TechTicker: Ikea Symfonisk, Sony RX 100 VII, Yamaha Heimkino-Referenzen und mehr

SONOS/IKEA SYMFONISK LAUTSPRECHER AB AUGUST ERHÄLTLICH
Ab sofort sind die Ikea Möbel- und Einrichtungshäuser um eine Attraktion reicher. Das in Kooperation mit Sonos entwickelte Multiroom-Soundsystem Symfonisk startet mit zwei Modellen. Da wäre zum Einen die Symfonisk Tischleuchte mit integriertem WiFi-Speaker – Laut Ikea "ein Möbelstück, das Sound und Aussehen in einen neuen Bezug setzt, das sich auf besondere Weise in das Zuhause integriert und es so ermöglicht, die eigenen vier Wände mit Sound einzurichten." Darüber hinaus ist ein kompakter WiFi-Speaker verfügbar, der mit seiner Form und Größe ideal ins Bücherregal passt und ggf. sogar als Buchstütze fungieren kann.


Da Symfonisk mit dem etablierten Sonos-System kompatibel ist, kann man sich auf eine von Anfang an ausgereifte App und Bedienung freuen. Die Geräte sollen dabei auch Apples AirPlay 2 unterstützen. Der Regal-Speaker wird rund 100 Euro kosten, die LED-Tischleuchte mit integriertem Lautsprecher knapp 180 Euro. – Testmuster sind bestellt, ausführlicher Bericht folgt.

Ikea Werbevideo für Symfonisk:


+ + + + + + + + + +


SONY STELLT NEUE RX 100 VII PREMIUM-KOMPAKTKAMERA VOR
Kompaktkameras sind eigentlich eine so gut wie ausgestorbene Spezies. Aber einige wenige Vertreter ihrer Art können sich bis heute der übermächtigen Fressfeinde der Smartphones erwehren. Zu ihnen gehört definitiv die Sony RX100-Serie, von denen ich die zweite und die vierte Generation im Rewind-Test hatte. Nun schickt sich inzwischen die siebte Generation an, den Erfolg fortzusetzen.


Die Nummer Sieben nutzt das Selbe 24-200mm F2,8-4,5 Objektiv wie ihr direkter Vorgänger, hat aber mit einem neuen 20 MP Stacked CMOS-Sensor aufgerüstet und verfügt über Sonys aktuellste AF-Technologie mit Real-time Tracking and Real-time Eye AF und 357 Phasen-AF plus 425 Kontrast-AF Punkte. Laut Hersteller erzielt sie die in ihrer Klasse weltweit schnellste AF-Geschwindigkeit von 0,02 Sekunden. Die deutlich verbesserte AF-/AE-Tracking-Leistung bei Serienbildaufnahmen soll bis zu 60 AF-/AE-Berechnungen pro Sekunde berechnen und schnelle Bewegtmotive mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde erfassen.


Die schon im Vorgänger beeindruckenden Video-Fähigkeiten (u. a. UHD 4K fast ohne Rolling Shutter, 1080p mit bis zu 120 fps) wurden durch eine neue Bildstabilisierung aufgewertet, die digitale und optische Bildberuhigung miteinander kombiniert. Auch ein Mikrofonanschluss ist jetzt vorhanden.

Die wichtigsten Features in der Übersicht:

  • Neu entwickelter 1-Zoll Stacked 20,1 MP Exmor RS CMOS Bildsensor mit DRAM Chip und dem neuesten BIONZ X Prozessor
  • Geschwindigkeit auf Alpha-9-Niveau mit bis zu 60 AF/AE-Berechnungen pro Sekunde und 20fps ohne Sucher-Blackout und AF/AE-Tracking
  • 357-Punkt Phasen-AF + 425-Punkt Kontrast-AF mit 0,02 s Fokussierung
  • Real-time Tracking und Real-time Eye-AF für Menschen und Tiere
  • ZEISS Vario-Sonnar T* 24-200mm F2,8 – F4,5 Zoom-Objektiv
  • Serienbilder mit bis zu 90 B/s
  • Video mit 4K HDR (HLG), Real-time Tracking und Real-time Eye-AF, 4K Active SteadyShot, Vertikalaufzeichnung und Mikrofonbuchse.

Die Sony RX 100 VII ist ab August zum UVP 1.299 Euro erhältlich. Ein Test ist geplant.


+ + + + + + + + + +



LAKE PEOPLE PHONE-AMP G111 KOPFHÖRERVERSTÄRKER
Das auf Kopfhörerverstärker spezialisierte Unternehmen Lake People aus Konstanz hat einen neuen kompakten, vielseitig einsetzbaren und dabei bezahlbaren Amp für professionelle wie private Kopfhörernutzer vorgestellt. Der Phone Amp G111 ist der designierte Nachfolger des Modells G100.


Der mit zwei 6,3 mm Klinkenbuchsen ausgestattete Amp kann laut Hersteller nieder- wie hochohmige Kopfhörer gleichermaßen gut versorgen und auch zwei Hörer gleichzeitig bedienen. Auch magnetostatische Kopfhörer zählt Lake People zu den passenden Gerätetypen. Der G111 arbeitet intern mit einer hohen Betriebsspannung von 60 Volt und kann damit auch hochohmige Kopfhörer problemlos versorgen. Die diskret aufgebauten Endstufen sind großzügig dimensioniert und können mit ihrer hohen Ausgangsleistung niederohmige Kopfhörer und auch Magnetostaten ohne Weiteres bedienen. Mit der Pre-Gain-Funktion kann der Abhörpegels in fünf Stufen an unterschiedlich laute Kopfhörer angepasst werden.

Das Haupt-Steuerelement bildet ein Drehknopf mit Alps RK 27 Potentiometer. Die Stromversorgung wird mit einem internen Ringkerntransformator sichergestellt. An der Rückseite bietet der G111 symmetrische (XLR) und unsymmetrische (Cinch) Analogeingänge.


Das ab sofort in Schwarz und Silber erhältliche Gerät kostet rund 500 Euro. Den Vertrieb für Lake People übernimmt hierzulande die cma audio GmbH.


+ + + + + + + + + +


YAMAHA AVENTAGE CX-A5200 & MX-A5200: 11-KANAL-VOR-/ENDSTUFEN-KOMBINATION
Fett! Nein, ich rede nicht vom Winterspeck, den manche sich für die kalte Jahreszeit zulegen, sondern von Yamahas neuesten Heimkino-Boliden AVENTAGE CX-A5200 & MX-A5200. Die können sicherlich auch einiges an Wärme produzieren.


Die Vor-/Endstufenkombination ist für ein Heimkinoerlebnis mit bis 11.2 Kanälen ausgelegt und stellt die neue Speerspitze in Yamahas Surround-Sortiment dar.

Für bestmöglichen Surround-Sound ist die Vorstufe CX-A5200 mit Yamahas SURROUND:AI Technologie ausgestattet. Dabei werden selbstverständlich die aktuellen 3D-Audio-Formate Dolby Atmos und DTS:X unterstützt, die durch die verbesserte CINEMA DSP HD3 Klangoptimierung noch realistischer und präsenter klingen sollen. Zwei top-aktuelle ESS SABRE PRO Premier D/A-Wandler (ES9026 PRO; 24Bit/384kHz, DSD bis 11,2 MHz) sowie ein neu entwickelter und leistungsstärkerer Netztrafo garantieren laut Hersteller dynamischen und rauscharmen Sound. Der Ringkerntransformator der Multikanal-Endstufe MX-A5200 liefert Leistung satt für bis zu 11 Passivlautsprecher (pro Kanal 170 Watt bei 1 kHz, 2 Kanäle an 8 Ohm, 0,9% THD), per Bridge Tied Load (BTL) bei Bedarf sogar noch mehr.


Die CX-A5200 bietet sieben HDMI-Eingänge und drei HDMI-Ausgänge mit Dolby Vision und Hybrid Log-Gamma. Dank Yamaha MusicCast lässt sich das Heimkino zudem in das heimische Multiroom-System einbinden. Darüber hinaus sind beide Heimkino-Komponenten für besten Klang unter anderem mit einer vibrationshemmenden Bodenplatte ausgestattet, die doppelt so dick sind wie bei den Vorgängermodellen. Die komplett symmetrische Signalführung eliminiert Störungen, CX-A5200 und MX-A5200 sind mit XLR-Anschlüssen ausgestattet.


Die unverbindliche Preisempfehlung für die Vorstufe CX-A5200 beträgt 2.499 Euro, die Endstufe MX-A5200 kostet 2.899 Euro.


+ + + + + + + + + +


KLIPSCH T5: TRUE WIRELESS EARPHONES MIT "KLIPSCH SOUND"
Komplett kabellose Ohrhörer, kurz TWE für "True Wireless Earphones", sind zur Zeit der Hit unter Mobilisten. Angespornt vom Erfolg der Apple AirPods will jeder Audiohersteller ein Stück vom Kuchen abhaben. Nun ist auch der US-Hersteller Klipsch auf den Zug aufgesprungen.


Die Klipsch T5 genannten TWE ähneln konzeptionell den meisten Angeboten anderer Hersteller. Zwei individuelle Ohrstöpsel mit einem kleinen Akkus-Case zur Aufbewahrung und zum Nachladen. Für die Verbindung kommt Bluetooth 5.0 mit aptX und AAC zum Einsatz.

Bis zu acht Stunden sollen die T5 Hörer mit einer Akkuladung durchhalten. Über den im Case integrierten Akku können die Hörer zwei mal nachgeladen und werden, womit bis zu 24 Stunden komplett kabelfreier Hörgenuss möglich wird. Die Hörer sind zudem gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt (IPX4).


Besonders betont der Hersteller die Ergonomie der T5. Neben ovalen Ohrpassstücken aus weichem Silikon, soll eine besonders schmal ausgeführte Öffnung für die Treiber, die im Gehäuse in einem anatomisch ebenfalls idealen Winkel integriert sind, für maximalen Tragekomfort sorgen.

Ab September können die Klipsch T5 TWE zum UVP von 199 Euro erworben werden..

Kommentare

domme2404.08.19 09:16
Ist der Speaker von Ikea für 99 Euro tauglich für‘s Bad?
0
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 09:21
Ich glaub nicht, dass der fürs Bad taucht.
+2
mobileme04.08.19 09:21
Der Sonos IKEA Speaker Leuchte ist sowas von hässlich! Sieht aus wie ein knubbeliger Dildo.
-8
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 09:22
Die RX 100 interessiert mich.
0
eastmac04.08.19 09:27
mobileme
Der Sonos IKEA Speaker Leuchte ist sowas von hässlich! Sieht aus wie ein knubbeliger Dildo.
Die weiße geht, die dunkle gefällt mir auch nicht.
0
eastmac04.08.19 09:29
Hot Mac
Die RX 100 interessiert mich.
Ich finde solche Teile auch extrem geil aber irgendwann habe ich unsere 5.1er Anlage gehen Stereo getauscht.
Wir hatten es nie hinbekommen, dass Heimkinopremiere und TV ungefähr gleich abgestimmt waren. TV war ok aber mit dem 5.1 waren die Effekte im Vergleich zur Sprache immer viel viel zu laut.
-4
aqua01
aqua0104.08.19 09:33
Hot Mac
Die RX 100 interessiert mich.

Mich auch, aber der aufgerufene Preis ist auch nicht mehr ohne. Meine RX100 III hat damals fast die hälfte gekostet.
+1
becreart
becreart04.08.19 09:34
Die Lautsprecher sind schon lagernd. Die Regalversion für 99€/129CHF

eastmac

Die RX 100 ist eine Kamera.
-1
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 09:54
aqua01
Hot Mac
Die RX 100 interessiert mich.

Mich auch, aber der aufgerufene Preis ist auch nicht mehr ohne. Meine RX100 III hat damals fast die hälfte gekostet.
Ja, der Preis ist schon ’ne Ansage.
Ich brauche halt eine Kamera, die mir alles abnimmt, was ich nicht kann – also alles.
+1
massi
massi04.08.19 11:17
Die Lampsprecher von Ikea sehen ja mal richtig kacke aus, das mit dem Design hatten die Schweden schonmal besser drauf.
-5
milk
milk04.08.19 11:26
Hot Mac
Ich brauche halt eine Kamera, die mir alles abnimmt, was ich nicht kann – also alles.
Ganz ehrlich? Dann solltest du vielleicht mit einer günstigeren Point-and-Shoot-Knipse anfangen, die (noch) mehr Programme hat, die die korrekten Einstellungen für dich übernehmen.
-1
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 11:41
milk
Hot Mac
Ich brauche halt eine Kamera, die mir alles abnimmt, was ich nicht kann – also alles.
(...) Ganz ehrlich?
Nein, ich kenne mich mittlerweile schon ein wenig aus, kann aber mit den Profis hier im Forum nicht annähernd mithalten.
0
massi
massi04.08.19 11:50
Aber dann kannst Du doch auch mit dem Smartfon knipsen.
-2
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 11:59
Klar!
Ich will mich aber – in Sachen Fotografie – ein wenig weiterentwickeln.
0
cab
cab04.08.19 12:45
Hot Mac
Klar!
Ich will mich aber – in Sachen Fotografie – ein wenig weiterentwickeln.

Was ich für blutige Anfänger ziemlich praktisch finde, ist die "Live Guide" Funktion von Olympus PENs (und anderen Olympus Kameras). Da kann man per Touch Regler Dinge wie Helligkeit, Sättigung, Unschärfe usw regeln und kann sich so langsam an die Möglichkeiten herantasten. Und irgendwann landet man dann über den P-Modus vielleicht auch mal im M-Modus.
Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum NOCH günstigeren Einstiegspreis von nur 799 € ! Sie sparen satte 50€ !
+2
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 12:51
cab

Vielen Dank für den Tipp.
+2
Finnigan04.08.19 12:51
Da es um Fotografie - und nicht unbedingt um Video - geht, würde ich Dir zu einer RX100 IV raten. Nachteil: Tele nur bis 70mm - Vorteile: Blende von 1,8 + Preis von ca. 600€. Auf Grund der Größe - geringen Abmessungen - ist die RX100 eine immer dabei Kamera.
+2
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 13:02
All

Bei meinen Beiträgen gehen die Daumen sogar nach unten, wenn ich mich für einen Tipp bedanke.

Wahrscheinlich bin ich nicht nach jedermanns Geschmack.
+6
redbear04.08.19 13:06
Wenn der Autofocus der neuen RX 100 wirklich so gut ist wie versprochen,
wird das Ding echt interessant. Manuelle Aussenaufnahmen/Tageslicht sind bei Taschenknipsen fast immer n Ratespiel.

Hat irgendjemand schon Links zu ernsthaften Test Photos gesehen ?
0
redbear04.08.19 13:09
Hot Mac
All

Bei meinen Beiträgen gehen die Daumen sogar nach unten, wenn ich mich für einen Tipp bedanke.

Wahrscheinlich bin ich nicht nach jedermanns Geschmack.


Das ist eher n gutes Zeichen... Lass Dich nicht Kirre machen
0
g_from_h
g_from_h04.08.19 13:14
Hot Mac

Mach es wie ich und benutze nur noch die iOS App oder das iPad. Ich habe gar keine Ahnung welche Daumen bei meinen Einträgen hoch und runter gehen. Es ist mir vollkommen egal. Und warum MTN noch immer meint dieses „Feature“ anbieten zu müssen, ist mir unverständlich. Einen Daumen hoch für Zustimmung würde mMn mehr bringen.


Eigentlich wollte ich nur schreiben. Symfonisk fürs Buchregal ist bestellt. Für 99€ fast ein No-Brainer.
-1
jeti
jeti04.08.19 13:36
Hot Mac
All

Bei meinen Beiträgen gehen die Daumen sogar nach unten,
wenn ich mich für einen Tipp bedanke.

Wahrscheinlich bin ich nicht nach jedermanns Geschmack.


Von mir gibt es einen Daumen 👍🏼 nach oben.
+2
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 13:39
Dito!

+1
nasenvogel
nasenvogel04.08.19 14:15
Hallo redbear und Euch anderen,

ein paar Testfotos der Sony finden sich hier:


Frohe Grüße
Dude
+2
athlonet04.08.19 14:18
domme24
Ist der Speaker von Ikea für 99 Euro tauglich für‘s Bad?

Glaube nicht dass der Feuchtraum geeignet ist. In dem Fall muss es dann wohl doch ein Sonos One sein. Oder wenn der Sprachassistent nicht benötigt wird, dann vielleicht noch einen der letzten Play:1. Die gibt’s momentan recht günstig zu kaufen. So einer steht bei uns auch im Bad.
+1
Hot Mac
Hot Mac04.08.19 14:18
nasenvogel

Vielen Dank für den Link.
0
massi
massi04.08.19 15:48
"Hot Mac"
Ich will mich aber – in Sachen Fotografie – ein wenig weiterentwickeln.
Das kann man doch auch mit dem Smartfon, es gibt doch einige Kamera Apps, die mehr bieten als die Applekamera, das spart einiges an Geld und man kann erstmal austesten ob einem das wirklich Spaß macht bevor man tausende Euro für eine Kamera versenkt.
Hot Mac
Wahrscheinlich bin ich nicht nach jedermanns Geschmack.
Welcome to the club!

Übrigens aus meinem Beitrag über den Ikea Lampsprecher im Biene-Maja-Design kann ich im Moment anhand der Minusdaumen erkennen, daß es hier sechs Leute gibt, die keinen Geschmack haben.
+1
sonorman
sonorman04.08.19 16:20
massi
"Hot Mac"
Ich will mich aber – in Sachen Fotografie – ein wenig weiterentwickeln.
Das kann man doch auch mit dem Smartfon, es gibt doch einige Kamera Apps, die mehr bieten als die Applekamera, das spart einiges an Geld und man kann erstmal austesten ob einem das wirklich Spaß macht bevor man tausende Euro für eine Kamera versenkt.
Naja, da ein iPhone noch nicht einmal eine verstellbare Blende hat, sind die Möglichkeiten, das Zusammenspiel von Blende, Belichtungszeit und Empfindlichkeit zu erlernen, damit doch recht begrenzt. Auch hat man kaum die Möglichkeit, mit der Tiefenschärfe zu spielen, weil die winzigen Sensoren beinahe alles von vorne bis hinten scharf abbilden. (Deshalb wurde ja der künstliche Bokeh-Effekt durch Computational Photography für Smartphones erfunden.)

So eine RX100 ist schon eine feine Sache, wenn man eine richtig kompakte und zugleich vielseitige Kamera sucht.
+5
massi
massi04.08.19 16:42
Auch hat man kaum die Möglichkeit, mit der Tiefenschärfe zu spielen, weil die winzigen Sensoren beinahe alles von vorne bis hinten scharf abbilden.
Bei einem 1" Sensor werden die Möglichkeiten da auch nicht so riesig sein.

Und bevor man sich mit Blende, Belichtungszeit usw. beschäftigt, sollte man sich erstmal mit Bildgestaltung und -aufbau beschäftigen, da sind viele Einstellmöglichkeiten eher kontraproduktiv.
+1
sonorman
sonorman04.08.19 16:51
massi
Auch hat man kaum die Möglichkeit, mit der Tiefenschärfe zu spielen, weil die winzigen Sensoren beinahe alles von vorne bis hinten scharf abbilden.
Bei einem 1" Sensor werden die Möglichkeiten da auch nicht so riesig sein.
Aber viiiel besser, als mit dem iPhone. Zumal die RX100 VII auch Zoom-Objektiv mit bis zu 200 mm Brennweite hat, was beim Freistellen enorm hilft.
Und bevor man sich mit Blende, Belichtungszeit usw. beschäftigt, sollte man sich erstmal mit Bildgestaltung und -aufbau beschäftigen, da sind viele Einstellmöglichkeiten eher kontraproduktiv.
Das Eine schließt das Andere ja nicht aus. Mit einem echten Sucher bietet die RX außerdem dass bessere Werkzeug zum Framing, als nur über das Display.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.