Google präsentiert neues Videoformat WebM

Google konnte heute auf der Google I/O Conference in San Francisco einige Neuerungen präsentieren. Am bedeutendsten ist aber wohl das neue Videoformat WebM. Es handelt sich dabei um eine OpenSource-Lösung, die ohne Lizenzgebühren eingesetzt werden kann. Die Technologie basiert auf V8, einem Format von On2 Technologies, die Anfang des Jahres von Google übernommen wurden. Chrome, Firefox und Opera sollen WebM unterstützen, ob Apple Safari ebenfalls entsprechend anpasst, ist derzeit noch nicht bekannt. Apples bevorzugtes Format H.264 bekommt durch WebM ernsthafte Konkurrenz, da Google über ausreichend Marktmacht verfügt, um WebM im großen Maße zu verbreiten.

Eine weitere Neuerung betrifft die Zusammenarbeit mit Intel. Geplant ist es, Android auch für TV-Systeme und andere Unterhaltungselektronik umzusetzen. Benutzern soll die Möglichkeit eröffnet werden, nicht nur TV-Inhalte betrachten, sondern auch interagieren und sich mit anderen Benutzern austauschen zu können. Sowohl beim neuen Videoformat als auch Android für TV-Systeme geht Google in Konkurrenz zu Apple. Das Apple TV bezeichnete Steve Jobs zwar als "Hobby", sodass Apple eher nicht mit Sorge auf Googles Vorstoß blickt, bei WebM hingegen sieht es wohl anders aus.

Weiterführende Links:

Kommentare

poskopiati
poskopiati19.05.10 19:41
Konkurrenz belebt das Geschäft. Immer ran damit, wenn's gut gelungen ist.

Mögen die Spiele beginnen...
0
ts-e
ts-e19.05.10 19:49
Vor Google habe ich langsam richtig Angst. Was die alles machen und mitmischen wollen.
Fehlt nur noch, das sie den Präsidenten stellen wollen.
Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran. Robert Capa
0
jensche19.05.10 19:53
hehe... Royalty Free für Alle. Ausser für den der ne klage macht.
and is licensing them to the public under a royalty-free grant -- but the grant doesn't apply to anyone who files a patent suit against VP8
0
awdesign
awdesign19.05.10 20:03
Ich finds gut! Damit Apple auch mal was "Druck" bekommt. Kann nur gut für den Knden sein.
0
r.breiner
r.breiner19.05.10 20:08
Na wenn's funktioniert, nicht alles zum Absturz bringt und meinen iMac nicht überfordert....?
Immer her damit!
0
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam19.05.10 20:17
Alles was nicht von jeder Settop-Box, iPods etc. abgespielt werden kann, wird es sehr schwer haben.

Grundsätzlich ist ein offenes Format welches von einem der Big Player gedeckt wird, aber sehr zu begrüßen.
0
forest66619.05.10 20:17
Inwiefern bekommt Apple dadurch Konkurrenz? Sie müssten doch hauptsächlich ihre Produkte anpassen, aber sie bekommen doch keine Lizenzgebühren für H.264.

Forest.
0
ilovengage
ilovengage19.05.10 20:23
Dr. Seltsam:
Genau, ein offenes Format von einem der Großen hat den Vorteil der Offenheit und die Möglichkeit, sich durchzusetzen (was Theora wohl leider nicht wirklich schaffen wird )
0
Mr. Krabs
Mr. Krabs19.05.10 20:28
Youtube codiert doch immer noch in Richtung h.264. Denke nicht dass sich da was dran ändern wird...
Deux Strudel!
0
roca8419.05.10 20:28
Danke Google!
0
Aronnax19.05.10 20:31

Nebenbei:
Flash wird es unterstützen und
auch der IE 9
http://blog.reybango.com/2010/05/19/internet-explorer-9-will-support-the-open-source-vp8-video-codec/

fehlt nur noch einer
0
Aronnax19.05.10 20:32
Youtube codiert doch immer noch in Richtung h.264. Denke nicht dass sich da was dran ändern wird...

http://hacks.mozilla.org/2010/05/firefox-youtube-and-webm/

4. Every video on YouTube will be transcoded into WebM. They have about 1.2 million videos available today and will be working through their back catalog over time. But they have committed to supporting everything.
0
ts
ts19.05.10 20:50
Sehr guter Zug von Google. Ich hoffe, dass sich langfristig eine freie und offene Lösung durchsetzt.
0
barbengo19.05.10 20:55
Alle, die etwas Technik-Orientierter sind, sollten sich mal die Analyse von VP8 hier durchlesen.

Da hat Google noch viel Arbeit vor sich, um an h.264 ranzukommen. Und dann sind a noch die Patente.
0
Mr. Krabs
Mr. Krabs19.05.10 20:59
Aronnax:
Danke
Deux Strudel!
0
re:com19.05.10 21:05
ts-e

und vor Apple nicht?
0
nowMAC19.05.10 21:47
hmm, wo ist eig. mircosoft? irgendwie schade, dass es da nix mehr gibt wo man sich drüber auslassen kann hoffe die hauen demnächst mal einen rauß
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
0
Ritschwumm19.05.10 21:53
yeah ! Weg mit der Jobs Diktatur
0
dreyfus19.05.10 21:55

Naja, Konkurrenz ist das eher nicht. Erstens ist Apple bei den unzähligen H.264 Patenten gerade einmal mit einem Einzigen vertreten. Apple zahlt also wohl für die Verwendung von H.264 selbst mehr, als sie daran verdienen. MS hat mehr Patente, die in H.264 verwendet werden (über 20 glaube ich) und legt nach eigener Aussage auch noch dabei drauf.

Selbstverständlich kann Google ein Format "pushen". Viele Experten sehen aber sehr wohl Patentrisiken, der Decoder ist H.264 wohl klar hinterher und eine bessere Qualität im Vergleich mit den besseren H.264 Profilen muss erst einmal bewiesen werden. Und letztlich muss sich erst einmal zeigen, wie es mit der Performance auf mobilen Geräten aussieht (bzw. wann entsprechende Hardware Unterstützung verbreitet sein wird). Da mag sich langfristig etwas tun, von heute auf morgen sicher nicht...
0
.YuSuf.
.YuSuf.19.05.10 21:56
Ich mag google nicht, aber es ist echt gut, dass Apple sich nicht auf ihren Innovationen ausruhen kann. Dadurch muss sich Apple immer was neues einfallen lassen.
Denn eine (mit Vorsicht ausgedrückt) Monopolstellung von Apple wäre auf jeden Fall nicht gut, so wie bei anderen Unternehmen.
0
dreyfus19.05.10 22:11
.YuSuf:

Was hat denn das mit "Monopolstellung" zu tun. Schau' dir einmal die Liste der Firmen an, die bei H.264 beteiligt sind... Apple ist da unter "ferner liefen".

Apple macht mehr als 80% des Umsatzes mit mobilen Geräten und unterstützt daher einen Codec, der auf mobilen Endgeräten Sinn macht. Wären Decoder-Chips für webm preiswerter (oder überhaupt verfügbar) und die Qualität gegeben, würden die sicher auch gerne sparen.
0
Aronnax19.05.10 22:12
hmm, wo ist eig. mircosoft? irgendwie schade, dass es da nix mehr gibt wo man sich drüber auslassen kann hoffe die hauen demnächst mal einen rauß

MS dachte sich wohl, den Job des Fieslings füllt gerade Apple so hervorragend aus, da überlassen sie denen einfach noch einige Zeit exklusiv das Feld
0
ALUser19.05.10 22:17
Ach armer Uhlhorn...
0
ALUser19.05.10 22:17
Wie war das noch mit den dämlichen Codecs?
0
ALUser19.05.10 22:19
I don´t like google, aber in mancher Hinsicht sind sie echt interessant...

Aber keine Angst die mpegla wird schon ein gutes Klagepaket zusammen haben, um solche dummen Video Codecs zu kippen
0
7samurai19.05.10 22:25
FlashPlayer will suport VP8
http://blogs.adobe.com/flashplatform/2010/05/adobe_support_for_vp8.html

Also haben wir:
FireFox
Chrome
Opera
IE9

& als Fallback FlashPlayer

wie hiess noch einmal der H.2 nochwas codec?
0
R3bell19.05.10 23:01
vielfalt tut gut
0
Aronnax19.05.10 23:02
Aber keine Angst die mpegla wird schon ein gutes Klagepaket zusammen haben, um solche dummen Video Codecs zu kippen

Hätte Google Angst davor, wäre WebM sicher nicht herausgekommen. Haben ja selber Patente (gekauft) und schau dir mal die Partnerliste an
Kommen sie mit einer Klage, kommt postwendend die Gegenklage und alles endet maximal im Vergleich, bei dem sie die Google-Kaffeekasse ein wenig in Anspruch nehmen müssen.

Ist jetzt nur noch interessant, wie Apple darauf regieren wird. An sich kann Apple den Neuen, dominierenden HTML5-Videostandard nur noch verlangsamen, aber nicht mehr aufhalten
0
dreyfus19.05.10 23:10
Aronnax:

Na ja, "dominierender HTML5 Videostandard" ist wohl eher Wunschdenken. Bis jetzt gibt es (soweit ich weiss) kein einziges mobiles Gerät mit VP8/webm Hardwaredecoder (und alle Geräte die 2010 herauskommen sind mehr oder weniger fertig konzipiert) und hauptsächlich auf mobilen Geräten wird HTML5 dringlich benötigt. webm muss von der CPU dekodiert werden und der Decoder ist (bis jetzt) ineffizienter als H.264. Das heisst: Höherer Stromverbrauch bei gleicher Qualität. Da dominiert erstmal gar nix.
0
barbengo19.05.10 23:12
Wieso ist VP8 dominierend? Es gibt zur Zeit kein einziges mobiles Gerät mit einer Hardware-Unterstützung von VP8. Und wieso soll Apple was verlangsamen? Häh? Apple setzt h.264 ein, weil es ihn schon gibt und er sehr gute Resultate liefert. Und weil es Chips mit Hardwareunterstützung für mobile Geräte gibt.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.