Weitere Gerüchte um Mac OS X 10.6 "Snow Leopard"

Nachdem heute bereits Gerüchte über die nächste Version von Leopard aufgetaucht sind, behauptet nun ein Verfasser eines Artikels auf Arstechnica, eine Bestätigung für diese Angaben erhalten zu haben. So stößt Arstechnica in ein ähnliches Horn wie TUAW und gibt an, Mac OS X 10.6 werde im Januar 2009 zur MWSF auf den Markt kommen und tatsächlich nur noch auf Macs mit Intel-Prozessoren laufen. Das neue System mit dem Entwicklernamen "Snow Leopard" verfüge über keine großen funktionellen Änderungen, sondern lege den Schwerpunkt auf Geschwindigkeit, Effizienz und Stabilität. Dies wäre insofern konsequent, als es Apples Strategie unterstützen würde, den Fokus auf mobile Geräte zu legen, die dann auch über hohe Akkulaufzeiten verfügen müssen. Je weniger Rechenleistung für das System benötigt wird, desto effizienter können diese Geräte dann laufen. Angeblich setzt Apple auch komplett auf Cocoa, Carbon-Programme wären dann nicht mehr lauffähig. Es ist allerdings nicht ganz klar, ob damit gemeint ist, dass sich Apple ganz von Carbon verabschiedet, oder ob zum Beispiel nur Schnittstellen für die Benutzeroberfläche betroffen sind. Die Arstechnica zur Verfügung stehenden Quellen konnten allerdings keine Angaben dazu machen, ob 10.6 ein wichtiges Thema der WWDC wird.
Es ist ausgesprochen schwer, eine Einschätzung der Gerüchte vorzunehmen. Stimmt der genannte Termin, so wären seit der Veröffentlichung von Leopard jene eineinhalb Jahre vergangen, die Apple als Prognose äußerte. PPC-Macs nicht mehr zu unterstützen und Carbon aufzugeben, ist zudem ein recht harter Schritt. Betroffen wären Programme wie Microsoft Office, Adobe Creative Suite, iTunes, Firefox und viele andere Produkte. Dachte man erst, ohnehin schon genau zu wissen, was das Hauptthema der WWDC ist, so wird es jetzt noch einmal richtig spannend!

Weiterführende Links:

Kommentare

rocker04.06.08 21:22
es werde montag
0
Daniel B.04.06.08 21:26
Montag ist stichtag......

Man, dass wird hoffentlich eine geile Keynote
Ich brauche keinen Sex, mein Job fickt mich jeden Tag
0
dr.macy04.06.08 21:28
Ich hab irgendwo gelesen, dass es sich dabei möglicherweise um ein kleinere Update, so wie 10.1 handeln könnte.

Das wäre nach diesen neuen Infos doch ganz schlüssig. Man könnte den Leopard und den Snow Leopard ja mehr oder weniger parallel anbieten. Der Leopard könnte einfach das Betriebssystem für PPCs und für Leute, die noch bestimmte Carbon-Apps brauchen, sein und der Schneeleopard das für die, die das letzte Stück Geschwindigkeit und Akkulaufzeit wollen und eh nur noch die neuesten Programme auf ihren Intel-Macs laufen haben.

Bei dieser Varainte würden auch die zwei ähnlichen Namen gut klingen.
0
dr.macy04.06.08 21:29
Der "normale" Leopard wäre sozusagen das Classic unter den gefleckten Katzen...
0
Fenvarien
Fenvarien04.06.08 21:29
dr.macy Ungefähr so stelle ich mir das auch vor!
Ey up me duck!
0
DerOwie
DerOwie04.06.08 21:30
Finde ich sehr komisch, da ich absolut keinen Bedarf sehe.
Es zieht sich ja die Parallele zu Windows 98 SE und die ist ja vollkommen ungerechtfertigt.

Jetzt hat das Kind schon nen Namen, unglaublich...
So abstrus die Sache mir erscheint, schön, dass es mal wieder "Mac-Related-Rumors" gibt.
0
Eintagsfliege
Eintagsfliege04.06.08 21:33
Schon wieder ein neues Betriebssystem...
MacBook Pro (Retina, 15", Mitte 2015) 2,8GHZ (A1398)
0
Agrajag04.06.08 21:33
Geil!!!! Dan gibt es endlich auch einen neuen Finder?!? JUHUHUHUHUUUUUUUU!!!!!!!!

Haben wollen.
0
DonQ
DonQ04.06.08 21:34
naja, selbst wennm wird sich die "scene" da reinklicken und ppc weiter unterstützen und die nachfolger zum laufen bringen, ausserdem war da nich was mit 5 Jahren ? also frühestens offiziell 2010 ? das wäre dann der übergang mit 2009.

glaube ich dreh mich gerade im kreis
an apple a day, keeps the rats away…
0
Agrajag04.06.08 21:35
Und iTunes gehört auch wirklich mal aufgeräumt. Bei mir gönnt es sich ständig eine Auszeit. Echt nervig.
0
diddom
diddom04.06.08 21:38
Keine Carbon Programme mehr?
Das kann sehr ärgerlich bzw. sehr teuer werden.
Denn nach wie vor sind eine Menge Programme noch Carbon...
Ich hoffe, diese Meldung ist eine Ente. Das wäre eine sehr miese Aktion von Apple...
0
Agrajag04.06.08 21:41
Ich benutze, wenn ich mich nicht irre, nichts relevantes in Carbon. Von mir aus sollen sie ruhig machen...
0
cmaus@mac.com04.06.08 21:42
Naja, aber es hätte was, wenn Apple mit einer neuen OS X Version mal alle Fehler (besonders die offensichtlichen, die jeder Anwender seit Jahren kennt), die sie mit OS X mit der Zeit verbrochen haben, mal komplett beheben.

Da kann man auch schon mal auf ein paar "Killer-Features" verzichten.

Denn mit Leopard ist Mac OS X zum ersten Mal an einem Punkt angelangt, wo Apple dringend Fehlerjagd beginnen sollte.
0
de ivo
de ivo04.06.08 21:43
"Snow Leopard verfüge über keine großen funktionellen Änderungen, sondern lege den Schwerpunkt auf Geschwindigkeit, Effizienz und Stabilität" Endlich! Endlich!
Dass Carbon-Programme überhaupt nicht mehr unterstützt werden halte ich für sehr unwahrscheinlich. Bisher gabs ja bei jeder Transition (Mac OS 9 zu X, Intel) mindestens noch einige Jahre Kompatibilität. Aber vielleicht wird sich Apple in seinen eigenen Programmen darauf verzichten…
0
madox04.06.08 21:45
Vielleicht streut jemand auch absichtlich Gerüchte:

Ich meine "Snow Leopard" und "keine grossen Neuerungen" tönen ja *echt nicht* nach Apple!

Es wird Mac OS X Lion heissen und ein paar coole neue Features enthalten
0
raffaelo04.06.08 21:45
... ich wüsste auch echt nicht, was an Leopard noch groß an Features dazu kommen soll, für meinen täglichen Gebrauch gebe ich Leopard das Prädikat "vollendet"
0
bublik
bublik04.06.08 21:49
raffaelo

Blu-Ray
0
Nitrox04.06.08 21:50
Und schon laufen keine Programme mehr, Photoshop,Office usw. usw. könnte teuer werden.
0
Agrajag04.06.08 21:50
Och, da gibt es so einiges, was noch verbessert werden kann. Der Finder gehört sogar kräftig aufgemöbelt. Spaces sollte den Funktionsumfang bekommen, den schon VirtueDesktops unter Tiger hatte.

Das nur so auf die Schnelle. Mit ein bisschen Überlegen fällt mir sicherlich noch mehr ein.
0
Agrajag04.06.08 21:51
Das galt eben übrigens @@raffaelo
0
MacRabbitPro04.06.08 21:51
Das wäre ein mutiger aber auch guter Schritt von Apple!

Alte Zöpfe müssen abgeschnitten werden. Wo man hinkommt wenn man das nie tut macht seit Jahren eine gewisse andere große Softwarefirma aus Redmond vor. Und die leiden auch mittlerweile ordentlich darunter.

Wenn 10.6 quasi eine Feature-Identische Parallel-Version zu 10.5 wird sehe ich da auch kein grosses Problem. PPC und Carbon-Apps User haben nach wie vor ein aktuelles System bis eine wirklich neue OS X Version kommt. Das kann dann ja wieder zwei bis drei Jahre dauern. Das wäre dann 2012 (wenn 10.6 wirklich 2009 kommt). Bis da hin wird wohl niemand mehr einen PPC mit dem neuesten OS X Release (dann 10.7) einsetzen wollen.

Viel interessanter ist aber die Signalwirkung an die Software Firmen!
Das gleicht etwas der symbolischen Beerdigung von OS 9 damals. Da wollte man auch ganz klar aussagen dass OS 9 definitiv tot ist. Das muss so sein denn viele Entwickler sind leider träge - zum schaden der Innovation.
Mir fällt da im Mac Beriech spontan eine Firma ein, die einen Namen hat der einem Milchprodukt gleicht. Die haben auch ewig gebraucht bis sie auf OS X waren. Um so besser ist es frühzeitig eindeutige Signale zu setzen!
0
Agrajag04.06.08 21:52
raffaelo: Auflösungsunabhängige GUI...
0
iKev
iKev04.06.08 21:52
Finde den Schritt super, ein Update für Performance und Stabilität zu bringen, anstatt Features!

Ist nach all den neuen Features in Leo und Tiger wiedermal nötig

Wobei, dass sie jetzt schon PPC fallen lassen :-S

Und keine Unterstütztung mehr für altes Adobe CS
So wie ich Adobe kenne, bringen die kein Update sondern einfach ein CS4, dass dann halt unter 10.6 läuft :sick:
0
Agrajag04.06.08 21:53
MacRabbitPro: Könnte was dran sein. Klingt jedenfalls nicht doof. Ich könnte jedenfalls jetzt schon auf ein Carbonless OSX umsteigen.
0
vadderabraham04.06.08 21:54
Zwar nur drei Jahre, aber es wird Zeit für einen CutOff bzgl. PPC... Alte Zöpfe müssen runter, dafür die ganze Energie in Effizienzt und Performance legen. Gute Entscheidung!
0
Brandy
Brandy04.06.08 21:55
Cool. Weiß jemand worauf Leopard optimiert wurde? Max Kernelpanics zum rascheren Umstieg?
0
MacRabbitPro04.06.08 21:55
iKev

Wobei, dass sie jetzt schon PPC fallen lassen :-S

jetzt schon???

1. es ist ein Gerücht

2. wenn es stimmt ist es nächstes jahr

3. 10.5 wäre durch 10.6 nicht wirklich abgehängt da Feature-Identisch.
0
DonQ
DonQ04.06.08 21:58
aber mal ernsthaft, auch os9 wurde produktiv noch paar jahre weiterbenutzt, nur weil es was neues geben wird, muss man es deshalb noch lange nicht kaufen

ausserdem war das problem mit 0S 9 doch eher das der viren, hacks und geldforderung der entwickler, afaik.

hab das nicht lange genutzt…
an apple a day, keeps the rats away…
0
madox04.06.08 22:03
raffaelo

Es könnte noch ein grosses Feature dazukommen:
- Multitouch für Touchscreeen-Macs!

Dieser Touchscreen-Support ist ein Muss, da MS mit Windows 7 dieses Feature integriert hat ...

Dazu ZFS-Support, MSN/ICQ-Funktion für iChat, ...
0
claudiusw
claudiusw04.06.08 22:03
Ich halte das für ein Gerücht. Es gibt eine so große Basis an PPC Macs, die man nicht einfach zum alten Eisen erklären kann.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.