Mittwoch, 23. März 2011

Apple hat heute bekannt gegeben, dass Bertrand Serlet das Unternehmen verlässt. In der Stellungnahme erklärt Serlet, er arbeite jetzt seit 22 Jahren mit Steve Jobs zusammen, zuerst bei NeXT, dann auch bei Apple. In Zukunft wolle er sich aber weniger um Produkte sondern um Forschung kümmern. Bertrand Serlet kam im Jahr 1997 zu Apple und zählte zu einem der wichtigsten Vertrauten von Steve Jobs. Seit dem Jahr 2003 ist er "Senior Vice President of Mac Software Engineering" tätig, im Jahr 2006 löste er Avie Tevanian zudem noch als CTO ab. Auf Keynotes stellte Serlet häufiger neue Technologien vor, dies mit schwerem französischen Akzent.
Unvergessen ist zum Beispiel sein Auftritt, als er Mac OS X 10.4 mit Windows Vista vergleicht und sich darüber lustig macht, an welchen Stellen Vista Designelemente aufweist, die es genauso auch unter OS X gibt. Der Nachfolger von Bertrand Serlet steht bereits fest, in Zukunft wird Craig Federighi für Serlets Aufgaben verantwortlich sein. Federighi ist als "Vice President of Mac Software Engineering" einer der führenden Köpfe hinter der Entwicklung von Mac OS X. Seit über zwei Jahren leitet er die "Mac OS Software Engineering Group".
0
0
21

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
865 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11478