Freitag, 1. November 2013

Obwohl das Mail-Programm aus OS X Mavericks keine neuen Funktionen bekommen hat, wurden doch zahlreiche Probleme mit der Aktualisierung eingeführt: So ist Gmail kaum mehr mit der neuen Version nutzbar, außerdem hat sich die Stabilität der neuen Version merklich verschlechtert. Ferner funktionieren Smart-Folder kaum noch und aktualisieren sich meist erst nach mehreren Minuten Wartezeit.

Apple hat nun an Mitarbeiter eine neue Version von Mail mit der Buildnummer 1822 (Mail aus Mavericks 10.9.0 hat die Buildnummer 1816) herausgegeben, welche die meisten der Probleme beheben soll. Ob die Aktualisierung von Mail Bestandteil von OS X 10.9.1 werden soll oder als separate Aktualisierung erscheinen wird ist noch unklar.
0
0
25

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad26,1%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,8%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,7%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle15,3%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform6,7%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher33,6%
  • Ich lese gar keine Bücher10,8%
360 Stimmen30.07.15 - 01.08.15
0