Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Mockups zu iOS 14: Wie die App-Listenansicht des Homescreens aussehen könnte

Bis zur Vorstellung von iOS 14 dauert es zwar noch einige Monate, doch in letzter Zeit erschienen bereits zahlreiche Berichte mit Hinweisen zu Features der kommenden Betriebssystemversion. Wie Apple die Neuerungen in der Benutzeroberfläche umsetzt, ist noch nicht abzusehen. UX-Designer Parker Ortolani hat sich trotzdem schon Gedanken gemacht und einige Mockups veröffentlicht, die sich mit möglichen Designelementen von iOS 14 auseinandersetzen. Konkret geht es ihm um die kolportierte Listenansicht aller Apps, die beim Homescreen als zusätzliche Anzeigeoption hinzukommen soll.


Drei Optionen zur Sortierung
Ortolani stellt sich den Listenmodus in einer Apple-typisch aufgeräumten Darstellung vor, der drei Optionen für die Sortierung bietet: „Alphabetisch“, „kürzlich genutzt“ und „Benachrichtigungen“. Die erste Variante listet schlicht alle Anwendungen anhand des Namens untereinander auf. Inbegriffen ist die Möglichkeit, Unterordner anzulegen. Für Microsoft Office etwa lassen sich drei Apps gesondert anzeigen, die in der Hauptansicht unter „Microsoft Office“ gebündelt sind.


Quelle: Twitter

Selbsterklärend ist die Darstellung kürzlich verwendeter Programme. Bei „Benachrichtigungen“ zeigt der Listenmodus Anwendungen an, die Mitteilungen enthalten. Je mehr vorhanden sind, desto höher steht die Software in der Liste. Hinzu kommen Siri-Vorschläge, die sich sowohl an der Tageszeit als auch am Ort orientieren. Im Fitnessstudio bieten sich beispielsweise die Musik-App oder spezifische Workout-Apps an.

Schneller Wechsel zwischen Liste und normalem Homescreen
Eine andere Variante der Listenansicht zeigt iSpazio. Die auf der Seite veröffentlichten Mockups bilden eine App-Liste ab, die im Gegensatz zu Ortolanis Ansatz einige Details zu den einzelnen Anwendungen bereithält. Bei iMessages steht außer der Benachrichtigungsanzahl im roten Badge auch nochmal als Text, wie viele ungelesene Mitteilungen es gibt. Die Kalender-App weist auf den nächsten Termin hin.


Quelle: iSpazio

Ebenfalls ein Unterschied zu Ortolanis Konzept ist die Art, wie Anwender den Listenmodus aktivieren. Rechts oben bietet die UI ein Feld, über das Nutzer zwischen dem normalen Homescreen samt Icons und der in iOS 14 hinzukommenden Listenvariante wählen können. Wie Apple das neue Feature schlussendlich umsetzt, wird sich in einigen Monaten zeigen.

Kommentare

Jeronimo
Jeronimo16.03.20 09:55
Diese "Berichterstattung" über Mockups von irgendwelchen Amateuren mit zuviel Tagesfreizeit finde ich sinnlos bis ärgerlich: zum einen erweckt es bei weniger aufmerksamen Lesern den Eindruck, das wären irgendwelche "offiziellen" Leaks oder zumindest UI-Mutmaßungen aus Quellen mit einer gewissen Autorität, anstatt einfach nur irgendwelche Spacken mit Zugriff auf Photoshop und Sketch.

Zum anderen sind diese Designversuche, wie auch bei diesem Beispiel, weit fernab dessen, was Apple jemals machen würde: die Informationsdichte ist bei dieser Listendarstellungs-Vision jenseits von gut und böse. 40% ungenutzte weiße Fläche? Wohl eher nicht.
+1
tk69
tk6916.03.20 09:56
Für mich(!) wäre diese Funktion überflüssig.
+1
macfreakz16.03.20 10:03
Gefällt mir optisch nicht, wirkt zu überladen. Aber ich begrüße eine Listenansicht.
-1
drfloyd
drfloyd16.03.20 10:21
Ich weiß nicht was hier der echte Vorteil sein soll? Also für mich persönlich sehe ich da keinen. Vielleicht kann mich da mal einer aufklären?
-1
master45216.03.20 11:21
Kann Jeronimo nur vollends zustimmen. Irgendwelche Photoshop Fantasie Bastelarbeiten von irgendwelchen Leuten zu einem Artikel zu machen ist irgendwie echt daneben und bringt dem Leser absolut gar nichts.

Bei Gerüchten ist zumindest ja teils noch etwas Wahrheit/Warscheinlichkeit dran aber so was hier ist einfach nur komplett gesponnen.
+1
fladioo16.03.20 12:02
Jeronimo
Diese "Berichterstattung" über Mockups von irgendwelchen Amateuren mit zuviel Tagesfreizeit finde ich sinnlos bis ärgerlich: zum einen erweckt es bei weniger aufmerksamen Lesern den Eindruck, das wären irgendwelche "offiziellen" Leaks oder zumindest UI-Mutmaßungen aus Quellen mit einer gewissen Autorität, anstatt einfach nur irgendwelche Spacken mit Zugriff auf Photoshop und Sketch.
Ich finde es im Gegensatz zu Dir mega spannend. Ideenanregungen zu diskutieren was andere sich vorstellen... Top (Y)
-1
Paperflow16.03.20 12:14
Im Grunde sehe ich nichts neues. Wenn man den Home Screen „runterzieht“ erscheint doch schon ein ähnlicher View wie der von „Ortolani“.
[Suchen] [Abbrechen]
[Siri App Vorschläge nach Benutzung sortiert]
[Kurzbefehle und Aktionen nach Benutzung sortiert]

Wenn dieser View etwas optimierter und personalisierbar wäre, why not.
₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪
0
Retrax16.03.20 13:20
master452
Kann Jeronimo nur vollends zustimmen. Irgendwelche Photoshop Fantasie Bastelarbeiten von irgendwelchen Leuten zu einem Artikel zu machen ist irgendwie echt daneben und bringt dem Leser absolut gar nichts.
Endlich spricht es mal jemand aus.

Ich warte schon seit Jahren auf diese "Erleuchtung"...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.