Welche SSD für welchen Mac?

Wenn die Geschwindigkeit des in die Jahre gekommenen Mac abnimmt, muss es nicht gleich ein Neugerät für eine vierstellige Euro-Summe sein. Oft genug reicht ein Austausch der alten Festplatte durch eine aktuelle SSD, um das Gefühl eines brandneuen Rechners zu erzeugen. Doch welcher Mac verträgt sich mit welcher SSD? MacTechNews gibt eine Übersicht über alle Mac-Modelle seit 2010 und welche internen SSDs für sie heute empfehlenswert sind.

SSDs für iMac, MacBook Pro (ohne Retina), Mac mini und Mac Pro (bis 2012)
Die häufigst benötigte SSD-Variante sind Platten im 2,5’’-Format mit SATA-Anschluss. Diese können in sämtlichen iMacs, MacBook Pro (ohne Retina), Mac mini und Mac Pro (bis 2012) verbaut werden. Die aktuellsten und beliebtesten SSD-Serien sind

Zum Einbau in einen iMac oder Mac Pro lohnt sich ein Einbaurahmen, um den in diesen Modellen verwendeten 3,5’’-Formfaktor zu erreichen und die SSD nicht wackeln zu lassen.


SSDs für MacBook Pro Retina und MacBook Air bis Anfang 2013
Apple verwendete beim MacBook Pro mit Retina-Display bis Anfang 2013 ebenso wie beim MacBook Air der Jahre 2010 bis 2012 spezielle SSD-Riegel mit SATA-Anschluss. Leider passen hier nicht alle Riegel in jedes Modell, deswegen muss vor einem Kauf geprüft werden, in welches Notebook der Riegel passt. Die beliebteste SSD-Serie sind hier die JetDrive-Riegel von Transcend:
Die Preisspanne liegt hier bei 155 Euro bis 550 Euro je nach Kapazität.

Die aktuellen Modelle von MacBook Pro, MacBook und MacBook Air (jeweils seit Ende 2013) verzichten auf den früheren SATA-Anschluss und setzen nur noch auf PCIe. Ersatz-SSDs für diese Modelle sind bei Drittherstellern rar und teuer - defekte Modelle sollten daher bei Apple selbst ausgetauscht werden. HDDs wurden in all diesen Notebooks nie verkauft, sodass hier auch kein Austausch aus Geschwindigkeitsgründen anstehen kann. Das gleiche gilt übrigens auch für den nach wie vor aktuellen Mac Pro von 2013.


Welcher Mac hat welchen Festplattenanschluss?
Während es für die Wahl der SSD vor allem auf den verwendeten Formfaktor ankommt (3,5’’ - 2,5’’ - proprietärer Riegel), kommt es für die Geschwindigkeit auf den im Gerät verbauten Anschluss an.

SATA - Datendurchsatz der letzten Generationen
SATA II erreicht eine Geschwindigkeit von 3 GB/s, während das seit 2011 übliche SATA III auf 6 GB/s kommt. Alle SSDs sind aber rückwärtskompatibel; das bedeutet, eine SATA-III-SSD kann durchaus in einen Mac mit SATA-II-Anschluss verbaut werden, arbeitet dann aber natürlich mit der geringeren Geschwindigkeit.

PCIe - schnellere SSDs, aber schwer zu ersetzen
Wer sich schon einmal gefragt hat, warum Apples aktuell verbauten SSDs so viel teurer sind als die handelsüblichen, findet einen Teil der Antwort im Anschluss. PCIe erlaubt bessere Leistung, hat für SSD-Wechsler allerdings den Nachteil, dass es so gut wie keine Ersatz-SSDs von Drittherstellern gibt. Der PCIe-Festplattenanschluss definiert sich über zwei Größen: die Transfergeschwindigkeit (gemessen in Gigatransfers pro Sekunde GT/s) und die notwendige Länge des Riegels (hierbei entspricht beispielsweise „x4“ einer Länge von 39 Millimetern).

MacBook Pro MacBook Air MacBook iMac Mac Pro Mac mini
2010 SATA II SATA II - SATA II SATA II + PCIe SATA II
2011 SATA III SATA III - SATA III - SATA III
2012 SATA III SATA III - SATA III SATA II + PCIe SATA III
2013 (early) SATA III, (Late) 5.0 GT/s PCIe x2 (13’’), x4 (15’’) 5.0 GT/s PCIe x2 - (early) SATA III, (late) SATA III + 5.0 GT/s PCIe x2 PCIe -
2014 5.0 GT/s PCIe x2 (13’’), x4 (15’’) 5.0 GT/s PCIe x2 - SATA III + 5.0 GT/s PCIe x2 - SATA III + 5.0 GT/s PCIe x2
2015 5.0 GT x4 (13’’), 8.0 GT/S x4 (15’’) 5.0 GT/s PCIe x2 (11’’), 8.0 GT/s PCIe x4 (13’’) 5.0 GT/s PCIe x4 (mid) SATA III + 5.0 GT/s PCIe x2, (late) SATA III + 8.0 GT/s PCIe x4 - -
2016 8.0 GT/s PCIe x2

Bemerkungen zum Einbau einer SSD in den Mac
Die Montage von SSDs erfordert einiges an Geschick und Erfahrung. Anwender, die nicht über die entsprechenden Kenntnisse und Erfahrungen verfügen, sollten den Einbau von einem Apple-zertifizierten Händler durchführen lassen. Ein eigenständiger Umbau führt zum Verlust der von Apple eingeräumt Garantie.

Wer trotzdem selbst Hand anlegen möchte, benötigt geeignetes Werkzeug. Sehr häufig bei Macs anzutreffen sind Phillips- sowie Torx-Schraubendreher verschiedener Größen, die bei Amazon in Sets für 20, bzw. 30 Euro erhältlich sind. Englischsprachige Hilfestellung, bebilderte Anleitungen sowie teilweise auch Videos für den richtigen Einbau bietet die Webseite iFixit.com, welche auch auf mögliche Schwierigkeiten einiger Modelle eingeht.

Kommentare

ca
ca10.05.16 16:24
feine übersicht....es gibt halt mehr samsung und auch nicht schlechter dafür aber oft günstiger...
Gar nicht krank ist auch nicht gesund. (Karl Valentin)
0
vincentmac10.05.16 16:27
Wird Zeit, dass das NVMe Protokoll von allen aktuellen Macs unterstützt wird!(bis jetzt kann es nur das Macbook 12") Ich hoffe, das mein neu bestelltes MBPr 15 Mid 2015 2,5 Ghz 16gb Ram 512gb SSD mit angeschlossenen Dell 5k Monitor bei vielen parallelen Zugriffen nicht auch vor Überlastung streikt. Mein jetziges MBPr 15 2.0 Ghz 8gb Ram 256gb SSD late 2013, ohne externen Monitor, ist schon fast eine Zumutung.
0
john
john10.05.16 17:17
zwei sehr dicke inhaltliche fehler:

1.
Wer sich schon einmal gefragt hat, warum Apples aktuell verbauten SSDs so viel teurer sind als die handelsüblichen, findet einen Teil der Antwort im Anschluss. PCIe erlaubt bessere Leistung, hat für SSD-Wechsler allerdings den Nachteil, dass es so gut wie keine Ersatz-SSDs von Drittherstellern gibt.
es gibt sehr wohl pcie-ssds auf dem markt. sogar jede menge. nur hat apple sich halt dafür entschieden eine eigene form dieser ssds zu basteln, statt einen standard zu verwenden, mit dem der rest der welt was anfangen kann.
es gibt auch laptops, die sich an standards halten und wo die pcie-ssds nicht proprietär ist. in die kann man dann auch problemlos sehr schnelle und sehr kleine pcie-speicher einsetzen. nur halt bei apple nicht.
die aussage im quote stimmt so pauschal also absolut nicht. das trifft nur auf unseren held der standards zu: apple.
der zitierte absatz suggeriert, dass das grundsätzlich technisch nicht möglich sei bzw der markt dafür nichts hergebe bei pcie-ssds. das ist schlicht falsch.


2.
Ein eigenständiger Umbau führt zum Verlust der von Apple eingeräumt Garantie.
auch das stimmt so pauschal überhaupt nicht.
die books, die man noch selbst mit 2,5" sata-platten ausstatten konnte, durfte man durchaus öffnen und die platte selbst auswechseln. gilt auch für den ram. selbst für den ausbau des superdrives (um ein fusiondrive an der stelle einzusetzen z.b.) gilt das.
da diese geräte altersbedingt heute aber eh keine garantie mehr haben, stellt sich die frage aber eh nicht mehr.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
mac123franz
mac123franz10.05.16 17:49
Hello,
eine Unterscheidung, welche SSDs die TLC oder MLC - Technik verwenden, finde ich wichtig. Die Transcend 370S 512GB ist z.B. eine MLC-SSD und erklärt den Preisunterschied zu anderen SSDs.

0
MacBeck
MacBeck11.05.16 00:20
@iGod:
solche Artikel meinte ich - voll mit Partnerlinks ...
It is what it is - don't make it what it isn't.
0
ca
ca11.05.16 03:34
mac123franz
Hello,
eine Unterscheidung, welche SSDs die TLC oder MLC - Technik verwenden, finde ich wichtig.
ja, das wäre hilfreich.

john.
danke für die aufklärung.
Gar nicht krank ist auch nicht gesund. (Karl Valentin)
0
Legoman
Legoman11.05.16 08:57
MacBeck
@iGod:
solche Artikel meinte ich - voll mit Partnerlinks ...
Steht einer hinter dir, der dich dazu zwingt, auf all diese Partnerlinks zu klicken?
Eine werbefinanzierte Seite muss nun mal Werbung schalten.
Wobei ich mich frage, ob es für die Verlinkung zu iFixit u.ä. tatsächlich Geld gibt.


Ansonsten: Sehr schöne Übersicht.
0
Rharbarber
Rharbarber11.05.16 10:04
Danke für die tolle Übersicht! Sehr schön und kompakt zusammengefasst, ein guter Artikel für die Bookmark-Sammlung.

MacBeck Und das ist auch gut so. Ein hochwertiger Artikel wie dieser soll sich bitte auch lohnen. Du wirst nicht gezwungen, dort zu klicken.
0
john
john11.05.16 11:01
"hochwertig", "toll" und "wert gebookmarkt zu werden" sind nicht unbedingt beschreibungen für einen artikel, der solch grobe inhaltliche fehler hat und ansonsten nur erklärt, dass man mit 2,5" sata platten alte rechner schneller machen kann. wow, das ist ja ganz was neues.
das einzige was der artikel macht, ist eine tabelle mit preisen zu ssds zusammenzustellen. mit affiliatelinks. also im grunde isses hier ne verkaufsveranstaltung.
was ok ist, jeder muss geld verdienen. aber dann sollte es auch so gekennzeichnet sein und nicht als journalismus getarnt werden.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
Rharbarber
Rharbarber11.05.16 11:18
MTN Nicht auf unfreundliche Stinkstiefel wie John hören. Diese Leute können in erster Linie Unzufriedenheit und Missgunst verbreiten.
0
john
john11.05.16 11:23
das ist ja süss. wie alt bist du? 8?
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
Kwicks11.05.16 12:37
Muss nicht insbesondere beim imac auch berücksichtigt werden dass evtl. der der Lüfter nach dem Tausch durchdreht?
Ist das nicht mehr der fall, dass der Temperaturfühler in der HDD ist?
0
TheAngryHalibut
TheAngryHalibut14.05.16 21:37
Kwicks
Muss nicht insbesondere beim imac auch berücksichtigt werden dass evtl. der der Lüfter nach dem Tausch durchdreht?
Ist das nicht mehr der fall, dass der Temperaturfühler in der HDD ist?
Für iMacs ab 2012 gilt das nicht mehr. Ich jab o.g. Samsung Pro 850 in einen iMac mid 2011 21.5" eingebaut und der Lüfter drehte erstmal hoch.
Apps wie Macs Fan Control halfen nur bedingt. Was half war das:

gibts auch bei amazon. Kabel zwischenschalten & sensor auf die ssd kleben. perfekt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.