Kabel verschwunden: Apples Tastaturen und Mäuse gibts nur noch drahtlos

Kabelloses Zubehör weist viele Vorteile auf: Höhere Mobilität und weniger Kabelsalat sind nur zwei davon. An fest installierten Rechnern relativieren sich die meisten Pluspunkte aber, sodass viele Nutzer dort doch auf kabelgebundene Mäuse und Tastaturen setzen, die auch ohne Akku oder Batterie funktionieren. Apple-Kunden haben aber künftig nicht mehr die Wahl, wenn sie sich auf Apples Produktportfolio beschränken.

Mighty Mouse und Apple Keyboard sind passé
Denn Cupertino hat die letzten verdrahteten Eingabegeräte endgültig aus dem Angebot genommen. Weder die Mighty Mouse noch das Apple Keyboard sind noch im Online Store zu finden und ebenso sind sie bei der Konfiguration während des Mac-Kaufs nicht mehr auszuwählen. Damit verbleiben dem Apple-affinen Kunden nur noch Bluetooth-Lösungen: die Magic Mouse 2, sowie das Magic Keyboard oder das Magic Keyboard mit Ziffernblock.


Letzteres stellte Apple erst zur WWDC 2017 vor knapp einem Monat vor. Zuvor gehörte die Tatsache, dass es keine Bluetooth-Tastatur im vollen Layout inklusive Ziffernblock gibt, zu den Hauptkritikpunkten an Apples Tastaturen. Dass mit der Beseitigung dieses Missstands nun aber die kabelgebundene Alternative verloren geht, dürfte ebenso bei dem einen oder anderen für Missmut sorgen.

Kabel sind nicht Teil von Apples Zukunft
Dabei hatten die letzten kabelgebundenen Eingabegeräte eine sehr lange Lebenszeit. Das Apple Keyboard mit Ziffernblock hat eine zehnjährige Geschichte seit der Einführung im August 2007 hinter sich. Die Mighty Mouse hatte ihr Debut sogar noch früher, nämlich im August 2005. Apples Abneigung gegen Kabel - man sehe sich nur die bis ins Äußerste getriebene Kabelfreiheit der AirPods an - macht eine Neuauflage von kabelgebundenem Zubehör auch höchst unwahrscheinlich. Der bereits bekannte nächste Schritt in diesem Bereich ist die Ergänzung eines (kabellosen) Magic Keyboard in spacegrauer Ausführung im Rahmen des für Ende des Jahres angekündigten iMac Pro.


Lösungen für Kabelfreunde
Wer sich auch künftig nicht um Akkustände Gedanken machen will, hat fortan noch zwei Möglichkeiten: Entweder den Kauf einer Maus, bzw. Tastatur bei einem anderen Anbieter oder die Verwendung eines Lightning-Kabels. Um den verbauten Akku zu laden, liegt dem Magic Keyboard nämlich dieses Kabel zur Stromversorgung direkt vom Computer bei. Im Falle der Magic Mouse 2 ist dies nur scheinbar möglich: Die suboptimale Positionierung der Lightning-Buchse auf der Unterseite der Maus macht gleichzeitiges Anschließen und Verwenden leider unmöglich. Selbst wenn man durch eine gewagte Tischkonstruktion mit Loch fürs Kabel arbeiten wollte, scheitert man daran, dass sich die angeschlossene Maus sofort abschaltet.

Weiterführende Links:

Kommentare

uLtRaFoX!
uLtRaFoX!28.06.17 15:08
Somit fehlt der USB-Hub in der Tastatur nun ebenfalls... Eindeutig ein Rückschritt und für mich ein No-Go. Schnell mal gucken, woher ich noch eine mit Kabel bekomme....
+11
lik™
lik™28.06.17 15:16
@ultrafox: Agreed.
\m/
0
1966hf
1966hf28.06.17 15:20
uLtRaFoX!
Somit fehlt der USB-Hub in der Tastatur nun ebenfalls... Eindeutig ein Rückschritt und für mich ein No-Go. Schnell mal gucken, woher ich noch eine mit Kabel bekomme....

Wenn du keine findest, verkaufe ich dir gerne meine, liegt eh nur rum...
Hatte sie im letzten Jahr mit dem iMac geordert, mittlerweile ist sie mir einfach zu groß.
Der USB Hub wurde wohl sowieso auf USB 2.0 belassen, zumindest ist er verdammt langsam.
Außerdem nutze ich einen Hub mit eigener Stromzufuhr...
+3
elPadron28.06.17 15:20
oi, ja... ich hol mir auch noch ein-zwei keyboards.
dieser blutzahn ist dreck... verliere dauernd die verbindung zur maus,
und ich glaube nicht, dass die tastatur dann im superuser mode
auch noch funktioniert...
-3
AppleUser2013
AppleUser201328.06.17 15:23
Schade... Hatte auch schon die verschiedensten Probleme mit Bluetooth (Magic Mouse,Trackpad und Keyboard)... Meine Uralt Mighty Mouse funktioniert bis heute einwandfrei...
Auch finde ich das Numpad beim Kabelkeyboard sehr praktisch...
+2
jensche28.06.17 15:27
zu teuer, kein backlit.
0
athlonet28.06.17 15:28
AppleUser2013
Auch finde ich das Numpad beim Kabelkeyboard sehr praktisch...
Genau das gibt's bei der drahtlosen Tastatur ja jetzt auch
+2
elPadron28.06.17 15:29
die drahtlose kostet zudem 3x soviel wie die normale tastatur. natürlich ist da die marge auch 3x so hoch, wahrscheinlich sogar höher. diese ist in zukunft bei tastaturkäufen für apple garantiert. so einfach ist das.
und ja...
dann bei jedem mac für den einkauf nochmals 100€ mehr einrechnen, danke.
+1
jlattke28.06.17 15:41
Ich könnte mich über diesen Schwachsinn totlachen. Hier sind die Tastaturen alle Jubeljahre mal Kabellos: genau dann wenn die Maus das Kabel benötigt damit sie geladen werden kann. Anschließend liegt es rum – bis zu dem Moment wo die Tastaturgeladen werden muss. Dann wird es eingesteckt und bleibt da, bis die Maus schreit …

Zuhause finde ich die kleine Tastatur wirklich klasse. Aber auf der Arbeit die große mit Numblock auch auf Bluetooth zu "zwingen" ist irgendwie nur überflüssig. Aber wichtiger als mit BT oder Kabel ist die Frage ob mit NumBlock oder nur noch klein. Deshalb bin ich froh, dass es diesen noch gibt.
+2
deus-ex28.06.17 15:44
Die Mighty Mouse war sowie so kacke. Verdreckte sau schnell und konnte nie ordentlich gereinigt werden.

Und beim Keyboard kann man ja mit dem Ladekabel zum Wired-Keyboard machen.
0
cschroec28.06.17 15:48
Wer will meine Kabeltastatur, ca. 1 Jahr alt, wenig genutzt. Nur 80 Euro
-4
nane
nane28.06.17 15:59
Ich freu mich schon auf die grosse BT Tastatur. Ich warte auf die dunkle, "graue" Ausführung *freu* Der Preis... der treibt mir etwas die Tränen in die Augen. Und eine Beleuchtung, das wärs gewesen. Vielleicht kommt das ja bei der 2. Auflage?
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
Legoman
Legoman28.06.17 16:08
Jegliche Bereiche mit sensiblen Anforderungen an IT-Sicherheit müssen somit ab sofort auf neue Eingabegeräte von Apple verzichten. Grandios!
+9
PythagorasTraining
PythagorasTraining28.06.17 16:09
OT

elPadron

Superuser Mode ... ?

Wie kommt man noch mal in den? Ich wusste es mal, hab es dann aber irgendwie verlegt...
0
Bilbo
Bilbo28.06.17 16:11
Schade, keine schwarzen Tasten und ohne Beleuchtung ...
Bodo is back on MTN!
0
Paradox2
Paradox228.06.17 16:15
Habe gerade noch 10 Mighty Mäuse zur Reserve bestellt
+1
Lefteous28.06.17 16:21
Den Ziffernblock finde ich gar nicht wichtig. Viel entscheidender sind die gescheiten Richtungstasten bei der breiten Tastatur. Den Ziffernblock könnte man auch weghauen. Für mich als Linkshänder stört er aber auch nicht

Ich lege mir aber trotzdem noch mal ein paar Kabel-Tastaturen auf Lager, weil ich nicht sicher bin, ob ich mit den Magic-Tastaturen klar komme.
0
MacRudi
MacRudi28.06.17 16:22
Gibt es eine andere Maus, die die Mighty adäquat ersetzen kann? Ich meine mit Scroll-Möglichkeit nach links und rechts? Habe hier mehrere Mightys mit defektem Scrollkügelchen. Die Lagerungen der Achsen, die die Bewegung des Kügelchens abtasten, sind einfach unterdimensioniert und damit bei häufigem Gebrauch nach einem Jahr durchgescheuert. Geöffnet sind alle Mightys allein zum Säubern des Kügelchens eh schon. Gibt es die Abtastmechanik eventuell schon als Ersatzteil für 5 Euro?

Das wäre Umweltschonung, Apple! Einen 10er-Pack bitte!
Entdecke die Möglichkeiten
+2
AppleUser2013
AppleUser201328.06.17 16:36
Für mich hat das Kabel halt auch den Vorteil, keine Akkus zu brauchen...

Alleine jetzt schon habe ich zig Apple Akku Batterien... alles doppelt, damit die Akkus wieder voll sind und sie gegen die leeren austauschen kann... 4 Akkus für 2 Trackpad 4 Akkus für 2 mal Magic Mouse.. 3 Akkus Apple Bt Tastatur ... also habe ich insgesamt mittlerweile 22 Akku Batterien rumfliegen nur um diesen ganzen BT Mist ohne Ausfall am laufen zu halten...

Ihr mögt ja Kabelgebundene Eingabehardware für veraltet und nicht hip halten, aber es wird kein Akku benötigt...

Leider habe ich auch BT Probleme... Die Magic Mouse klinkt sich gerne aus, ruckelt vor sich hin... auch das ab und anmelden nützt nichts... Irgendwie gibts bei mir wohl Interferenzen mit den 5g Wlan... Wenn ich das Wlan abschalte gehts halbwegs... aber das ist ja wohl auch nicht der Sinn der Sache...

Wiegesagt ich finde es schade, daß Apple nun auch die kabelgebundene Tastatur abschafft... Ich fand den USB Hub sehr praktisch....

Aber macht nichts... Es gibt genug andere Anbieter, die diese Möglichkeiten immer noch bieten...

Das Design ist aber einzigartig bei Apple
+6
Lefteous28.06.17 16:41
MacRudi
Gibt es eine andere Maus, die die Mighty adäquat ersetzen kann? Ich meine mit Scroll-Möglichkeit nach links und rechts?
Naja Mäuse mir 4 Wegen gibt es zur Genüge:
0
nova.b28.06.17 16:54
Also hier ist seit 8.Juni die große Bluetooth-Tastatur mit Nummernblock in Verwendung. Der Zahlenblock ist unverzichtbar bei AutoCAD, Excel und allem, was mit Zahlen zu tun hat.

Da die Tastatur auch mit Kabelverbindung zum Mac funktioniert (im Gegensatz zur Mouse), mach ich mir da keine großen Sorgen bei Abstürzen etc. mehr. Aber für die Maus hab ich immer noch eine alte Kabelgebundene für solche Notfälle rumliegen.

Die Tastatur selbst finde ich nochmal deutlich besser, als die Kabeltastatur, was Druckpunkt, Ansprechverhalten, Tasten und Präzision angeht. Da meine Kabeltastatur total abgerockt aussieht, war der Zeitpunkt für eine Neue günstig, der Preis eher nicht;-).

Die beiden USB 1.1 Anschlüsse hab ich tatsächlich auch kaum noch in Verwendung, mangels stromlosen Geräten und wegen der Geschwindigkeit, den Verlust kann ich deshalb verschmerzen.
+1
MacRudi
MacRudi28.06.17 16:59
Die Freiheit ohne Kabel mag ja toll sein, aber mir ist die Magic wesentlich zu flach mit scharfer Kante. Verbindungsverluste. Da lobe ich mir die Mighty: leichter und besser in der Hand liegend. Wenn nur nicht die verkorkste Scrollkügelchen-Mechanik wäre. Danke für den Link. bei den über 200 Mäusen ist aber keine mit Kügelchen. Ich vermute, dass das Nach-links-und-rechts-Scrollen über Druck gegen das Rädchen funktionieren soll? N Kügelchen wäre mir lieber, aber nicht gleich so eine Bowlingkugel eines Trackballs.

Es gibt dort doch eine einzige Maus mit Scrollball: die Apple Mighty
Entdecke die Möglichkeiten
0
pp8128.06.17 17:00
Jedes Kabel weniger ist ein Gewinn. Klar… Batterien sind auch lästig und das Sicherheitsthema ist nicht zu unterschätzen. Von der Handhabung her möchte ich auch keinen Fall auf kabellose Eingabegeräte verzichten. Überlege mir eher, wie ich die anderen Kabel noch los werde.
-3
joschbah
joschbah28.06.17 17:14
Apple hat einen an der Klatsche!
Meine Probleme möchte ich haben!
+2
macparc
macparc28.06.17 17:33
Ich bin im EDU-Bereich tätig, wo wir diverse Mac-Räume mit iMacs betreiben, aktuell sind unsere USB-Tastaturen und -Mäuse mittels Stahlseil gesichert.

Das wird künftig lustig, wenn die Tastaturen gestohlen, vertauscht oder ohne Strom (wg. leeren Akkus) sind; von neuen Sicherheitsproblemen mal ganz abgesehen - kompletter Schwachsinn!
+10
Kissi
Kissi28.06.17 17:44
Wie kann ich dann einen NVRAM zurücksetzen bei einem iMac oder Mac mini?
War der Meinung das das mit BT Tastaur nicht geht
Mac mini 2,3 GHz (2011) i5 8GB ram • OS X 10.11.x • Alu 23 Zoll Cinema Display 2007 / iPad 2017 32GB WiFI / iPhone 6s
+2
TriviumX
TriviumX28.06.17 17:50
Laut einer Apple Info schulung die ich mitgemacht hatte, wird es die "graue" NICHT einzeln zu kaufen geben.
nane
Ich freu mich schon auf die grosse BT Tastatur. Ich warte auf die dunkle, "graue" Ausführung *freu* Der Preis... der treibt mir etwas die Tränen in die Augen. Und eine Beleuchtung, das wärs gewesen. Vielleicht kommt das ja bei der 2. Auflage?
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining28.06.17 18:19
Na ja, dann stellt man sich halt den iMac Pro noch dazu. Bestimmt tränen, dann die Augen noch mehr wegen des Preises...
0
Oliver Ramroth
Oliver Ramroth28.06.17 18:21
Habe gerade noch 120 bestellt... sicher ist sicher
+1
sNoWbOyY
sNoWbOyY28.06.17 18:24
1966hf
Wenn du keine findest, verkaufe ich dir gerne meine, liegt eh nur rum...
Hatte sie im letzten Jahr mit dem iMac geordert, mittlerweile ist sie mir einfach zu groß.
Der USB Hub wurde wohl sowieso auf USB 2.0 belassen, zumindest ist er verdammt langsam.
Außerdem nutze ich einen Hub mit eigener Stromzufuhr...

Für wie viel würdest du die denn verkaufen? Hätte auch Interesse daran
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen