Dienstag, 28. August 2012

Seit dem 24. Februar ist bereits die Push-Funktionalität von iCloud sowie MobileMe für E-Mails deaktiviert - Grund dafür sind patentrechtliche Auseinandersetzungen zwischen Apple und Motorola. Während sich E-Mails weiterhin manuell oder per Zeitplan abrufen lassen, dürfen die Nachrichten in Deutschland nicht via Push zugestellt werden. Ebenfalls zum Disput stehen grundlegende FRAND-Patente, die Motorola aufgrund der industrieweiten Verwendung und essenzieller Art zu fairen Konditionen an andere Hersteller lizenzieren muss. Laut Apple stellt Motorola aber viel zu hohe Forderungen, sodass man nicht auf einen Nenner kommen konnte.

Jetzt wurde bekannt, dass sich Apple und Motorola bezüglich einer Lizenzierung zahlreicher FRAND-Patente geeinigt haben. Florian Müller von FOSS Patents erklärt in einer Analyse der Situation, dass Apple einen großen Teil, wenn nicht gar alle Patente lizenzieren konnte. Für Motorola, inzwischen nicht mehr eigenständig sondern von Google übernommen, geht es daher nur noch um die Höhe der einzufordernden Lizenzgebühren. Maximal bedeutet dies 2,25 Prozent Beteiligung am iPhone-Umsatz; bei diesem Wert handelt es sich um den von Motorola schon seit längerer Zeit geforderten Wert.

Unbekannt ist, wann genau die Vereinbarung getroffen wurde, da die gerichtlichen Unterlagen unter Verschluss sind. Unklar bleibt außerdem, wie es um das Push-Patent bestellt ist; dabei handelt es sich um kein FRAND-Patent, weswegen Motorola auch nicht gezwungen wird, dieses an Apple zu lizenzieren. Man kann wohl davon ausgehen, dass es noch dauert, bis die Push-Funktionalit für iCloud-Mails auch in Deutschland wieder zur Verfügung steht.
0
0
26

Kommentare

mostwanted28.08.12 20:06
Brav!
Amfortas28.08.12 20:34
Dafür ist das Patentrecht gemacht: außergerichtliche Einigung!
Das funktioniert bei Unternehmen mit vernünftigen Managern und Anwälten wunderbar; nur wenn Samsung sich so derart quer stellt, muss so etwas vor Gericht (was absoluter Wahnsinn ist; für beide Unternehmen stand unfassbar viel auf dem Spiel, für Apple am meisten). Ich denke, dass der Paukenschlag vom letzten Freitag heilsame Prozesse in Gang setzen wird, ein so großes Risiko wird vorerst keine bedeutende Firma mehr eingehen wollen. Dass durch das Urteil Android gefährdet ist, ist Blödsinn; Lizenzgebühren können alle Mitbewerber in der Smartphone-Branche gut verkraften (außer vielleicht RIM…).
Eine gute Grundlage ist das Fundament für eine solide Basis.
iGod
iGod28.08.12 20:50
Dann sollen sie mir endlich Push wieder freischalten.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
torfdin
torfdin28.08.12 21:02
ja, find ich auch, endlich mal ein nicht kontraproduktiver Weg!
und wenn die das ausgehandelt haben, ist das mit Push auch nur eine Frage der Zeit.
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
Moogulator
Moogulator28.08.12 21:47
Doch, es ist am Ende immer kontraproduktiv für die Nutzer, wenn es um Patente geht, egal wer da "gewinnt". Ich finde es sehr schade, dass wir das als Menschheit noch so machen müssen und da keine besseren Lösungen finden als Mondgrundstücke zu claimen.

Ggf. als ersten Schritt klare Ideen und dann gibt es auch keine Trivialpatente mehr. Es ist einfach schade, ich bin trotz Apfelnutzerschaft schon gar nicht mehr auf irgendeiner Seite. Das System stinkt vom Kopfe her…
Ich habe eine MACadresse!
user_tron28.08.12 21:56
Push geht mir allgemein auf den Zeiger, daher überall deaktiviert
Man muss "NICHT" studiert haben, um etwas auf die Reihe zu bringen.
langweilig28.08.12 22:06
ich liebe die Push Funktion und bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, das es sooo ewig gedauert hat, bin es ne Einigung gegeben hat.
Eventus
Eventus28.08.12 22:08
Live long and prosper! 🖖
Amfortas28.08.12 23:05
Moogulator
Doch, es ist am Ende immer kontraproduktiv für die Nutzer, wenn es um Patente geht, egal wer da "gewinnt". Ich finde es sehr schade, dass wir das als Menschheit noch so machen müssen und da keine besseren Lösungen finden als Mondgrundstücke zu claimen.

Ggf. als ersten Schritt klare Ideen und dann gibt es auch keine Trivialpatente mehr. Es ist einfach schade, ich bin trotz Apfelnutzerschaft schon gar nicht mehr auf irgendeiner Seite. Das System stinkt vom Kopfe her…

Es ist zwar eine schöne Vorstellung, dass alle Welt von Luft, Liebe, Innovationsgeist und Menschenfreundlichkeit lebt – das ist aber leider ein Traum. Deshalb ist Dein Kommentar Blödsinn. Es geht immer um Geld, das ist der Rohstoff, mit dem die Innovationsmotoren befeuert werden; und wenn jemand eine tolle Idee hat, soll man sie eben lizenzieren. Das ist nichts Schlimmes: Zwischen Apple und Microsoft funktioniert es seit Langem hervorragend, zwischen Apple und Nokia klappt es seit Kurzem auch und in der Automobilbranche läuft das "cross-licensing" schon fast immer ausgezeichnet (Bspe.: Dreh-Drück-Steller; Fußtritt um den Kofferraum zu öffnen). Samsung ist (gerade was Geschmacksmuster (~ "trade-dress") angeht) juristisch Amok gelaufen und dafür müssen sie jetzt eben eine Milliarde plus Wechselgeld zahlen. Was ist daran denn bitte schlimm? Das System stinkt nicht vom Kopf her, aber alle müssen im Sinne des Systems spielen, das ist im Interesse aller sehr wichtig. Deshalb bin ich der Meinung, dass das Urteil der letzten Woche, wenn es auch z.T. sehr fragwürdig, ja fast willkürlich, ist, heilende Prozesse in Gang setzen wird: außergerichtliche Einigungen sind der Zweck des Patentrechts – jetzt sollten es wirklich alle großen Firmen verstanden haben. Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass wir noch ähnlich große Prozesse diesbezüglich erleben werden.
Eine gute Grundlage ist das Fundament für eine solide Basis.
torfdin
torfdin29.08.12 03:36
Moogulator
Doch, es ist am Ende immer kontraproduktiv für die Nutzer, wenn es um Patente geht, egal wer da "gewinnt". Ich finde es sehr schade, dass wir das als Menschheit noch so machen müssen und da keine besseren Lösungen finden als Mondgrundstücke zu claimen.

Ggf. als ersten Schritt klare Ideen und dann gibt es auch keine Trivialpatente mehr. Es ist einfach schade, ich bin trotz Apfelnutzerschaft schon gar nicht mehr auf irgendeiner Seite. Das System stinkt vom Kopfe her…

Erfinde oder besser: entwickel Du mal was mit großen Zeit und Materialaufwand und dann, wenn es marktreif ist kommt wer anderes und stellt etwas mit genau der Funktionsweise vor, sagt er hätte das selber erfunden und verkauft es.
So etwas ist frustrierend und eine Firma kann an sowas zugrunde gehen, wenn andere Entwicklungen als ihr eigenes Werk verkaufen (ist einer Reihe Firmen schon so ergangen).
Ich finde Patente sinnvoll. Nach Jahren (glaub 30) läuft ein Patent eh aus und dann kann das jeder bauen.
Apple wird am Ideenklau durch andere wohl nicht zu Grunde gehen, dafür sind sie zu schnell , trotzdem - Schutz von Ideen funktioniert in unserer westlichen Welt halt so, hast Du ne bessere Idee?
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
o.wunder
o.wunder29.08.12 04:03
Für eMail braucht man kein Push. EMails fragt man ab und bearbeitet sie wenn man Zeit dafür hat und lässt sich die übrige Zeit nicht davon stören.
Apfelbutz
Apfelbutz29.08.12 07:28
Eventus

Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Apfelbutz
Apfelbutz29.08.12 07:30
o.wunder
Für eMail braucht man kein Push. EMails fragt man ab und bearbeitet sie wenn man Zeit dafür hat und lässt sich die übrige Zeit nicht davon stören.

Manche Leute schon. Die sind verpflichtet auf Mails umgehend zu reagieren. Da ist Push das Mittel der Wahl. Oder alle 5min das Postfach abfragen, falls zulässig.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Grolox29.08.12 07:36
2,25% wird Apple niemals zahlen.
Immerhin handelt es sich um ein Spitzenhandy im
oberen Marktsegment , nicht um eine Billiggurke für den
Mediamarkt -Krabbeltisch.
Gleiche Patente auch daselbe Geld , warum soll
Apple mehr zahlen wie Nokia oder andere..?
olbea29.08.12 08:38
Apfelbutz
o.wunder
Für eMail braucht man kein Push. EMails fragt man ab und bearbeitet sie wenn man Zeit dafür hat und lässt sich die übrige Zeit nicht davon stören.

Manche Leute schon. Die sind verpflichtet auf Mails umgehend zu reagieren. Da ist Push das Mittel der Wahl. Oder alle 5min das Postfach abfragen, falls zulässig.

Das ist aus meiner Sicht ausgemachter Blödsinn. Damit meine ich, daß jemand meint, andere verpflichten zu können sofort auf Emails zu reagieren und daß es leute gibt die meinen, dem gerecht werden zu müssen.
Wenn es dringend ist, dann soll man gefälligst anrufen oder noch besser, vorbeigehen.
Niemand kann effizient arbeiten, wenn er andauernd von der Arbeit durch Push-hier und Push-da abgelenkt wird.
Ich entziehe mich dem schon lange und bin trotzdem oder gerade deshalb erfolgreich und effizient.
Spatenheimer2
Spatenheimer229.08.12 08:49
Aaargh ich will Pushmail!
No dynamite, chainsaws or shotguns.
maclex
maclex29.08.12 08:52
olbea
Apfelbutz
o.wunder
Für eMail braucht man kein Push. EMails fragt man ab und bearbeitet sie wenn man Zeit dafür hat und lässt sich die übrige Zeit nicht davon stören.

Manche Leute schon. Die sind verpflichtet auf Mails umgehend zu reagieren. Da ist Push das Mittel der Wahl. Oder alle 5min das Postfach abfragen, falls zulässig.

Das ist aus meiner Sicht ausgemachter Blödsinn. Damit meine ich, daß jemand meint, andere verpflichten zu können sofort auf Emails zu reagieren und daß es leute gibt die meinen, dem gerecht werden zu müssen.
Wenn es dringend ist, dann soll man gefälligst anrufen oder noch besser, vorbeigehen.
Niemand kann effizient arbeiten, wenn er andauernd von der Arbeit durch Push-hier und Push-da abgelenkt wird.
Ich entziehe mich dem schon lange und bin trotzdem oder gerade deshalb erfolgreich und effizient.


absolut +++

Ausser twitter und FB braucht niemand push.
Es gibt schon genügend leute, die ihr handy mindestens alle 2 minuten aus der tasche holen.
Einige geben es gar nicht mehr aus der hand.
Sowas ist krank.

Um wichtige e-mails zu beantworten braucht es ja auch seine zeit und muss manchmal wohlüberlegt sein.
Das mache ich dann aber sicher nicht mit dem iphone.
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado29.08.12 09:05
Grolox
2,25% wird Apple niemals zahlen.
Immerhin handelt es sich um ein Spitzenhandy im
oberen Marktsegment , nicht um eine Billiggurke für den
Mediamarkt -Krabbeltisch.
Gleiche Patente auch daselbe Geld , warum soll
Apple mehr zahlen wie Nokia oder andere..?
Ich gebe dir da ausnahmslos recht, allerdings gibt es einige Menschen (zum Beispiel Menschen, auf die man nicht mehr einschlagen soll, weil sie sich nicht mehr wehren können!!!), die meinen, Billigprodukte (Handys) müssten billiger lizenziert werden als hochwertigere Produkte.
Dir und mir geht's um den Wert der Patente, anderen geht's um den Wert des Gerätes um die Patente herum!

olbea
Damit meine ich, daß jemand meint, andere verpflichten zu können sofort auf Emails zu reagieren und daß es leute gibt die meinen, dem gerecht werden zu müssen.
Wenn es dringend ist, dann soll man gefälligst anrufen oder noch besser, vorbeigehen.
Niemand kann effizient arbeiten, wenn er andauernd von der Arbeit durch Push-hier und Push-da abgelenkt wird.
Mit Verlaub, das ist Blödsinn! Ist wieder nicht um die Verpflichtung anderer auf etwas reagieren zu müssen! Vielleicht ist es in bestimmten Bereichen notwendig sehr zeitnah auf eine Nachricht zu reagieren. Man könnte natürlich anrufen, aber auch hier gibt es wieder Bereiche in denen eine schriftliche Form vorzuziehen ist.
Und vorbeigehen nennst du allen Ernstes effizientes Arbeiten?

Du kannst dich gerne verweigern und dies dann erfolgreich nennen, aber ob ausgerechnet das der Grund deines "Erfolges" ist?
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Joerg271
Joerg27129.08.12 09:44
Also ich bin selbständiger 3D Designer & Mediengestalter und erhalte Anfragen und somit auch Aufträge zu 90% per Mail.

Klar ist es blöd wenn Push fehlt, aber ich habe auf 15 min abfrage gestellt und mich daran gewöhnt.

Ich denke es ist egal ob eine Mail direkt kommt oder erst nach 15 min.
Denn solange wartet ein Kunde bei mir schon...

Anders bei einem Beruf als Sprengmeister.
Wenn dieser an alle Einwohner eine Mail schickt, das in 10 min das Haus gesprengt wird und die Einwohner bekommen die Mail erst nach 15 min.....
Naja, was soll man sagen....

Gruß Jörg
PaulMuadDib29.08.12 10:05
MYTHOSmovado
Mit Verlaub, das ist Blödsinn! Ist wieder nicht um die Verpflichtung anderer auf etwas reagieren zu müssen! Vielleicht ist es in bestimmten Bereichen notwendig sehr zeitnah auf eine Nachricht zu reagieren. Man könnte natürlich anrufen, aber auch hier gibt es wieder Bereiche in denen eine schriftliche Form vorzuziehen ist.
Und vorbeigehen nennst du allen Ernstes effizientes Arbeiten?

Du kannst dich gerne verweigern und dies dann erfolgreich nennen, aber ob ausgerechnet das der Grund deines "Erfolges" ist?
Dazu müsste man erst mal definieren was "zeitnah" ist. Denn wer sich dann auf Emails verlässt, ist verlassen. Denn es gibt keine Garantie in welcher Zeit eine Email tatsächlich ankommt. Und es kann wohl kaum verlangt werden, daß im im 15s-Takt aufs Handy glotze.

Ich finde es ziemlich bedenklich, daß es manche scheinbar hinnehmen 24h/Tag erreichbar zu sein, und dann noch im Sekundentakt auf Emails reagieren zu müssen. Leider ist es so, daß wenn das genügend machen, es plötzlich als selbstverständlich erachtet wird. Und spätestens dann muß jemand auf die Bremse treten.
Gerhard Uhlhorn29.08.12 11:08
Ich bekomme im Durchschnitt so 4…5 Mails am Tage, welche ich i.d.R sofort beantworte.

Wenn ich aber etwas wichtiges mache, dann lasse ich mich dadurch nicht ablenken. Dann lenkt mich auch kein Telefon ab, oder wenn jemand an die Tür klopft. Denn es wichtig ist, kommen sie auch noch mal oder rufen später erneut an.

Das ist alles eine Frage der Prioritäten.
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado29.08.12 12:37
Dazu müsste man erst mal definieren was "zeitnah" ist.
Sehe ich auch so!
Und da wir nicht alle "zeitnah" reagieren müssen, ist die Diskussion wieder nur ein Abriss der jeweiligen Befindlichkeiten. Der eine will Push, der andere empfindet das als Drängelei, der Dritte wieder denkt sich sonst was dabei...

Ich zB empfinde Push als eine komfortable Lösung, schnell auf Mails reagieren zu können (so schnell wie SMS aber mit umfangreicherer Datensendemöglichkeit), aber eben nicht zu müssen, wenn ich nicht will.

Das ist überigens mit allen technischen Dingen so - ob neue oder alte Technik; sie wurde deshalb erfunden, eingeführt, hat Bestand, weil uns das Leben dadurch erleichtert werden kann - so wir das wollen! Keiner wird gezwungen - ausser vielleicht von seinem Arbeitgeber/Frau (Mann)/Bank/...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado29.08.12 13:10
Ein Frage an die technisch Versierten zu Push:

Wir wirkt sich der Datenabgleich per Push im Gegensatz zum Laden per Zeitplan bei kürzester Einstellung alle 15 Minuten aus? Es heisst ja dort: "Häufiges Laden reduziert die Batterielaufzeit."

Gib's da Erfahrungswerte?
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Gerhard Uhlhorn29.08.12 13:39
Moogulator
Doch, es ist am Ende immer kontraproduktiv für die Nutzer, wenn es um Patente geht, egal wer da "gewinnt".
Was meinst Du ist besser für den Nutzer:

  • Einer denkt sich ein Konzept aus, andere bieten dann eine schlechte Kopie des Konzepts, so dass es letztendlich nur ein Konzept und viele schlechte Kopien davon gibt.

oder

  • Jeder Hersteller tüftelt sich selbst ein Konzept aus, so dass es nachher viele Konzepte und viele Ansätze gibt, aus denen der Nutzer wählen kann.

Also, ich wäre ja für Letzteres.
EvilDark30.08.12 11:41
Moin...

wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, scheinen einige von Euch den Sinn und Zweck von Push-Mails absolut nicht verstanden zu haben! Es geht doch nicht darum, ob eine Mail sofort, oder doch erst 15 Min später ankommt! Wobei die 15Min. Eher sehr theoretischer Natur sind, denn wie groß, glaubt Ihr, ist die Wahrscheinlichkeit, das Ihr jedesmal genau eine Sekunde nach der letzten automatischen Aktualisieren eine Mail von jemandem geschrieben bekommt...

Bei Push-Mail liegt doch klar die Energieersparnis im Fokus!
Mein iPhone hält im Push Betrieb im Vergleich zur 15-minütigen automatischen Aktualisierung drei mal so lange ohne Steckdose durch. Denn das Gerät "tut" nur dann etwas, wenn auch tatsächlich eine E-Mail kommt, und nicht vier mal pro Stunde! Damit hatte für mich das abschalten von Push viel weitreichendere Konsequenzen, denn vorher brauchte ich das Ladegerät nicht mitschleppen, jetzt muss ich sicher sein, das eine Steckdose in der Nähe ist, wenn ich erreichbar bleiben will!

Stramme Leistung, Motorola! So kann man den Mitbewerbern auch an's Bein pinkeln!


Greetings,
ED
Die richtige Codezeile zur richtigen Zeit am richtigen Ort, kann Berge versetzen! Wetten?
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado30.08.12 12:17
@EvilDark
Bei Push-Mail liegt doch klar die Energieersparnis im Fokus!
Mein iPhone hält im Push Betrieb im Vergleich zur 15-minütigen automatischen Aktualisierung drei mal so lange ohne Steckdose durch.
Danke, das ist doch mal eine Aussage
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,3%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,9%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,2%
1152 Stimmen17.08.15 - 28.08.15
13592