Forum>MacTechNews>Likes and Dislikes

Likes and Dislikes

Hot Mac
Hot Mac17.01.1710:05
Hallo Leute,

seid mir bitte nicht bös, aber die Möglichkeit, Kommentare zu bewerten, halte ich für sehr kontraproduktiv.
Das fördert die Diskussion keineswegs und macht sie auch nicht wertvoller.

Mal davon abgesehen, dass sich MTN hiermit auf ein Niveau begibt, das so gar nicht zum Bild passen will, das man von diesem Forum zeichnen möchte.

Ich mag Deinen Beitrag, aber nur, wenn Du meinen auch magst!

Das wird was geben ...
-3

Kommentare

trw
trw17.01.1710:19
Huch ... seit wann ist das denn überhaupt möglich?
Hab ich noch gar nicht mitgekriegt .....

... muss (meiner Meinung nach) nicht unbedingt sein.
+2
Hot Mac
Hot Mac17.01.1710:20
Hab's auch erst soeben festgestellt!

trw, ich mag Dich!
Jetzt musst Du mich aber auch mögen!
-17
Weia17.01.1710:25
Hot Mac
seid mir bitte nicht bös, aber die Möglichkeit, Kommentare zu bewerten, halte ich für sehr kontraproduktiv.
Wie die armen MTN-Macher es machen, machen sie es verkehrt …

Das war meines Wissens seit langer Zeit eines der, wenn nicht sogar das meistgewünschte Feature der Forumsteilnehmer hier.
+15
jeti
jeti17.01.1710:25
Piep, piep, piep ich habe Euch alle lieb.
-4
Weia17.01.1710:26
trw
Huch ... seit wann ist das denn überhaupt möglich?
Seit heute früh.
+2
trw
trw17.01.1710:29
Hot Mac
... trw, ich mag Dich! Jetzt musst Du mich aber auch mögen!

Ok .... ich dich dann auch.

.... ich drück es aber lieber "klassisch" aus:
-10
Spieluhr17.01.1710:30
Mir gefällt es auch nicht. Ich frage mich jedes Mal, welchen Mehrwert so ein System bringt.
-3
Hot Mac
Hot Mac17.01.1710:30
jeti
Piep, piep, piep ich habe Euch alle lieb.

Dann musst Du’s auch zeigen!
-9
promac
promac17.01.1710:40
Hot Mac
Hallo Leute,
seid mir bitte nicht bös, aber die Möglichkeit, Kommentare zu bewerten, halte ich für sehr kontraproduktiv.
Das fördert die Diskussion keineswegs und macht sie auch nicht wertvoller.

Es geht hier ja nicht um "mögen" oder "nicht mögen", sondern darum ob der "verfasste" Beitrag ODER die Antwort auf einen "hilfreich" war oder nicht. Bei sehr langen Beiträgen suche ich mir manchmal echt einen Wolf um die Lösung schnellstmöglich herausfiltern zu können. Dafür sollte dieses eigentlich genutzt werden. Nichtssagende Antworten ohne Sinn oder Bezug zum Thema ignoriere ich einfach. Falsche oder unsinnige Aussagen durch gefährliches Halbwissen werden mit Daumen nach unten bedacht, hilfreiche und fundierte mit Daumen nach oben ....
+23
Hot Mac
Hot Mac17.01.1710:45
Und künftig kommentieren wir dann gar nichts mehr!
Wozu denn auch?
Daumen rauf, Daumen runter!
-14
iGod17.01.1710:47
Ich habe diesen Facebook ähnlichen Quatsch weggeblockt. 🤓
-33
matt.ludwig17.01.1710:48
Hot Mac
Und künftig kommentieren wir dann gar nichts mehr!
Wozu denn auch?
Daumen rauf, Daumen runter!
Zum Glück funktioniert das System ja auch in anderen Foren nicht. Oh, wait.
+10
Jeronimo
Jeronimo17.01.1710:53
Äh, nee. Das ist keine gute Idee. Rituelles Down-Voten hat noch nie zu einem besseren Miteinander geführt. Und jetzt tue bitte keiner so, als wenn er/sie dieses rituelle Down-Voten nicht ebenfalls schon am Horizont sähe.

Alles, was hier in der Vergangenheit gewünscht wurde (zumindest meiner löchrigen Erinnerung nach), war ein "+1"-Button. Macht meinetwegen einen "Like"-Button draus oder ein Herzchen oder lasst den Aufwärtsdaumen oder macht was auch immer, aber nehmt bitte den Abwärtsdaumen raus.
+3
kawi
kawi17.01.1710:54
Zumindest kann man damit einen Diskussionsstrang übersichtlicher halten.
Die oftmals unzähligen
"+1"
Comments sind ja auch nix anderes, nur zieht das bei jedem vollzitat die Diskussion in die Länge. Da hat ne Frage 20 Antworten und die hälfte davon sind +1 comments.
Ich finds okay so, Muss man ja nicht nutzen. Imho minimiert es als indikator auch die Aktivität auf Trollpostings. Wenn man sieht das ein Posting schon 20 daumen runter hat, muss man nich auch noch seinen senf dazugeben ^^
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
+6
Tirabo17.01.1710:56
Bei Heise werden diese Bewertungen seit Jahren auch sehr oft für eine bestimmte Meinungsbildung missbraucht - leider. Ich befürchte hier auch.

Ich glaube, hier in diesem Forum, was ja -zumindest manchmal- das Heise-Troll-Niveau teilweise gefährlich unterschritten hat, wird das so nicht funktionieren, weil die Menschen hier eben sehr gerne fanatisch, ideologisch und oft lernresistent sind.
Neue, hilfreiche Beiträge, die vielleicht wahr und wichtig sind aber jemandem nicht in die Ideologie passen, werden dann sicher einfach als "Nicht-Hilfreich" abgekanzelt.

Das hier ist doch auch eigentlich keine Seite für "sachliche und neutrale News", sondern wird von den meisten hier eigentlich als eine Fan-Tec-Seite für einen ganz bestimmten Hersteller angesehen ("Apple sind die guten"), das kann hier doch gar nicht funktionieren, gerade wenn es um Infos gehen, die einen bestimmten Hersteller auch mal "kritisch" betrachten.
+3
Jeronimo
Jeronimo17.01.1710:58
promac
Es geht hier ja nicht um "mögen" oder "nicht mögen", sondern darum ob der "verfasste" Beitrag ODER die Antwort auf einen "hilfreich" war oder nicht.

Doch, Daumen rauf und runter ist genau das: mögen oder nicht mögen, auch wenn da tausendmal "Hilfreich?" als Tooltip drüber steht.

Ein "Hilfreich"-Button, so wie ihn z.B. macfix macht (wo nur der Threadstarter eine der gegebenen Antworten als "hilfreich" markieren kann) ist eine gänzlich andere Kiste und würde, im Gegensatz zu den Daumen, bei dem von Dir genannten (und mir auch nicht unbekannten) Problem helfen:
Bei sehr langen Beiträgen suche ich mir manchmal echt einen Wolf um die Lösung schnellstmöglich herausfiltern zu können.
+1
Weia17.01.1711:04
iGod
Ich habe diesen Facebook ähnlichen Quatsch weggeblockt. 🤓
Nämlich wie?
+3
pünktchen
pünktchen17.01.1711:04
Jeronimo
Alles, was hier in der Vergangenheit gewünscht wurde (zumindest meiner löchrigen Erinnerung nach), war ein "+1"-Button. Macht meinetwegen einen "Like"-Button draus oder ein Herzchen oder lasst den Aufwärtsdaumen oder macht was auch immer, aber nehmt bitte den Abwärtsdaumen raus.

Das macht es doch nicht besser. Dann gibt es halt einen negativen Kommentar und zig Herzchen die den toll finden.

Ich finde es allgemein besser wenn Leute ihre Meinung wenigstens ansatzweise in Worte fassen.
0
Weia17.01.1711:08
Jeronimo
Äh, nee. Das ist keine gute Idee. Rituelles Down-Voten hat noch nie zu einem besseren Miteinander geführt. Und jetzt tue bitte keiner so, als wenn er/sie dieses rituelle Down-Voten nicht ebenfalls schon am Horizont sähe.
Ich verstehe nicht einmal, was Du damit meinst …
Macht meinetwegen einen "Like"-Button draus oder ein Herzchen oder lasst den Aufwärtsdaumen oder macht was auch immer, aber nehmt bitte den Abwärtsdaumen raus.
Ist das nicht eine seltsame Welt als Kindergeburtstag-Haltung? Ich darf äußern, wenn mir etwas gefällt, aber es ist tabu zu sagen, dass mir etwas missfällt?
Doch, Daumen rauf und runter ist genau das: mögen oder nicht mögen, auch wenn da tausendmal "Hilfreich?" als Tooltip drüber steht.
Das ist aber ein Streit um Worte. Niemand mag einen Beitrag, den er als nicht hilfreich empfindet und umgekehrt.
+6
matt.ludwig17.01.1711:09
Und Hot Mac hatte bedenken, es diskutiert hier niemand mehr
+6
Philantrop
Philantrop17.01.1711:09
Es ist doch völlig egal ob es das gibt - oder nicht, denn es wird ja nicht wie bei Heise dazu genutzt einen "Gut oder Schlecht"-Indikator zu sein - sondern soll einfach nur die ganzen bescheuerten "+1" "Sehe ich genauso" "Meine Rede"-Kommentare einzudämmen. Insofern: Gerne behalten.
„Was du nicht willst, dass man dir tut zzz “
+10
Hot Mac
Hot Mac17.01.1711:10
pünktchen
Ich finde es allgemein besser wenn Leute ihre Meinung wenigstens ansatzweise in Worte fassen.

So sehe ich das auch.
Das ist es ja, was eine Diskussion ausmacht.
-1
Jeronimo
Jeronimo17.01.1711:12
Weia
Ist das nicht eine seltsame Welt als Kindergeburtstag-Haltung? Ich darf äußern, wenn mir etwas gefällt, aber es ist tabu zu sagen, dass mit etwas missfällt?

Dir scheint entgangen zu sein, dass die ursprüngliche, textbasierte Art des Kommentars nach wie vor vorhanden bleibt. Du darfst nach wie vor sagen, wenn Dir etwas missfällt. Und jetzt entschuldige mich, Topfschlagen geht los.
+2
Hot Mac
Hot Mac17.01.1711:12
matt.ludwig
Und Hot Mac hatte bedenken, es diskutiert hier niemand mehr

Nein, ich mache mir eher Sorgen um die Qualität der Diskussion.
-1
john
john17.01.1711:13
Weia
iGod
Ich habe diesen Facebook ähnlichen Quatsch weggeblockt. 🤓
Nämlich wie?
na mit einem adblocker. rechtsklick drauf, element blockieren. schon isses wech..
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1
Weia17.01.1711:13
pünktchen
Ich finde es allgemein besser wenn Leute ihre Meinung wenigstens ansatzweise in Worte fassen.
Das bleibt ihnen doch unbenommen.

Ich bin schon sehr erstaunt, wie viele Forumsteilnehmer hier selbst an die paternalistische Kandare genommen werden wollen. Ist es schon so weit, dass wir uns selbst nicht mehr trauen, uns als mündige Menschen wahrzunehmen?

Diese Buttons sind ein Werkzeug. Es liegt nur an uns, sie sinnvoll zu verwenden.
+12
Spieluhr17.01.1711:14
Weia

Ich nutze uBlock. Funktioniert tadellos und ich bekomme bei aufdringlich Werbung keinen Augenkrebs mehr.

Damit kann man auch weitere, beliebige Elemente blockieren – so auch den Daumen hoch/runter-Button.
-3
Jeronimo
Jeronimo17.01.1711:16
pünktchen
Das macht es doch nicht besser. Dann gibt es halt einen negativen Kommentar und zig Herzchen die den toll finden.

Zumindest wurde dann aber, in diesem Szenario, ein negativer Kommentar formuliert, den andere Leute in der Vergangenheit eben mit zigfachem "+1" zitiert hätten. Zukünftig würde ein missliebiger Beitrag einfach in Grund und Boden gevotet, und keiner wüsste, warum.

pünktchen
Ich finde es allgemein besser wenn Leute ihre Meinung wenigstens ansatzweise in Worte fassen.

👏 👍 😊
+1
Jeronimo
Jeronimo17.01.1711:16
Hot Mac
matt.ludwig
Und Hot Mac hatte bedenken, es diskutiert hier niemand mehr

Nein, ich mache mir eher Sorgen um die Qualität der Diskussion.

Jetzt erst?
+5
Hot Mac
Hot Mac17.01.1711:20
Auch so eine Unsitte, die mir gerade mal wieder aufgefallen ist: Warum wird der Cursor beim Zitieren automatisch über dem zu zitierenden Text platziert?

Das veranlasst den ein oder anderen dazu, einen einzigen Satz zu schreiben und dann ein ellenlanges Zitat folgen zu lassen.
Das fördert nicht gerade die Lesbarkeit.
+3
Weia17.01.1711:21
Jeronimo
Dir scheint entgangen zu sein, dass die ursprüngliche, textbasierte Art des Kommentars nach wie vor vorhanden bleibt.
Nö, ist es nicht. Aber hier gilt ja ebenso für den Like-Button, dass auch das textbasiert zu sagen wäre.

Es geht ums Symmetrieprinzip: Wenn die eine Stoßrichtung auf bestimmte Art und Weise artikulierbar ist, muss es die andere auch sein, sonst führt das zu systematischer Verzerrung.

Es ist doch klar, dass diese Buttons eine andere Funktion erfüllen als textbasierte Reaktionen: Schreibt jemand einen sehr hilfreichen (sehr wenig hilfreichen) Beitrag, so würde es jeden Thread via Masse killen, wenn alle, die das so empfinden, dies mit je einem eigenen textbasierten Beitrag zum Ausdruck brächten. Likes und Dislikes werden aber einfach aufaddiert und ergeben somit ein rasches Stimmungsbild – das Argumente natürlich nicht ersetzt.
+12
Spieluhr17.01.1711:22
Hot Mac
Auch so eine Unsitte, die mir gerade mal wieder aufgefallen ist: Warum wird der Cursor beim Zitieren automatisch über dem zu zitierenden Text platziert?

Das veranlasst den ein oder anderen dazu, einen einzigen Satz zu schreiben und dann ein ellenlanges Zitat folgen zu lassen.
Das fördert nicht gerade die Lesbarkeit.

Konnte man das nicht mal einstellen? In den Einstellungen finde ich nichts mehr dazu.
0
matt.ludwig17.01.1711:25
Hot Mac
Auch so eine Unsitte, die mir gerade mal wieder aufgefallen ist: Warum wird der Cursor beim Zitieren automatisch über dem zu zitierenden Text platziert?

Das veranlasst den ein oder anderen dazu, einen einzigen Satz zu schreiben und dann ein ellenlanges Zitat folgen zu lassen.
Das fördert nicht gerade die Lesbarkeit.
In der App wiederum ist es korrekt (diese kann im Gegensatz zur Website auch Links automatisch als diesen erkennen und einfügen - aber das ist ein anderes Thema).
0
Weia17.01.1711:30
Hot Mac
Ich mag Deinen Beitrag, aber nur, wenn Du meinen auch magst!

Das wird was geben ...
Diese Befürchtung verstehe ich nicht. Die Bewertungen sind doch anonym, Du weißt doch gar nicht, wer Deinen Beitrag als hilfreich empfand.

Du weißt nicht einmal, wie viele das taten: Denn +1 kann sich z.B. einer Plus-Stimme verdanken, aber genauso gut 10 Plus-Stimmen und 9 Minus-Stimmen …
+9
Hot Mac
Hot Mac17.01.1711:45
Weia
Hot Mac
Ich mag Deinen Beitrag, aber nur, wenn Du meinen auch magst!

Das wird was geben ...
Diese Befürchtung verstehe ich nicht. Die Bewertungen sind doch anonym, Du weißt doch gar nicht, wer Deinen Beitrag als hilfreich empfand.

Du weißt nicht einmal, wie viele das taten: Denn +1 kann sich z.B. einer Plus-Stimme verdanken, aber genauso gut 10 Plus-Stimmen und 9 Minus-Stimmen …

Ich weiß nicht, aber so viel Kritik werde ich bestimmt nicht verkraften können.

Vorhin hatte ich schon neun Likes, jetzt sind es nur noch vier.
Niemand mag mich.
0
promac
promac17.01.1711:47
iGod
Ich habe diesen Facebook ähnlichen Quatsch weggeblockt. 🤓

Funktioniert sogar bei Bedarf auch bei deinen "unqualifizierten" Kommentaren .. 😂

-1
iGod17.01.1712:33
Die ganze Funktion ist so wie sie ist sinnlos und so im Prinzip nicht zu gebrauchen, weil sie nicht sehr übersichtlich ist.

Streng genommen geht es darum Beiträge danach zu bewerten wie "Hilfreich" sie sind oder eben nicht. Aber was für 3 Leute nicht hilfreich ist (Daumen runter) kann für den vierten hilfreich sein - oder eben umgekehrt, was drei Leuten geholfen hat muss dem vierten nicht helfen.

Nehmen wir dann einmal die Newsmeldungen hier auf MTN: 90% der Kommentare dort sind Meinungen, die muss oder kann man nicht nach hilfreich oder nicht hilfreich bewerten, nur in den seltensten Fällen geht es dort um Problemlösungen, wo sich das anbieten würde.
Meinungen kann man nach "gut" oder "schlecht" bewerten, aber muss das öffentlich sein? Was hat man davon, wenn man einen Kommentar als gut oder schlecht bewertet? Im Ergebnis wird man sowieso die Kommentare lesen, weil man wissen möchte ob er wirklich gut oder schlecht ist oder was der Grund für die Bewertung ist.

Nehmen wir an es kommt ein neues iPhone: Dann haben wir wieder Kommentare von Enttäuschten, Kommentare von Begeisterten und Kommentare wo man sich über den Preis beschwert. Wo ist für den neutralen Leser am Ende der Mehrwert wenn eine Meinung in der Kommentarspalte irgendwie überwiegt? Vielleicht haben sogar alle drei Meinungen am Ende +3 Daumen nach oben - was hat man damit jetzt gewonnen? Oder fühlt man sich besser, wenn die eigene Meinung (nicht der Kommentar) positiver dasteht als die anderen?

Für mich ist das Kindergarten. Wenn man wirklich etwas tun wollen würde um einen hilfreichen Kommentar hervorzuheben, dann sollte das erstens nur im Forum möglich sein und zweitens sollte der Threadersteller und nur der die Möglichkeit bekommen die für ihn hilfreichen Kommentare zu markieren und diese werden dann für alle anderen leicht rot unterlegt angezeigt. So kann man auch in großen Threads mit vielen Kommentaren beim schnellen durchscrollen direkt die Kommentare sehen, die zur Problemlösung beigetragen haben.
-16
valcoholic
valcoholic17.01.1712:54
Disqus hat die Möglichkeit des downvotings ziemlich schnell deaktiviert. Man muss Online Mobbing nicht auch noch fördern. Ich denke aber, dass es OK ist, hilfreiche Beiträge upvoten zu können und die 5 besten Beiträge separat anzeigbar zu machen. Die Frage ist aber auch, ob MTN eine so große Publikation ist, dass sowas wirklich notwendig ist.
0
Weia17.01.1713:38
valcoholic
Man muss Online Mobbing nicht auch noch fördern.
Eine Bewertung als nicht hilfreich ist Mobbing?
+4
Hot Mac
Hot Mac17.01.1713:39
Dass dieses System nicht funktionieren kann, sieht man ja schon an der Einstufung meines ersten Beitrags.
Wie kann man denn den Auftakt zu einer Diskussion nicht mögen oder als nicht hilfreich bezeichnen?

Eine sehr ungesunde Entwicklung und das in einer Zeit, in der man das Reden, das Schreiben und das Führen einer Diskussion zunehmend zu verlernen scheint.

Mir persönlich könnte das ja wurscht sein; aus dem Alter bin ich raus.
Es tut mir nur ein wenig leid, dass das Miteinander – untereinander – Schaden nehmen wird.
Ich glaube, dass das so sein wird.

Ich habe dieses Forum immer als eine Art virtuellen Stammtisch wahrgenommen.
Da gehört’s einfach dazu, dass der ein oder andere auch mal Bullshit verzapft.
Man sieht halt einfach mit einem Augenzwinkern darüber hinweg und macht weiter.

Kein Kommentar oder Kommentator ist unnütz!
Er kann immerhin noch als schlechtes Beispiel dienen.

Dieser Klick-den-Button-Scheiß führt letztendlich zu einer Verrohung der Sprachkultur.

Heute haben wir die Buttons mit den Daumen, morgen die Schaltflächen zur Beantwortung geschlossener Fragen.
Da klickt man dann nur noch auf Ja oder Nein und anschließend auf einen der Daumen.

War dieser Beitrag hilfreich für Sie?
Welcher Beitrag?
+5
breaker
breaker17.01.1713:52
Geht wohl eher darum, dass einige Kandidaten, die sich hier nicht mögen, generell abwerten, egal wie hilfreich der Post auch sein mag.
Weia
valcoholic
Man muss Online Mobbing nicht auch noch fördern.
Eine Bewertung als nicht hilfreich ist Mobbing?
+4
Waldi
Waldi17.01.1713:56
Hot Mac

Ich kann dir nur zustimmen. Dein Vergleich mit dem Stammtisch gefällt mir. Mittlerweile bin ich auch schon über 10 Jahre angemeldet und fühle mich hier wohl. Kein Vergleich mit Macwelt oder gar Apfelpage.
Allerdings ist die neue App ganz einfach Schrott. Die Platzverschwendung auf dem iPhone ist furchtbar, ein längerer Beitrag führt zu Dauerscrollen. Ich werde daher auf dem iPhone weiterhin nur die alte App zum Lesen nehmen und nur mehr am Mac kommentieren.
0
Weia17.01.1714:03
Hot Mac
Wie kann man denn den Auftakt zu einer Diskussion nicht mögen oder als nicht hilfreich bezeichnen?
Naja, z.B. indem man der Auffassung ist, dass hier eine Sichtweise stark gemacht wird, die, würde sie breite Zustimmung finden, dem Forum abträglich wäre.

Ein Auftakt zu einer Diskussion kann doch sehr wohl eine Position beinhalten, die man für hilfreich halten kann oder auch nicht.
Eine sehr ungesunde Entwicklung und das in einer Zeit, in der man das Reden, das Schreiben und das Führen einer Diskussion zunehmend zu verlernen scheint.
Den Zusammenhang verstehe ich (erneut) nicht? Das führen einer Diskussion wird doch nicht dadurch erschwert, dass man ehrliches, nicht durch „Anstand“ verdecktes Feedback bekommt. – Es sei denn, man äußert sich nur, um positive Aufmerksamkeit zu erlangen. Das ist aber vielleicht nicht gerade eine konstruktive Form von Diskussion.
Mir persönlich könnte das ja wurscht sein; aus dem Alter bin ich raus.
Aus dem Alter für ehrliches Feedback?
Es tut mir nur ein wenig leid, dass das Miteinander – untereinander – Schaden nehmen wird.
Ich glaube, dass das so sein wird.
Erneut – es erschreckt mich, wie wenig wir von uns selbst halten …

Schaden nehmen wird, wenn, die Illusion eines Miteinanders, wo gar keines existiert. Ob das nun schlimm ist?
Kein Kommentar oder Kommentator ist unnütz!
Er kann immerhin noch als schlechtes Beispiel dienen.
Das kann er doch aber weiterhin!

Ich lese in Foren, wo solche Bewertungsmechanismen existieren, z.B. oft gezielt die besonders negativ bewerteten Beiträge, weil mich interessiert, was hier solchen Widerspruch hervorruft.

Ginge es darum, dass negativ bewertete Beiträge nicht mehr sichtbar wären – dann hättest Du mich sofort auf Deiner Seite! Aber das ist doch nicht der Fall.
Dieser Klick-den-Button-Scheiß führt letztendlich zu einer Verrohung der Sprachkultur.
Internet-Kultupessimisten in einem Internet-Forum?

Die Sprache der Jugend von heute ist übrigens auch un-mög-lich!
+3
Weia17.01.1714:06
breaker
Geht wohl eher darum, dass einige Kandidaten, die sich hier nicht mögen, generell abwerten, egal wie hilfreich der Post auch sein mag.
Aber kennen wir nicht allermeist unsere Spezis und können das gelassen ignorieren?
+3
john
john17.01.1714:09
Dass dieses System nicht funktionieren kann, sieht man ja schon an der Einstufung meines ersten Beitrags.
oder hieran:


es wurde eine frage gestellt, diese frage wurde ganz neutral beantwortet, die beantwortung der frage wurde mit -3 als "nicht hilfreich" bewertet. häh?
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+3
Weia17.01.1714:16
john
es wurde eine frage gestellt, diese frage wurde ganz neutral beantwortet, die beantwortung der frage wurde mit -3 als "nicht hilfreich" bewertet. häh?
Ja, das fiel mir auch auf.

Ich vermute, dass die Bewertung hier die Sicht ausdrückt, dass Du jemandem dabei hilfst, etwas zu tun, was seinerseits als negativ bewertet wird.

Mittäterschaft, sozusagen.

So, wie vielleicht eine sachlich/technisch korrekte/hilfreiche Antwort auf die Frage Wie massakriere ich besonders effektiv besonders viele niedliche kleine Katzen? auch negativ bewertet würde.
+5
john
john17.01.1714:20
dann erklär mir mal, wieso das folgeposting direkt auch schon ne -1 hat
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
JoMac
JoMac17.01.1714:21
Ich finde das Down-Voting als Nicht-Hilfreich.

Ein Beitrag mit +2 kann bedeuten: +100 -98 .

Ein Beitrag mit +2 kann bedeuten: +2 , 500 andere enhalten sich/ist es egal.


Zumal, wie schon mehrfach angemerkt, es eine eher "persönliche" Sache sein kann, down-zu-voten. Also wenn man jemanden nicht mag etc.


Ich finde, ein alleiniges UP-Voting (wiederrufbar) wäre hilfreich.
+3
Hot Mac
Hot Mac17.01.1714:23
Weia
Hot Mac
Wie kann man denn den Auftakt zu einer Diskussion nicht mögen oder als nicht hilfreich bezeichnen?
Naja, z.B. indem man der Auffassung ist, dass hier eine Sichtweise stark gemacht wird, die, würde sie breite Zustimmung finden, dem Forum abträglich wäre.

Eine Sichtweise, die das Forum zu dem gemacht hat, was es heute ist und auch bleiben sollte?
0
Weia17.01.1714:30
JoMac
Ich finde, ein alleiniges UP-Voting (wiederrufbar) wäre hilfreich.
Aber das hat vergleichbare Probleme:

+100 kann bedeuten: 100 Leute finden das besonders hilfreich, der Rest steht dem neutral gegenüber. Oder: 100 Leute finden das besonders hilfreich, 1000 Leute finden das überhaupt nicht hilfreich und nachgerade gefährlich, können das aber nicht auf dieselbe Art zum Ausdruck bringen.

Was mir einleuchten würde, wäre ein Plädoyer dafür, Plus- und Minusstimmen nicht gegenzurechnen, also z.B. ggf. +100 und -100 getrennt anzuzeigen statt 0 daraus zu machen.

So ließen sich besonders kontroverse Beiträge leicht von neutral wahrgenommenen unterscheiden, und das wäre vermutlich sinnvoll.

(Allerdings steht diese Abstimmung ja nicht für sich – es gibt ja nach wie vor die Textbeiträge, denen sich vermutlich wird entnehmen lassen, ob hier ein Beitrag neutral bewertet oder von zwei in etwa gleich starken Fraktionen heftig diskutiert wurde.)
+9

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen