Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz: Apple-interne Umfrage zu Home-Office +++ Apple Watch von 2014 als Keramik-Version

Eine ziemlich kleine, aber dennoch recht laute Gruppe bei Apple schafft es derzeit, Apple in Diskussionen zu verwickeln, ob die Vorgaben bezüglich Arbeit vor Ort nicht viel zu starr sind. Wie Apple gerade erst noch einmal bestätigte, werde man ab September von allen Mitarbeitern drei oder mehr Tage pro Woche in den Büros verlangen. Nur durch direkte Begegnungen und Kontakte sei langfristig gesehen kreative Arbeit möglich, so Apples Überzeugung. Die "Home Office Advocats", besagte knapp 2000 Teilnehmer starke Gruppe, will dies aber nicht hinnehmen und fordert mehr Flexibilität.

Als weiterer Beleg, dass Apple angeblich gegen den Willen der Angestellten handelt, wird eine interne Umfrage angeführt. 90 Prozent zeigen sich demnach unzufrieden mit Regelungen, die ein festes Zeitkontingent vor Ort vorschreiben – und 60 Prozent befürchten, dass Kollegen deswegen das Unternehmen verlassen. Allerdings: Durchgeführt wurde die Meinungserhebung in eben jener Slack-Gruppe, welche durch Forderungen nach voller Flexibilität hervortrat. Repräsentativ sind die Daten keinesfalls und belegen lediglich, dass die Heimarbeit-Advocaten auch tatsächlich für mehr Heimarbeit sind.


Apple Watch von 2014 mit Keramik-Gehäuse – als Prototyp
Wer die Luxusvariante "Edition" der ersten Apple Watch erwerben wollte, musste dafür tief in die Tasche greifen. Für fünfstellige Summen gab es ein Goldgehäuse und eine Watch-Generation, welche schon zwei Jahre nach dem letzten Verkaufstag keine Software-Updates mehr erhielt. Recht schnell verabschiedete sich Apple aber von der Gold-Edition – und verwendete den Produktnamen später für eine wesentlich günstigere Variante aus Keramik. Wie jetzt bekannt wurde, hatte Apple allerdings schon für die erste Generation mit Keramik-Gehäusen experimentiert. Ein Prototyp aus dem Jahr 2014 zeigt besagte Ausführung, welche allerdings 2015 dann nicht auf den Markt kam.


Unbekannt bleibt allerdings, ob Apple die Pläne änderte oder ob schlicht schon zwei Jahre vor der ersten Keramik-Version Vorbereitungen auf zukünftige Watch-Serien getroffen wurden. Die Beschriftung mit "Lorem Ipsum"-Platzhalter birgt zumindest keine weiteren Hinweise auf konkrete Produktpläne. Momentan gibt es übrigens keine Apple Watch Edition, zusammen mit der "Series 6" hatte Apple zwar im vergangenen Herbst eine SE-Modellreihe präsentiert, die teurere "Edition" hingegen aus dem Sortiment genommen.

Kommentare

Embrace05.07.21 17:35
Finde die 3 Tage Regelung durchaus fair. Aus eigener Erfahrung kann ich auch bestätigen, dass durch Austausch vor Ort gute Ideen entstehen, die man nicht durch Onlinemeetings ersetzen kann. Davon lebt Apple.
+2
MrWombat
MrWombat05.07.21 17:48
Einige amerikanische Firmen werden das 2-3-2-3 Model anwenden.

2 Tage im Büro > 3 Tage homeoffice, Wochenende > 2 Tage homeoffice > 3 Tage Büro > Wochenende > 2 Tage Büro

Somit würde automatisch bei den homeoffice Tagen eine Gleichberechtigung mit allen entstehen.

Überschneidungen mit Kollegen wird aber dann schwierig.
0
chill
chill05.07.21 18:35
Du glaubst das es in den US of A immer ein freies Wochenende gibt? Puzig 😂
MrWombat
Einige amerikanische Firmen werden das 2-3-2-3 Model anwenden.

2 Tage im Büro > 3 Tage homeoffice, Wochenende > 2 Tage homeoffice > 3 Tage Büro > Wochenende > 2 Tage Büro

Somit würde automatisch bei den homeoffice Tagen eine Gleichberechtigung mit allen entstehen.

Überschneidungen mit Kollegen wird aber dann schwierig.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
+2
MrWombat
MrWombat05.07.21 18:49
Wochenende gibt’s schon - nur arbeiten da viele Amis weiter 😂

Arbeite viel mit Amis, für die ist Erreichbarkeit selbst am Abend oder Wochenende selbstverständlich.

Beeindruck sind sie, das wir mit den Kollegen zusammen Mittagessen gehen und nicht allein am Platz neben dem arbeiten essen
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.