Freitag, 15. Juni 2012

Beim renommierten Auktionshaus Sotheby's wurde heute ein funktionsfähiges Exemplar des Apple I versteigert. Nur 200 Exemplare des in Handarbeit hergestellten Rechners kamen auf den Markt, dementsprechend selten sind gut erhaltene Exemplare heute. Aus diesem Grund wurde auch ein Kaufpreis von über 140.000 Euro erwartet. Die Auktion verlief für den Verkäufer allerdings erheblich besser, als man im Vorfeld dachte. So legte der neue Besitzer umgerechnet fast 300.000 Euro für das Gerät auf den Tisch. Noch nie wurde ein Apple I derart teuer verkauft, der bisherige Rekord lag bei 210.000 Dollar. Noch nicht bekannt ist, wer den Apple I dann letztendlich ersteigerte. Zwei Bieter lieferten sich am Schluss ein Rennen und trieben den Kaufpreis so in schwindelerregende Höhen. Außerdem wurde noch ein von Steve Jobs verfasstes, 19-seitiges Memo aus seiner Zeit bei Atari versteigert. Mit umgerechnet rund 22.000 Euro Verkaufspreis übertraf auch dieses Dokument die Erwartungen um mehr als das Doppelte. Laut Sotheby's wollten "mindestens drei" Bieter in den Besitz des Memos gelangen. Jobs war 19, als er das Schriftstück anfertigte. Darin äußert er sich unter anderem dazu, wie ein Spiel namens World Cup spannender gestaltet werden könnte. Außerdem ist im Memo ein buddhistisches Mantra zu finden - Steve Jobs wandte sich schon damals dem Buddhismus zu: "Going, going, going on beyond, always going on beyond, always becoming Buddha."
0
0
14

Kommentare

Waldi
Waldi15.06.12 21:19
Solche Versteigerungen gibt es doch be eBay auch hin und wieder...
Wir werden sehen, ob das End-Gebot hält!


Der ORF hat auch berichtet:
@me15.06.12 21:21
Wenn es denn glücklich macht ♠♥♣♦
vadderabraham15.06.12 21:53
Panne....
murmillo
murmillo15.06.12 22:27
Blödes Gemcker! Der Apple I ist einer der ersten halbwegs kompletten PCs am Markt, und bei den Dinger kann man sicher sein, dass jeder durch die Hände von Jobs, Woz u d Kottke gegangen ist. Absolut legitimes Sammlerstück, ein Stück Geschichte und absolut legitimer Preis.
eiPätt15.06.12 22:48
okay ich geb's zu, ich hab zugeschlagen!! Das Ding ist aber exklusiver als das neue MacBook Pro Retina und außerdem portabler als ein 17er MacBook Pro
Schmauch15.06.12 23:21
Morgen stelle ich meinen originalen Sinclair ZX Spectrum von 1982 ein. Ist bestimmt durch die Hände vom guten alten Clive gegangen. So um die 100.000 € sollten also drin sein.
o.wunder
o.wunder16.06.12 00:24
Ich habe noch irgendwo einen ZX81. Mal sehen was es dafür noch gibt.
seller_de
seller_de16.06.12 02:00
Is eigentlich ganz simpel: Nachfrage < Angebot
Never ask a man what kind of computer he drives. If it's a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him? (Tom Clancy)
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado16.06.12 04:44
Hab' ich's nicht gesagt? Ja, hab' ich!!
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
kbundies
kbundies16.06.12 06:03
ist es nicht gut?
nein, es ist nicht gut!
o.wunder
o.wunder16.06.12 09:40
So eine alte Kiste am Leben zu halten, kostet auch Geld.
Quickmix
Quickmix16.06.12 16:57
@murmillo
Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Absolut richtig!
Zen 2.117.06.12 21:22
Wenn ich da an die heutigen Windowslaptops denke… sehr viel handlicher als der Apple I sind die auch nicht
McMuffin18.06.12 08:38
hmmm wir haben noch ein paar Apple IIe und IIc sowie alte Drucker dafür... mal sehen ob ich dir noch für paar Kröten loswerde.. sogar inkl. original Software von damals.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1177 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
0