Japanisches Unternehmen demonstriert stereoskopisches 3D für iPad

Das Unternehmen NewSight hat auf der DisplayExpo in Japan eine Hardware-basierte 3D-Lösung für das iPad vorgestellt. Zentrale Rolle spielt dabei eine stereoskopische Folie, die über das Multitouch-Display des iPad-Display gelegt wird. Dadurch lässt sich der 3D-Effekt ohne Zusatzmittel betrachten, wobei die Multitouch-Bedienung weiterhin möglich ist. Um den 3D-Effekt zu erzeugen, sind aber auch auf Seiten der Software einige Anpassungen notwendig, da aufgrund der Stereoskopie nicht jeder Pixel aus jedem Blickwinkel zu sehen ist. NewSight entwickelt daher parallel dazu eine App, mit der sich 3D-Bilder- und -Filme optimiert wiedergeben lassen und so der 3D-Effekt sichtbar wird. Wann und zu welchem Preis die 3D-Folie für Apples iPad veröffentlichen wird, ist nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Kommentare

b4iT14.04.11 09:58
Wird dann aber auch erst mit einem Retina Dispaly interessant.
am iPhone 4 ....
0
eiPätt14.04.11 10:03
3D ohne Brille überzeugt mich bisher nicht. Auch nicht am Nintendo 3Ds.
0
Rotweinaura14.04.11 10:07
Da gefällt mir diese Lösung mehr.
0
halebopp
halebopp14.04.11 10:19
Bei kleinen Flächen funktioniert das ja ganz gut (Fuji 3D Kamera Display) - aber bei größeren? Da haben sich schon einige die Zähne dran ausgebissen. Man darf gespannt sein.

Rotweinaura:
Der Link zeigt eine interessante Herangehensweise an das 3D Thema -
das kann aber so nur mit computergenerierten 3D Modellen funktionieren - 3D Fotos oder Filme funktionieren so sicher nicht. Und nach dem bisherigen Kenntnisstand wird das auch ohne Lentikularfolien nicht gehen.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
b4iT14.04.11 10:43
Rotweinaura:
...und es benötigt Rechenleistung und gibt Probleme bei mehreren Betrachtern bzw. funktioniert dann nicht mehr.
Hätte aber auch den Vorteil, dass es sehr scharf ist und keine höhere Auflösung braucht!
0
randfee214.04.11 10:59
die Folie muss man aber echt VERDAMMT GENAU aufkleben, damit das auch über das ganze Screen klappt... bezweifel, dass man das von Hand machen kann
0
halebopp
halebopp14.04.11 11:03
randfee2:
zustimm - und wenn das warm wird - man wird's halt sehen.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
Rotweinaura14.04.11 11:44
Der Punkt ist doch, daß selbst Nintendo bei dem 3ds mit Gesundheitswarnungen um sich wirft. Hinzu kommt, daß nicht alle Menschen diese zwei Bilder im Gehirn richtig zusammengesetzt bekommen.(oder Kopfschmerzen, etc sich einhandeln). Zu den beiden Gruppen gehöre ich nicht - aber trotzdem habe ich ein unschönes Gefühl (gesundheitliche Bedenken) wenn ich vor so einem Bildschirm sitze. Deswegen finde ich so eine Lösung - zugegeben kein 3D-Filmbild (kann ich aber für meinen Part mit leben)- für mich persönlich interessanter.

@b4it
Alle 3D-Schirme ohne Brille funktionieren mit mehreren Betrachtern nicht.
0
b4iT14.04.11 13:15
Es ist halt vom Blickwinkel abhängig, aber das System mit der Kamera muss sich dann ein Gesicht aussuchen
0
korg71
korg7114.04.11 13:20
Am Nintendo 3DS ist es ein Gefühl, als würde man stark schielen... kann ja auch nicht sein...
Gib mir dein Geld!
0
Stefab
Stefab16.04.11 13:20
Super, endlich mal was wieder was echt interessantes!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.