iPad-Nutzer im Internet bereits so häufig anzutreffen wie BlackBerry-Nutzer

Nach nur zwei Wochen hat das iPad im Internet bereits eine derart starke Verbreitung erreicht, dass es so häufig wie BlackBerry-Geräte anzutreffen ist. Laut NetApplications hält das iPad mittlerweile einen Marktanteil von 0,03 Prozent am Internet-Verkehr. Dabei steigt der Marktanteil so rasant an, dass das iPad voraussichtlich in zwei bis drei Wochen bereits Android- und Windows-Mobile-Geräte im Internet überholt haben wird. Diese halten momentan jeweils einen Marktanteil von ungefähr 0,07 Prozent. Interessant ist dabei vor allem, dass es sich bei den im Umlauf befindlichen iPad-Geräten momentan ausschließlich um Modelle mit Wireless-LAN handelt. Man kann davon auszugehen, dass mit Auslieferung der WiFi+3G-Modelle die Verbreitung im Internet noch einmal deutlich zunehmen wird. Bis das iPad eine Verbreitung wie beim iPhone erreicht, dürften aber noch einige Monate vergehen. Momentan hält das iPhone im Internet einen Marktanteil von 0,51 Prozent, während der iPod touch auf 0,11 Prozent kommt.

Weiterführende Links:

Kommentare

Darky
Darky16.04.10 09:01
Dank mir
0
MrBrown16.04.10 09:03
Der Sinn besteht ja auch darin damit ins Internet zu gehen
0
Garp200016.04.10 09:04
BlackBerry und iPad vergleichen, wo liegt da der Sinn drin? Was kommt als nächstes, Äpfel mit Birnen?
Star of CCTV
0
ma-ka16.04.10 09:17
wenn ein internetgerät neu erscheint sind natürlich viele leute damit beschäftigt die hauptfunktion zu benutzen... internet zu benutzen.
dies sind werte von einem bestimmten zeitpunkt keine dauerbeobachtung.
nichtsaussagend. *sick*
0
smartfiles16.04.10 09:22
Wenn man aber bedenkt dass das iPad vornehmlich erst in den USA anzutreffen ist, dann sind die Werte gegenüber dem weltweit im Einsatz stehenden Blackbeeris beachtlich.
0
huby16.04.10 09:41
"Mann kann davon ausgehen ..." >>> Frauen, schaut weg!
0
ChammX
ChammX16.04.10 09:53
@Garp2000 Sehe ich genauso. Hier werden Taschengeräte mit einem Couch Potato Gerät, wie dem IPad verglichen.

Interessant wäre bei längerer Betrachtung eher, in wie weit sich die mobile Internetnutzung von Netbooks hin zum IPad verändert.
0
pqr200916.04.10 09:53
ich freu mich schon drauf, wenn ich in der kneipe sitze und alle wissen es besser, dann zeige ich das aufn Ipad mal eben...

habe mir schon oft so ein Teil gewünscht ne netbook war mir zu unpraktisch...
0
AtzeKeton
AtzeKeton16.04.10 09:58
Ob sich mit 3G in den USA was ändert ist aber auch fraglich, bei den Problemen von AT&T und dem Datennetz
Nur weil Du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass SIE nicht hinter Dir her sind!
0
cyberdyne
cyberdyne16.04.10 10:07
Das iPad wird in Deutschland die Nutzung der 3G Netze völlig verändern. Das iPhone tat schon sein übriges dazu, aber jetzt kommt mehr Cloud Computing/ Bilder/ Videos etc. dazu. Ich bin gespannt, was in 24 Monaten ein Datentarif mit 10GB kostet. 9,95€, an jeder Ecke.
0
Grolox16.04.10 10:20
Das iPad wird alles verändern.......

oder ?
Ich denke schon ist ja nur der erste Schritt.
0
Quickmix
Quickmix16.04.10 11:31
Ab Mai trage ich auch zur Steigerung der Prozentrate mit

Mit Sicherheit ist das eine Dauerbeobachtung. Die meisten werden zu 99% immer im Internet sein. Warum auch nicht, dank Flat!
0
o.wunder
o.wunder16.04.10 12:19
Mh surfe schon jetzt jeden Abend per Wlan vom Sofa aus mit dem iPhone statt dem klobigen 13" MacBook. Alle Texte wunderbar zu lesen. Videos auch oft ok. Warum sollte ich mir ein schweres iPad holen?
0
zornzorro16.04.10 12:19
Heftig, das iPad geht ja ab wie ne Rakete - bravo Steve, du hast es voll drauf.

Jetzt kann dem iPad nur noch dieses Wie?Pad in die Quere kommen, das wurde ja so super von diesem Franjo Poth präsentiert - ach nee, das war ja der mit den iPod-Killern...

Der Werbe-Slogan um das Wie?Pad: "Weil ich´s nicht möchte!" - das sagte der Kollege von dem Herrn Donnerdingsda auf die Frage von Journalisten, weshalb er das Wie?Pad denn nicht mal einschaltet. Ein echter PR-Profi, einsame Spitze, da kann sogar Steve Jobs noch etwas von ihm lernen. *sick*
0
johnnyb16.04.10 12:20
Witzige Beobachtung...
Vielleicht kann man noch drauf hinweisen, dass aber die Telefonierrate bei iPad Users weiterhin unter der von Blackberry liegt
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen