Forum>iPhone>Navigation mit Wohnwagen, Adapter für Pinbelegung

Navigation mit Wohnwagen, Adapter für Pinbelegung

tbaer
tbaer29.06.0915:56
Gerade wenn jetzt in 2 Wochen der Schwedenurlaub vor der Tür steht, interessiert mich, inwieweit die Navigationslösungen auf die Routenanforderungen für ein Wohnwagengespann oder einen LKW Rücksicht nehmen.
Bei Navigon ist aus den Videos ersichtlich, dass ich als Geschwindigkeitsprofil den LKW zwar eingeben kann, was von der Geschwindigkeit ja dem Wohnwagengespann nahekommt. Aber sucht das Gerät dann auch die entsprechenden Routen aus (z.B. Vermeidung enger Strassen und starker Steigungen u.s.w.)? Wie wird das bei TomTom sein? Sind solche Optionen in den bisher üblichen Navigationsgeräten inzwischen vorgesehen oder nur den entsprechenden LKW-Lösungen, wie sie bei TomTom auch erhältlich sind, vorbehalten?
Könnte ein Navigon-Besitzer das evtl. für mich mal Testen, ob beim LKW-Profil auch eine LKW taugliche Route gewählt wird? Das geht ja wohl auch am Schreibtisch, ohne dass man sich gleich ins Auto setzen muss. Die Navigationssoftware wäre jetzt mit meinem neuen iPhone 3GS endlich eine Gelegenheit, sich so etwas anzuschaffen, bisher bin ich mit Strassenkarten immer noch gut zurecht gekommen. Mein alter iPhone 2G hatte ich in einem Icelink neben dem Autoradio. Dort habe ich mit dem 3GS zwar tollen GPS-Empfang, aber das 3GS wird nicht mehr geladen, da die Pin-Belegung anders ist. Adapter sollen inzwischen erhältlich sein, damit könnte das iPhone über ein Kabel auch ins Sichtfeld vom Fahrer wandern, was bisher für einen Musikplayer nicht so notwendig schien. Zwar gibt es für das Icelink vom Hersteller Adapterkabel, aber kennt jemand eine preiswertere Quelle? Mehr als 30,- Eur für ein Kabel halte ich für unverschämt.
0

Kommentare

alfrank29.06.0917:59
Es geht bei den Ladeadaptern nicht primär um eine andere Pinbelegung, sondern darum, dass die neueren iPods/iPhones etc. abfragen, ob ein Apple-lizenziertes (Lade-)Gerät angeschlossen ist. So ein "Lizenz-Chip" kostet natürlich Geld...
0
tbaer
tbaer29.06.0918:22
Eine iPod Lizenz gibt es für den Icelink offenbar. Unsere alten iPod Photo und die Nanos der Kinder werden geladen. Sogar das iPhone 2G wird geladen. Nur mit dem 3GS klappts wohl nicht mehr. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass es mit der Aufladung per USB (neu) und per FireWire (alt) der iPods/iPhones zusammenhängen soll.

Jedenfalls gab es auch schon beim 2G die Warnhinweise beim Anschluss mit der Empfehlung vom Flugzeugmodus.

Störend empfinde ich die starken Interferenzen des iPhones. Wenn es in der Nähe vom Autoradio liegt oder zuhause in der Nähe der HiFi-Anlage, gibt es zeitweise erhebliche Störungen, wenn der Flugzeugmodus nicht eingeschaltet ist - und das auch dann, wenn das iPhone gar nicht mit den Geräten verbunden ist. Also wird es wohl die iPods nicht ersetzen können und falls ich es als Navi benuttze, geht es wohl nur im Flugmodus.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen