Neue Schutzhülle von Catalyst – Mit iPad Pro, Air und mini 4 den Elementen trotzen

iPads haben sich in allen Gesellschaftsteilen und im Berufsleben einen festen Platz erobert. Wer heute noch kein iPad (oder ein anderes Tablet) besitzt, der braucht vermutlich auch keins. Dass dem so ist, sieht man an den zurückgehenden Verkaufszahlen für Tablets, nicht nur bei Apple. Eine gewisse Marktsättigung ist eingetreten. Doch das heißt natürlich nicht, dass kein neuer Bedarf für die praktischen Flachcomputer entstehen kann.


Apple selbst setzt mit der Bezeichnung "Pro" im Namen verstärkt auf gewerbliche bzw. "professionelle" Kunden. Weg vom Sofa, rauf auf die Baustelle – oder in die Werkshalle, Schwimmhalle, aufs Schiff, in die wilde Natur oder wo auch immer man einen kleinen, leichten leistungsstarken Tablet-Computer gut gebrauchen könnte. An vielen dieser Einsatzorte herrschen aber raue Bedingungen und "nackte" iPads sind nicht unbedingt ideal für harsche Einsatzbedingungen geeignet. Schutzhüllen, wie es sie zuhauf von Drittanbietern gibt, sollen dieses Manko beseitigen. Doch die meisten angebotenen Lösungen machen das iPad entweder unansehnlich, unhandlich und schwer, schützen nicht ausreichend gegen Wasser oder alles zusammen.


Kompakt
Marke Catalyst
Bezeichnung iPad Schutzhülle
Art iPad Schutzhülle
Empf. Preis (€) ab ca. 99
Verfügbarkeit sofort
Der Zubehörhersteller Catalyst will jetzt mit einer besonders hochwertigen – und auch nicht ganz billigen – Protektor-Hülle den optimalen Rundumschutz für die aktuellen iPad Pro-Modelle und das iPad mini 4 entwickelt haben. Egal ob verschütteter Kaffee, ein Sturz von der Tischkante oder ein Abenteuer im Regen, Schnee und Matsch, die iPads sollen damit nicht nur bestens geschützt sein. Auch ihr charakteristisches Design soll damit weitgehend erhalten bleiben.

Die Cases schützen laut Catalyst gegen Stöße und Schläge aus einer Fallhöhe von bis zu 1,2 Metern, sind nach IP68 staub- und wasserdicht und können bis zu zweit Metern Tiefe dauerhaft untergetaucht werden. Die Robustheit und Wasserdichtigkeit jedes einzelnen Exemplars soll angeblich kontrolliert werden. Dank des gummierten Randes rutscht das Gerät auch nicht mehr so schnell aus der Hand.


Trotz des robusten Gehäuses tragen die Schutzhüllen nicht so dick auf, wie man es von anderen stoßgeschützten Lösungen kennt, und die durchsichtige Rückseite erlaubt einen freien Blick auf das Apple-Design. Auf der Vorderseite bewahrt ein integrierter Schutzfilm das Display vor Beschädigungen, ohne die Funktionalität des Touchscreens und der Touch-ID zu beeinträchtigen. Alle Tasten sind gegen eindringende Feuchtigkeit und Staub abgedichtet und lassen sich dennoch bequem bedienen. Der Lightning-Anschluss wird durch eine Silikonabdeckung geschützt und lässt sich freilegen, um das iPad innerhalb der Hülle aufzuladen. Dank der breiten Öffnung lassen sich selbst robuste Ladekabel mit dicken Steckerverkleidungen (bis zu 11,5 Millimeter Breite und sechs Millimeter Dicke) anschließen. Auch Kopfhörerstecker mit einer Ummantelung bis zu sechs Millimeter Durchmesser sind mit den Hüllen kompatibel. Dank eingebauter Akustikmembrane mindern die Catalyst-Hüllen die Qualität der Klangwiedergabe so gut wie nicht, und eine hartbeschichtete, optische Linse gewährleistet scharfe Bild- und Videoaufnahmen.

Die Merkmale im Überblick:

  • Schutzhüllen für iPad Mini 4, iPad Pro 9,7 Zoll (kompatibel auch mit iPad Air 2) und iPad Pro 12,9 Zoll
  • Wasserdicht nach IP68 und bis 2 Meter Tauchtiefe
  • Stoßfest aus einer Fallhöhe von bis zu 1,2 Metern
  • 100-prozentige Qualitätskontrolle: Jede Hülle wird vom Hersteller einzeln getestet
  • Schlankes Design mit gummiertem Außenrand und durchsichtiger Rückseite
  • Dünner Touchscreen-Film auf der Vorderseite mit Zugriff auf die Touch-ID
  • Hartbeschichtete Linse schützt die Kamera ohne die Aufnahmequalität zu mindern
  • Eingebaute Akustikmembrane sorgen für eine klare Klangwiedergabe
  • Alle Anschlüsse und Tasten bleiben zugänglich und bedienbar (kompatibel mit Ladekabeln bis zu 11,5 Millimeter Breite und 6 Millimeter Dicke sowie Kopfhörersteckern mit bis zu 6 Millimeter Durchmesser)
  • Ideal geeignet auch im professionellen Umfeld (Baustellen, Schwimmlehrer, etc.)
  • Lieferumfang: Schutzhülle und aufklappbarer iPad-Aufsteller


Die Hüllen sind für vier verschiedene iPad-Modelle erhältlich: iPad Mini 4, iPad Air 2 beziehungsweise iPad Pro 9,7 Zoll und iPad Pro 12,9 Zoll.

Die Catalyst-Schutzhülle (Amazon) für das iPad Mini 4 kostet 99,90 Euro, fürs iPad Pro 9,7 Zoll beziehungsweise fürs iPad Air 2 139,90 Euro und für das iPad Pro 12,9 Zoll 169,90 Euro. Im Lieferumfang ist außerdem ein zusammenklappbarer iPad-Aufsteller enthalten. Soular GmbH & Co. KG ist der exklusive Vertriebspartner der Marke Catalyst in Deutschland und Österreich.

Kommentare

chill
chill13.11.16 10:14
Ideal geeignet auch im professionellen Umfeld (Baustellen, Schwimmlehrer, etc.)

Beim Schwimmlehrer eher nicht, denn sogar beim Seepferdchen muss man in Stehtiefe schwimmen. Die 1,2 Mehr die da maximal erlaubt sind sind da leicht erreichbar.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
Walter Plinge
Walter Plinge13.11.16 10:25
chill

Wasserdicht (lt. Artikel) bis 2m. Die 1,2m gelten als Fallhöhe, und - wie ich vermute - an der Luft. Unter Wasser fällt so ein iPad deutlich langsamer, wegen der höheren Dichte des Wassers.
0
nacho
nacho13.11.16 11:22
Die Aufpreise von mini zu den grösseren ist ja gewaltig.
0
teorema67
teorema6713.11.16 13:13
Und was wiegt das dann zusammen?
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
totohh13.11.16 15:40
wird der Pencil unterstützt?
Oder habe ich es überlesen!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen