Versuch mit dem zweiten User natürlich vor, wenn sich die Sache damit weiter einkreisen lässt. Ist ja nicht so, dass ich mich dem Vorschlag verweigern würde.

Soeben habe ich den Tipp von Gerhard ausprobiert. Neuen Ordner "Test" auf dem Schreibtisch angelegt und eine PDF in diesen Ordner exportiert. Tatsächlich ist es so (zumindest nach einem Versuch), dass ich diesen Ordner mitsamt der PDF problemlos löschen kann und die PDF darin lässt sich auch überschreiben. Selbst dann, wenn ich die PDF vorher angeklickt habe und damit eine Vorsachau angezeigt wurde!

Das könnte darauf hindeuten, dass die Ursache im Desktop (Finder und Path Finder) zu suchen ist. Allerdings muss ich vorher noch einige weitere Versuche machen.

Den Tipp von dom_beta habe ich erstmal verschoben. Die besagte Funktion dient nur dazu, dass man z:b. eine mehrseite PDF in der Vorschau des Datei-Icons durchblättern kann. Wählt man die Funktion ab, wird trotzdem die Startseite im Icon angezeigt. Bei Path Finder hatte ich diese Funktion sowieso schon immer deaktiviert.

Bin heute allerdings nicht die ganze Zeit am Mac. Werde nicht viel ausprobieren können.
0
breaker
breaker20.04.1312:02
Mal zum Testen für diejenigen, die ein PDF im Papierkorb nicht mehr löschen können. Erstmal die Frage, löscht ihr den Papierkorb über das Finder-Fenster (ich mein die grau-schwarze Leiste), oder übers Menü oder Rechtsklick übers Dock? Wenn ihr das über das Finder-Fenster macht, dann wählt mal den anderen Weg und schließt zuvor das Finder-Fenster. Gehts dann? Wenn das Finder-Fenster noch aktiv ist und ihr löschen wollt, könnte es daran liegen, dass Quicklook dort noch seine Vorschau generiert, wenns dann aber geschlossen ist, ist Quicklook auch nicht mehr aktiv an dem PDF am Werkeln.
0
dom_beta20.04.1312:48
sonorman
Den Tipp von dom_beta habe ich erstmal verschoben. Die besagte Funktion dient nur dazu, dass man z:b. eine mehrseite PDF in der Vorschau des Datei-Icons durchblättern kann. Wählt man die Funktion ab, wird trotzdem die Startseite im Icon angezeigt. Bei Path Finder hatte ich diese Funktion sowieso schon immer deaktiviert.

ich glaube eher, daß das mit dem Finder zusammenhängt.
„...“
0
beanchen20.04.1313:20
sonorman
Ich sehe derzeit nicht den Nutzen, die Sache über einen zweiten Nutzer auszuprobieren. Was weiß ich denn mehr als jetzt, wenn es beim zweiten Benutzer klappt? Nichts!
Beratungsresistent?
Wie Du selbst schon geschrieben hast ist Quicklook ein Systembestandteil und wie bei (fast) jedem Teil des Systems werden für jeden User einzeln Einstellungen gemacht, entweder vom User selbst oder im Hintergrund allein durch die Verwendung. Durch einen frischen User kann man immer testen, wo der Fehler liegt, im Benutzerordner oder im System. Für die weitere Ursachenforschung halte ich das für immens wichtig. Und da ein neuer Benutzer in zwei Minuten angelegt ist, drei bis vier mit ab- und anmelden, verstehe ich auch Deine Weigerung nicht.
Schönes Wochenende.
0
sonorman
sonorman20.04.1313:42
beanchen

Ich zitiere mal mich selbst:
Ich behalte mir den Versuch mit dem zweiten User natürlich vor, wenn sich die Sache damit weiter einkreisen lässt. Ist ja nicht so, dass ich mich dem Vorschlag verweigern würde.

Hypothese:, Ich habe den Versuch mit dem zweiten Benutzer gemacht und festgestellt, dass es dort in jedem Fall funktioniert. Damit weiß ich höchstens, ob es ein Problem im User-Ordner ist, womit ich der Sache aber noch nicht wirklich näher bin. Oder kannst Du mir in dem Fall sagen, was zu machen ist?

Momentan habe ich den Desktop-Ordner im Verdacht (siehe Kommentare zuvor), aber dazu muss ich der Sache noch weiter auf den Grund gehen. Das mache ich vielleicht morgen oder nächste Woche. Jetzt ist erst mal Wochenende und die Sonne scheint.
0
MikeMuc20.04.1314:11
Hallo Sonorman,
da hier nicht die Sonne scheint...
immerhin hast du jetzt endlich das Problem auf deinen Userordner reduzieren können. Ich habe ja bereits eine Liste der bei mir vorhandenen Plugins für Quicklook gepostet. Bei mir sind im Userordner keine Plugins vorhanden. In deinen neuen Testuser auch nicht aber vielleicht in deinem.
Wahrscheinlich hast du ein defektes, veraltetest oder 2 Plugins für die PDF-Vorschau. Oder irgendeine Einstellungsdatei sorgt für Bauchschmerzen.
0
MikeMuc25.04.1315:16
Hat sich das Problem jetzt verkrümelt oder pressiert es nicht mehr?
0
sonorman
sonorman25.04.1316:55
Das Problem besteht nach wie vor. Habe allerdings zwischenzeitlich nicht weiter an einer Lösung gearbeitet.
0
MikeMuc25.04.1318:31
Schade, aber schau doch mal welche Plugins du für Quicklook bei dir installiert hast. Ich schätze, da ist eines dabei welche dir Probleme bereitet.
0
sonorman
sonorman25.04.1318:33
MikeMuc
Schade, aber schau doch mal welche Plugins du für Quicklook bei dir installiert hast. Ich schätze, da ist eines dabei welche dir Probleme bereitet.
Das werde ich bei nächster Gelegenheit machen.
0
dom_beta25.04.1320:04
meine Idee vergessen?
„...“
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work25.04.1321:00
Zugriffsrechte per FDP hattest Du ja schon repariert, aber das korrigiert auch nur System-Probleme, nicht aber Probleme mit dem Home-Verzeichnis (also z.B. Deinem Schreibtisch).

1. Wenn Du von der Recovery-Partition startest (oder von einem USB-Stick oder DVD), kannst Du über "Kennwort zurücksetzen" auch die Zugriffsrechte Deines Benutzerordners korrigieren.

Bei 10.6 hat man diese App noch direkt über das Menü erreicht, bei 10.7 und 10.8 musst Du das Terminal starten und dort "resetpassword" (ja, zusammengeschrieben) eingeben, um das Tool zu starten.

2. Danach normal neu starten, anmelden und das Terminal öffnen.

2.1 qlmanage -r (quicklookd resetten)
2.2 qlmanage -r cache (cache resetten)
2.3 Im Home-Verzeichnis in Library/Preferences folgende Dateien löschen:

com.apple.quicklook.ui.helper.plist
com.apple.quicklookconfig.plist
com.apple.QuickLookDaemon.plist

3. Benutzer abmelden und neu anmelden + "Daumen drücken" ...
0
MikeMuc26.04.1310:34
Das hab ich ihm auch schon 2x empfohlen. Schien er aber auch kein Interesse dran zu haben
0
sonorman
sonorman26.04.1310:53
MikeMuc
Das hab ich ihm auch schon 2x empfohlen. Schien er aber auch kein Interesse dran zu haben
Habe einfach im Moment keine Zeit.
Ich probiere es am Wochenende.
0
sonorman
sonorman26.04.1311:38
Marcel_75@work

So, ich habe jetzt kurzfristig doch ein paar Minuten Zeit gefunden und habe die Schritte exakt nach Vorgabe ausgeführt.
Der erste Test, eine auf dem Schreibtisch liegende PDF aus InDesign zu überschreiben war erfolgreich! Ich muss das aber erst mal eine Weile beobachten, bevor ich das Problem als definitiv gelöst abhake.

Trotzdem schon mal danke für den Tipp!
0
sonorman
sonorman26.04.1312:21
Oooops!
0
sonorman
sonorman26.04.1312:23
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich bei der Prozedur eben vergessen habe, mich nach dem letzten Schritt ab- und wieder anzumelden. Reicht es, wenn ich mich jetzt abmelde, oder muss ich die Prozedur noch einmal komplett neu durchführen?
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work26.04.1313:17
Die Home-Verzeichnis-Rechte hast Du korrigiert, ja? (siehe Punkt 1)

Ich würde dann auf alle Fälle noch mal alle Programme beenden, mich abmelden und wieder anmelden, dann die in Punkt 2 beschriebenen Schritte ausführen und dann noch einmal abmelden und wieder anmelden.
sonorman
Reicht es, wenn ich mich jetzt abmelde, oder muss ich die Prozedur noch einmal komplett neu durchführen?
0
sonorman
sonorman26.04.1313:19
Marcel_75@work
Die Home-Verzeichnis-Rechte hast Du korrigiert, ja? (siehe Punkt 1)
Ja, habe ich gemacht.
Ich würde dann auf alle Fälle noch mal alle Programme beenden, mich abmelden und wieder anmelden, dann die in Punkt 2 beschriebenen Schritte ausführen und dann noch einmal abmelden und wieder anmelden.
Ok danke, probiere ich nachher noch mal.
0
sonorman
sonorman26.04.1313:28
2.3 Im Home-Verzeichnis in Library/Preferences folgende Dateien löschen:

com.apple.quicklook.ui.helper.plist
com.apple.quicklookconfig.plist
com.apple.QuickLookDaemon.plist

Dazu eine Frage: Die besagten Dateien finden sich bei mir im USERverzeichnis Library/Preferences. Im HOMEverzeichnis finde ich nur eine Datei "com.apple.quicklook.ui.helper.plist.lockfile"

Die Datei "com.apple.quicklook.config.plist" leigt bei mir in /System/Library/LaunchAgents

Die letzte der drei Dateien findet sich im Moment gar nicht auf meinem System. Vorhin hatte ich die gelöscht. Eine neue ist bislang nicht aufgetaucht.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work26.04.1313:41
plist-Dateien werden neu angelegt, sobald sie benötigt werden. Von daher kein Problem.
0
sonorman
sonorman26.04.1313:42
Marcel_75@work
plist-Dateien werden neu angelegt, sobald sie benötigt werden. Von daher kein Problem.
Und was ist mit dieser lockfile-Datei? Soll ich die auch löschen?
0
sonorman
sonorman26.04.1314:09
So, ich habe das jetzt alles noch mal gemacht, aber es bringt nichts.

Wenn ich direkt nach einem Neustart oder einer Neuanmeldung in InDesign gehe und die Datei exportiere, dann kann ich die auf dem Desktop liegende Datei überschreiben. Aber sobald ich die PDF einmal mit QuickLook betrachtet habe, lässt sie sich nicht mehr überschreiben/löschen.
0
beanchen26.04.1314:24
Da war doch mal was mit einem neuen User?
Du kannst Dir nämlich das ganze rumgeschraube am Benutzerverzeichnis und - rechten sparen, wenn es ein Systemfehler ist ...
0
sonorman
sonorman26.04.1314:26
beanchen
Da war doch mal was mit einem neuen User?
Du kannst Dir nämlich das ganze rumgeschraube am Benutzerverzeichnis und - rechten sparen, wenn es ein Systemfehler ist ...
Jaaaaa, geht los!
Nachher.
0
sonorman
sonorman26.04.1315:17
So, zweiten User angelegt und ausprobiert… soweit es ging.

Auf meine Dateien, wie die Rewind, konnte ich auf die Schnelle vom zweiten User nicht zugreifen und so habe ich einfach schnell eine Testdatei angelegt. Problem: QuickLook funtioniert beim Testuser überhaupt nicht!

Egal welche Datei (JPEG, PDF, was-auch-immer, aus welchem Programm auch immer) ich versuche anzuschauen, es gibt immer eine Fehlermeldung.

So langsam habe ich keine Lust mehr. Ich habe lange Zeit mit dem Problem gelebt, und wie es scheint, werde ich das wohl auch weiterhin müssen.
0
beanchen26.04.1315:23
Falls Du doch noch was probieren möchtest: Kombiniertes Systemupdate drüber laufen lassen. Vor Lion nannte man das Combo-Update.
0
sonorman
sonorman26.04.1315:41
beanchen
Falls Du doch noch was probieren möchtest: Kombiniertes Systemupdate drüber laufen lassen. Vor Lion nannte man das Combo-Update.

Ich sehe darin aufgrund der beschriebenen Ausgangslage keinerlei Hoffnung auf Besserung. Das OSX Mountain Lion meines jetzigen MacBook war "Fabrikneu". Ein Combo-Update dürfte da also nichts bringen, zumal der Fehler ja schon vorher auf meinem Mac Pro mit einem komplett anderen OSX existierte.
0
beanchen26.04.1316:42
Wenn Quicklook unter einem neuen Benutzer überhaupt nicht funktioniert, ist entweder ein Programm oder eine Erweiterung installiert, die sich nicht mit Quicklook verträgt oder das System hat einen Knax. Bevor du nun aufgibst oder alternativ das System und die Programme neu aufspielst währe ein Kombiniertes Systemupdate der letzte Lösungsversuch, da dabei alle Systembestandteile ersetzt werden. Fehler durch vorangegangene Updates oder durch die Migration von einem älteren System werden dadurch ausgemerzt.
Vielleicht hilft es ja tatsächlich nichts, schaden kann es aber auch nicht.
0
penumbra26.04.1316:50
Da es offenbar nicht nur bei Dir auftritt, würde ich das mal bei Apple melden:


Selbst wenn irgendwelche Einstellungen in Deinem Userprofil eine Rolle spielen, sollte es ja eigentlich nicht sein, dass dadurch QuickLook abschmiert und eine Datei blockiert, oder?
Böse Menschen könnten daraus bestimmt noch eine Sicherheitslücke basteln...
„enjoy life in full trains“
0
sonorman
sonorman26.04.1316:50
beanchen

Okay, wenn sich die Gelegenheit ergibt, probiere ich es mal aus.
0
MikeMuc26.04.1316:51
Hmm, am 20.04.13 13:42 hast du noch geschrieben das es mit einen neuen Benutzer ging. Wenn jetzt nach dem löschen der Quicklookdateien Quicklook keine garkeine Meinung mehr hat bin ich auch etwas ratlos. Ich hatte ja immer gehofft das sich in deinem Benutzerordner ein defektes Plugin für Quicklook befindet. Post doch mal was welche Plugins so bei dir vorhanden sind. Vielleicht ist da ja doch noch die was zu erkennen...
0
sonorman
sonorman26.04.1316:57
MikeMuc
Hmm, am 20.04.13 13:42 hast du noch geschrieben das es mit einen neuen Benutzer ging.

Lieber Mike, ich zitiere mal meinen Post von dem genannten Datum/Zeitpunkt:
Hypothese:, Ich habe den Versuch mit dem zweiten Benutzer gemacht und festgestellt, dass es dort in jedem Fall funktioniert.

Du weißt doch, was eine Hypothese ist, oder?
0
Gerhard Uhlhorn26.04.1320:02
Ich sage Euch:
Es ist ein Bug in Mac OS X. Du wirst das Problem wahrscheinlich nicht so wegbekommen! Ich habe das dauernd auf meinem Server, und ich habe schon alles probiert was hier vorgeschlagen wurde. Es hilft nur: Dateien in einem Ordner und den Ordner löschen. Und Apple einen Bugreport geben.
0
dom_beta26.04.1320:37
Bei mir hat das Abschalten der Objektvorschau geholfen.
„...“
0
Gerhard Uhlhorn26.04.1320:51
Wer will denn darauf verzichten? Dann lieber den Bug mit einem Löschordner umgehen.
0
dom_beta26.04.1321:10
Ich! Weil mich das Feature unendlich nervt.
„...“
0
aa26.04.1322:04
Gerhard Uhlhorn
Wer will denn darauf verzichten? Dann lieber den Bug mit einem Löschordner umgehen.
Ich. Ich hab es noch nie benötigt. Außerdem habe ich derart viele PDFs, wo die ersten Seiten auch vergößert nahezu identisch sind, daß sie sich verkleinert nicht unterscheiden. Sie machen die Darstellung langsamer. Und es wirkt auf mich chaotisch und unruhig.

Ich verlasse mich auf kluge Dateibenennungen. In der Regel weiß ich also auch so um was sich es bei der Datei handelt. Quicklook brauche ich ebenfalls nie.
0
sonorman
sonorman26.04.1322:20
dom_beta
Bei mir hat das Abschalten der Objektvorschau geholfen.
Bei mir nicht.
Ich sagte ja schon, dass diese Funktion bei mir in Path Finder abgeschaltet ist. Aber es spielt in meinem Fall keine Rolle. Die Funktion hat keinen Einfluss auf das Problem.
0
Gerhard Uhlhorn26.04.1323:15
aa
Ich verlasse mich auf kluge Dateibenennungen.
Meine Dateien sind auch sinnvoll benannt. Aber gelieferte Dateien haben oft unmögliche Namen. Und die kann und will ich nicht alle umbenennen – schon deswegen nicht, weil mich dann der Kunde anruft und sagt, dass ich mir doch bitte die Datei Bild-Neu.jpg ansehen soll, die ich dann nicht mehr finde, weil sie nun einen anderen sinnvolleren Namen hat.

Vor ca. einem Jahr hatte ich einen Auftrag, da hatten wir so um die 600 Produktfotos. Der Name der Datei durfte nur aus der Artikelnummer bestehen. Und da es viele fast gleiche Bilder gab, waren die kleinen Bilder fast nicht zu unterscheiden. Das aber war immens wichtig! Also habe ich im Finder die Icon-Darstellung mit maximaler Icon-Größe gewählt. Und da man ab Lion nach Änderungsdatum sortieren lassen kann, hatte ich immer eine wunderbare Reihe mit unbearbeiteten Bildern und eine Reihe mit bearbeiteten Bildern – von rechts nach links in der Reihenfolge der letzten Öffnung sortiert. Genial!

Meine Kollegen hatten noch Snow Leopard und waren die ganze Zeit am Suchen nach der richtigen Datei. Wenn Sie in Icon-Darstellung anzeigen ließen, konnten sie zwar die Inhalte sehen, hatten aber die 600 Bilder nach Artikelnummer sortiert. Wenn sie sie nach letzter Änderung sortieren ließen, konnten sie nicht den Inhalt sehen, zumindest nicht ausreichend. War ich froh, dass ich schon Lion hatte!
0
MikeMuc27.04.1312:01
OK, die Hypothese habe ich großzügig übersehen
Die Praxis hat ja leider gezeigt das der Testuser das Problem ebenfalls hat. Nachdem du das ja auf unterschiedlichen Rechnern erlebst bleibt die Frage wie du die eingerichtet hast. Jeweils komplett neu installiert ohne irgendwelche Datenübernahme oder mit Migrationsassistent. Bei letzterem kann mann leider nicht ausschließen das du dein Problem mit migriert hast ==> weiter Problemsuche nur durch ein frisches System und dann alles manuell abgleichen ==> viel Arbeit
0
sonorman
sonorman27.04.1312:30
Tja, ich glaube auch so langsam, dass einfach ein Bug in OSX ist, der aber nur in bestimmten Situationen zutage tritt. Manche User sind betroffen, andere nicht. Grafikkarte/Treiber könnten eine Rolle spielen, vielleicht in Kombination mit einem bestimmten Problem in QuickLook.

Dummerweise habe ich mich sehr daran gewöhnt, meinen Desktop als Bereich für in Bearbeitung befindliche Dateien zu nutzen. Dafür ist er ja letztendlich auch da. So wie ein realer Schreibtisch. Daher finde ich den Umweg über einen Ordner auf dem Desktop unpraktisch. Dann kann ich auch weiter meine althergebrachten Workarrounds nutzen.
0
Gerhard Uhlhorn27.04.1313:44
sonorman: Nein, den Ordner nur als Löschhilfe anlegen. Beim Speichern von PDFs vergebe ich sowieso immer Versionsnummern, also z.B. Ausgabe377v1.pdf. Denn manchmal will man vorher mit nachher vergleichen. Deswegen tritt das Problem bei mir auch nicht auf.

Und das Schöne an dieser Vorgehensweise: Wenn man fertig ist, kann man schön viele Dateien löschen, das macht Spaß.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.