Forum>Software>An die Hackintosher: brauche Unterstützung!

An die Hackintosher: brauche Unterstützung!

Jaguar1
Jaguar124.04.0901:21
Vorwort:
Bitte keine Diskussion über Sinn und Unsinn!

Habe einen eee 701 4G, den ich mit Win und Lin nicht nutze. Mit OS X aber bestimmt. Lizenzen von OS X sind auch genügend im Haus.

Problem:
Blinkender Cursor:

Einführung:

Hier gibt's ja ein paar Hackintosher. Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen! Wollte in das Hacken eigentlich nicht viel Arbeit rein stecken und habe mich auch seither deswegen auch dagegen gewehrt. Bis ich folgendes im Internet gefunden und dachte "das machste mal eben schnell!". Pustekuchen! Sitze jetzt schon den 4. Tag dran!

Working install image of ideneb v1.3 10.5.5 with voodoo kernel and broadcom wifi

works great on my eee pc 701 4g running from sd card.


password is "hack"


i used this method to clone to my sd card:

1) put your hard drive/sd card in a windows computer and format it as fat32

2) name it sd

3) plug it into a mac

4) extract and mount the dmg

5) open terminal and run the following

asr -source /Volumes/osx701/ -target /Volumes/sd -erase

6) once its done, which may take about 45 minutes to 2 hours run this command to make it bootable

sudo bless -folder /Volumes/osx701/System/Library/CoreServices


this is what it will look like in the terminal:

MB:~ mb$ asr -source /Volumes/osx701/ -target /Volumes/sd -erase
Validating target...done
Validating source...done
Erase contents of /dev/disk3s1 (/Volumes/sd)? [ny]: y
Repartitioning target device...done
Erasing target device /dev/disk3s1...done
Validating sizes...done
Restoring ....10....20....30....40....50....60....70....80....90....100
Verifying ....10....20....30....40....50....60....70....80....90....100
Remounting target volume...done
--------------------------------------------------------------------------------

if things look like they worked but you cannot boot from it do the following:

make sure owners are enabled on the drive(make sure its the drive not the image as they get named the same) if its not enabled run this command:

sudo vsdbutil -a /Volumes/osx701

and then try reblessing it:

sudo bless -folder /Volumes/osx701/System/Library/CoreServices

then repair permissions in disk utility

Gelesen @@ getan @@ geht nicht!

Ergebnis:
Blinkender Cursor beim booten! Es wird vermutlich kein Startsektor gefunden, richtig? Wie kann man den "schreiben"? Als Partitionsschema bekomme ich ja durch das Formartieren unter Win ja MBR! Wird ja für den eee ja auch richtig sein, da er nichts anderes kennt, oder?

Folgendes probiert:
2 verschiedene SD-Karten, auch mal mit CCC und SD! geclont, beide haben Erfolg gemeldet. Auch diverse Versuche und Änderungen der Reihenfolge der bless-Geschichte und Rechtereparatur brachten keinen Erfolg. Wie auch keins der Ergebnisse diverse Google-Suchen (z. B. von iDeneb CD booten (hab ich ja keine))...

Danke schon mal im voraus!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0

Kommentare

Hühnchen
Hühnchen24.04.0907:39
Lizenzen von OS X sind auch genügend im Haus.
Ich bezweifele, dass du auch nur eine rechtmäßige Lizenz für den Eee-PC hast
Aber halfen kann ich dir auch nicht, sorry
0
Homie
Homie24.04.0907:56
Sinn oder Unsinn? Das ist Blödsinn! tze tze tze
0
molly7824.04.0908:19
Hallo,
versuch es doch mal hier: http://www.insanelymac.com/
0
nics
nics24.04.0908:56
ideneb v1.3 10.5.5 with voodoo kernel

Das ist eine Torrentversion. Es gibt Unterschiede. Angepasste Versionen mit Treibern etc., da kann man aber nicht nativ updaten. Dann halt noch die Retail Installation von der Original DVD.

Am besten schaust du ins Insanelymac Forum und suchst da nach dem eee 701.

Und hier kannst Du auch mal nachsehen:



Tiger funzt um einiges besser als Leo auf dem eee 701 anscheinend
0
tjost
tjost24.04.0909:01
ich verstehs nicht. So viel Zeit die man da investiert, was könnte man da alles machen?
Mit einem original Mac arbeiten und Sinnvolle dinge tun, Fahrad fahren, lecker Essen gehen, Sex mit der hübschen Ehefrau ........ alles das kann (bis auf den Sex) kann man sich auch locker leisten weil man ja beim EeePC soviel Geld gespart hat. Nur hat man keine ZEIT!!!
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
bluefisch20024.04.0909:10
tjost
Der Mensch ist von Natur aus neugierig und muss alles ausprobieren...wenn ihm dies nicht ermöglicht wird stirbt er...das ist keine Ironie...
0
libertad3624.04.0909:40
bluefisch200
tjost
Der Mensch ist von Natur aus neugierig und muss alles ausprobieren...wenn ihm dies nicht ermöglicht wird stirbt er...das ist keine Ironie...

Genauso wie er ohne Fahrrad fahren, gutem Essen und Sex stirbt (mit zwar auch, aber glücklicher)
0
scheibe brot
scheibe brot24.04.0909:46
http://eee-pc.de/board/

hier findest du alles,
viel erfolg
0
bluefisch20024.04.0909:47
libertad36
Ich wollte ja nur erklären wieso es Leute gibt die sich Tagelang mit solchen Sachen abmühen
0
tjost
tjost24.04.0909:51
bluefisch200
tjost
Der Mensch ist von Natur aus neugierig und muss alles ausprobieren...wenn ihm dies nicht ermöglicht wird stirbt er...das ist keine Ironie...


Nicht das ich so ein quatsch auch machen würde wenn ich noch eine PC Kiste zu stehen hätte.
Ich mache das ja auch alles gerne mal.
Aber irgendwie schein ich älter zu werden und verschiebe meine Prioritäten ein wenig.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
nics
nics24.04.0910:07
tjost Sex. Ist das eine Priorität für ältere?

Spaß bei Seite. Macht schon Laune, zu sehen, wie das schöne OS auf dem selbst gebasteltem PC läuft und läuft
0
tjost
tjost24.04.0910:14
Das glaube ich. Mir hat es ja auch spaß gemacht so ein quatsch zu machen.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0910:43
Und ich habe gedacht, ich hätte einen der ausführlichen Eingangsposts aller Zeiten im Forum geschrieben. Naja, 12 Antworten und nix vernünftiges. Schade!

nics
ich weiß was das ist! Ich muss es ja aber nicht schreiben Deinen Link und die nachfolgenden kenne ich alle.

Scheibe Brot
das was ich habe, ist alles!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
JeanLuc724.04.0915:28
Der blinkende Cursor bedeutet erst einmal, dass kein Bootsektor gefunden wurde.

Ich weiß, dass es Leute gibt, die das ganze von SD-Karte lauffähig haben, aber wegen der Geschwindigkeit kann ich nur davon abraten. Nimm besser die interne Platte und boote die Installation von einem USB-CD-ROM. Mach die Platte komplett platt (inklusive der gesamten Partition) und lege sie als GUID-Partition an (nicht MBR). Dann sollte es gehen.

Ins Asus-Foren zu schauen, halte ich allerdings auch für eine gute Idee. Grundsätzlich funktioniert dein Vorhaben; es gibt inzwischen sehr viele Leute, die Mac OS auf einem Netbook laufen haben.
0
exAgrajag24.04.0916:24
tjost
Nicht das ich so ein quatsch auch machen würde wenn ich noch eine PC Kiste zu stehen hätte.
Ich mache das ja auch alles gerne mal.
Aber irgendwie schein ich älter zu werden und verschiebe meine Prioritäten ein wenig.
Tja, nur weil DU älter wirst...
0
Zetaline
Zetaline24.04.0916:35
Jaguar1


Mit Netbooks kenne ich mich nicht aus, deshalb frage ich mal.

Kansst du ins BIOS gehen und den Modus auf AHCI stellen?
Voreinstellung ist nämlich IDE und deshalb hast du wohl einen blinkenden Cursor wie du schon richtig vermutet hast wird kein MBR gefunden.
Bzw. es ist vielleicht ein MBR dort aber keines mit einer aktiven Partition. Das Ergebnis ist das gleiche: Ein horizontal blinkender Cursor...

Schreib mir bitte auch wieviele Partitionen nun das Netbook hat.
Gegebenenfalls ob iDeneb installiert hast ohne die ganze Festplatte zu formatieren?



Oder aber, du hast im BIOS noch als "Startvolume" die interne Festplatte des Netbooks eingestellt. Dort vielleicht auf SD Card umstellen zu versuchen?
„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
Hot Mac
Hot Mac24.04.0917:16



0
Jaguar1
Jaguar124.04.0917:43
Genau @@ JeanLuc!
Hätte es natürlich nachher auf die interne geclont, sobald es mal läuft. Wenn ich aber kein Bootsektor auf der SD habe, habe ich auch keinen auf der DVD, oder?

exAgrajag
ich bin auch älter geworden (doofe Aussage) und habe eigentlich auch keinen Bock mehr auf so'n Zeug. Aber der eee ist nun mal da, hat Geld gekostet und liegt brach. Ihn zu verkaufen lohnt sich vermutlich nicht und mit OS X besteht die Chance, wenn's dann mal läuft, dass er benutzt wird.

Zetaline
wusste gar nicht, dass du technisch so bewandert bist! In meinem eee gibt es keine AHCI Optionen. An der aktiven Partition wird's vermutlich hängen! Nur wie ich eine Mac OS Extended Partition unter OS X aktive bekomme, weiß ich halt nicht.

Die SD hat nur eine Partition. Kein iDeneb - nirgends. Das geladene Image soll ein lauffähige, fertiges Image sein (siehe vielleicht auch noch mal Text oben).

Willst du mich mit dem letzten Satz ärgern?


Danke @@ Hot Mac, gehe die Links nachher durch!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Rantanplan
Rantanplan24.04.0917:46
tjost
Aber irgendwie schein ich älter zu werden und verschiebe meine Prioritäten ein wenig.

Wenn Alter zu "Kenne ich nicht, will ich auch nicht mehr kennenlernen" führt, dann lege ich mich lieber gleich auf die nächste Strabaschiene. Bisher bin ich von dieser Krankheit verschont geblieben
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0918:04
HotMac
stimmt, du hast das seinerzeit mal gemacht! Allerdings auf 901!? maceee ist weg und was runtergeladen hab ich schon... Das Video ist nett. So darf's bei mir auch bald aussehen
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Hot Mac
Hot Mac24.04.0918:19
Jaguar1
HotMac
stimmt, du hast das seinerzeit mal gemacht! Allerdings auf 901!?

Ja, das war ein Eee-PC 901!
0
Zetaline
Zetaline24.04.0918:44
Wollte in das Hacken eigentlich nicht viel Arbeit rein stecken und habe mich auch seither deswegen auch dagegen gewehrt. Bis ich folgendes im Internet gefunden und dachte "das machste mal eben schnell!". Pustekuchen! Sitze jetzt schon den 4. Tag dran!

Ja, da sagst du was! Das kenne ich nur allzu gut.



Schau doch mal bitte, wie die SD Karte partitioniert ist.

Tippe im Terminal diesen Befehl ein:

diskutil list

Dort müsstest du die GB Grösse der SD Karte finden und erkennen können wie die SD Karte partitioniert ist.

Bitte Bild posten!


Dann gebe dies ein:

fdisk -e /dev/rdiskn

'n' ist hier die Nummer deiner Karte. Dies musst du selber rausfinden.

Dann sollte im Terminal so etwas erscheinen:
fdisk: 1>

Das bedeutet, dass du dich in dem fdisk Programm befindest.

Nun durch Eingabe von
p

sollte eine Tabelle erscheinen wo ein Sternchen zu sehen sein sollte welches die aktive Partition bezeichnet.

Bitte Bild posten!

Falls dem nicht so ist kannst du es mit

flag n

an entsprechender Stelle setzen.
'n' bezeichnet hier eine Nummer die ganz links steht.
(Meistens ist das Sternchen an '1' gesetzt.)


Zum Abschluss schreibst du den MBR Code:
update
write

mit y bestätigen.

Um alle vorangegangen Befehle auszuführen brauchst du unter Umständen Super-User Befugnisse, z.B. falls du nicht von der Mac OS X Installations DVD gestartet hast.


Mit den Bildern kann ich oder jemand anders rausfinden woran es liegen könnte dass du nicht von der SD Karte starten kannst.

Vielleicht hast du auch einfach ein anderes BIOS wie der jennige der dieses iDeneb Image erfolgreich installieren konnte.

Musstest du an deinem Netbook ein Custom BIOS flashen?
In meinem Fall musste ich es, damit alle 4 CPU Kerne laufen bzw. damit Mac OS X läuft. Na ja, so genau weiss ich den Grund nun auch nicht mehr.
„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
Zetaline
Zetaline24.04.0918:51
Achso, nachdem du mit y bestätigt hast am Besten noch mit zweimal
exit
aus dem Programm fdisk und Terminal rausgehen.
„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
JeanLuc724.04.0919:08
Jaguar1
Genau @@ JeanLuc!
Hätte es natürlich nachher auf die interne geclont, sobald es mal läuft. Wenn ich aber kein Bootsektor auf der SD habe, habe ich auch keinen auf der DVD, oder?

Nun ja - du schreibst ja von der iDeneb 1.3-DVD. Die ist, wenn man sie als ISO auf DVD brennt, natürlich bootfähig. Von da aus kann dann alles weitere eingerichtet werden. Oder aber ich hab noch nicht verstanden, was dein Ziel ist.
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:30
zetaline
Bild 1
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:32
zetaline
Bild 2 (da haben wir den Hund begraben! )
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:33
zetaline
Bild "p"
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:34
zetaline
Bild flag 1 + p
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:36
zetaline
Bild "heiße Phase" und dann exit & exit
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:37
Bild nachgeschoben (und anschliesender Test im eee):
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0919:41
Und ich hatte so gehofft! (Seinerzeit unter DOS & Windows hat man ja auch fdisk hergenommen (wusste gar nicht, dass es das bei Unix auch noch gibt!))

Ja BIOS hatte ich auch schon überlegt. Aber anbooten müsste es ja wenigstens...


Noch mal für alle: es ist ein eeePC 701 G4 mit BIOS 0801.


JeanLuc7
nein nix DVD.
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar124.04.0920:06
Ah ok @@ 19:37! Ich reboote doch aber nicht wegen der doofen Karte! Das muss doch auch so gehen *grml*
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Zetaline
Zetaline25.04.0911:45
Jaguar1
Ah ok @@ 19:37! Ich reboote doch aber nicht wegen der doofen Karte! Das muss doch auch so gehen *grml*


Ja, genau.
Man braucht die Karte nur unmounten und wieder einlegen, denke ich.


Danke für die Bilder und Darlegung deiner Vorgehensweise.
Gut gemacht!


Hmhh
Nun sollte ja die Partition namens EE also die EFI Partition die aktiv sein.

Funktionieren tut es aber wahrscheinlich immer noch nicht?


Tut mir leid dann bin ich mit meinem Latein auch erst mal am Ende.

Was ich dann aber nicht verstehe ist, warum als ersten Schritt die Karte extra in Windows mit fat32 formatieren sollte, wenn später sowieso eine GUID Partitionstabelle angelegt wird. Na ja.

Jaguar1
Ja BIOS hatte ich auch schon überlegt. Aber anbooten müsste es ja wenigstens...

Da bin ich auch ratlos. Wenn es wenigstens zum Apple Logo kommen würde, aber bei dir findet das Netbook anscheinend gar nichts zum Booten.

Wenn du Zeit bzw. Lust hast könntest du mal einen Boot Loader ausprobieren der auf Linux Kernel basiert. Diesen kann man auch auf einen USB Stick bzw. SD Karte packen. Sind nur ca. 10 MB

Folgende Dateien beinhalten so einen Boot Loader:
- boot
- initrd.img
- mboot.c32
- syslinux.cfg
- syslinux.sys

Wenn dieser funktioniert, könnte man sagen von wo du starten möchtest: Also entweder von der internen Festplatte, CD oder USB, bzw. anderen Laufwerken die am Computer vorhanden sind.

Normalerweise werden diese Boot Loader benutzt um mit einer handelsüblichen Mac OS X Installations DVD den PC zu starten und zu installieren.

Aber vielleicht reicht in deinem Falle der Boot Loader aus um von deiner SD Karte zu starten.

Im Netz kannst du mit
Boot Loader/CD 132 USB Stick Mac
danach suchen.
„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
Jaguar1
Jaguar125.04.0912:58
Danke soweit @@ Zetaline!

Aber ich werde das aufgeben. (So ein Quark das alles!)
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
_mäuschen
_mäuschen25.04.0913:01

hehehe


0
Jaguar1
Jaguar125.04.0913:18

„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar126.04.0900:10
Naja, ich hab mich noch mal versucht:

mit einem USB Stick und meiner USB HDD. Selber Ergebnis! Was für die Helfer vielleicht noch wichtig sein könnte: das geclonte Volume erscheint auch am Mac nicht als Startvolume! (Wenigstens geht das Clonen auf die USB bei jedem Versuch jetzt wenigstens in angemessener Zeit...)
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar126.04.0900:16
Das @@ _mäuschen sprach einst:

bless --folder "/Volumes/Mac OS X/System/Library/CoreServices" --bootinfo --bootefi

jetzt taucht's in den Systemeinstellungen auf. Aber der eee hasst das Volume immer noch. Ich mach jetzt noch den Test mit MBR. Meiner Meinung nach kann ein IBM-PC von Haus aus nicht mit GUID anfangen.
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar126.04.0900:51
Ok, auch nicht. Immer wieder blinkender Cursor!

So langsam habe ich das Gefühl, dass mein eee gar nicht von extern booten will! Vielleicht braucht's ja doch ein BIOS-Update... Mal schaun, ob ich da morgen Abend noch was erreich.
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Esäk
Esäk26.04.0901:35
GUID reicht nicht für nen PC.
Da muss noch vor dem Anschluss an den EEE ein anderer Bootloader drauf (zB. Chameleon etc.),vieleicht mit dem Tool "Universal OSx86 Installer". Dann sollte ein PC von sowas booten können. Notfals das nicht mit nem USB-Stick sondern mit ner externen Platte machen.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Zetaline
Zetaline26.04.0902:08
Esäk


Prinzipiell stimmt dies.

iDeneb sollte diesen Bootloader bereits in Form von Chameleon nun auf Jaguar1s SD Karte integriert haben.

iDeneb Systeme laufen normalerweise direkt von DVD. Man braucht im BIOS nur DVD als Start Volume angeben.


Eigentlich sollte das Ding schon laufen.
Schaut mal bei euren Macs nach
Die haben auch alle eine 200Mb EFI (GUID) Partition und dann eine Apple HFS Partition.
Ich war auch ziemlich erstaunt
Macs sind auch nur PCs. Lasst es euch gesagt sein.



Es muss an irgend einer Kleinigkeit liegen.

Daher empfehle ich testweise einen anderen Bootloader auszuprobieren - ob zumindest dieser funktioniert - wie ich schon oben beschrieben hatte.

„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
Onkel-broesel26.04.0907:37
Ich habs hier mit meinem Eee 1000 H versucht und das System läuft seit Monaten stabil...
http://eeemac.blogspot.com/2008/12/installing-osx-on-eee-pc-901-or-1000.html
„...immer locker durch die Hose atmen...“
0
Jaguar1
Jaguar127.04.0921:51
Ich glaube, jetzt hat's mich mal wieder gepakt

Folgendes ist mittlerweile passiert:
- BIOS Update
- Brennen einer orig. Boot 132 und einer für retail gerichtete 132

Orig. 132 bootet die SD-Karte an. Allerdings kommt dann ein Neustart. Letzte Einträge von -v sind im Bild zu sehen! Könnte auch ein komplettes Video des Bootvorgangs anbieten. Nur heute Abend nicht mehr (Upload zuhause zu langsam)

Beim retail-Versuch gibt's auch ein Neustart. Da hab ich (noch) kein verbose. Schätze aber, dass er aus selbem Grund passiert...
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar127.04.0921:54
Ach so moment! Ich habe natürlich vor lauter Aufregung vergessen zu blessen!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar127.04.0922:05
Ach menno jetzt hatte ich so gehofft! Aber selbes Bild!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Jaguar1
Jaguar127.04.0922:25
Das sind die letzten Einträge vor dem Reboot nach dem Boot der Retail-DVD:
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Zetaline
Zetaline27.04.0922:57
Ok, also der Boot mit der SD Karte....

Die letzten paar Zeilen sehe ich nur wenn ich erfolgreich von 10.5 auf 10.5.6 upgedated habe.

Nach 'MACH Reboot' muss ich auf den Reset Knopf meines 'Macs' drücken. *angeb*
...danach startet OS X bis hin zum gewohnten Mac Schreibtisch.

Du kannst aber noch mal versuchen neben
-v
den -x Befehl zu benutzen. Dieser Befehl ist dazu da, um alle nicht zwingend erforderlichen Extensions (z.b. Grafikkarten Treiber, Soundkarten Treiber, usw.) bis zum nächsten Reboot temporär auszuschalten.

Damit du nun auch wieder sehen kannst an welcher Stelle das Netbook sich ausklinkt, schreibe so:

-x -v


Bei dem Boot mit der Retail DVD....
kann es sein dass der Bootloader nicht angepasst genug auf die Innereien des Netbooks ist.

Darauf deuten die letzten Zeilen, also der SMBIOSEnabler.kext

Wahrscheinlich kann diese Extension mit dem Speicher, Mainboard Chipsatz, oder irgend etwas anderem (vielleicht auch Graka?) nichts anfangen und gibt auf und startet neu.

++++++++++++

Jetzt sahen wir jedoch auch, dass das Netbook prinzipiell von einer SD Karte oder DVD zumindest anbootet.

Einen kleinen Schritt bist du nun weiter.

Jetzt müsste vielleicht noch ein besser angepasster Bootloader her.

Im Bootloader selbst können auch Extensions eingebettet werden um einen reibungslosen Install bzw. Boot zu gewährleisten.

„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
Jaguar1
Jaguar127.04.0923:14
-x -v 132 mit SD im Bild! (Habe noch eine USB Platte ausgegraben, werde das runtergeladene mal da drauf clonen...)
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Mr BeOS
Mr BeOS27.04.0923:55
jaguar1
Vorwort:
Bitte keine Diskussion über Sinn und Unsinn!

Das von dir?

Na dann google doch mal oder ....

Ja ja wer im Glashaus sitzt, sollte nicht solche threads erstellen


Ich lach mich gerade wirklich ein wenig kugelig ......


Hätte gern deine eigene Reaktion auf solch einen thread gelesen
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei
0
Jaguar1
Jaguar128.04.0900:10
Von dir nur das übliche blabla. Was soll auch sonst kommen! Schade...

Nach wie vor ein großes Danke und Lob an @@ zetaline!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.