Mittwoch, 17. Juli 2013

Nach der Vorstellung von Final Cut Pro X vor zwei Jahren hagelte es vernichtende Kritik, da essenzielle Funktionen fehlten und sich viele professionelle Anwender von Apple im Stich gelassen fühlten. Nach mehreren teils umfangreichen Updates konnte Apple zwar die Stimmung beruhigen, dennoch dauerte es ziemlich lange, bis die Rezensionen zu Final Cut Pro X mehrheitlich positiv ausfielen. Ein erstes Stimmungsbild zum gestern erschienenen Logic Pro X zeigt, dass Apple diesmal aber den Geschmack der Benutzer trifft. Die Rezensionen in Mac App Store sowie auf externen Seiten bescheinigen Apple, mit Logic Pro X ein hochwertiges Update geliefert zu haben.

Im US-Store vergaben bislang 32 von 35 Nutzern die Bestnote, in den geschriebenen Rezensionen sieht es sehr ähnlich aus. Allerdings handelt es sich bei Logic Pro X auch um keine komplette Neukonzeption so wie bei Final Cut Pro X, stattdessen konzentrierte sich Apple darauf, bisherige Funktionen zu verbessern bzw. neue Funktionen zu implementieren, ohne alte Arbeitsabläufe über den Haufen zu werfen. Das Risiko, total daneben zu liegen, war diesmal daher erheblich geringer. Wer sich in den letzten 30 Tagen Logic Pro 9 gekauft hat, kann bei Apple übrigens den Kaufpreis zurückerstatten lassen. Kostenpflichtige Updates von Version 9 auf X bietet Apple nicht an - was für Programme anderer Hersteller gilt, trifft also auch auf Apple zu.
0
0
32

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,8%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
853 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11474