Rewind - Ausgabe 417 erschienen

Die 417. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind steht ab sofort zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Praxistest: Nubert nuPro A-100 & Wavemaster Two (Shop: und )
Tools, Utilities & Stuff
  • AVM Fritz!Fon C4: Nachtrag zum Test
  • Yamaha: Studiomonitore in weiß
  • Fujifilm X-T1: Zurück zum Höcker
  • Olympus E-M10: Nachwuchs für die OM-D-Serie (Shop: )
  • Olympus SP-100EE: Die Scharfschützenkamera
  • Samsung: 28-Zoll und 4k für kleines Geld


Weiterführende Links:

Kommentare

locoFlo
locoFlo01.02.14 10:10
Sehr schön durchmischte Rewind. Schön das auch die X-Serie Erwähnung findet.
Zu dem Samsung-Monitor: War es nicht so das keiner der bis jetzt mit diesem "billigen" TN-Panel vorgestellten 4K-Monitore 60 Hz geschafft hat? Das ist doch eine Eigenschaft des Panels, oder?
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
LoMacs
LoMacs01.02.14 10:56
Danke. Vor allem die E-M10 hat's mir richtig angetan und wird möglicherweise meine geliebte, aber häufig zu große und zu schwere Sony SLT A37 ersetzen.
0
arekhon
arekhon01.02.14 12:41
Schön ausführlich über die nuPro A-100. Ich habe ja selbst noch die A-20 und würde bei einer Ablöse eher an die A-300 denken. Aber wie Sonorman schon zur Größe schreibt, die sind dann schon eher als Ersatz für Standboxen zu sehen - natürlich auf ein gutes Stativ gestellt.
Zu den A-300 hab ich auch schon mehrere Tests gefunden, ein recht aktueller und ausführlicher hier bei Fairaudio , für alle die sich für die größeren interessieren sollten.
0
Simoon
Simoon01.02.14 13:44
Nach vielen Tests habe ich mich letztes Jahr für die nuPro A-10 für mein Arbeitszimmer entschieden. Was das Verhältnis von Größe zur Klangqualität angeht, schnitten die in meinen Vergleichen am besten ab. Die KEF X300A waren noch ein Tick besser - m.E. aber nur minimal - allerdings etwas zu wuchtig, fand ich (davon abgesehen etwas unpraktischer was z.B. den Standby-Modus und Leistungsaufnahme allg. angeht; wenn auch konzeptionell und qualitativ überzeugend lohnte sich der Aufpreis im Vergleich zu den nuPro nicht).

Was die neuen nuPros angeht...das Design ist natürlich Geschmacksache, aber ich finde meine schon nicht sonderlich hübsch; die neuen sehen zumindest auf den Fotos, die ich bisher gesehen habe, ziemlich ätzend aus. Die Features (wie auch wohl die Qualität) überzeugen aber mit Sicherheit.
0
Jordon
Jordon01.02.14 14:50
8Bilder in der Sekunde, wetterfestes und kleines Gehäuse, einzigartiger Sucher, wifi remote und alle Einstellungen kann man mit Drehrädchen einstellen.

Die X-T1 ist schon ein super Teil, wenn ich mich an den digitalen Sucher gewöhnen kann und der AF halbwegs flott ist werde ich wohl keine neue dslr kaufen sondern ein paar Objektive verkaufen und den Schritt Richtung DSLM wagen
0
Stefan-s01.02.14 15:39
Das Fuji x System ist mE ein ziemlich guter Kompromiss, was Qualität, Bedienungskonzept, Größe/ Gewicht und Preis betrifft.
Und die Pflege des Systems mit Firmware updates einschließlich neuer Funktionen auch für ältere Modelle ist einfach klasse. Die xpro1 wurde gerade noch einmal aufgewertet.
Aber ich freue mich schon auf die xpro2.
0
claudiusw
claudiusw01.02.14 21:34
Zu dem Artikel: Praxistest: Nubert nuPro A-100 & Wavemaster Two

Da gibt es viel Besseres für den Preis. Ich habe mir für knapp 300 Neuronen die Presonus Eris 5 geholt und bin einfach begeistert. Nutze die für FCP und zum Musikhören am iMac. Die Eris hat mehr Anpassungsmöglichkeiten auf der Rückseite (Acoustic space, etc). Ich betreibe die beiden (beide sind Bi-Amplified) mit einem DA Wandler und passivem Lautstärkeregler von Fostex. Klingen extrem linear für den Preis.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
0
schiggy1302.02.14 18:45
Schöne Ausgabe! Bin auch ziemlich verblüfft darüber, wie jetzt die Preise für 4k-Monitore fallen. Vom Design her finde ich den Samsung auf alle Fälle schon einmal attraktiv, mal sehen wie der Test ausfallen wird
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.
0
exi
exi02.02.14 18:47
Zu den Aktivboxen hätte mich noch ein Wert interessiert, der aber leider keine Erwähnung in dem sonst guten Test findet: Der Stromverbrauch in Watt im Standby. Dem wohl häufigstem Aggregatzustand einer Box. Über 10 Jahre gerechnet wäre die 200€ teurere Box dann vielleicht preiswerter gewesen.
0
sonorman
sonorman02.02.14 19:05
exi
Zu den Aktivboxen hätte mich noch ein Wert interessiert, der aber leider keine Erwähnung in dem sonst guten Test findet: Der Stromverbrauch in Watt im Standby. Dem wohl häufigstem Aggregatzustand einer Box. Über 10 Jahre gerechnet wäre die 200€ teurere Box dann vielleicht preiswerter gewesen.
Du musst nicht nur die Bilder angucken und das Fazit lesen, sondern den ganzen Bericht.
Verbrauch im Standby habe ich angegeben.
0
Megaseppl
Megaseppl03.02.14 10:04
sonorman: Welchen günstigen AD-Wandler würdest Du denn empfehlen für die HMS-Boxen?
0
sonorman
sonorman03.02.14 11:58
Megaseppl

Steht doch im Text: Der Meridian Explorer passt sehr gut dazu.
Etwas günstiger geht es sicher auch mit dem Audioquest Dragonfly
0
Megaseppl
Megaseppl03.02.14 12:40
sonorman
Megaseppl

Steht doch im Text: Der Meridian Explorer passt sehr gut dazu.
Etwas günstiger geht es sicher auch mit dem Audioquest Dragonfly
Ah okay, ich habe den Text falsch verstanden. Du schriebst zunächst was von einem "Meridian mit seinem Preis von rund 1.500 Euro"... Daraufhin habe ich mir den späteren Link zum Meridian Explorer (von dem ich ausging dass es das gleiche Gerät sei) gar nicht mehr angeschaut (und die darauffolgende Preisinfo überlesen ). Preislich liegen die Wavemaster dann ja leider fast gleich zu den nuberts... hmmm. schwere Entscheidung.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen