Mittwoch, 29. Februar 2012

Apples Aktienkurs steigt ungebremst weiter, innerhalb von nur zwei Wochen legte das Wertpapier erneut 40 Dollar zu und bewegt sich nun bei einem Kurs von über 540 Dollar. Apples Börsenwert beträgt daher erstmals mehr als 500 Milliarden Dollar - nicht nur der höchste Wert, den Apple je erzielte, sondern auch im Vergleich zur Geschichte anderer Unternehmen bemerkenswert. Bislang erreichten lediglich Microsoft, ExxonMobil, Cisco sowie General Electric einen Börsenwert von über 500 Milliarden Dollar. ExxonMobil kam im Jahr 2007 über diese Marke, befindet sich jetzt aber nur noch bei 407 Milliarden Dollar.
Wenn Apples Aktienkurs weiter derart rasant zulegt, ist es nur noch eine Frage von wenigen Monaten, bis die Marke von 600 Milliarden Dollar erreicht wird. Es gab nur ein einziges Unternehmen, das an der Börse einmal mehr wert war als jene 600 Milliarden Dollar, nämlich Microsoft. Microsofts aktueller Börsenwert ist allerdings weit entfernt von den einst erzielten Rekorden, momentan liegt der Börsenwert bei deutlich weniger als der Hälfte (ca. 260 Milliarden Dollar).
0
0
45

Kommentare

torgem29.02.12 21:30
Kaufen! Noch ist's günstig.
AAPL: halten und laufen lassen...
Gironimo2029.02.12 21:43
Apple könnte Microsoft schlucken. Wer hätte das je gedacht!
SchaSche
SchaSche29.02.12 21:47
Na ob das für den "normalen" Kunden aber gut ist?
Flashmueller29.02.12 22:01
Würdet Ihr noch Bonus-Zertifikate kaufen?- Wenn ja welche?
torgem29.02.12 22:04
Zertifikate würd ich jetzt nicht mehr kaufen, lieber reine Aktien.
AAPL: halten und laufen lassen...
Flashmueller29.02.12 22:11
Bin schon mit ca 25% meines Bar-Vermögens drinnen.
Mehr wäre wohl trotz guten Aussichten, eher unvernünftig, oder was meint Ihr?
thomas b.
thomas b.29.02.12 22:18
Mit Zertifikaten habe ich es nicht so, weil man damit nur gegen die Bank wettet und keine Anteile erwirbt. Geht die Bank hops, heut zu Tage ist ja alles möglich, ist das Geld weg. Lieber Aktien von Unternehmen die man kennt und versteht.
torgem29.02.12 22:22
Bei 25% würde ich auch nicht mehr aufstocken.
AAPL: halten und laufen lassen...
Schens
Schens29.02.12 22:29
Wenn der Rest Bargeld ist, mehr rein.
lucent.lab29.02.12 22:37
ja, bloss kein Bargeld liegen lassen! Aufstocken. In Apple oder in andere Branchen, denen du eine potentielle Zukunft zutraust. Ich empfehle hier nur TESLA MOTORS http://www.teslamotors.com/ . Ich habe mein Appledepot in 3 Jahren ver-5,5-fachen können. Einen Teil des Gewinnes habe ich im Dezember in einen 6er BMW eingetauscht. Der Rest wächst und gedeiht weiterhin prächtig unterm Apfelbaum.
torgem29.02.12 22:40
Mit wieviel seid ihr eingestiegen? Bei waren es 30 Aktion zu 75€.
AAPL: halten und laufen lassen...
lucent.lab29.02.12 22:41
ich habe Einstiegskuse 70€ bzw. 88,5€
Mia
Mia29.02.12 22:49
So So... In einen 6er BMW investiert! Ich frag mich ob hier überhaupt jemand Wertpapiere hat! Denn die, die in Aktien investieren reden nicht darüber. Schon gar nicht, wenn es gut läuft!
Ich könnte mir das nie vorstellen, über den eigenen finanziellen Status zu plaudern.
gorgont
gorgont29.02.12 22:55
Mia

naja bei den Kursgewinnen musste man noch relativ wenig investieren um sich heute einen 6er BMW leisten zu können.
Sagen wir du hast im Jahr 2000 ca. 40.000 Euro in Apple Aktien investiert - somit bist du heute bei einem Gewinn von ca. 500%... Also auch 40k mal eben 200.000 gemacht, und hier geht es nicht um einen M6
Grundsätzlich hast du recht, normalerweise redet man nicht über Geld
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
Grolox29.02.12 23:00
Schon gar nicht wenn man mehr als 100 Stk. hat...
lucent.lab29.02.12 23:03
na klar redet man nicht drüber. den Wertzuwachs der letzten Jahre (bei mir seit 2008) kann jeder nachlesen. ich bin im Gegensatz zu zockern (welche in zertifikaten rumhebeln und so mit fallenden und steigenden Kursen jeweils mitverdienen wollen) halt ganz klassisch ein Investor. dass heisst, ich halte mein Investment, wenn ich davon überzeugt bin. Wer sich über 4 stellige Tageszuwäche freuen will, muss auch mal Rückschläge bzw. Schwankungen nach unten aushalten. Ich bin kein Daytrader. Ich halte mittelfristig.
vadderabraham29.02.12 23:09
Es ist gefährlich weit oben. Der Fall wird böse...
lucent.lab29.02.12 23:11
... täglich absichern. Nach unten.
torgem29.02.12 23:12
2012 wird der Kurs noch steigen, das ist zumindest der wahrscheinlichere Fall.
AAPL: halten und laufen lassen...
Flashmueller29.02.12 23:24
Tesla Motors hab ich schon Fahren zwar nur Verluste, aber sie haben Visionen!!
lucent.lab29.02.12 23:31
@ Flashmueller: na klar erstmal nur Verluste. Hallo... den Tesla Roadster als Voll-Elektro-Sportwagen auf die Strasse zu schicken, der den Wagenboden aus hunderten Laptopakkus hat ist doch mal klasse quergedacht. nun der Tesla Model S ab Sommer. Schaut ihn euch an. Wahnsinn.
Übrigens liefern die den kompletten Power Train für Mercedes (Antrieb, Akku, Software, Steuerungskomponenten, Wechselrichter). Die sind in der Technologie ca. 5 Jahre voraus! Entweder die packen das aus eigener Kraft, und es wird eine Erfolgsstory, oder irgendwann kommt ein Konzern, und kauft sie auf mit samt der Technologie.

Ein sehr interessanter Markt. Wir werden eine Antwort auf den Individualverkehr der kommenden Jahre brauchen. weiterhin werden die E-Autos, wenn sie vor unseren Häusern nachts am Ladekabel hängen, die perfekten Pufferspeicher sein für den Windstrom aus der Nordsee. Viele dezentrale Akkus...

Wird spannend...
rudolf07
rudolf0729.02.12 23:40
lucent.lab
Viel besser wäre es doch, wenn die Dinger Strom produzieren würden, während sie sinnlos rumstehen.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
lucent.lab29.02.12 23:44
...ha. das stimmt. nur wie? eine kompostvergärung? besser, dein Hamster im Hamsterrad daheim sorgt für die Grundlast des gesamten Familienhaushalts!
rudolf07
rudolf0729.02.12 23:50
lucent.lab
Echt das geht? Und hab' dafür die Microwelle benutzt. Mist!
Nein Scherz beseite, Brennstoffzellen wären sicherlich eine Möglichkeit, sind aber leider bis auf weiteres gestorben.
Generell ist aber dezentrale/autonome Stromerzeugung ein durchaus interessantes Feld.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
lucent.lab29.02.12 23:50
ne, mal im Ernst, die Speicherung der regenerativen Energien und vor allem das azyklische Vorhandensein eben dieser ist unser derzeitiges Problem. Solarförderung ist der größte Schwachsinn. Da sich niemand Gedanken über die Netze und die Energiedisposition macht. Hier werden wir noch viel viel spannendes erleben!
Wir heizen hier schon mit Geothermie! Den Strom dazu nehmen wir nur abseits der Spitzenlastzeiten der netze. hier haben wir einen sagenhaft günstigen Tarif. das wird uns in Zukunft öfter begegnen: Zeit/Nachfragegesteuerte Leistungspreise. Man kann sich in vielen Bereichen drauf einstellen. Wenn der Kühlschrank erstmal so intelligent ist, selbst die Angebotsspitzen und Täler im Netz zu erkennen und nur in den Downs dann Kühlt... alles hoch interessant...
lucent.lab29.02.12 23:55
Brennstoffzelle ... Wassserstoffversorgung... Weil erst Wasser zu spalten ist zu energieintensiv...
VW baut derzeit super viele Kleinkraftwerke mit ihren Polomotoen, die daheim im Keller dann mit Erdgas laufen, Strom auf Abruf produzieren und einspeisen. die Abwärme macht das Badewasser im Speicher heiss. eine gute Kombination, diese Kraft-Wärme-Kopplung. Wer mehr lesen will:
rudolf07
rudolf0701.03.12 00:02
lucent.lab
Stimmt Solarförderung ist übel. Wusstest du, dass diese Teile bei Häuserbränden unlöschbar sind?
Aber auch Windförderung, so wie sie heute praktiziert wird, ist mehr als schwachsinnig.
Schlimm genug, dass sich in beiden Branchen eine Art Mafia gebildet hat, die jede Art von Innovation erschwert oder gar verhindert. Schonmal was vom Moserflügel gehört?
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
neoxfactory01.03.12 00:43
Mia

Stimmt, in Deutschland sollte man über den finanziellen Status nicht reden. In keinem anderen Land der Erde schlägt dem Erfolgreichen so viel Neid entgegen.
dannyinabox
dannyinabox01.03.12 01:08
Gironimo20

Du hättest mal sehen sollen wie es hier klang als Apple auf Intel umstieg..
[ezi0n]01.03.12 01:24
@torgem,

67dollar bei 400 stück, denke werd sie aber bald abstossen ..
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,1%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1158 Stimmen17.08.15 - 28.08.15
1724