Mactracker erhält ein Update: Wichtiges Nachschlagewerk ist wieder aktuell

Mactracker gilt seit jeher als das Nachschlagewerk schlechthin, wenn es um Apple-Devices geht. Seit Monaten allerdings fehlten in der Datenbank die neueren Geräte, da der Entwickler keine Aktualisierung zur Verfügung stellte. Dank eines soeben veröffentlichten Updates ist das Lexikon jetzt wieder vollständig: Ian Page hat die macOS-version seines kostenlosen Nachschlagewerks aktualisiert und im App Store veröffentlicht.


Lexikon ist wieder auf dem neuesten Stand
Version 7.9 von Mactracker bringt das Lexikon auf den neuesten Stand in Sachen Hard- und Software aus dem Hause Apple. Ian Page hat die Datenbank der App um sämtliche seit September erschienenen Geräte und Betriebssysteme ergänzt. Somit sind in Mactracker nunmehr detaillierte Informationen zum Mac Pro 2019, zum MacBook Pro 16" und zum 2020er MacBook Air Retina mit 13-Zoll-Display zu finden. Außerdem enthält die App natürlich genaue Angaben zu iPhone 11 und 11 Pro (Max), zum soeben erschienenen iPhone SE 2020 sowie selbstverständlich zu iOS/iPadOS 13. Darüber hinaus wurde die Datenbank um zahlreiche weitere Devices ergänzt, etwas das Apple Pro Display XDR, aber auch AirPods Pro und das iPad der siebten Generation. Die komplette Liste der Neuerungen ist in der Beschreibung im macOS App Store zu finden.


iOS-Version noch nicht aktualisiert
Ein Update für die iOS-Version von Mactracker ist noch nicht erschienen, die Aktualisierung dürfte allerdings erfahrungsgemäß nicht allzu lange auf sich warten lassen. Derzeit ist im iOS App Store lediglich die Anfang September veröffentlichte Version 4.3 zu finden. In dieser sind zahlreiche von Apples aktuellen Geräten naturgemäß noch nicht verzeichnet, da sie erst später vorgestellt wurden.

Einblicke in Apples Produktgeschichte
Mactracker erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Das umfassende Nachschlagewerk erlaubt nicht nur einen Blick auf die technischen Daten aktueller Apple-Geräte, sondern bietet auch detaillierte Einblicke in die Produktgeschichte des kalifornischen Unternehmens. Das Lexikon enthält Informationen zu allen jemals von Apple hergestellten Geräten und Betriebssystemen, von Apple I und Newton über Classic Mac und Power Macintosh bis hin zu iMac, MacBook und Mac Pro. Drucker, Scanner, Bildschirme und weiteres Zubehör wie Apples WLAN- und Speicher-Produkte sind ebenfalls in der Datenbank zu finden.

Mactracker für macOS im App Store
Mactracker für iOS im App Store

Kommentare

milk
milk27.04.20 13:57
Freut mich, dass er die Software weiter pflegt.
+3
djapple2
djapple227.04.20 13:59
Eigentlich ein gutes Nachschlagewerk, leider fehlen manche Geräte und andere sind stellenweise fehlerhaft. Meine Mails mit Verbesserungsvorschlägen bleiben bisher leider unbeachtet...
Wer gegen ein Minimum Aluminium immun ist, besitzt Aluminiumminimumimmunität!
+1
thomas b.
thomas b.27.04.20 14:01
Mich freut es auch, aber nur so drei viertel. Heute morgen habe ich das Update über die App selbst gemacht, alles super und gerade kam es noch einmal über die Softwareaktualisierung, aber jetzt sind alle Preferences mit markierten und eigenen Geräten weg.
0
Marcel Bresink27.04.20 15:31
@thomas b.: Was denn für eine "Softwareaktualisierung"? Meinst Du den App Store?

Wenn Du zwei verschiedene Update-Benachrichtigungen bekommen hast, hast Du offenbar zwei Varianten des Programms gleichzeitig installiert: Eine "App" (die nur Apple aktualisieren darf und kann) und die Vollversion (die nur der Entwickler aktualisieren kann).

Es ist technisch möglich, dass diese beiden Programme auch getrennte Sätze von Preferences verwenden.
0
Saffire27.04.20 16:54
auch das iPad 12.9 Pro 4th. gen ist neu dabei
0
jeti
jeti27.04.20 17:33
thomas b.
Mich freut es auch, aber nur so drei viertel. Heute morgen habe ich das Update über die App selbst gemacht, alles super und gerade kam es noch einmal über die Softwareaktualisierung, aber jetzt sind alle Preferences mit markierten und eigenen Geräten weg.

Ging mir auch so => hatte immer die Version von Ian Page direkt.
Diese heut von der Seite geladen und alles war futsch,
habe es aber wieder retten können.

Schau mal hier hoffe der MTN-Thread hilft Dir weiter.

Berichte gerne wie es ausgegangen ist.
0
nobillgates27.04.20 17:55
Hab ihm mal ordentlich was gespendet. Ian lebt ja auch nicht von Luft und Liebe.
+2
jeti
jeti27.04.20 17:56
nobillgates
Hab ihm mal ordentlich was gespendet. Ian lebt ja auch nicht von Luft und Liebe.

Da bist Du hier bei MTN nicht der Einzige,
je mehr Unterstützer da sind je besser.
+1
thomas b.
thomas b.27.04.20 18:27
Marcel Bresink
@thomas b.: Was denn für eine "Softwareaktualisierung"? Meinst Du den App Store?

Wenn Du zwei verschiedene Update-Benachrichtigungen bekommen hast, hast Du offenbar zwei Varianten des Programms gleichzeitig installiert: Eine "App" (die nur Apple aktualisieren darf und kann) und die Vollversion (die nur der Entwickler aktualisieren kann).

Es ist technisch möglich, dass diese beiden Programme auch getrennte Sätze von Preferences verwenden.

Ursprünglich hatte ich Mactracker mal direkt geladen, meine ich wenigstens, habe das schon ewig, das erste Update hatte die App auch selbst gemacht. Später kam komischerweise wieder eine Update, allerdings aus der Softwareaktualisierung, schon etwas seltsam.

Wie dem auch sei, gerade habe ich Mactracker noch einmal gestartet und jetzt werden die Prefs wieder gelesen, frag mich nicht, warum, Hauptsache es funktioniert.
0
Marcel Bresink27.04.20 18:51
Wie gesagt ist dieses Verhalten völlig normal, wenn Du beide Varianten von Mactracker gleichzeitig auf Deinem Computer hast. Vielleicht suchst Du mal per Spotlight nach allen Exemplaren.
0
jeti
jeti29.04.20 10:29
Leider fehlt in MacTracker das Power CD von 1993
dieses war baugleich mit dem CD-Media-Player CDF-100 von Philips.

Oh man was habe ich das Teil seinerzeit geliebt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.