iPhone-Display wird zu Touch ID: Apple sichert sich weiteres Patent für integrierten Fingerabdruckscanner

Smartphones mit Fingerabdrucksensoren im Display sind zwar bereits seit einiger Zeit auf dem Markt, auf breiter Front durchgesetzt hat sich dieses Feature allerdings bisher nicht. Das hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist die Technik nur im Zusammenspiel mit OLED-Panels verfügbar und somit in aller Regel den Topmodellen vorbehalten. Andererseits gibt es ein praktisches Problem: Für den Nutzer ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, wo er den Finger auflegen kann, um sich zu identifizieren. Die Sensorfläche muss also vom Smartphone-Betriebssystem oder einer App signalisiert werden.


Apple geht ein Grundproblem an
Apple hat bislang auf Touch ID in den Displays von iPhone und iPad verzichtet, obwohl man sich in Cupertino bekanntermaßen durchaus mit der Technik beschäftigt. Stattdessen setzt der kalifornische Konzern auf Face ID oder setzt nach wie vor auf den bewährten Home Button. Das wird sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch beim demnächst erscheinenden iPhone 12 nicht ändern. Allerdings hat Apple sich jetzt ein Patent gesichert, das eines der Grundprobleme von ins Display integrierten Fingerabdrucksensoren lösen könnte.


Quelle: Apple

Großer optischer Sensor unter dem Panel
Die vom US Patent & Trademark Office veröffentlichte Schutzschrift trägt den Titel "Electronic device including optical image sensor having metallization layers and related methods". Apple beschreibt darin ein System, das mit einer im Verhältnis zum Display sehr großen optischen Sensorfläche ausgestattet ist. Im Extremfall erstreckt sich diese sogar über das gesamte Panel. Ein iPhone- oder iPad-Nutzer könnte in diesem Fall den Finger auf eine beliebige Stelle des Displays legen, der Fingerabdruck würde dann unabhängig von der jeweiligen Position erkannt. Darüber hinaus wäre es möglich, die Identifizierung bereits dann durchzuführen, wenn eine App durch Tippen auf das Icon gestartet wird, was insbesondere bei Banking- oder Cloud-Anwendungen praktisch sein dürfte.

Touch ID aus mehreren Schichten
Apple geht in der Beschreibung detailliert auf die technischen Verfahren ein, mit welchen ein solcher großflächiger Fingerabdruckscanner ins Display integriert werden könnte. Der Sensor besteht der Patentschrift zufolge aus mehreren bedampften Schichten, welche unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Er wird mit dem eigentlichen Display verklebt, also beispielweise einem berührungsempfindlichen OLED-Panel. Ob Apple bereits ein iPhone mit der in den Schutzschriften beschriebenen Technik entwickelt oder gar praktisch erprobt, ist nicht bekannt. Das Unternehmen reicht regelmäßig eine Vielzahl von Anträgen ein, ohne dass diese unmittelbar zu neuen Produkten führen.

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex09.09.20 10:33
Find ich gut.
Funktioniert in meinem aktuellen Smartphone schon zuverlässig - nur eben auf eine Fingerkuppen große Fläche beschränkt.
0
Bonzo8709.09.20 10:43
FaceID + Fingerabdruck z.B. im seitlichen Knopf hätte ich zum Übergang sehr sinnvoll gehalten. Unter dem Display ist natürlich super, aber aktuell kann man FaceID auf Grund der Masken-Situation vergessen...
+4
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex09.09.20 10:57
Tatsächlich? Hab ja aktuell nur ein iPad Pro hier und das nutze ich nur in Situationen, in denen ich eh keine Maske trage. Also iPhone entsperren ist derzeit eher mühsam unter Leuten?
+1
macuser22
macuser2209.09.20 11:12
Ich bin ja ein großer Fan von Touch ID, allerdings beunruhigt mich diese Idee eher:
Darüber hinaus wäre es möglich, die Identifizierung bereits dann durchzuführen, wenn eine App durch Tippen auf das Icon gestartet wird […].
Dann heißt’s auf Entwickler-Seite: der Kunde hat durch Starten doch seine Einwilligung samt Fingerprint für XY gegeben …

Da habe ich lieber eine separate, von üblichen Eingaben klar getrennte Fläche, wie eben z.B. einen Home-Button.
Erkenne dich selbst –//– Nichts im Übermaß
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex09.09.20 11:17
Stimmt... wer weiß, was mancher App Entwickler da verstecken will.
0
KAL-EL
KAL-EL09.09.20 11:35
Würde es sehr begrüssen dass endlich zusätzlich zu Face-ID zu haben. Beides hat nämliche seine Vorteile. Schade dass apple wieder mal schläft. Denn andere Hersteller haben das schon...
+1
strellson09.09.20 11:53
Gammarus_Pulex
Tatsächlich? Hab ja aktuell nur ein iPad Pro hier und das nutze ich nur in Situationen, in denen ich eh keine Maske trage. Also iPhone entsperren ist derzeit eher mühsam unter Leuten?

Mein iPhone Xs entsperrt sich neuerdings auch mit Maske. Keine Ahnung warum. Hab mein Gesicht (mit Maske) nicht eingegescannt. Trage dazu meistens noch Cappi. Das iPhone sieht also nur meine Augenpartie …
0
Radetzky09.09.20 12:02
KAL-EL
Würde es sehr begrüssen dass endlich zusätzlich zu Face-ID zu haben. Beides hat nämliche seine Vorteile.

Richtig. Kein entweder - oder, sondern ein sowohl alsauch.
0
semmelroque
semmelroque09.09.20 12:15
Ich war vor 10 Monaten von einem 6S aufs 11er gewechselt und hab mich auch ohne Maskengeilerei mit FaceID schwer getan - zuletzt war ich so genervt, dass ich das 11er wieder verkauft hab, und auf TouchID zurückgewechselt bin. Bevor TouchID nicht in die „Pro“-Modelle zurückkehrt, in welcher Form auch immer, bleibt das auch so.
+1
JoMac
JoMac09.09.20 13:02
Ich gehöre wohl auch zu den wenigen die TouchID besser finden als FaceID. Bin gespannt ob da was kommt.
+1
fleissbildchen09.09.20 13:57
Damit kann man dann wunderbar eine "Pfoten weg!"-Funktion einbauen - ob als Kindersicherung, Diebstahlschutz oder Kontrolle, wer sich in Abwesenheit daran zu schaffen gemacht hat.

Man muss nur einer Person das iPad einmal in die Hand geben und kann danach jederzeit feststellen, wann die Person dran war und wo sie draufgetippt hat...
-1
svenn
svenn09.09.20 15:52
bei einem displayschaden bestimmt leider teurer im austausch.
touch ID im einschaltknopf würde ich daher bevorzugen.
0
semmelroque
semmelroque09.09.20 16:35
svenn
touch ID im einschaltknopf würde ich daher bevorzugen.

Über dem Power Button befindet bei mir immer ein Schutz als Teil vom Silikon oder Leder Case ...
0
cpack09.09.20 16:50
JoMac

Ich auch
0
svenn
svenn09.09.20 23:12
semmelroque
svenn
touch ID im einschaltknopf würde ich daher bevorzugen.
Über dem Power Button befindet bei mir immer ein Schutz als Teil vom Silikon oder Leder Case ...

diese hülle würde bei einem neuen iphone sicherlich nicht passen, eine die dafür gemacht ist, lässt den power button auch frei.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.