Sensationelles Ergebnis: Apple meldet 59,69 Milliarden Dollar Umsatz – +11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Die offiziellen Zahlen für das zweite Kalenderquartal, Apples drittes Finanzquartal 2020 liegen vor. Demnach konnte Apple erneut überraschen und demonstrieren, wie solide der Geschäftsbetrieb auch in Zeiten einer weltumspannenden Krise ist. In den Monaten April, Mai und Juni erzielte Apple einen Umsatz in Höhe von 59,69 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 11,25 Milliarden Dollar. Damit übertraf das Unternehmen auch optimistischste Prognosen deutlich – mit einem solchen Ergebnis hatte vorab niemand gerechnet.

Vergleicht man diese mit dem Vorjahr, so zeigt sich das schier sensationelle Abschneiden überdeutlich. Damals kam Apple bei gesunder Weltwirtschaft gerade einmal auf einen Quartalsumsatz von 53,8 Milliarden Dollar, was zu jenem Zeitpunkt bereits das beste Juniquartal der Unternehmensgeschichte war. Dementsprechend begeistert zeigt sich Cupertino jetzt auch in der Pressemitteilung.

Keine Prognose, Aktiensplit
Für das vierte Finanzquartal 2020 will Apple angesichts der unklaren Lage übrigens erneut keine Prognose aufstellen. Dafür gab Apple bekannt, einen Aktiensplit im Verhältnis 4:1 durchzuführen. Wer Aktien hält, bekommt nach dem 24. August drei zusätzliche Wertpapiere – der Kurs der Aktie wird aber geviertelt.


Die Umsätze nach Produktkategorien
Apple führt zwar keine konkreten Stückzahlen, wohl aber in die Umsätze der verschiedenen Unternehmenssparten auf. Die folgende Gegenüberstellung zeigt, wie es im abgelaufenen sowie im Vorjahresquartal aussah:

Mac: 7,08 Milliarden Dollar (Q3 2019: 5,8 Mrd.)
iPhone: 26,4 Milliarden Dollar (Q3 2019: 26 Mrd.)
iPad: 6,6 Milliarden Dollar (Q3 2019: 5 Mrd.)
Services: 13,1 Milliarden Dollar (Q3 2019: 11,5 Mrd.)
Andere Produkte: 6,4 Milliarden Dollar (Q3 2019: 5,2 Mrd.)


Aus Apples Quartalsbericht

Kurze Interpretation der Zahlen
Einmal mehr kann sich Apple darüber freuen, dass es im Dienste-Bereich deutlich aufwärts ging – keine andere Sparte verzeichnete mehr Wachstum. Kürzlich erschienenen Berichten zufolge ist dafür aber größtenteils der App Store verantwortlich, weniger die vor einem Jahr ins Leben gerufenen Angebote wie News+ oder TV+. Auch der Suchmaschinendeal mit Google soll mehrere Milliarden pro Quartal in Apples Kassen spülen.

Die guten iPhone-Zahlen sind unter anderem auf die Einführung des iPhone SE zurückzuführen, welches sich großer Beliebtheit erfreut. Ebenfalls beeindruckend das Mac-Ergebnis: Apple erzielte rund 1,3 Milliarden Dollar mehr Umsatz. Marktbeobachtern zufolge liegt dies an der höheren Nachfrage nach Notebooks für den Einsatz in heimischen Büros.

Nach Regionen: Europa sehr stark
Worauf Marktexperten ebenfalls mit großem Interesse blicken, ist das Abschneiden in China. Ein großer Teil des rasanten Booms der letzten Jahre, welche Apple in ganz neue Umsatzsphären hievten, war China zu verdanken. In den letzten drei Monaten erwirtschaftete Apple dort 9,3 Milliarden Dollar, im Vorjahreszeitraum waren es 9,1 Milliarden. In Europa steigerte sich Apple von 11,9 Milliarden auf 14,2 Milliarden Dollar Umsatz, in den USA von 25 auf 27 Milliarden.

Kommentare

semmelroque
semmelroque30.07.20 22:39
Woran könnte es liegen, dass ich all das nicht glauben kann bzw. will ...
-29
becreart
becreart30.07.20 22:41
In Zeiten von Home Office, werden nicht weniger Geräte benötigt

Sehr naheliegend.
+11
macStefan30.07.20 22:46
semmelroque
Woran könnte es liegen, dass ich all das nicht glauben kann bzw. will ...
Wer hätte gedacht, dass ein neues iPhone SE und ein Bedarf ein Heimarbeitsgeräten die Zahlen positiv beeinflusst? Nein, da muss man natürlich direkt so tun als würden hier die Deppen von Wirecard die Zahlen zusammenschreiben
+14
Maniacintosh
Maniacintosh30.07.20 22:58
macStefan
Wer hätte gedacht, dass ein neues iPhone SE und ein Bedarf ein Heimarbeitsgeräten die Zahlen positiv beeinflusst?

Naja gerade bei den iPhones wurde am wenigsten zugelegt, die Steigerung kommt primär von iPads, Macs, Watches, AirPods und Services...
+4
becreart
becreart30.07.20 23:06
macStefan
Wer hätte gedacht, dass ein neues iPhone SE und ein Bedarf ein Heimarbeitsgeräten die Zahlen positiv beeinflusst?

Wer sagt, dass das iPhone SE so beliebt ist? Ich glaube nicht, dass dies einen grossen Teil dazu beigetragen hat.

MTN

von wo habt ihr die Info bezüglich dem iPhone SE? Im Presse Statement ist davon nichts zu lesen.
-1
Lailaps
Lailaps30.07.20 23:24
Das neue iPhone SE ist doch noch gar nicht lange auf dem Markt. Ich kann nicht glauben, dass dieses SE merklich zum Umsatz/Gewinn beigetragen hat, sorry.
„Wat mutt, dat mutt - oder die spinnen die Römer“
-4
semmelroque
semmelroque30.07.20 23:25
becreart
In Zeiten von Home Office, werden nicht weniger Geräte benötigt

Sehr naheliegend.

... vielleicht, aber möglicherweise geplante Investitionen, grad auf Unternehmensebene, dürften wegen der Pandemie nicht selten (vorerst) zurückgestellt worden sein ...
-7
semmelroque
semmelroque30.07.20 23:27
macStefan
semmelroque
Woran könnte es liegen, dass ich all das nicht glauben kann bzw. will ...
Wer hätte gedacht, dass ein neues iPhone SE und ein Bedarf ein Heimarbeitsgeräten die Zahlen positiv beeinflusst? Nein, da muss man natürlich direkt so tun als würden hier die Deppen von Wirecard die Zahlen zusammenschreiben

Hab ich nicht behaupten wollen - denke aber, dass die Zeiten für den Blick durch die rosa Apple Brille vorbei sein dürften ...

Ich bleibe skeptisch!
-15
silversurfer2230.07.20 23:37
wenn dem so ist, wird es demnächst noch einmal weitere SEHR gute Verkaufssteigerungen geben (ich denke auch, das viele jetzt auf die ARM Geräte warten & Investitionen aufschieben) => der Split kommt dann auch noch ... bin gespannt, WANN wir die 500$ sehen, dann komme ich auch zum nächsten AA-Treffen
semmelroque
becreart
In Zeiten von Home Office, werden nicht weniger Geräte benötigt

Sehr naheliegend.
... vielleicht, aber möglicherweise geplante Investitionen, grad auf Unternehmensebene, dürften wegen der Pandemie nicht selten (vorerst) zurückgestellt worden sein ...
+1
Frank Drebin
Frank Drebin31.07.20 00:07
semmelroque
Hab ich nicht behaupten wollen - denke aber, dass die Zeiten für den Blick durch die rosa Apple Brille vorbei sein dürften ...

Ich bleibe skeptisch!

Was labberscht du?…
+8
skipper31.07.20 07:07
Wer Aktien hält, bekommt nach dem 24. August drei zusätzliche Wertpapiere – der Kurs der Aktie wird aber geviertelt.

Echt jetzt MTN, die vierteln den Kurs nach dem 4:1 Split?! 😂
-6
PorterWagoner
PorterWagoner31.07.20 09:24
Das ist schier unfassbar, in so einer Situation mit Hardware bei geschlossenen Stores und beeinträchtigter Lieferkette so viel umzusetzen. Bei Amazon war mir das Superergebnis klar, aber dieses hier sprengt mehr als eine Dimension.
+4
jmh
jmh01.08.20 21:58
kiss the cook?
-1
Eventus
Eventus02.08.20 01:11
jmh
kiss the cook?
«Der Buchhalter». 😏
Live long and prosper! 🖖
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.