Freitag, 20. April 2012

Apple hatte im Februar den Aufbau eines neuen Rechenzentrums in Oregon bestätigt. Auf fast 65 Hektar will in Prineville ein energieeffizientes Rechenzentrum errichten. In behördlichen Dokumenten führt Apple die Pläne unter dem Titel "Project Maverick". Die dafür notwendige Baufläche erwarb Apple von Crook County für 5,6 Millionen US-Dollar. Heute wurden weitere Details zum Projekt bekannt. Apple erhält für die kommenden 15 Jahre Steuererleichterungen, pro Jahr entrichtet Apple eine Gebühr von 150.000 Dollar, die Prineville und Cook County unter sich aufteilen. 35 neue Jobs sollen geschaffen werden, die Gehälter liegen deutlich über dem örtlichen Durchschnitt.
Insgesamt liegt die Investitionssumme bei ca. 250 Millionen Dollar - also bei einem Viertel der Kosten für Apples Rechenzentrum in North Carolina, das den Betrieb im vergangenen Jahr aufnahm. Apple ist nicht das erste große Unternehmen mit Serverfarmen in Prineville. Amazon, Facebook und Google betreiben dort ebenfalls große Anlagen. Prineville bietet den Unternehmen signifikante Steuervorteile, was als wichtiges Argument für den Bau von Serverfarmen in dieser Region angesehen wird. Außerdem liegen die Kosten für Elektrizität auf niedrigem Niveau, das Klima fällt eher mild aus. Noch nicht bekannt ist, wofür Apple das neue Rechenzentrum genau nutzen will.
0
0
27

Kommentare

Aronnax20.04.12 23:00
Ach, hier passt das ja schon wieder:
Greenpeace setzt Apple auf Platz 1 der 'dreckigen' IT-Firmen

"Wenn die Cloud ein Land wäre, hätte es den weltweit fünfthöchsten Stromverbrauch, rechnet Greenpeace vor. Apple soll 55 Prozent seines Energiebedarfs für die Cloud mit dreckigem Kohlestrom decken, weitere 27 Prozent mit Atomstrom."
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro20.04.12 23:11
Aronnax

Mit welcher Stromart deckst Du deinen Strombedarf?

Und erkläre doch mal, warum die - nachweislich falsche - Aussage von Greenpeace "da auch" passen soll....

Aber ich glaube das kannst Du gar nicht.
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
Aronnax20.04.12 23:16
@ExMacRabbitPro
Mit welcher Stromart deckst Du deinen Strombedarf?

Weiß ich gar nicht so genau: Stadtwerke Münster, da kommt es (bei mir) her - schau selber, was die so trieben.
Aber erzähl mir doch lieber, warum das von Greenpeace nachweislich falsch sein soll
Aronnax20.04.12 23:24
Und erkläre doch mal .. ."da auch" passen soll....
Ach vergessen, nur weil ich den Link hier drei Postings vorher auch schon mal eingebaut habe. Aber hier passt er thematisch natürlich viel besser
Bart S.
Bart S.20.04.12 23:32
Man könnte ja auch die beiden letzten Überschriften bei MTN mixen:
Apple investiert 250 Millionen Dollar, verbessert sich weiter
Und
Verfügbarkeit des neuen iPads in neues Datenzentrum
Okay ich gebe zu, die Grammatik bei meinem 2. Überschriftenvorschlag lässt sich noch verbessern
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro20.04.12 23:33
Aronnax

So wie ich gelesen habe hat Greenpeace den Energiebedarf der RZ in North Carolina viel zu hoch geschätzt. Denn sie haben von den Baukosten des auf dessen Energiebedarf geschlossen. Dummerweise waren wohl in den Baukosten die Apple angegeben hatte aber auch diejenigen für den Bau der Solaranlage zur umweltfreundlichen Stromerzeugung für das RZ inbegriffen.

Und warum ein spekulativer Bericht zu einem bestehenden RZ von Apple zu einem noch nicht einmal gebauten weiteren RZ von Apple "passen" soll, erschießt sich wahrscheinlich nur Dir.
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
Aronnax20.04.12 23:34
@ ExMacRabbitPro
Und erkläre doch mal, warum die - nachweislich falsche - Aussage von Greenpeace "da auch" passen soll....
Übrigens, passend wäre wohl hier: Apple widerspricht dieser Greenpeace Darstellung.
Oder auch: Woher willst du das denn so genau wissen, dass du vom nachweislich reden kannst?
swoops
swoops20.04.12 23:39
Wie ich das verfolgt habe, hat Greenpeace unter anderem Abzüge dafür gegeben, dass Apple nicht gesagt hat wieviel das Rechenzentrum verbraucht und woher der Strom kommt. Greenpeace hat dann Werte angesetzt. Einen Tag später hat Apple gesagt, dass sowohl die Höhe des Verbrauchs zu hoch angesetzt sei, als damit verbunden auch der Anteil an fossilen Energieträgern am Mix. Viele Betreiber geben übrigens keine Auskünfte über ihren Verbrauch mit Verweis auf Geschäftsgeheimnisse, da die Energiekosten maßgeblich für den Betrieb sind. Ich finde es von Greenpeace hier mindestens bedenklich Zahlen "anzunehmen" (man könnte auch sagen raten, oder schlimmer, erfinden), oder sich wie bei den an der Spitze platzierten allein auf nicht nachvollziehbare Eigenauskünfte zu verlassen. Klar sollte die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert werden, aber die Methode macht Greenpeace nicht vertrauenswürdiger...
"I thought what I'd do was, I'd pretend I was one of those deaf-mutes."
Thunderbolt20.04.12 23:50
Aronnax

Um zu verstehen, weshalb man dem Report von Greenpeace nicht unkritisch Glauben schenken darf, müsstest du diesen zuerst einmal lesen, (was du nicht getan hast) und dann müsstest du die Entgegnung von Apple lesen, es wurde auch hier bei MTN darüber berichtet.

Ein Hauptkritikpunkt ist, dass Greenpeace den Stromverbrauch des Datencenters für die iCloud anhand der dafür aufgewendeten Investitionen geschätzt hat. Apple entgegnet, dass Greenpeace den Verbrauch fünfmal zu hoch eingeschätzt hat (100 anstatt 20 MW).

Greenpeace liegt falsch, da erstens Apple ein besonders energieeffizientes Datencenter baut, was entsprechend teurer ist und unter anderem auch die Solaranlage in der Investitionssumme enthalten ist.

Greenpeace gibt denn ja auch zu, dass sie viele Zahlen in ihrem Report geschätzt haben, dies steht in den Fussnoten des Berichtes, zum Beispiel auf Seite 7.

Weshalb bist du so einseitig und verlinkst nicht auch den MTN-Bericht über Apples Entgegnung?
Passt dir das nicht ins Konzept? Oder diesen hier:

Ich finde grundsätzlich Greenpeace eine gute Sache. Firmen muss manchmal auf die Füsse getreten werden und Firmen müssen manchmal an den Pranger gestellt werden. Aber wenn, dann bitte aufgrund von seriösen Zahlen und nicht irgendwelchen Milchmädchenrechnungen.
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro20.04.12 23:50
Übrigens, passend wäre wohl hier: Apple widerspricht dieser Greenpeace Darstellung.
Oder auch: Woher willst du das denn so genau wissen, dass du vom nachweislich reden kannst?

Sie (Greenpeace) haben es doch selbst zugegeben, dass sie die Werte nur geschätzt (=geraten) und dabei Fehler gemacht haben. Was für einen Nachweis brauchst Du noch?
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
Aronnax21.04.12 00:10
@ExMacRabbitPro
Sie (Greenpeace) haben es doch selbst zugegeben, dass sie die Werte nur geschätzt (=geraten) und dabei Fehler gemacht haben. Was für einen Nachweis brauchst Du noch?

Wo geben sie das zu? Welcher Bericht? Wenn Greenpeace schätzt ist es gleichzusetzen mit einem Fehler. Aber wenn Apple etwas entgegnet ist gleichzusetzen mit einer päpstlichen Enzyklika - von wegen ebenso "unfehlbar". Oder wie muss man das nun verstehen?
Aronnax21.04.12 00:15
Greenpeace liegt falsch, da erstens Apple ein besonders energieeffizientes Datencenter baut, was entsprechend teurer ist und unter anderem auch die Solaranlage in der Investitionssumme enthalten ist.

Würde ich ein Datencenter bauen: Mein Gott, es wäre auch besonders, geradezu extrem energieeffizient. Bei den Strompreisen
Oder auch: Was ist denn das für "doofes" Argument, wenn man gerade über Öko-Aspekte redet bzw. ein besonders energieeffizientes Datencenter ist natürlich generell billiger

P.S.
(was du nicht getan hast)
wüsste gar nicht wie weit der Überwachungsstaat bereits fortgeschritten ist - wer gibt dir diese (durchaus richtige) Info nur heraus
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro21.04.12 00:21
Aronnax

Du glaubst Greenpeace, dass das RZ 100MW verbrät - ich glaube Apple, wenn sie sagen dass das RZ 20MW braucht. ist doch schön - somit ist das Universum mal wieder ausgeglichen - und das ganz ohne päpstliche Enzyklika!
Gute Nacht!
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
Aronnax21.04.12 00:30
@ExMacRabbitPro
Du glaubst Greenpeace, dass das RZ 100MW verbrät - ich glaube Apple, wenn sie sagen dass das RZ 20MW braucht. ist doch schön - somit ist das Universum mal wieder ausgeglichen - und das ganz ohne päpstliche Enzyklika!

Ach komm, ich zitiere nur Greenpeace und weiß hierzu gar nichts genau. Habe auch nie etwas anderes behauptet
Im Gegensatz zu einigen anderen hier, die Apple Statements lesen und dann damit auch eine scheinbare, göttliche Offenbarung lauschten und mit diesen Wissen nun in Foren bekehren
Ist wohl der entscheidende Unterschied
o.wunder
o.wunder21.04.12 01:16
Das die Gehälter bei den Apple Angestellten dort deutlich über dem Durchschnitt liegt, sagt nicht aus das Apple besonders gut zahlt, sondern eher das es ein armes Nest ist in das Apple einzieht und das es wohl überwiegend höher qualifizierte Tätigkeiten im Datenzentrum sind, die eben besser als ein Straßenfeger bezahlt werden.
Aronnax21.04.12 01:34
Das die Gehälter bei den Apple Angestellten dort deutlich über dem Durchschnitt liegt, sagt nicht aus das Apple besonders gut zahlt, sondern eher das es ein armes Nest ist in das Apple einzieht und das es wohl überwiegend höher qualifizierte Tätigkeiten im Datenzentrum sind, die eben besser als ein Straßenfeger bezahlt werden.

Man, man, man, fühlt ich echt immer wieder wie ein armes Würstchen und der letzte Depp, wenn man Mactecnews Kommentare liest.
Ich zumindest habe keine Ahnung, was man in Prineville, North Carolina so verdient. Also echt, bin mal wieder schwer beeindruckt

P.S.
OK, es gebe es zu, in Wirklichkeit bin so dermaßen arrogant, dass sich annehme und sogar unterstelle das hier wieder Leute über Dinge reden, über die sie, so gut wie sicher, keine Ahnung haben
z.B. Was für Jobs gibt es denn von Apple dann dort wohl???

Die "armen" deutschen IT-Administratoren sitzen ja übrigens nun bald in unseren Parlamenten und haben dann zum ersten Mal auch eine Freundin. Die zumindest werden es nicht sein, die die Gehälter dort drücken, oder steigen lassen
Dante Anita21.04.12 06:27
Warum braucht man dazu ein 65 Hektar grosses Areal? Wie gross wird denn die Halle mit dem Datencenter??
Dante Anita21.04.12 06:31
P.S.: Die Mall of America, der größte Einkaufstempel in Amerika ist 39 Hektar groß lt. Wikipedia, nur zum Vergleich.
Thunderbolt21.04.12 08:52
Dante Anita

Es sagt ja niemand, dass gleich die 65 Hektar überbaut werden. Es ist doch sinnvoll , sich gleich ein gewisse Landreserve zu sichern, wenn man das Geld dazu so oder so hat.

Und die Hälfte davon ist bestimmt der Parkplatz.
MacBeck
MacBeck21.04.12 09:16
Es geht hier um Oregon - einen schönen, aber armen Staat. Dort kommt zwar Nike her (gegründet in Eugene, jetzt mit Sitz in Portland oder Beaverton- weiß ich nicht genau, da fließender Übergang), aber ansonsten viel Land- und Forstwirtschaft mit entsprechenden Löhnen und kleinen Städten. Ist halt kein Silicon Valley oder Seattle... Hat daher nix mit Straßenkehrer zu tun, sondern damit, dass IT-Spezialisten gut verdienen und die eher nicht in Kleinstädten angesiedelt sind. Apple ist da ja nur hin wegen den günstigen Steuern. Aber das wird sich irgendwann rächen für die Städte, die sich gegenseitig mit immer niedrigeren Steuern unterbieten, und sich damit auf lange Sicht ruinieren...
It is what it is - don't make it what it isn't.
DonQ
DonQ21.04.12 10:46
Vergesst mal Greenpeace…und das Apple wohl keine Solar oder Windanlagen gesponsert hat…

Was macht Apple damit ?

Kostengünstige Erweiterung/Landgewinnung oder werden dort dann alle Apple Gadgets Backups der User gespeichert ?

Oder fand Apple das einfach witzig, weil die Simpsons dort "wohnen"
an apple a day, keeps the rats away…
Sputnik123
Sputnik12321.04.12 13:10
Aronnax

Weiß ich gar nicht so genau: Stadtwerke Münster, da kommt es (bei mir) her - schau selber, was die so trieben.
Aber erzähl mir doch lieber, warum das von Greenpeace nachweislich falsch sein soll

Aronnax

genau... mein Strom kommt auch nur aus der Steckdose und nur von einem Kraftwerk... das was am nächsten ist...

von verbund der Kraftwerke noch nichts gehört? aber ein Greenpeace Artikel posten... mensch... *sick*
cum hoc ergo propter hoc
someone21.04.12 13:14
Thunderbold
Der Parkplatz fuer die 35 Angestellten?! Huh, die haben dann entweder wirklich grosse Autos oder aber sind so richtig schlecht beim Einparken...
Aronnax21.04.12 15:11
@Sputnik123
von verbund der Kraftwerke noch nichts gehört? aber ein Greenpeace Artikel posten... mensch..

Menno, jetzt hast du mich aber verwischt
Die Ansprüche hier schreiben zu dürfen, sind aber auch in ungeahnte Höhen gestiegen.
Werde nun wohl auch üben gehen müssen übers Wasser zu wandeln.
Nur so ein Stilfrage am Rande, muss man, um heute als Öko ernst genommen zu werden, immer noch Rentierpullis tragen? Habe ja die Befürchtung das beides zusammen leicht fatal enden könnte
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro21.04.12 15:23
Aronnax

Poste doch mal ein Bild von dir in einem Rentierpulli in der Galerie - dann stimmen wir ab, ob du als Öko durchgehst....
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
DonQ
DonQ21.04.12 15:43
Spannend wäre auch die Frage:

Quecksilber Energiesparlampen oder LED

Das waren noch Zeiten, als man für Chips nicht viel mehr als bisschen Sand brauchte und ein Öko noch per Sé "Gut" war.

In manchen Foren ist das eh schon ein Schimpfwort und nur noch als Steigerung mit Grüne Ökos zu übertreffen

an apple a day, keeps the rats away…
DRAGONFLY22.04.12 14:54
15J Steuererleichterungen
35 Arbeitsplätze mit > 150% Durchnittslohn

-smells like wet firecrackers-

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1227 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
0