Mac Rewind - Ausgabe 31 erschienen

Ab sofort steht die 31. Ausgabe unseres Wochenrückblicks "Mac Rewind" zum Download bereit. In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt:

Mouse Wars: Logitech schlägt zurück 
Testbericht der neuen Logitech MX Revolution 

Tools, Utilities & Stuff 
Black Pearls - Jamo i300 jetzt auch in schwarz erhältlich 

Stories & Updates 
Mehr Grafik für weniger Geld 

Der erste Link an der Seite führt Sie in den iTunes Music Store, in dem Sie nun die Mac Rewind kostenlos und bequem als Podcast abonnieren können. Der zweite ist der direkte Download-Link zum PDF, der dritte führt Sie zu der Seite der Mac Rewind. 

Die nächste Ausgabe wird voraussichtlich am Samstag, dem 9. September 2006 erscheinen. 

Wenn Sie gerne in der Mac Rewind Werbung schalten würden, schreiben sie an werbung@mactechnews.de. Der Preis für ca. 1/4 Seite in 4 Ausgaben beträgt 110 Euro zzgl. MwSt.

Weiterführende Links:

Kommentare

Dieter02.09.06 13:17
Immer diese USB Dongles bei Logitech!
0
Macde
Macde02.09.06 13:20
also die Wahl der Maus ist immer noch
was individuelles....
Im Lebtach würd ich son Ding berühren..

Bei Tests sollte man sich höchstens auf den
benutzbaren Untergrund beschränken.
Oder die Stromaufnahme.
Viele leucht Mäuse ziehen zu viel Saft.
Ich hab ne weiße Resopaltischplatte, da tuns
nur wenige Mäuse drauf.
Meine jetzige ist eine von Vivanco von Karstadt:-)
Einfach nur schön das Teil und für meine
Hand einfach super.

0
TFMail1000
TFMail100002.09.06 14:53
Maus Rewind Ausgabe

5 Seiten (ohne Titelblatt!) für ne Maus... das Ding scheint dir ja wirklich zu gefallen, aber 5 Seiten, wo man gerne Hand anlegen würde heissen sonst Playboy oder so...
May the force be with you
0
oliver
oliver02.09.06 14:55
das problem mit der nicht-frei-konfugurierbarkeit der tasten hatte ich bei meinem cordless optical trackman erst auch. dann habe ich alels, wirklich alels, was zu logitech auf dem rechner zu finden war gelöscht, neu gestartet, die aktuellen treiber von logitech nochmal installiert und – auf einmal funzte es.
multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind. -- terry pratchett
0
sonorman
sonorman02.09.06 15:04
oliver

Manche Tasten kann man mit der Logi-Software einfach nicht frei konfigurieren. Dafür fehlt schlicht eine entsprechende Option. Wie ich im Text geschrieben habe, kann man die oben auf der Maus befindliche Suchtaste auch nur auf verschiedene Suchmaschinen programmieren, aber nicht auf Tastaturkommandos, beispielsweise.
0
Ataripapst02.09.06 16:32
Für einen Wochenrückblick finde ich 5 Seiten über diese Maus total überzogen. Soooooo die Sensation ist die ja nun wirklich nicht.
0
Danyji
Danyji02.09.06 16:39
sonorman
Danke für den Bericht, aber das mit der freien Konfigurierbarkeit ist einfach falsch. ich kann sehr wohl mit LCC Tasten belegen. Da muss man im Flipmenü auf "Tastenschlag" gehen. Meine Belegung mit MX1000 ist jedenfalls apfel+h/c/v, F9/10/11.
0
Danyji
Danyji02.09.06 16:54
PS: Die Maus-Geschwindigkeit erfolgt nicht nur über die OS X Einstellung. Man kann nämlich den Geschwindigkeitsfaktor mit LCC einstellen. Bevor die Einstellung geladen wird Rechtsklick auf die abgebildete Maus.
0
sonorman
sonorman02.09.06 16:57
Danyji
Hmm, da muss ich wohl ganz heftig etwas übersehen haben. Werde das in der nächsten Ausgabe aber gerne richtig stellen.

Wärest Du vielleicht mal so nett, in einem neuen Forums-Thread einen Screenshot zu posten, auf dem man das betreffende Menü erkennt? Ich würde nur ungern extra wieder mein SteerMouse für einen Screenshot deinstallieren wollen.
0
Danyji
Danyji02.09.06 17:16
Naja, war wirklich gut versteckt @@
0
sonorman
sonorman02.09.06 17:20
Danke Danyji!
Dann muss ich wohl doch noch mal das lcc installieren und es mir genauer anschauen. Bei der Beschleunigung gibt's allerdings laut Deinem Screenshot nur drei Einstellungen, was bei weitem nicht an die feine Einstellungsmöglichkeit von SteerMouse herankommt.

Mal schauen, ob ich auf diese Weise auch die Search-Taste der MXR umprogrammieren kann.
0
oliver
oliver02.09.06 17:24
sonorman

ich schrieb doch: es klappte bei mir erst beim zweiten versuch, danach ließen sich wirklich alle hasten frei belegen. würde mich wundern, dass das LT bei der neuen maus gesperrt haben sollte...
multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind. -- terry pratchett
0
Danyji
Danyji02.09.06 17:39
sonorman

Das Feintuning reicht mir eigentlich und mit der neuen Version kann man sogar das Scrolling beschleunigen (oder ich war zu blind das vorher zu sehen). Der größte Makel mit der MX1000 und LCC ist, dass man die zwei Tasten für den horizontalen Bildlauf weder anderes konfigurieren noch beschleunigen kann. Unter Windows geht das.
0
sonorman
sonorman02.09.06 17:53
So, ich habe das lcc noch mal installiert. Und es stimmt. Zumindest die meisten Tasten lassen sich auch mit Tastenschlag konfigurieren, aber eben nicht alle. Und die Feineinstellungen bleiben etwas eingeschränkt.

1. Der "Beschleunigungsfaktor" ist (zumindest auf meinem Monitor) völlig sinnlos. "1x" funktioniert einigermaßen, aber für meinen Geschmack eben nicht gut genug. "2x" ist hingegen schon viiiiiel zu schnell. "3x" habe ich gar nicht erst ausprobiert.

2. Das Daumenrad kann man bei der MXR nicht mit einem Tastenschlag belegen. Nur dessen Klick-Funktion. Mit SteerMouse habe ich es so belegt, dass ich damit seitenweise auf und ab scrollen kann. Geht nicht mit lcc. @@

3. Die Klick-Funktion des "Präzisionstastenrad MicroGear" kann man nicht umkonfigurieren (ausgegraut), weil es zur Umschaltung zwischen Freilauf und Gerastert dient.

4. Das horizontale Scrolling ist trotz Einstellung "Groß" viiiiel zu langsam. Wenn ich ein großes Bild damit horizontal scrollen will (z. B. im Browserfenster, ist es schneckenlahm.

Die Einstellmöglichkeiten, speziell was die Geschwindigkeit/Beschleunigung angeht, ist mit SteerMouse doch deutlich besser, weshalb ich dabei bleiben werde. Aber auf jeden Fall vielen Dank, dass ihr mich in der Sache korrigiert habt! Zumindest teilweise habe ich dem lcc Unrecht getan, was ich nächste Woche richtig stellen werde.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen