Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Mactracker nicht mehr aktualisiert?

Mactracker nicht mehr aktualisiert?

macfori09.03.2016:51
Weiß jemand, ob Mactracker den Betrieb eingestellt hat?
Die Website ist noch online und es findet sich dort auch kein Hinweis auf Einstellung der App.
Die neueren Modelle sind jedoch nicht enthalten.
Das MBP 16 Zoll z.B fehlt und ist ja schon ne Weile auf dem markt
+3

Kommentare

mitzlaff09.03.2016:58
iPad 7 fehlt auch, ebenso iPhone 11. Seit Herbst 2019 ist anscheinend Schluss. Schade! Letzte Version 7.8.2.
+1
maculi
maculi09.03.2017:12
Zwischen 7.7.7 und 7.8 (bzw. der entsprechenden Version für iOS) lag auch ein halbes Jahr. Manchmal hat es der gute Ian Page einfach nicht übertrieben eilig, oder er hat dringenderes zu tun. Abschreiben würde ich das Programm deshalb noch lange nicht.
+7
mikeboss
mikeboss09.03.2017:14
hoffen wir, dass die app weiterhin gepflegt wird. jedoch: ich habe schon drei mal eine korrektur eingesandt und keine antwort erhalten. eingepflegt wurden meine angaben auch nie...
0
marcozingel
marcozingel09.03.2018:20
Wäre schon schade wenn die Informationen nicht mehr kompakt verfügbar wären.
+1
shotekitehi
shotekitehi09.03.2019:19
Schade, wenn es so wäre
„Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.“
+1
nane
nane09.03.2020:15
Man könnte mal den <Donate> Button anklicken, das hilft dem guten Ian Page sicher weiter und hält Ihn bei Laune, seine Datenbank "zeithnah" weiter zu pflegen
„Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
+27
elscod
elscod10.03.2007:58
nane
Man könnte mal den <Donate> Button anklicken, das hilft dem guten Ian Page sicher weiter und hält Ihn bei Laune, seine Datenbank "zeithnah" weiter zu pflegen

Da hast Du vollkommen recht! Auch ich nutze die App seit Jahren und habe noch nie etwas dafür bezahlt. Habe gerade mal auf den Donate Button geklickt
+19
maceric
maceric10.03.2010:29
Gute Idee, schon erledigt. Die letzte Spende hat er von mir vor Jahren erhalten.
nane
Man könnte mal den <Donate> Button anklicken, das hilft dem guten Ian Page sicher weiter und hält Ihn bei Laune, seine Datenbank "zeithnah" weiter zu pflegen
+7
sahnehering10.03.2012:55
Sehr gute Idee! Ich hab auch mal was rüber geschoben...
„Kein Backup, kein Mitleid“
+6
macfori10.03.2013:01
sahnehering
Sehr gute Idee! Ich hab auch mal was rüber geschoben...
dito
+4
Jaguar1
Jaguar110.03.2013:10
Der Gute dürfte sich massiv wundern, was heute los ist!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
+12
maybeapreacher
maybeapreacher10.03.2013:20
Hab mich auch beteiligt.

Verwende das Programm seit 2005...
+5
nane
nane10.03.2015:38
@ ALL:

Vielen Dank! Dass Ihr dem "Donate" Hinweis folgt. Das ist grossartig und jeder € oder $ erleichtert Ian Pages Bemühungen, uns weiterhin mit einer echten Software Perle zu versorgen
„Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
+7
macfori10.03.2015:41
Jaguar1
Der Gute dürfte sich massiv wundern, was heute los ist!

Ich habe ihn angeschrieben und auf unseres Aktion hingewiesen.
+8
sierkb10.03.2015:56
maculi
Zwischen 7.7.7 und 7.8 (bzw. der entsprechenden Version für iOS) lag auch ein halbes Jahr. Manchmal hat es der gute Ian Page einfach nicht übertrieben eilig, oder er hat dringenderes zu tun. Abschreiben würde ich das Programm deshalb noch lange nicht.

+1

Abgesehen von anderen, wichtigeren Dingen, die evtl. Vorrang haben oder akuter Unlust bzw. Überarbeitung/Überlastung: Krankheit kann z.B. auch ein Grund sein, warum man möglicherweise ge- oder verhindert ist, sich sowas zügig zu widmen und es erstmal vorübergehend auszusetzen.
Ich glaube, etwas Geduld und Entspanntheit statt sich Sorgen zu machen oder gar Druck aufzubauen, wäre hier nicht schlecht. Nachfragen kann man ja mal höflich und vorsichtig vereinzelt, aber drängeln und ihn zuballern und Druck aufbauen und somit nötigen, sich zu bewegen – von sowas bin ich weniger ein Freund. Er wird schon seinen Grund haben, warum er es seit September 2019 nicht aktualisiert hat, und ich (der diese App ebenfalls hat), finde das ehrlich gesagt auch überhaupt nicht schlimm, bin da ganz tiefenentspannt, das ist nun wirklich kein Zeitraum, über den man sich ernsthaft Sorgen machen müsste, da kenne ich noch ganz andere Wartezeiten bei Software und bin es gewohnt zwischen den Updates zu warten (trotz anderslautenden Vorankündigungen seitens des betreffenden Entwicklers) als nun diese in diesem Fall relativ läppischen 6 Monate.
+1
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel10.03.2015:56
Zwischen v7.7 und v7.8 lag auch etwa ½ Jahr. Das letzte Bugfix-Update von v7.8 ist von September 2019. Wenn der Rhythmus beibehalten wird, ist ein update also "imminent". Aber wer weiß.....
+2
macfori10.03.2016:10
Ich glaube, etwas Geduld und Entspanntheit statt sich Sorgen zu machen oder gar Druck aufzubauen, wäre hier nicht schlecht. Nachfragen kann man ja mal höflich und vorsichtig vereinzelt, aber drängeln und ihn zuballern und Druck aufbauen und somit nötigen, sich zu bewegen – von sowas bin ich weniger ein Freund.
Ich verstehe jetzt die Belehrung nicht.
Da ich den Thread eröffnet hatte, fühle ich mich angesprochen.
Drum mal kurz zum nachdenken und mitdenken ...

Es gibt eine App mit einer Datenbank, die schon einige Zeit nicht aktualisiert wurde.
Weshalb spielt erst mal keine Rolle, es ist Fakt.
Mir ist das schon länger aufgefallen und ich hatte auf der Webseite des Herstellers keine Angaben gefunden.
Ich war schon drauf und dran etwas zu spenden - und zwar in satter Höhe - hatte dann aber die Rückfrage hier gestellt, ob jemand eine Information über die App hat. Hintergrund ist einfach der, dass ich nicht in's Nirvana spenden will, falls die App eingestellt wurde. Nachdem hier einige Spenden angekündigt hatten, habe ich mich einfach - ohne auf Antwort des Entwicklers zu warten - angeschlossen.

Wo hier in diesem Thread Druck aufgebaut wird, kann ich nicht nachvollziehen und schon gar nicht die Belehrung.

Eigentlich wäre es viel sinnvoller, der Entwickler würde die App kostenpflichtig über den App-Store vertreiben.
Dann gibt es keinen Druck, keine Belehrungen und ohne "Spende" keine App.
+7
sierkb10.03.2016:21
macfori:

Das ist keine Belehrung, so möchte ich es nicht verstanden wissen. Ich versuche nur, das Ganze von der anderen Seite aus zu betrachten. Weil ich es absolut verstehen und nachvollziehen kann, u.a. aus eigenem Erleben, wenn man mal eine Pause oder längere Pause einlegt oder auch eine Weile nicht liefern kann, obwohl man gerne würde – zum Beispiel eben aus gesundheitlichen Gründen (und wenn's z.B. eine psychische Blockade ist, ein Burnout, in dem Metier nicht selten – dann stellt sich die Druckfrage sehr wohl, dann kann fast jegliche Nachfrage Druck sein bzw. kann vom Betroffenen als solcher empfunden werden, weil er gerne würde aber im Moment nicht kann). Oder aus familiären Gründen. Oder oder oder.

Was sind schon 6 Monate? Bei einer solchen relativ unwichtigen App?
+3
trw
trw10.03.2017:48
Moin zusammen.

Ich nutze das Programm zwar nicht regelmäßig, aber dennoch ab und an mal (und da hat es mir dann immer sehr geholfen!).

Hab daher den "Donation-Anstubser" von nane auch mal als Anlass genommen, ein paar $ zu spenden.
+3
wurzelmac10.03.2018:08
Ian darf sich auch von mir über eine Handvoll Dollar freuen.
+6
jeti
jeti10.03.2018:26
Auch von mir ein entsprechender Obolus.
+4
koehler10.03.2018:42
Hab auch grad was rüber geschickt.
+5
dam_j
dam_j10.03.2018:57
Auch mal nen 5er, vergisst man leider viel zu oft...
Kann mich nicht einmal erinnern wie lange ich die App schon nutze. Immer noch der schnellste/beste Weg um mal eben zu schauen was das max OS ist oder wie weit man wirklich aufrüsten kann !
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
+8
shotekitehi
shotekitehi10.03.2019:07
nane
Man könnte mal den <Donate> Button anklicken, das hilft dem guten Ian Page sicher weiter und hält Ihn bei Laune, seine Datenbank "zeithnah" weiter zu pflegen

Habe ich auch getan.
„Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.“
+4
MrUNIMOG10.03.2023:26
Habe auch mal eben was beigesteuert.
+4
Foti
Foti11.03.2000:21
Corona - Neurose?
-16
trigunas10811.03.2000:50
Nutze es auch schon ewig und hab mich Dank eures Threads hier auch endlich mal mit einer Hand voll Dollar erkenntlich zeigen können.
+6
jeti
jeti11.03.2006:58
Foti
Corona - Neurose?

Nein, einfach nur die Arbeit würdigen von jemanden
der seit Jahren ein kleines und feines nützliches Programm
kostenfrei allen Interessierten zur Verfügung stellt.
Nicht mehr, nicht weniger.
+10
trw
trw11.03.2007:03
Foti
Corona - Neurose?
???
Du möchtest doch auch sicher für deine Arbeit "angemessen" entlohnt werden, oder!?
+11
glancos11.03.2018:43
Auch gespendet.

glancos
+5
Oppen11.03.2019:51
Auch mal nen 10er auf die Reise geschickt.
+6
Stefan S.
Stefan S.11.03.2019:55
Foti
Corona - Neurose?
Troll - Neurose?
+2
sierkb11.03.2020:41
Foti
Corona - Neurose?

Wer? Ian Page, der Entwickler von Mactracker? Dass er evtl. am Corona-Virus erkrankt ist? Oder eine psychische Überlastung, einen Burnout, eine Depression hat? Und deshalb seine Arbeit an der App im Moment mal ruhen lässt oder lassen muss und sich zurückgezogen hat, um Ruhe zu haben, zu genesen und Kraft zu schöpfen? Liegt im Bereich des Möglichen, würde ich nicht gänzlich als Möglichkeit ausschließen. Dezent und höflich und unverbindlich bei ihm anfragen, wie es ihm geht, kostet nichts. Spenden mögen als unverbindliches Dankeschön für geleistete Arbeit sicher gut und positiv sein.
+3
maybeapreacher
maybeapreacher12.03.2009:41
Da ich selbst schonmal einen Burnout hatte, wieß ich wovon sierkb spricht. Jedes gut gemeinte Nachfragen kann sich als Druck anfühlen.

kA wie es Ian Page geht, aber selbst wenn einen Burnout hat, sich neu orientiert und nie wieder MacTracker anfasst, empfinde ich unsere Spenden hier als ein Dankeschön für viele gute Jahre die er uns ein gutes Tool geschenkt hat.
+3
maybeapreacher
maybeapreacher12.03.2010:00
Ich schiebe meine Rechtschreibfehler und fehlende Worte mal auf den "frühen" Morgen und die Tatsache dass ich heute noch keinen Kaffee oder Tee hatte...
0
Peter Eckel12.03.2010:05
maybeapreacher
Da ich selbst schonmal einen Burnout hatte, wieß ich wovon sierkb spricht. Jedes gut gemeinte Nachfragen kann sich als Druck anfühlen.

kA wie es Ian Page geht, aber selbst wenn einen Burnout hat, sich neu orientiert und nie wieder MacTracker anfasst, empfinde ich unsere Spenden hier als ein Dankeschön für viele gute Jahre die er uns ein gutes Tool geschenkt hat.
Na super. Irgendeine vollkommen haltlose Spekulation in den Raum gestellt, schon sprießen die ersten Gerüchte, und nächste Woche wird Ian Page dann für tot erklärt.

Bislang weiß man genau gar nichts, außer daß ein Update-Zyklus etwas länger dauert als gewöhnlich. Jede weitergehende Spekulation über die Gründe ist unfundiertes Gefasel.
„Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.“
+6
oblak12.03.2011:54
Vor zwei drei Jahren gab's auch schonmal über 6 Monate kein Update trotz vieler neuer Produkte in der Zwischenzeit.

Seien wir froh, dass sich Leute kostenlos so viel Mühe für ein pet project machen, abwarten und Tee trinken.
+6
sierkb12.03.2011:56
Peter Eckel:

Spekulieren tun höchstens die, die hier einfach nicht mal die Füße stillhalten können und unruhig werden, nur, weil da grad' mal 6 Monate Funkstille sind. Eben weil man überhaupt nix weiß. Da ist möglicherweise aus gutem Grund grad' Funkstille! Und sei einem Menschen, einem solchen Entwickler auch mal zugestanden. 6 Monate eine Software nicht anfassen, sie nicht updaten, zumal kein Sicherheitsfix vonnöten ist und die bisherige Version noch gut läuft, dies eine Software ist à la "nice to have but not need to have" – ich bitte Dich, das ist doch keine Zeit, das ist doch kein Beinbruch! Und möglicherweise bewirkt man dann auf der Gegenseite genau das Gegenteil von was Gutem, wenn man da jetzt weiter unruhig wird und meint, unbedingt und mehrfach in Aktionismus verfallen zu müssen, um sich bei ihm bemerkbar zu machen. Gut gemeint ist nicht immer auch gleich gut gemacht!

Ich gebe das lediglich mal zu bedenken und dass man da mal eine Sekunde drüber nachdenkt, dass das auch als Möglichkeit in Betracht gezogen werden sollte. Sowas ist nämlich überhaupt nicht so selten, erst recht in dieser Branche. Ich gebe das nicht ohne Grund zu bedenken. Und ja, es ist möglicherweise nicht so. Oder möglicherweise doch. Und ja, es ist eine Außenseitermeinung. Aber eine mit gewissem Hintersinn.
+2
sierkb12.03.2012:11
Ich habe hier Software laufen, da hat dessen Entwickler sich mit Updates zwischendrin ab und zu mal 3 Jahre Zeit gelassen, obwohl seine Webseite zwischendurch immer mal wieder geschrieben hatte "Update coming soon"..
Was sind knappe 6 Monate Warten auf ein Update einer solchen Software à la "nice to have but not need to have"? Mal die Kirche im Dorf lassen. Was ist das für eine Erwartungshaltung, die hier durchscheint bei Einigen?
Am Anderen Ende sitzt eine Maschine, die immer nur liefern muss, und wenn sie nicht liefert, wedelt man unruhig ein bisschen mit Geld, um sie zu motivieren? Und wenn die Software im AppStore wäre, wäre er stärker motiviert?

Was, wenn er aus ganz bestimmten menschlichen Gründen einfach bewusst eine Pause eingelegt hat und einfach nicht will? Völlig egal, ob das Ding ihm nun bezahlt wird oder nicht und ob viel bezahlt wird oder wenig? Und kein Geld der Welt ihn da jetzt motivieren kann, auch nur einen Finger zu rühren? Wäre das schlimm? Bzw. Geld erst recht in ihm dann ein schlechtes Gewissen provoziert und er denkt "Jetzt muss ich, es wird von mir still oder offen erwartet – obwohl ich eigentlich nicht will und kann"… Das Ding ist möglicherweise aus ganz bestimmten Gründen kostenlos. Um keinen Erwartungsdruck/Druck zu erzeugen und dem Entwickler Handlungsspielraum zu lassen.
0
maybeapreacher
maybeapreacher12.03.2014:25
Peter Eckel
Na super. Irgendeine vollkommen haltlose Spekulation in den Raum gestellt, schon sprießen die ersten Gerüchte, und nächste Woche wird Ian Page dann für tot erklärt.

Dir ist hoffentlich klar dass ich nur auf Spekulation reagiert habe die im Thread weiter oben schon geäußert wurde?

Davon abgesehen ist es genau das: Spekulation.
Ich wollte lediglich ausdrücken und dazu aufrufen für Verzögerungen Verständnis zu haben. Speziell wenn es um Projekte geht die von Einzelpersonen kostenlos gestemmt werden. Deshalb schrieb ich ja "kA wie es Ian Page geht".

Also: Wie sierkb schrieb: Mal die Kirche im Dorf lassen.
Spenden können die Leute trotzdem, oder nicht? Und meine Spende hätte vermutlich ich auch gemacht wenn er sich vom Projekt offiziell verabschiedet hätte. Was er nicht hat.
0
sierkb12.03.2014:37
maybeapreacher:

+1

Zumal der Thread-Ersteller gleich im allerersten Satz fragt: "Weiß jemand, ob Mactracker den Betrieb eingestellt hat?"
Da schwingt natürlich so überhaupt keine Spekulation mit…

Es gibt tausend mögliche Gründe (ich hatte weitere genannt, die auch noch infrage kommen könnten), warum eine Software ein paar Wochen/Monate nicht aktualisiert wird. Sie muss nicht gleich eingestellt sein (zumal: "Die Website ist noch online und es findet sich dort auch kein Hinweis auf Einstellung der App"), wenn da mal ein paar Tage Pause herrscht, eine solche Pause sei jedem Entwickler jederzeit zugestanden und solange er möchte und es für sich braucht, ohne, dass er ein schlechtes Gewissen haben muss, zumal bei so einem pet projekt/Hobby.

Und deshalb hatte ich auch
maculi
Zwischen 7.7.7 und 7.8 (bzw. der entsprechenden Version für iOS) lag auch ein halbes Jahr. Manchmal hat es der gute Ian Page einfach nicht übertrieben eilig, oder er hat dringenderes zu tun. Abschreiben würde ich das Programm deshalb noch lange nicht.

zugestimmt.
+2
buran63
buran6312.03.2020:37
Habe auch 10€ überwiesen mit der Hoffnung es hilft die App weiter zu aktualisieren.
„Stille und Schweigen sind nicht Ausdruck der Missachtung des Wortes, sondern ganz im Gegenteil Zeugnisse seiner hohen Wertschätzung.
+3
macfori24.03.2008:31
Mail vom Entwickler
Hi Klaus, apologies for the delayed response. I’m glad you find Mactracker useful! Yes I am working on a new release but unfortunately have been pretty busy of late. I hope to have the new version available shortly. Thanks for the campaign idea but it is not necessary.

Sent from my iPhone

Hier die Antwort vom Entwickler. Super, die App lebt.
Die Welt hat im Moment zwar anderes Probleme, ich möchte die freudige Nachricht trotzdem mit euch teilen.
+17
nane
nane24.03.2009:21
macfori
Danke fürs teilen, damit wäre dieses "Problem" ja gelöst +1
„Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
+3
MikeMuc24.03.2013:09
Ich frage mich ja bei dem Teil immer, warum es da immer erst eine neue Version von braucht. Eigentlich könnte sich das Ding doch bei einer Datenbank im Web bedienen. Das würde zwar erstmal wirklich eine neue Version erfordern aber langfristig würde sich doch der Wartungsaufwand drastisch verringern. Oder wären Hostingkosten für eine simple "Tabellel" mit den ganzen Daten so hoch, das die über die aktuellen Spenden nicht gedeckt wären?
+1
nane
nane24.03.2015:27
MikeMuc
Teile Deine Idee doch dem guten Ian Page mal höflich mit und vielleicht kennst Du ja einen Provider den Du ebenfalls empfehlen kannst, der Datenbanken mit dem zu erwartenden "Ansturm" aus der weltweiten Mac/iOS Welt auch verkraftet?
„Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Tobi105124.03.2017:39
MikeMuc
Ich frage mich ja bei dem Teil immer, warum es da immer erst eine neue Version von braucht. Eigentlich könnte sich das Ding doch bei einer Datenbank im Web bedienen. Das würde zwar erstmal wirklich eine neue Version erfordern aber langfristig würde sich doch der Wartungsaufwand drastisch verringern. Oder wären Hostingkosten für eine simple "Tabellel" mit den ganzen Daten so hoch, das die über die aktuellen Spenden nicht gedeckt wären?

Ich habe selbst eine App draußen, die mit einer lokalen Datenbank arbeitet, ähnlich wie MacTracker. Meine Datenbank muss 2-3 Mal im Jahr aktualisiert werden. Warum mache ich das so und nicht über einen Server?

Zum einen, weil ein Server zusätzliche Komplexität bedeutet. Beispielsweise braucht man dann zusätzlich eine Backend-API, worüber sich die App die Daten holt. Der Server muss regelmäßig gewartet werden. Ausfälle müssen abgefangen werden. Man braucht Kenntnisse, einen Server zu betreiben, bzw. muss diese einkaufen, etc. Das sind alles Punkte, die neben den laufenden Serverkosten, zusätzliches Geld kosten. Und das alles braucht man nicht, wenn man die Daten lokal in der App hat.

Die App mit der lokalen Datenbank stellt man einfach in den Store und muss sich erstmal nicht weiter darum kümmern. Der Nachteil ist sicherlich, dass es immer einen Moment dauert, zwischen dem Zeitpunkt, dass neue Daten in die Datenbank eingepflegt wurden und diese dann durch ein Update zugänglich sind. Daher macht das hier nur Sinn bei Apps, bei denen die Datenbank sehr selten aktualisiert wird.

Hinzu kommt noch, dass die App als solches ja auch regelmäßig aktualisiert werden muss, damit sie weiter mit den aktuellen iOS/macOS-Versionen kompatibel bleibt. Also gäbe es auch hier keinen Vorteil, wenn man die Daten von einem Server holt.

Das Fazit ist daher, es macht keinen Sinn, da es unnötigen Aufwand und Kosten bedeutet.
+4
andru-s
andru-s01.04.2007:58
Ich wollte auch meine neuen Geräte in "My Models" einpflegen – leider fehlen die alle noch.
Ich hatte schonmal gespendet – lege aber gleich mal einen zehner nach.

Grüße,
Andi
+2
beanchen01.04.2008:07
Muss diese App wirklich aktuell sein, also die aktuellen Systeme beinhalten?
Für mich ist das eine wichtige Informationsquelle zu Systemen, die ich sonst nicht so einfach im Netz finde, also welches OS geht noch drauf, was ist der maximale RAM-Ausbau ...
Bei allen aktuellen Systemen kann man auch unter den technischen Infos direkt bei Apple nachschauen.
Oder für was verwendet ihr die App so?
+1
andru-s
andru-s01.04.2008:12
beanchen
Oder für was verwendet ihr die App so?

Ich habe eine ganze Reihe von Äpfeln in Aktion – um einen zentralen Überblick zu erhalten pflege ich diese mit Zusatzinfos in den Mactracker ein.

Grüße,
Andi
+2

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.