Rewind - Ausgabe 311 erschienen

Ab sofort steht die 311. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der neuen Ausgabe behandelt:

Praxistest: UFi UCube USB-Lautsprecher
Praxistest: Qumi HD Pocket-Projektor
Tools, Utilities & Stuff
  • Cullmann: Stativ und Schnellklemmkopf für flotte Bilder
  • Nissan: Das selbstheilende iPhone Case
  • Lowepro: Leichter Hackenporsche für die Kamera
  • Synology: DSM 40 Beta verfügbar
  • Spiegelloser Februar
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

locoFlo
locoFlo21.01.12 10:56
kann Pentax kaum gegen die Konkurrenz punkten, außer bei der Größe der Kamera

Ui, harte Worte. Begründung? Nicht das ich ein Fanboy wäre, aber diese pauschale Aburteilung aufgrund der Sensorgröße, die dich ja auch bei der Nikon V1/J1, genervt hat, ist unangebracht.
Die Pentax Q ist klein und hat eine erstaunliche IQ für ihre Größe:

(YT-link)
Die Pentax Q zeigt was Pentax am besten kann, kompakte Kameras zu einem sehr guten Preis/Leistungsverhätnis bauen, und diese dann mit tollen Objektiven bestücken. Über das Design, speziell bei der Q, kann man natürlich streiten.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
sonorman
sonorman21.01.12 11:08
Die "Q" kann in Sachen Bildqualität mit keiner aktuellen CSC mithalten. Auch nicht mit der Nikon 1. Sie ist eher auf dem Niveau einer Canon G12.
Das heißt nicht, dass sie schlechte Fotos macht, aber eben nicht auf dem selben Niveau, wie andere CSCs. Genau das meinte ich mit dem zitierten Satz.

Mit rund 560 Euro Straßenpreis für ein Kit mit einem Objektiv ist sie auch nicht gerade billig. Eine Nikon V1 bekommt man mit Objektiv für gerade mal 160 Euro mehr und die hat einen sehr guten EVF, ein Magnesiumgehäuse, einen sauschnellen AF und… und… und…
0
locoFlo
locoFlo21.01.12 11:28
Die "Q" kann in Sachen Bildqualität mit keiner aktuellen CSC mithalten.

Ja, ist schon klar was du sagen willst. Nur wo ist die Begründung für diese Behauptung? Was ich an Fotos bis jetzt bei dpreview und co geshen habe stützt diese These nämlich nicht. Hast du da mehr gelesen und gesehen? Dann würde ich mich über einen Link freuen. Schon um Auskunft geben zu können wenn ich gefragt werde. Danke.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
sonorman
sonorman21.01.12 11:46
Es gibt ja schon reichlich Beispielbilder der "Q" im Netz. Darunter habe ich keine entdeckt, die ich in der Qualität mit einer Nikon 1 oder Kameras mit noch größerem Sensor gleichsetzen würde.

Wie ich schon sagte: Ich behaupte nicht, dass sie schlechte Bilder macht. Auch mit einer G12 oder P7100 kann man tolle Bilder machen. Aber einem kritischen Vergleich mit anderen CSCs hält die Q nicht stand.

Hinzu kommt, dass es schon mit einer Nikon 1 nicht ganz leicht ist, einen schönen Bokeh zu erzielen. Mit der Q ist es noch viel schwerer. Die Bilder sehen für meinen Geschmack alle zu flach und "Videomäßig" aus.

Wie ich immer sage: Alles eine Frage des persönlichen Anspruches. Bei Dir mögen die Grenzen anders gesteckt sein, als bei mir.

Hier gibt's unter anderem noch Testaufnahmen. @@
0
sonorman
sonorman21.01.12 11:53
Davon mal abgesehen: Würde die "Q" allen Ansprüchen im CSC-Markt genügen, dann gäbe es für Pentax ja auch keinen Grund noch eine Mirrorless mit mutmaßlich einem APS-C-Sensor rauszubringen.
0
locoFlo
locoFlo21.01.12 12:40
Ich mag solche Diskussionen, wo ich die Rolle des Apologeten innehabe gar nicht. Aber, versuchen wir es mal.
dann gäbe es für Pentax ja auch keinen Grund noch eine Mirrorless mit mutmaßlich einem APS-C-Sensor rauszubringen.
Warum sollte Apple einen iMac bauen wenn man auch mit dem MacBook Air 99% erledigen kann?
Keiner behauptet das die Q
allen Ansprüchen im CSC-Markt genügen,
kann oder soll. Sie fokussiert sich auf die physikalisch machbare Kompaktheit mit einer möglichst guten IQ (In der Reihenfolge). CSCs mit APSC sind
besser, in vielen Punkten die mir und dir wichtig sind. Aber die Behauptung die Q wäre schlechter als die Konkurrenz ist schon deshalb falsch, weil es keine wirklich vergleichbare Konkurrenz gibt. Höchstens die Highend-Kompakte und die Nikon 1 liegen auf dem selben Spektrum.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
locoFlo
locoFlo21.01.12 12:45
Ich war bei der Vorstellung der Q auch nicht euphorisch, weil ich auch eher eine APSC-CSC erwartet hatte. Aber nichts was ich bis jetzt im Web gelesen und gesehen habe (echte Kundenbewertungen inkl.) hat mir den Eindruck vermittelt, dass das eine schlechte Kamera ist. Ganz im Gegenteil, wenn man mal den Specs-Porno-Filter im Gehirn auschschaltet wäre das eine Kamera die ich z.B. meinem Vater empfehlen würde. Deshalb auch meine Nachfrage zu einer Quelle, ich will es wirklich wissen wie du zu deiner Schlussfolgerung kommst. Den blöden Fanboy kann ich auch woanders spielen.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
sonorman
sonorman21.01.12 13:32
Nochmal: Ich habe nicht behauptet, sie wäre schlecht oder macht schlechte Bilder.

Es handelt sich um eine CSC. Und zwar um die CSC mit dem allerkleinsten Sensor überhaupt. Noch weitaus kleiner, als der in der Nikon 1, der vielen schon als lächerlich klein erscheint. Die im Netzt zu findenden Bilder bestätigen nach meiner Beurteilung, dass die Q bei einer kritischen Betrachtung Ihrer Bilder nicht mehr zu bieten hat, als andere Kameras (Kompaktkameras) mit ähnlich kleinem Sensor. Dass die Bildqualität auf Bildschirmgröße verkleinert durchaus gut ist, bestreite ich nicht. Aber das trifft eben genauso auf die genannten Modelle G12 und P7100 zu.

Mein Hinweis, dass Pentax es nicht nötig hätte, noch eine CSC mit großem Sensor vorzustellen, bezog sich auf die von Dir angezweifelte Behauptung meinerseits, die Q wäre keine Konkurrenz für die anderen CSCs. Wäre sie eine ausreichend starke Konkurrenz, dann bräuchte Pentax nicht die Anstrengung zu unternehmen, eine weitere CSC mit großem Sensor auf den Markt zu bringen. Ergo muss Pentax selbst der Meinung sein, die Q reiche nicht aus, um in dem hart umkämpften CSC-Markt zu bestehen. Eine simple Schlussfolgerung basierend auf den Fakten.

Und NOCH EINMAL: Bitte versuche nicht meine Aussage darauf zu reduzieren, dass ich die Q nicht für "würdig" halten, oder dass ich sie schlecht finden würde. DEM IST NICHT SO! Es hängt immer davon ab, welche Aspekte einer Kamera oder eines Systems einem persönlich wichtig sind. Jede Kamera ist ein Kompromiss. Und wenn jemand der Meinung ist, die Q wäre der beste Kompromiss für ihn persönlich, dann ist das eben so. Es ist ja auch längst nicht jeder der selben Meinung wie ich, dass die Nikon 1 ein massiv unterschätztes System ist.

Ich bin auch der Meinung, dass man mit fast jeder aktuellen CSC oder DSLR gute Bilder machen kann. Von der Q bis hin zur Nikon D4 oder Canon 1D X ist jede dieser Kameras in der Lage, gute Fotos zu machen. Der persönliche Anspruch allein setzt die Limits, was das Minimum an akzeptabler Bildqualität und Usability ist.
Beispiel: Die Nikon V1 wäre für mich eine ausreichend gute Begleitkamera zu meiner DSLR. Aber sie würde mir auf keinen Fall als Hauptkamera ausreichen. So sehe ich also einen gangbaren Kompromiss darin, diejenigen Bilder mit der SLR zu machen, wo ich maximale Qualität will und wo es nicht ganz so sehr darauf ankommt, oder wo die SLR mir technisch im Wege stünde (z.B. wegen dem lauten Auslösegeräusch), sehe ich die Nikon V1 als guten Begleiter. Sie bietet mir persönlich auch das Minimum an Bildqualität. Weniger möchte ich nicht hinnehen. Die Q macht aber schon bei ISO 800 so einen Matsch aus den Bildern, dass sie unter meiner Messlatte hängen bleibt.

Derzeit sehe ich noch keine CSC am Markt, die mir als alleinige Kamera ausreichen würde, so dass ich meine SLR einmotten oder verscherbeln könnte. Aber wenn ich eine wählen müsste, wäre es nach derzeitigem Stand der Dinge die NEX-7, oder vielleicht eine X-Pro1. Mit keiner der beiden wäre ich aber so zufrieden, wie ich es mit meiner SLR bin. Denn in Sachen Allround-tauglichkeit kommt derzeit noch keine CSC auch nur annähernd in die Bereiche einer D3s.

Okay, lange Rede, aber der Punkt ist, dass ich Kameras nur wegen einer einzelnen Einschätzung nicht so schwarz/weiß sehe, wie man es mir oft und gerne unterstellen will.
0
Borbarad21.01.12 14:10
Und was soll jetzt wieder Olym "Pussies". Bestimmt weil die Canon G1X der Hammer ist und alle (m)4/3 der letzte Schrott...



B
0
sonorman
sonorman21.01.12 14:16
Borbarad

Genau diese Art von Unterstellung meinte ich am Ende meines vorherigen Posts.
Nur weil ich mal Kritik übe, oder mir einen Wortspiel mit einen Namen erlaube, fühlen sich gewisse Leute gleich auf den Schlips getreten. Ich hab auch schon mal von "Canonieren" oder von "Nikoniten" gesprochen, da haben dann die Canon- und Nikon-Fanboys so protestiert, wie Du jetzt. Das sollte Dir zu denken geben.
0
molly7821.01.12 19:57
Na Pentax kann schon noch andere Kameras bauen:


0
Borbarad21.01.12 20:25
@sonorman

Sorry, aber das wird nix. Dir sollte schon bekannt sein das deiner einer dafür bekannt ist über Olympus zu lästern bzw. nörgeln wenn deiner einer die Möglichkeit dafür hat.

Dafür braucht es keine Markenkriege.

Und ja ich habe Oly (E1, E3, E5) sowie was anderes manuelles digitales mit nem Rotem Punkt drauf. Und Nikon DSLRs kenn ich auch sehr gut..

B
0
sonorman
sonorman21.01.12 20:36
Borbarad

Tja, Deine Einstellung nennt man Voreingenommenheit.
Ich bin übrigens selbst Oly-User gewesen und besitze noch immer zwei OM-Bodys und Objektive. Und ich würde im Gegensatz zu gewissen Fanboys trotz meiner Kritik nicht ausschließen, dass irgendwann mal eine Oly für mich (wieder) interessant wird, denn Marken sind mir schnurz egal. Mich interessiert nur, was eine Kamera mir bieten kann, und was nicht

Scheinbar verstehst Du nicht, was ich weiter oben in meinem längeren Beitrag versucht habe deutlich zu machen. Das ist sehr bedauerlich.
0
eiPätt22.01.12 13:35
Kann mir bei dem Nissan-Cover jemand den Sinn des Produktes erklären? Ich kaufe doch ein Cover um das iPhone zu schützen. Nun sieht das Nissan-Cover weder besonders gut aus, noch schützt es augenscheinlich das iPhone besser als andere Cover, der Staub kommt durch etliche Schlitze zwischen Cover und iPhone und zerkratzt dieses wie all die anderen Cover. Was interessieren mich da der selbstheilende Lack des Covers?
Für mich eine reine Technologie Demo, aber kein Produkt das man haben müsste, weil es besser ist als andere. Für den deutschen Markt wird dieses Produkt vielleicht für 10 Nissan GTR Fahrer mit iPhone interessant sein, mehr nicht...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen