Start der Themenwoche 152: »Steine und Felsen«

Steine müssen nicht langweilig sein. Ganz im Gegenteil — viele Landschaften bieten mit ihrem markanten Felsen und Steinen spannende Fotomotive. Die Vielfalt an Formen, Farben und Strukturen scheint fast unbegrenzt. Strände, Gebirge, Steinbrüche, Höhlen und Flussbetten eignen sich bestens, um zu sehen, was über lange Zeiträume von Natur und Mensch geformt wurde. Gehe Sie auf Erkundungstour und teilen Sie Ihre besten Fotos in unserer Themenwochen-Gallerie. Alle registrierten Nutzer können dort bis Montag, den 22.07. Fotos hochladen, diskutieren und bewerten. Wie immer erhält der Sieger ein Jahr lang MTN werbefrei oder eine App von Synium Software nach Wahl.

Die Themenwoche wurde ursprünglich von MacTechNews-Lesern ins Leben gerufen und läuft nun schon seit vielen Jahren. Alle Mitglieder der Community können ihre eigenen Beiträge einbringen sowie Bilder anderer kommentieren, diskutieren und bewerten. Anhand der Sterne-Bewertungen küren wir am Ende ein Siegerbild. Die Redaktion wünscht allen Teilnehmern viel Spaß beim Suchen, Knipsen, Teilen und Diskutieren.


Die letzten Gewinner
Beim letzten Mal beschäftigten wir uns mit »Wind und Wetter«. Dem Nutzer uplift gelang es, in seiner Aufnahme »Mothership« ein aufziehendes Gewitter einzufangen. Das Naturspektakel verschaffte ihm den Sieg in der 151. Themenwoche. Ermittelt wurde der Sieger wie immer durch die Sternbewertung über jedem Bild und die Anzahl der Aufrufe.


Zuvor feierten wir mit dem Thema »Vor … Jahren« das 150. Jubiläum der Themenwoche. Das passende Bild wurde mit »Vor Jahren stand hier Forest Gump« von Apfelstrudel geliefert. Es zeigt den Ort der bekannten Filmszene unter einem klaren Sternenhimmel.


»New York City Lookup« hieß das Siegerbild der 149. Themenwoche. Dieses überzeugende »Großstadt«-Bild stammte von Apfelstrudel.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen