Neue Funktion in macOS 10.15: "Sidecar" zur Fensterverwaltung und indirekte Pencil-Unterstützung

Nachdem gestern bereits einige neue Funktionen aus iOS 13 durchsickerten, gibt es inzwischen auch weitere Informationen zur nächsten großen Version von macOS. Der Nachfolger von macOS 10.14 Mojave wird in der ersten Juniwoche anlässlich der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt. Wie es in den vergangenen Tagen hieß, markiert macOS 10.15 das schleichende Aus von iTunes, denn die einzelnen Medien-Sektionen sollen als eigene Apps erscheinen. Von iTunes bleibe dann der Musikbereich übrig, welcher aber angeblich "Music" und nicht mehr "iTunes" heißt. Bereits bekannt ist auch das bevorstehende Ende von 32-Bit-Apps, denn Apples Ankündigung zufolge laufen diese nur noch unter macOS 10.14 "ohne Kompromisse".


Von Drittanbietern gelernt
Jetzt ist ein weiterer Bericht aufgekommen, wonach macOS 10.15 eine ausgesprochen praktische Funktion erhält. Fenster einer App lassen sich demnach bald beliebig auf externe Displays senden – und zwar nicht nur an angeschlossene Bildschirme, sondern auch auf iPads. Was es aus Drittanbieter-Hand bereits seit Jahren gibt, setze Apple mit macOS 10.15 nativ um. Der interne Codename für die Option laute "Sidecar", also Beiwagen bzw. Seitenwagen. Der grüne Maximieren-Button links oben erhalte als zusätzliche Option, das gerade aktive Fenster zu übertragen. Die bislang besetzte Funktionsweise gibt es natürlich weiterhin.

Den Apple Pencil am Mac nutzen
Gleichzeitig werte Apple auch den Apple Pencil auf, so der Bericht. Verwendet man die Sidecar-Funktion, um ein Fenster aufs iPad zu befördern, lasse sich dieses als Grafik-Tablet verwenden. Wer bislang auf Zubehör wie beispielsweise Wacom-Tablets setzt, kann fortan eventuell ausschließlich mit Mac und iPad arbeiten. Pencil-Eingabe wandert damit indirekt auch auf den Mac und bleibt nicht nur den iPads vorbehalten. Eine aus Windows bekannte Funktion soll ebenfalls übernommen werden, nämlich Einrasten von Fenstern am Displayrand – gemeint ist damit wohl das Verhalten, wenn man unter Windows ein Fenster ganz nach oben zieht.

Kommentare

torgem16.04.19 16:54
Wird Zeit. Sehr sinnvoll!
AAPL: halten - reflect-ion.de
+9
LoMacs
LoMacs16.04.19 17:09
Alles in allem coole Sachen. Ich freu mich drauf.
+1
verstaerker
verstaerker16.04.19 17:30
Was?
Die bislang besetzte Funktionsweise gibt es natürlich weiterhin nicht.
0
d0ugie16.04.19 17:38
verstaerker
Was?
Die bislang besetzte Funktionsweise gibt es natürlich weiterhin nicht.
Die bislang besetzte Funktionsweise... des grünen Maximieren-Buttons.
Sprich: Vollbild (bei einmaligem Drücken) und Split-View (bei längerem Drücken).
+1
verstaerker
verstaerker16.04.19 17:46
d0ugie
verstaerker
Was?
Die bislang besetzte Funktionsweise gibt es natürlich weiterhin nicht.
Die bislang besetzte Funktionsweise... des grünen Maximieren-Buttons.
Sprich: Vollbild (bei einmaligem Drücken) und Split-View (bei längerem Drücken).

Es sollte also heißen, das es sie weiterhin gibt. Anstatt: weiterhin nicht gibt
-1
d0ugie16.04.19 17:48
verstaerker
d0ugie
verstaerker
Was?
Die bislang besetzte Funktionsweise gibt es natürlich weiterhin nicht.
Die bislang besetzte Funktionsweise... des grünen Maximieren-Buttons.
Sprich: Vollbild (bei einmaligem Drücken) und Split-View (bei längerem Drücken).

Es sollte also heißen, das es sie weiterhin gibt. Anstatt: weiterhin nicht gibt
Hast recht! Total überlesen. Was ein Wort ausmachen kann
0
Oceanbeat
Oceanbeat16.04.19 18:03
Wenn Worte reden könnten...
Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...
+2
olilech16.04.19 18:18
Würde mich freuen wenn sie es schaffen, dass der Mac nach dem Aufwachen zuverlässig angeschlossene Monitor wieder findet. Aber so ein Killerfeature ist wohl zuviel verlangt.
+5
verstaerker
verstaerker16.04.19 18:20
olilech
Würde mich freuen wenn sie es schaffen, dass der Mac nach dem Aufwachen zuverlässig angeschlossene Monitor wieder findet. Aber so ein Killerfeature ist wohl zuviel verlangt.

funktioniert hier so 50/50 und dauert seit 10.14 .. bis zu ner Minute
+4
olilech16.04.19 18:23
Bei mir wird der Eizo ab und an nach dem Aufwachen garnicht erkannt. Nichtmal ab und anstecken des Thunderbold Kabels nützt etwas. Bildschirm bleibt schwarz. Hilft nur den Mac auszuschalten. Ganz, ganz schwach.
+6
der Wolfi
der Wolfi16.04.19 18:34
olilech
Bei mir wird der Eizo ab und an nach dem Aufwachen garnicht erkannt. Nichtmal ab und anstecken des Thunderbold Kabels nützt etwas. Bildschirm bleibt schwarz. Hilft nur den Mac auszuschalten. Ganz, ganz schwach.
Das habe ich erst seit 10.14.
Zusätzlich wird die Underscan-Einstellung dann ignoriert.
Ich muß auf den Reiter klicken - und es ist wieder richtig.
Nur 1x ein Klick auf die Einstellung. Nichts ändern.
Normal is für die Andern
0
olilech16.04.19 18:46
der Wolfi
olilech
Bei mir wird der Eizo ab und an nach dem Aufwachen garnicht erkannt. Nichtmal ab und anstecken des Thunderbold Kabels nützt etwas. Bildschirm bleibt schwarz. Hilft nur den Mac auszuschalten. Ganz, ganz schwach.
Das habe ich erst seit 10.14.
Zusätzlich wird die Underscan-Einstellung dann ignoriert.
Ich muß auf den Reiter klicken - und es ist wieder richtig.
Nur 1x ein Klick auf die Einstellung. Nichts ändern.

Könntest du das bitte genauer erklären? Ich kann in dem Fall ja auf nichts klicken, da der Monitor nach dem Aufwachen ab und an komplett schwarz bleibt. Der Eizo zeigt in dem Fall an, dass in dem Eingang kein Signal anliegt.

Mich nervt der Mac mini eigentlich nurnoch. Angefangen von den USB3 Problemen, die WLan und Bluetooth stören über das Problem mit dem Monitor usw. Würde mir wünschen dass der Mac so gut läuft wie mein Windows Rechner. Unglaublich dass ich sowas sage, hätte nie geglaubt dass es mal so weit kommt.

Also wenn hier jemand einen Mac mini mit Blackmagic egpu sucht und bereit ist einen anständigen Preis zu zahlen, bitte sagen, dann verkaufe ich die Kiste. Ist ja kaum mehr auszuhalten.
+2
ocrho16.04.19 19:04
Das sind erstmals neue Funktionen seit Jahren die bei mir eine Vorfreude auf die nächste macOS-Version wecken.
d0ugie
Die bislang besetzte Funktionsweise... des grünen Maximieren-Buttons.
Sprich: Vollbild (bei einmaligem Drücken) und Split-View (bei längerem Drücken).
Danke für den Hinweis. Diese Abkürzung hatte ich komplett vergessen.
0
DanAm
DanAm16.04.19 19:13
olilech

Mich nervt der Mac mini eigentlich nurnoch. Angefangen von den USB3 Problemen, die WLan und Bluetooth stören über das Problem mit dem Monitor usw. Würde mir wünschen dass der Mac so gut läuft wie mein Windows Rechner. Unglaublich dass ich sowas sage, hätte nie geglaubt dass es mal so weit kommt.


Es gab vor kurzem ein Update 10.14.4 glaube ich, mit dem sollten die Monitorprobleme eigentlich behoben sein.

Was die USB 3.0-Störungen angeht, so soll man gut isolierte Kabel verwenden. Dann soll es angeblich auch funktionieren.

Ich bekomme meinen Mac mini in zwei Wochen. Ich bin mal gespannt wie es bei mir dann so klappt, oder auch nicht.
0
olilech16.04.19 19:23
Ich hab das 10.14.4 Update und die Probleme sind nicht behoben.

Ich hab noch kein Kabel gefunden, das USB3 beim Mini nicht stört. Mit meinem Tethertools Kabel geht es einigermaßen, aber das kostet auch ne ganze Stange Geld. Hab aber selbst mit diesem Kabel messbar reduzierten Durchsatz im 2.4 GHz Netz. 5GHz Netz geht aber eh ohne Probleme.

Komplette Fehlentwicklung von Apple. Sowas darf zu diesem Premium Preis einfach nicht sein.
+2
der Wolfi
der Wolfi16.04.19 19:25
olilech
der Wolfi
olilech
Bei mir wird der Eizo ab und an nach dem Aufwachen garnicht erkannt. Nichtmal ab und anstecken des Thunderbold Kabels nützt etwas. Bildschirm bleibt schwarz. Hilft nur den Mac auszuschalten. Ganz, ganz schwach.
Das habe ich erst seit 10.14.
Zusätzlich wird die Underscan-Einstellung dann ignoriert.
Ich muß auf den Reiter klicken - und es ist wieder richtig.
Nur 1x ein Klick auf die Einstellung. Nichts ändern.

Könntest du das bitte genauer erklären?

Gern!
Das der Monitor nach dem Ruhemodus nicht gefunden wird passiert selten. Dann hilft, wie bei Dir, nur ein Neustart.
Jetzt wird der Monitor zwar angesteuert, die Underscaneinstellung aber ignoriert (glücklicherweise komme ich noch ans Dock). Ein Klick auf den Reiter der Underscaneinstellung ...und alles wieder richtig. Er muß nicht mal bewegt werden.
Das passiert selten und erst seit 10.14.
Kann aber auch mit dem neuen Mini zu tun haben.
Der alte lief mit 10.13.
Probleme mit BT und WLan hatte ich auch.
Ich kann gut nachvollziehen wie sehr das nervt.
Diese wurden von anderen WLan-Netzen verursacht.
Das hab ich mittlerweile im Griff.
USB3 macht bei mir keine Probleme. Habe auch 2 Adapter an den Thunderbolt-Ports. Laufen gut und stören BT nicht.
Normal is für die Andern
0
olilech16.04.19 19:26
der Wolfi
olilech
der Wolfi
olilech
Bei mir wird der Eizo ab und an nach dem Aufwachen garnicht erkannt. Nichtmal ab und anstecken des Thunderbold Kabels nützt etwas. Bildschirm bleibt schwarz. Hilft nur den Mac auszuschalten. Ganz, ganz schwach.
Das habe ich erst seit 10.14.
Zusätzlich wird die Underscan-Einstellung dann ignoriert.
Ich muß auf den Reiter klicken - und es ist wieder richtig.
Nur 1x ein Klick auf die Einstellung. Nichts ändern.

Könntest du das bitte genauer erklären?

Gern!
Das der Monitor nach dem Ruhemodus nicht gefunden wird passiert selten. Dann hilft, wie bei Dir, nur ein Neustart.
Jetzt wird der Monitor zwar angesteuert, die Underscaneinstellung aber ignoriert (glücklicherweise komme ich noch ans Dock). Ein Klick auf den Reiter der Underscaneinstellung ...und alles wieder richtig. Er muß nicht mal bewegt werden.
Das passiert selten und erst seit 10.14.
Kann aber auch mit dem neuen Mini zu tun haben.
Der alte lief mit 10.13.
Probleme mit BT und WLan hatte ich auch.
Ich kann gut nachvollziehen wie sehr das nervt.
Diese wurden von anderen WLan-Netzen verursacht.
Das hab ich mittlerweile im Griff.
USB3 macht bei mir keine Probleme. Habe auch 2 Adapter an den Thunderbolt-Ports. Laufen gut und stören BT nicht.

Vielen Dank.
0
olilech16.04.19 19:28
Ohh und weil meine USB3 Geräte insbesondere Bluetooth stören hab ich mir ja die Blackmagic eGPU gekauft, dachte dann kann ich meine externen Festplatten an der eGPU anschließen.

Funktioniert eigentlich, nur ab und an werden diese Festplatten auch nicht erkannt. Dann hilft auch nur sie von der eGPU zu trennen und wieder neu anzuschließen.

Einfach alles Mist - nur Probleme.
0
der Wolfi
der Wolfi16.04.19 19:41
olilech
Hast Du den Monitor schon mal testweise mit HDMI angeschlossen?
Dann hast Du eine Störquelle von den Thunderbolt-Ports weg.
Normal is für die Andern
0
der Wolfi
der Wolfi16.04.19 19:45
p.s.
Eigentlich gehört das jetzt nicht mehr in die Kommentare zu einer OS-Meldung.
Normal is für die Andern
0
olilech16.04.19 19:46
der Wolfi
olilech
Hast Du den Monitor schon mal testweise mit HDMI angeschlossen?
Dann hast Du eine Störquelle von den Thunderbolt-Ports weg.
Nach meinem Wissen überträgt HDMI keine 10bit pro Farbkanal
0
der Wolfi
der Wolfi16.04.19 19:55
olilech
der Wolfi
olilech
Hast Du den Monitor schon mal testweise mit HDMI angeschlossen?
Dann hast Du eine Störquelle von den Thunderbolt-Ports weg.
Nach meinem Wissen überträgt HDMI keine 10bit pro Farbkanal
Aber damit kannst Du vielleicht übergangsweise leben um Probleme ein zu grenzen?
Normal is für die Andern
0
olilech16.04.19 19:58
Kann ich testen, momentan hängt an HDMI der zweite Monitor und der macht tatsächlich keine Probleme.
0
bitstorm
bitstorm16.04.19 22:25
Sitze ungern im Seitenwagen. Der ist eh unhandlich an einem Motorrad.
Den Apple Pencil nutze ich aber gerne an einem MacConvertible/ MacPad direkt, sicherlich nicht via einem iPad. Das iPad möchte ich seit Jahren loswerden und mit einer neuen Art MacBook/ MacPad ersetzen.
-1
Tago16.04.19 22:26
Hatte auch das Problem, dass mein iMac 27 mit zwei externe Bildschirmen oft sehr lange gebraucht hatte bis er wieder da
war. Teilweise nur Reset möglich gewesen. Habe am Wochenende den
iMac aufgeräumt. Mit Onyx alle Überflüssigen Daten gelöscht und zurückgesetzt. In der Systemsteuerung alles gelöscht was überflüssig war, alte Netzwerke, Bluetooth etc.

Seit 3 Tagen keine Probleme mehr. Leertaste drücken (Mac wird mit der Watch entsperrt) iMac ist sofort wieder da, die beiden externe kommen direkt danach.

Ich werde es mal weiter beobachten.
+1
Tago16.04.19 22:27
Nutze übrigens usb c auf DisplayPort Kabel.
0
leonsio17.04.19 10:08
und dann kommt irgendwann noch pencil 3 mit tasten...
0
Dicone17.04.19 11:20
Das klingt doch alles super. Wenn Apple jetzt noch die NVidia Treiber freigibt ist die Welt wieder in Ordnung! Oder Adobe endlich Photoshop aufs iPad bringt, dann kann ich so oder so am iPad bilder retuschieren...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen