Mac Rewind - Ausgabe 45 erschienen

Ab sofort steht die 45. Ausgabe unseres Wochenrückblicks "Mac Rewind" zum Download bereit. In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt:  

Doppelt hält besser
DVB-T Stick mit zwei Tunern und Antennen von Elgato im Praxistest

Stories & Updates
Sicherheit zuerst!

Der erste Link an der Seite führt Sie in den iTunes Music Store, in dem Sie nun die Mac Rewind kostenlos und bequem als Podcast abonnieren können. Der zweite ist der direkte Download-Link zum PDF, der dritte führt Sie zu der Seite der Mac Rewind. 

Die nächste Ausgabe wird voraussichtlich am Samstag, dem 16. Dezember 2006 erscheinen. 

Weiterführende Links:

Kommentare

jonny91
jonny9109.12.06 16:09
Bei mir ist DVB-T erst 2010 verfügbar
How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?
0
Shinzon
Shinzon09.12.06 16:17
Ich hab hier zwar DVB T Empfang (Mitteldeutschland) allerdings ist die Programmauswahl doch recht bescheiden. Leider wird sich daran so schnell wohl auch nichts ämdern.
0
redesigner09.12.06 19:29
Seite 8:
Ja, das mit den über-55-Nutzern ist schon logisch: Die Jüngere Generation kann sich, wie ich weiß, gröstenteils keinen Mac leisten. Angeblich viel zu teuer...
0
MacMarco Pro
MacMarco Pro10.12.06 00:23
Store down ?
Melosine: Kraweel, kraweel! Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst: kraweel, kraweel!
0
Zaty10.12.06 08:20
Kleine Anmerkung zum Testbericht über den EyeTV Diversity: Hauppauges HVR900 ist ein Hybrid-Tuner und ist baugleich zum EyeTV Hybrid!
0
sonorman
sonorman10.12.06 09:53
Zaty

Danke für den Hinweis! Da habe ich wohl das Modell verwechselt. Sorry.
Auf jeden Fall handelt es sich bei der Hardware um einen Hauppauge. So meldet er sich auch im System Profiler: "Hauppauge NovaT 500Stick"

Elgato hat das auch bestätigt.
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 12:11
Achja, ich wollte nur anmerken: der analoge Tuner im EyeTV hybrid wird nicht obsolet, nur weil in ein paar Jahren die analoge terrestrische Ausstrahlung abgeschaltet wird. Es gibt genügend Geräte mit TV-Ausgang (nur ein Beispiel: Digitalisieren von alten VHS-Bändern, oder alte Spielkonsolen), für die sich ein normaler analoger TV-Tuner als nützlich erweist.
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 12:13
Ups, das von Zaty habe ich total überlesen. Jep, ist richtig, der Elgato hybrid ist ein Hauppauge-Stick und demzufolge kann man ihn auch z.B. mit der Hauppauge-Software auch am Mac unter WinXP verwenden. Die Software gibt es auf den Hauppauge-Seiten runterzuladen (anders als die Software von EyeTV ist diese frei runterladbar, aber längst nicht so funktionell). Das nur als Info, falls jemand einen Stick für Mac und Win sucht
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
sonorman
sonorman10.12.06 12:14
Rantanplan
Daran habe ich gar nicht gedacht.
Aber die Twin-Tuner-Eigenschaften sind dann mehr oder weniger für die Katz.
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 13:11
Außer, du hast Kabel. Und bist nicht gewillt den Märchenaufpreis für DVB-C zu bezahlen Dann brauchst du auch einen Analog-Tuner.
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
sonorman
sonorman10.12.06 13:49
Rantanplan

Ich habe Kabel. Und der Aufpreis für Digital beträgt 2,90 Euro. Nur wenn man die ganzen Resteverwertungssender wie 13th Street und Sci-Fi mit haben will, kostet es noch mal 10,90. Die kann man aber inzwischen abbestellen, so dass "nur" die normale Kabel-Anschlusgebür plus die 2,90 zu zahlen sind.

Ich glaube, das war früher mal so, dass man diese Zusatzsender nehmen musste.

Schau auch mal in diesen Thread, meine Konversation mit Hot Mac ab ca. 18:34 am 02.12. @@
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 14:10
sonorman

Ja, kann sein, daß sich da inzwischen was getan hat. Ich hatte vor ein paar Monaten den Schrieb von Kabel Deuschland in der Hand und fand das "Angebot" einfach nur frech. Auch was Internet per Kabel anbetraf. Die wollten doch glatt für 500 kbps - also weniger als DSL bei der Einführung - schon soviel Geld wie man für DSL > 2000 anderswo bezahlt.

Mir persönlich ist das alles ja ziemlich egal, aber da wir ein Mietshaus haben, muß man sich halt doch informieren. In Bayern zahlen wir ja aufs Kabel noch eine Strafgebühr monatlich. Am liebsten würde ich für alle Wohnungen das Kabel kündigen, aber gescheite Alternativen gibt es meiner Meinung nach derzeit nicht. Satellit geht für eine Mehrhaushaltanlage gleich ganz schön ins Geld und außerdem wollen die ja die Inhalte zukünftig auch verschlüsseln und Geld dafür abzocken. Über DVB-T bekommt man bei uns vier oder fünf Kanäle, bei gutem Wind auch mal acht. Also auch nix. Und außer KD gibt es bei uns keinen Kabelanbieter.
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 14:17
Danke übrigens für den Hinweis auf die Diskussion mit Hot Mac Ich werde mich auch noch mal schlau machen, ob man inzwischen bei uns auch DVB-C zu anständigen Preisen ohne Zusatzmüll bekommen kann.

Allerdings... wenn ich das so lese, kommt es mir genauso wie DVB-T vor: da ist die Bildqualität auch nur akzeptabel, wenn aus bewegten Bilder Standbilder werden Ansonsten lauter Kompressionsartefakte. Und ich hatte gehofft das wäre bei Kabel besser.
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 14:24
Also, es sieht so aus, als gäbe es das auch bei KD: DVB-C für 2.90 im Monat mehr. Allerdings ist die Informationsseite so komisch aufgemacht, daß ich nicht ganz kapiere was jetzt zutrifft und was nicht. Inzwischen bieten die sogar anständige Internetzugänge, lol! Die haben wohl auch gemerkt, daß man nicht jeden verarschen kann
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0
sonorman
sonorman10.12.06 14:31
Also etwas besser ist die Qualität IMHO schon gegenüber DVB-T. Und viele der Macken, die ich in dem anderen Thread angesprochen habe, sind wohl auf den grottenschlechten Receiver zurückzuführen, den man von KD gestellt bekommt. Aber irgendwie ist es schon eine Sauerei, dass man noch mal ein paar Hundert Euro in einen Vernünftigen Receiver investieren muss, um die mögliche Qualität und den Komfort ausschöpfen zu können.

Überhaupt, die ganzen Set-Top-Boxen gehen mir voll auf den Zeiger. Am liebsten hätte ich einen Fernseher, bei dem ich beim Kauf bestimmen kann, welche Art Tuner drinstecken soll. Und dann natürlich bitte gleich als Twin-Tuner und mit vernünftiger Qualität. Gibt es aber meines Wissens noch nicht.

Es ist schon ein ziemliches Trauerspiel mit der "schönen, neuen, digitalen" Fernsehwelt.
0
sonorman
sonorman10.12.06 14:35
Ja, das mit der Information ist auch nicht so das Ding bei den Kabelfritzen. Ein weiterer Punkt, der mich bei so manchen Netzbetreibern ankotzt: Anstatt einfach auf die verdammte erste Seite zu schreiben, was genau wie viel kostet und wofür, muss man erst mal auf Fährtensuche gehen und sich durch grottenschlechte Webseiten hangeln. Und Info's über das Telefon gibt's bei denen auch nur über eine 0180er Nummer. Da nützt die schönste Telefonflat nix. amp;
0
Rantanplan
Rantanplan10.12.06 14:45
Überhaupt, die ganzen Set-Top-Boxen gehen mir voll auf den Zeiger. Am liebsten hätte ich einen Fernseher, bei dem ich beim Kauf bestimmen kann, welche Art Tuner drinstecken soll. Und dann natürlich bitte gleich als Twin-Tuner und mit vernünftiger Qualität. Gibt es aber meines Wissens noch nicht.

Genau das denke ich auch! Das mit den Boxen ist ein totaler Krampf. Hat man einen Fernseher, braucht man eine Box. Will man einen Recorder, braucht man eine zweite Box. Will man vielleicht noch ein kleines Zweitgerät in einem anderen Zimmer: noch eine Box. Statt ein Geräte jedes Mal zwei, und auch zwei Fernbedienungen. Völliger Schwachsinn. Modularer, austauschbarer Tuner im TV-Gerät, wie du schon schreibst, das wäre der richtige Weg.
Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen