Unbekanntes iPad: Schemazeichnungen von iPad mit 10,8"-Bildschirm und USB-C aufgetaucht

Schon länger gibt es Gerüchte, dass Apple für diesen Herbst auch neue iPad-Modelle plant. Die Vorstellung dürfte im September oder Oktober 2020 erfolgen – die Auslieferung wahrscheinlich wenige Wochen später. Die Gerüchteküche geht davon aus, dass Apple sich beim Design an den derzeitigen iPad-Pro-Modellen orientiert – allerdings aufgrund von Kostengründen ohne Face ID. Dies scheint sich letzte Woche bestätigt zu haben: Fotos aus dem Benutzerhandbuch zeigen ein iPad Air der 4. Generation im Design der aktuellen Pro-Modelle – Touch ID wurde laut der Anleitung in den seitlichen Anschalt-Knopf integriert.


Ferner tauchten letzte Woche sieben neue iPad-Modelle in einer Datenbank der Eurasian Economic Commission auf – normalerweise ein sicheres Indiz, dass Apple eine baldige Markteinführung plant.

Schemazeichnungen
91Mobiles bekam nun Schemazeichnungen eines kommenden iPad-Modells zugespielt. Die Seite geht allerdings davon aus, dass es sich hierbei um die achte Generation des iPads ohne Namenszusatz dreht – nicht um das iPad Air der vierten Generation:


Zu sehen ist ein 10,8"-Bildschirm wie auch ein USB-C-Anschluss – aktuelle iPads setzen auf einen Lightning-Anschluss, nur die Pro-Modelle wurden bereits auf USB-C umgestellt.


Außerdem sind zwei Lautsprecher, vier Mikrofone und eine einzelne Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite zu erkennen. Einen magnetischen Smart-Connector für Tastaturen findet sich ebenfalls auf den Zeichnungen wieder. Anders als im geleakten Nutzerhandbuch beschrieben ist auf den Schemazeichnungen am oberen Bild die Sensorik für Face ID zu erkennen. Das hier gezeigte iPad soll auch das Laden ohne Kabel via Induktion unterstützen.

Ankündigungen im Herbst
Bisher sind zwei Herbst-Vorstellungen von Apple angekündigt: Apple wird neue iPhone-Modelle vorstellen – dies ließ Apple-CFO Luca Maestri auf der letzten Quartalskonferenz verlauten. Doch diese Modelle werden sich um einige Wochen verzögern, so der Finanzvorstand. Ferner kündigte Apple auf der WWDC 2020 an, dass die ersten Macs mit "Apple Silicon" ebenfalls bis zum Jahresende erscheinen werden. Da letzte Woche Modellnummern kommender iPads und Watch-Modelle bekannt geworden sind, ist eine Ankündigung im Herbst mehr als wahrscheinlich.

Die Vielzahl der zu erwartenden Neuerungen lässt darauf schließen, dass Apple im Herbst wohl zwei Präsentationen abhalten wird. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es sich hierbei wahrscheinlich wieder um vorab aufgezeichnete Videos handeln – ähnlich der WWDC-Keynote im Sommer.

Kommentare

subjore31.08.20 09:50
Mal schauen ob das iPhone 12 das letzte Gerät mit Lightening wird. Eventuell kommt dieses Jahr noch ein Einsteiger iPad mit Lightening aber dann war’s das vermutlich.
Dann hat Lightening übrigens 9 Jahre gehalten (Phil Schiller hat es damals für 10 Jahre angekündigt und das war bestimmt der Grund weshalb er sich von Apple verabschiedet hat )
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex31.08.20 10:02
subjore
Bei den iPhones zeichnet sich ja ab, dass nach Nummer 12 gar kein Anschluss mehr verbaut wird.
+1
MacRS31.08.20 11:29
Das gezeigte Modell ist irgendwie zu nah am Pro.
0
CJuser31.08.20 12:27
Ich sag es handelt sich hier um das iPad Air 4. Nach nur einer Generation wechselt Apple bestimmt nicht erneut das Display. Es müsste dann schon das iPad für den Herbst 2021 sein und da kann ich mir wiederum schlecht vorstellen, dass hier das Pro-Design übernommen wird.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.