Apples nächste Quartalszahlen am 25. April

Was Apple im Dreimonatszeitraum Januar, Februar und März 2016 verdiente, wird am 25. April bekannt. Apple lädt für diesen Tag zur nächsten Pressekonferenz und verkündet dann die genauen Daten zu Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen. Angesichts der überraschend hohen iPhone-Verkaufszahlen im ersten Jahresquartal 2015, diese waren unter anderem auf Lieferengpässe im Quartal zuvor zurückzuführen, ist diesmal nicht mit neuen Rekorden zu rechnen. Tim Cook deutete bereits an, dass es wohl zum ersten Rückgang der Verkaufszahlen in der Geschichte des iPhones kommen werde. Vor einem Jahr hatte Apple 61 Millionen abgesetzte iPhones verkündet und einen Rekordumsatz von 58 Milliarden Dollar erwirtschaftet.

Auch in den sonstigen Bereichen werden diesmal vermutlich Rekorde ausbleiben. Das iPad Pro 9,7" geht mit nur einem einzigen Verkaufstag in das Ergebnis in, bei den Macs erfolgten in diesem Jahr noch keine Produktaktualisierungen. Apples eigener Prognose zufolge liegt der Umsatz im aktuellen Quartal nur bei 50 bis 53 Milliarden Dollar und geht damit spürbar zurück. Da Apples Finanzjahr bereits am ersten Oktober beginnt, bezeichnet Apple das erste Jahresquartal 2016 auch als "Q2 2016".

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen