DOOM kostenlos auf iOS: Bethesda sucht Nutzer, die per Stream spielen wollen

Der Spiele-Verleger Bethesda hat eine Test-Aktion ins Leben gerufen, bei der iOS-Nutzer die 2016er-Auflage des First-Person-Shooters Doom auf ihrem Gerät spielen sollen. Möglich sei dies über die unternehmenseigene Streaming-Technologie Orion, die das Unternehmen nun auf der Spielemesse E3 zeigte. Die Teilnahme an der Beta-Test-Lotterie ist genauso kostenlos wie der Test selbst. Allerdings setzt sie eine Gratis-Registrierung bei der konzerneigenen Plattform Slayers Club voraus. Doom kostet regulär 19,99 Euro.


Streaming um 20 Prozent schneller
Die neue Streamingtechnologie Orion wendet sich an Spieleprogrammierer und soll die bestehende Streaming-Anbindung – etwa über Google Stadia – optimieren. Bethesda spricht von 20 Prozent niedrigerer Latenz pro Bild und 40 Prozent weniger Bandbreite, die der Gaming-Stream bei gleichbleibender Qualität verbraucht. Damit soll man die aktuelle Doom-Version in 4K mit 60 Fps (frames per second/ Bilder pro Sekunde) spielen können.

Doom kam 2016 für Windows heraus und soll in Zukunft auch auf iOS laufen – allerdings nur per Stream


Doom 2016 mit Geräten ab iOS 11
Der Test funktioniert mit iPhones und iPads ab iOS 11. Spannend ist dabei, dass der Hersteller den Betabetrieb zunächst für iOS und später erst für Android und PC öffnet. Bethesda ist in der Mac-Gamerszene dafür bekannt, keine Portierungen für die Plattform mit dem angebissenen Apfel zuzulassen. Es kursierte eine Zeit lang gar das Gerücht, in der Chefetage des Vertriebs von Titeln wie Fall Out oder Elder Scrolls sitze ein ausgewiesener Mac-Gegner, der die Umsetzung aktiv verhindere.

Kommentare

RyanTedder
RyanTedder11.06.19 16:50
Klingt erstmal verlockend, aber weder das iphone noch das ipad sind für solche Spiele geeignet. Allerdings wäre das appleTV mit der neuen Controller Unterstützung schon interessant.
+1
DP_7012.06.19 12:10
Auf dem iPad kann man doch auch mit den Controllern spielen ab iOS 13. Denke das geht dann ebenfalls sehr gut.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen